Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
11
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Dezember 2002
...und der Traum eines jeden Blues-Gitarristen ! Stevie Ray versteht sich mit diesem Schallfeuerwerk bestens darauf den geneigten Hörer immer auf's Neue zu elektrisieren. Ob es, wie mit dem Opener, richtig in die Vollen geht, oder gleich darauf mit "Crossfire" Bluesgeschichte geschrieben wird - Stevie's unverwechselbar erdiger Ton lässt einen stets den Atem anhalten, in der Sorge man könnte auch nur ein Detail seines grandiosen Spiels überhören. Seine berühmte Ausdrucksstärke kann auch schon mal richtig unheimlich werden, wie z.B. in "Leave my girl alone", da man es sich nach jedem der bissigen Licks oder den Gesangseinlagen (Albert Collins sagte mal: "Eine Stimme, wie aus dem tiefsten Mississippi-Delta !") zweimal überlegt, etwas mit dem Mädchen eines Mannes anzufangen, der allein schon akustisch derart einzuschüchtern weiss.
Und: Ja, es ist wahr - Stevie misshandelt seine Gitarren ! Er reisst, würgt, schlägt & schleudert sie, doch sie danken es ihm mit einem singenden Klang, voll & brutal, dann wieder flüsternd & filigran. Dieser Facettenreichtum und seine extrem physische Spielweise, die sich der Künstler während seines (viel zu kurzen) Lebens angeeignet hat, lassen sich das ganze Album lang raushören. Allen anderen Perlen voran, vielleicht auf "Riviera Paradise", wo er mit dem famosen Reese Wynans (Keyboards) ein unvergleichlich stimmungsvolles Bild zaubert, einen Ort, so lebendig und spontan, wie jeder Takt seines Spiels. Hier geht Stevie für knapp neun Minuten unter die Haut, lässt Wellen schwappen, Vögel zwitschern und Palmenblätter in der Brise wehen - ähnlich seinem Vorbild J.Hendrix, doch technisch und rhythmisch ungemein versierter.
Möglicherweise ist es meine Liebe zum Instrument, die mich so ehrfürchtig vor diesem Silberling gefesselt hat (drei Stunden am Stück - beim ersten Mal !), vielleicht war es aber auch der Respekt vor einem Ausschnitt aus dem Leben eines Mannes, der sich für seine Gitarre aufgeopfert hat - denn mal ehrlich: Stevie hat nicht das Rad neu erfunden, keine technischen Experimente zu kreativem Neuland erklärt, nein, Stevie Ray Vaughan aus Texas hat Gitarre gespielt - mit Leib & Seele !
Und das hört man...
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
Diese Produktion dieser CD ist sehr gut.
Besser als die alte CD die ich schon seit ca. 20 Jahren habe.
Kann ich also wirklich empfehlen.
Alleine schon wegen Riviera Paradise ist diese CD eine
Kaufempfehlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2014
Eines der vier Studio Alben von SRV und meiner Ansicht nach das Schwächste. Glücklicherweise gibt es mittlerweile jede Menge Live DVDs und CDs, die allemal besser sind, da nicht alle Stücke auf dieserr CD echte Hits sind wie What, Couldn't stand the weather, Pride and Joy...Crossfire auf dieser CD mein Favorit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2014
Sehr erstaunlich, mit welcher Leichtigkeit er verschiedenste Riffe der Blues- und R&B Musik beherrschte.
Das Album ist keinen Moment langweilig und wenn er ins Spielen kommt, reißt es einen vom Hocker!!
Trotzdem bleibt mein Lieblingssong "Rude Mood" vom Texas Flood Album.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2014
Diese Aufnahmen erfolgten als SRV clean geworden war. Das tat ihm und der Musik nur gut. Als SACD richtig toller Sound. Must Have Album.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2011
Viertes und leider letztes Studioalbum von 1989 des viel zu früh verstorbenen Ausnahmegitarristen Stevie Ray Vaughan, auf dem er ein letztes Mal seine einsame Sonderklasse unter Beweis stellt. Ein Album wie aus einem Guß wo ein Highlight dem anderen folgt. Unglaublich grandiose Gitarrenarbeit deren Aussdrucksstärke seinesgleichen sucht. Gäbe es einen Gitarristen, der dem Teufel seine Seele überschrieb, dann wäre dies zweifellsohne Stevie Ray, denn nie zuvor hörte mann eine solch virtose Intensität in der Musik, die ihm nach nur vier Veröffentlichungen in den ewigen Blues-Olymp schossen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2015
Die SACD Aufnahmen klingen einfach deutlich besser als die früheren normalen Veröffentlichungen.
Und dieser leider inzwischen verstorbene Künstler hatte die Klasse eines Jimi Hendrix!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
Diese CD zeigt wieder mal sein meisterhaftes Spiel auf seiner Gitarre, wie es noch von keinem anderen gezeigt wird.
Einfach einzigartig .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2001
Sein letztes Studioalbum (vor seinem Tod 1990) ist m.E. auch das beste. Sein Spiel und die Qualität der Songs/Arrangements hat an Reife gewonnen. SRV versteht es auf diesem Album, wie kaum ein anderer Gitarrist, emotionales Spiel mit guter Spieltechnik und schönen Songs zu verbinden. Schon der erste Songs animierte mich zum mitswingen, es groovt und groovt und groovt und...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2006
die wirklichen Kracher wie Rude Mood, Pride & Joy etc. fehlen. Das ganze Album ist vom Sound her nicht mehr so "dreckig", wie es z.b. bei Texas Flood ist. Dafür glänzt das Album mit anderen Stärken u.a. "Riviera Paradise", "Wall Of Denial", The House Is A Rockin'".

Besonders gut gefallen mir die Bonus-Live-Tracks. 'Life Without You' mit 13 Minuten wirklich der Hammer!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,29 €
8,19 €
7,99 €
8,39 €