Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lange überfällige Wiederveröffentlichung
Was soll man sagen; diese Scheibe von Kim Wilde ist natürlich ein absoluter Klassiker,der nur wenig schwächer ist als ihr ganz grandioses Debut. "Select" war die zweite Platte von Kim Wilde, und für ganz viele Menschen die in den 80ern aufwuchsen ein ganz essentielles Werk. Und dass die Scheibe jahrelang überhaupt nicht auf CD lieferbar war (genau wie...
Veröffentlicht am 20. Juli 2010 von Jo84

versus
2 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen View from
Ich habe mit diesem Album Probleme, seit es raus kam. Ich bin gar kein Kim Wilde-fan; ich schätze nur ihre ersten drei Alben und " Select" ist quasie das sandwich. Das ganz schmeckt moralinsauer wie Gary Numan nach einer Geschlechtsumwandlung; vielleicht sollte der das komplett neu einsingen.
Wenn man Kim Wilde 81 und Catch as can kennt, paßt dieses alles...
Veröffentlicht am 13. Juli 2010 von Stefan Prediger


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lange überfällige Wiederveröffentlichung, 20. Juli 2010
Von 
Jo84 (Minden, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Select (Expanded+Remastered) (Audio CD)
Was soll man sagen; diese Scheibe von Kim Wilde ist natürlich ein absoluter Klassiker,der nur wenig schwächer ist als ihr ganz grandioses Debut. "Select" war die zweite Platte von Kim Wilde, und für ganz viele Menschen die in den 80ern aufwuchsen ein ganz essentielles Werk. Und dass die Scheibe jahrelang überhaupt nicht auf CD lieferbar war (genau wie das Debutalbum), war ein einziges Armutszeugnis für die Plattenfirma. Aber die Platte mag ich natürlich nicht nur, weil ich mit ihr aufgewachsen bin wie viele Andere, auch ganz objektiv betrachtet ist sie einfach ein zeitloses Werk, dem man zwar anhört, dass es aus den Achtigern stammen muß, das aber nicht veraltet klingt. Überhaupt ist der Klang für diese Veröffentlichung remastered, und normalerweise merke ich so etwas nicht einmal auf meiner durchschnittlichen Anlage- hier allerdings fiel es mir sofort auf, ungewöhnlich genug. Die fünf Bonusstücke sind ebenfalls der Hammer. Als Wichtigstes wäre da natürlich "Child Come Away" zu nennen, das eine relativ erfolgreiche Single war, aber nie auf einem offiziellen Studioalbum veröffentlicht wurde. "Just Another Guy" und "Bitter Is Better" sind zwei Stücke von der Klasse des "Kids in America"-Albums, dazu die Singleversion von "Cambodia", "Watching For Shapes" und ein 16-seitiges Booklet mit Texten und Coverfotos ihrer damaligen Veröffentlichungen. So müssen Re-Issues aussehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein hervorragendes New Wave Pop Album., 23. November 2010
Von 
Ingo Körber (Leipzig) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Select (Expanded+Remastered) (Audio CD)
Auf ihrem zweiten Studioalbum "Select" schloss Kim Wilde 1982 musikalisch wie auch vom kommerziellen Erfolg her nahtlos an das Debut aus dem Vorjahr an. Im Großen und Ganzen bot auch diese CD energiegeladene Uptemposongs, die Elemente aus New Wave und Synthipop umfassten, was aber keinesfalls einen musikalischen Stillstand oder gar Abklatsch des ersten Albums bedeutete.

"Select" bietet einerseits ausgefeiltere und weiterentwickelte Arrangements gegenüber dem Vorgänger, identifiziert sich andererseits aber auch jederzeit als typisch Kim Wilde. Bereits die zwei großen Welthits des Albums zeugen von dieser Mischung: Der Nummer-1-Hit "Cambodia" bietet mit raffinierten Synthisounds und wehmütigem Gesang Elektropop in Perfektion, während das bassbetonte, leicht düstere "View from a bridge" mit seinem flotten Beat ein Beispiel für treibenden New Wave allererster Güte darstellt.

Doch auch der Rest der Songpalette hält dieses Niveau. Von den fast schon hektischen und chaotischen Powernummern "Ego" und "Chaos at the airport" über das punklastige "Words fell down" und das schlagzeugbetonte, wuchtige "Can you come over" bis zum atmosphärisch sehr dichten, mit melodramatischen Anklängen ausgestatteten "Take me tonight, das ebenfalls ein erstklassiger Singlekandidat gewesen wäre. "Just a feeling" ist neben "Cambodia" der einzige etwas langsamer gehaltenere Song der CD und bietet eine Melodie voller Melancholik und Tiefgang, ohne aber balladeske Anzeichen aufzuweisen. Wie schon auf der Debut-LP gibt es allerdings auch auf "Select" mit "Action City" einen Lückenfüller, der wenig von der Energie, Melodik und Kraft des Restes der CD ausstrahlt.

Insgesamt spiegelt "Select" auf herausragende Weise die typische Kim Wilde aus der ersten Hälfte der 80er Jahre wieder. Wer das Debutalbum "Kim Wilde" mochte, der wird den perfektionierten Sound auf "Select" lieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So schön kann Zeitlosigkeit sein!, 24. Oktober 2013
Von 
moellerchen (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Select (Expanded+Remastered) (Audio CD)
Nachdem Kim Wilde mit ihrem gleichnamigen Debüt ein Album der Sonderklasse ablieferte, waren die Erwartungen an das zweite Werk der Britin, das im Original im Jahr 1982 auf den Markt kam, sehr hoch. Und Kim Wilde hat mit "Select" ein Album veröffentlicht, das dem Erstlingswerk "Kim Wilde" ebenbürtig gewesen ist. Ebenso poppig und kraftvoll mit viel Witz und Esprit und einer Kim Wilde, die auch beim zweiten Albumcover die Vorgaben ihrer damaligen Plattenfirma befolgte und ein ernstes Gesicht auf dem Cover macht.
"Select" hatte dann jedoch nicht den kommeriellen Erfolg, den man sich versprochen hat. Die Singles "Cambodia", "Take Me Tonight" und "View From A Bridge" waren durchschnittlich erfolgreich und so blieb der erwartet große Schritt nach vorn mit diesem Album für Kim Wilde aus. Es erschienen dann mit "Bitter Is Better" und "Child Come Away" noch zwei weitere Singles dieser Ära, die allerdings keinen Platz auf dem Originalalbum fanden.
Cherry Pop hat "Select" neu gemastert und mit fünf zusätzlichen Bonustracks bestückt wieder veröffentlicht. Das Klangbild ist sehr gut und spiegelt den Sound und die damit verbundene elektronische Atmosphäre der frühen Phase von Kim Wilde auch nach knapp 30 Jahren noch wunderbar wider.
Und das Booklet beinhaltet nicht nur sämtliche Songtexte, sondern auch noch Linernotes von Ricky Wilde als Songschreiber. Sehr schön und innovativ. So müssen nondigitale Werte heute vermittelt werden. "Select" ist ein tolles aber noch immer unterschätztes Album, das Kim Wilde frisch, frech und ungezwungen zeigt und dessen Hören auch nach über 30 Jahren noch immer so richtig viel Spaß macht! So schön kann Zeitlosigkeit sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen View from, 13. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Select (Expanded+Remastered) (Audio CD)
Ich habe mit diesem Album Probleme, seit es raus kam. Ich bin gar kein Kim Wilde-fan; ich schätze nur ihre ersten drei Alben und " Select" ist quasie das sandwich. Das ganz schmeckt moralinsauer wie Gary Numan nach einer Geschlechtsumwandlung; vielleicht sollte der das komplett neu einsingen.
Wenn man Kim Wilde 81 und Catch as can kennt, paßt dieses alles da nicht zwischen; aber gerade deshalb ist es wegen der Geheimnisse, und so scheint auch das cover ein bischen wie Nico schön, ins Gesicht.

View from a bridge--springen oder nicht ? Select
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen