weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen139
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:12,92 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. November 2007
Die 3.Staffel erfüllte meine Erwartungen zu 100%. Das Mysterium geht mit dem gewohnten Spannungsbogen weiter, die Rückblenden insbesondere mit Jack und Juliet haben einen guten Tiefgang. Die unaufdringliche und sanft emotional inszenierte Liebesgeschichte zwischen Sawyer, Kate und Jack, die sich seit Beginn von LOST Stück für Stück entwickelt hat, ist brillant eingearbeitet. Durch die ansatzweisen Einblicke in das Leben und das Wesen der "Anderen" geht natürlich ein stückweit die "alte" Spannung verloren, dafür tun sich weitere, nicht minder brisantere Fragen auf, und es spitzt sich wieder in dramatischer Weise auf die Kernfrage aller Staffeln zu: "Was ist die Insel?" "Wer kontrolliert sie, bzw. ist sie außer Kontrolle geraten?". Das offene Ende in Form eines Ausschnitts aus der Zukunft: Eine geniale Variante eines Staffelfinales, gespickt mit neuen Rätseln in Höchstkonzentration.
Die Hauptdarsteller brillieren, insbesondere Elisabeth Mitchell als "Juliet" ist hier als Neuzugang dick hervor zu heben. Sie schafft es, diese sehr schwierige Rolle, die zwischen den Gegensätzen eiskalt-berechnend-verlogen und fürsorglich-liebevoll-vertrauenserweckend hin-und-herpendelt, mit einem Höchstmaß an Glaubwürdigkeit umzusetzen.

Ergebnis: Wirklich eine Höchstleistung, ich hoffe und rechne damit, dass das Niveau auch in der 4.Staffel beibehalten wird.

Zur Box: Ich habe offenbar noch das Glück gehabt, diese für 60 EURO zu erwerben. Der plötzliche Preisanstieg ist ja schon fast erschreckend!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2007
Ich muss meinen Vorredner ein wenig korrigieren. In Deutschland werden die Boxen ja wieder geteilt, hier handelt es sich um einen EU-Import aus einem europäischen Land (mit deutscher Tonspur), wo die Serie scheinbar schon in einer Komplettbox angeboten werden.

Der Grund warum ich soviel Geld für eben diese Box ausgegeben habe, war einfach der Suchtfaktor bei "Lost". Ich musste einfach wissen wie es weitergeht und wollte damit sicherlich nicht bis März nächsten Jahres warten.

Hier in Deutschland erscheint der erste Teil der dritten Staffel am 6. Dazember und der zweite Teil erst am 6. März. Ich persönlich habe kein "Premiere" und müsste daher immer auf ProSieben die Folgen ansehen (mit Werbung) und danach dann immer noch mindestens 60 € für die aufgeteilten Boxen ausgeben, für "Lost"-Folgen die ich ja bereits im Fernsehen gesehen habe. Da geb ich lieber ein bisschen mehr Geld aus und kann nun jetzt (Mitte November) schon alle Folgen der dritten Staffel vor den ProSieben-Zuschauern genießen (ohne Werbung). Dafür geb ich das Geld gern aus!!

Grundsätzlich halte ich das Aufteilen von kompletten Staffeln sowieso für eine Frechheit, wobei ich jetzt, nachdem ich soviel Geld für die komplette Staffel ausgegeben habe, natürlich ruhig sein muss.

Mir bleibt nur zu sagen das ich, trotz des hohen Preises, diese EU-Import-Box jederzeit wieder kaufen würde und ich hoffe dass dieser "Service" auch noch bei vielen anderen Serien angeboten wird.
22 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2016
Super spannende Serie, die nun ganz plötzlich mit 6 Staffeln aus dem Prime Angebot herausgenommen wurde und nur noch kostenpflichtig ist.
Nun darf der Kunde tief in die Tasche greifen, um sich die Serie weiterhin anzusehen. Für den Einen oder Anderen, der sich in Mitten der Staffel befand, wird dieses Verhalten ein großes Ärgernis darstellen.
Aus Kundensicht verdient dieses Verhalten 0 Sterne :(
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2016
Spannende Serie.
Aber von Amazon über Nacht auf kostenpflichtig umgestellt.
Ohne Vorwarnung. Sehr ärgerlich.
Da werden wir uns die restlichen Staffeln auf DVD kaufen müssen.... Natürlich nicht bei Amazon. Solches Verhalten darf man nicht unterstützen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2007
Nachdem zum Inhalt der dritten Lost-Staffel eigentlich alles gesagt ist, möchte ich Buene Vista hier mal ein Kompliment machen: Selbst beim UK-Import der 3. DVD-Staffel ist die deutsche Tonspur enthalten - Respekt!
Ich habe die Serie ohnehin immer auf Englisch gesehen, daher wäre für mich die deutsche Tonspur nicht so wichtig gewesen. Umso schöner, dass sie trotzdem drauf ist, das ist bei DVD-Veröffentlichungen in Großbritannien eine absolute Ausnahme.
So ist diese Komplett-Box auch für Fans der Serie geeignet, die nicht so gut Englisch können und nicht warten wollen, bis die 3. Staffel (aufgeteilt auf 2 DVD-Boxen) in Deutschland erscheint. Ein weiteres Plus ist die platzsparende Verpackung - die komplette 3. Staffel des UK-Imports ist so schmal verpackt wie in Deutschland EINE Hälfte der 2. Staffel. Super!
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 11. September 2014
Diese Rezension bezieht sich auf die Komplette Serie und ist daher nicht komplett spoilerfrei versuche es jedoch zu sein.

Kauf Intention:
Habe die Serie von Anfang an geschaut und verschlungen. Habe sie bisher mehrfach auf Deutsch und Englisch geschaut und musste daher nach den DVD Einzelstaffeln auch noch die USA Bluray Komplettbox haben. Selbst das PS3 Spiel habe ich mit Freude gespielt.

Grundkonstellation:
Am 22. September 2004 geht es direkt mit einem Knall los. Die überlebenden eines Flugzeugabsturzes kämpfen miteinander gegen Flugzeugtrümmer, Verletzungen und Schocks. Der Arzt Jake übernimmt das Kommando und versorgt erst einmal alle. Nun heißt es einen Weg zu finden auf der Insel zu überleben und warten bis Hilfe kommt.
Doch was ist wenn sie nicht alleine auf der Insel sind? Ein Monster, welches sich im Urwald zu verstecken scheint birgt auch große Gefahren für all.
Der Zuschauer weiß über die Charaktere eigentlich genau so viel wie die anderen Überlebenden und so muss man mit raten, wer zum Beispiel der Gefangene im Schiff war. Die einzelnen Geschichten der Charaktere werden in Flashbacks erklärt, so dass man pro Folge etwas aus der Vergangenheit eines Überlebenden erfährt. Diese Geschichten sind immer eng verbunden mit den jeweiligen Geschehnissen auf der Insel

Entwicklung der Serie:
Die Serie baut im Laufe der Staffeln immer mehr Mysterien auf und gibt den Charakteren immer mehr Tiefe durch die Flashbacks. In späteren Staffeln werden auch noch Science Fiktion Elemente und alternativen zu den Flashbacks eingeführt, welche die Serie immer komplizierter doch auch interessanter machen.

Genre:
Mysteriedrama

Die Charaktere (Auswahl):
- Dr. Jack Shephard ist Arzt und erkennt nach dem Absturz schnell, dass er ein wichtiger Mann ist, der die Verletzten und kranken versorgen muss. Er steigt schnell zum Anführer auf und verliebt sich in Kate, was ihn zum Feindbild von Sawyer macht. Er ist der Mann der Wissenschaft der im Kontrast zu Locke steht, welcher der Mann des Glaubens ist.

- Kate Austen ist eine schöne junge taffe Frau, die sofort von Jake und Sawyer angetan ist. Sie springt zwischen den beiden Männern hin und her, da Jake, der Arzt, die logischere Wahl wäre doch Sawyer, der Draufgänger, eher ihrem Gemüt entspricht.

- Sawyer ist ein Einzelgänger. Er hortet direkt nach dem Absturz die Gegenstände die von Wert sind um sich ein Vorteil gegenüber den anderen zu verschaffen. Er findet sich schnell mit der Situation ab, dass sie vielleicht länger hier bleiben müssen und lässt einzig Kate ein bisschen an sich ran.

- John Locke ist ein Jäger und kommt einem ein bisschen wie ein gealterter Indiana Jones vor. Er versorgt die anderen Überlebenden mit Fleisch und erkennt schnell, dass die Insel etwas Besonderes ist.

- Sayid Jarrah ist der Technikfreak der Überlebenden, hat jedoch damit zu kämpfen, dass er aus dem Irak kommt und ihn alle für den Terrorist halten, welcher das Flugzeug in die Luft gesprengt hat

- Hugo „Hurley“ Reyes ist die gute Seele der Überlebenden. Er ist schwergewichtig und immer gut gelaunt, so dass er schnell Freunde findet. Er hat mit seinem Gewicht zu kämpfen und wird oft beschuldigt zu viele Vorräte zu verbrauchen.

Darsteller (Auswahl):
Matthew Fox/Dr. Jack Shephard (auch Bekannt aus Party of Five, 8 Blickwinkel, Speed Racer)
war einer der bekannteren Schauspieler zu Beginn der Serie und machte seine Rolle so gut, dass sie nicht, wie geplant, früh starb. Nach einigen kleineren Kinoerfolgen glitt er in die Drogensucht ab und versucht sich aktuell davon zu erholen.

Evangeline Lilly/Kate (auch Bekannt aus Real Steel, Der Hobbit)
War während der Dreharbeiten mit Dominic Monaghan (Charlie) zusammen und hat aktuell die größte Filmkarriere. Für der Hobbit wurde für sie eine neue Rolle hinzugefügt als Elbin Tauriel.

Josh Holloway/ Sawyer (auch Bekannt aus Mission Impossible 3, Battle of the Year, Intelligence)
War lange als Gastdarsteller in diversen TV Serien zu sehen und schaffte es erst mit Lost eine Hauptrolle zu ergattern. Seine nachfolgenden Projekte floppten bisher.

Terry O’Quinn/ John Locke (auch Bekannt aus Hawaii Five-0, Alias)
Ähnlich wie Holloway ist auch er bekannt als Gastdarsteller im TV Bereich. In seiner langjährigen Arbeit hat er bei vielen großen Serien mitgespielt bis ihn J.J. Abrahms zu Alias holte und ihn dann bei Lost weiter beschäftigte. Heutzutage gehört er, wie zahlreiche Ex Darsteller, zum Cast von Hawaii Five-0.

Naveen Andrews/ Sayid Jarrah (auch Bekannt aus Planet Terror, Der englische Patient, Diana)
Ist, im Gegensatz zur Serie Inder, wuchs jedoch in London auf. Er war ein aufstrebender Darsteller, bis er in den 90ern durch seine Drogensucht seine Schauspielkarriere unterbrach. Nach seiner Genesung und weiteren kleinen Rollen schaffte er es in den Cast von Lost und wurde zu einem Star. Aktuell ist er viel beschäftigt schafft es jedoch nicht an seinen Erfolg aus Lost anzuknüpfen

Jorge Garcia/ Hurley (auch Bekannt aus Alcatraz, Becker)
Hat vor Lost auch schon in vielen Serien als Gastdarsteller mitgewirkt. Aufgrund seiner Art und seines Aussehens wird er meist als Kumpel Typ, vorwiegend in Comedys, besetzt. Die Serie Alcatraz bietet hier eine Ausnahme, doch ist diese sehr schnell wieder abgesetzt worden.

Bild und Ton:
Bei der Bluray war Bild und Ton seinerseits auf absolutem Referenzniveau und ist heute immer noch weit über dem Durchschnitt.
Die DVD's sind im direkten Vergleich natürlich schlechter doch ist das Niveau für eine DVD auch überdurchschnittlich.

Ähnlich Serien:
- Akte X
- Under the Dome
- Fringe
- Heroes

Staffelanzahl:
6 mit 121 Episoden + eine kurzen Epilog der ein Paar Fragen aufklärt

Geplantes und rundes Ende?:
Hier scheitern sich die Geister. Klar war den Machern 2 Staffeln vorab bekannt wann die Serie definitiv enden wird, doch haben sie weiterhin mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet. Am Ende war ein so großes Fragegerüst, welches gar nicht mehr komplett beantwortet hätte werden können. Dies war jedoch auch so gewollt, da man die Fans lieber selber Rätseln und Theorien aufstellen lassen wollte, die besser sind als eine vorgesetzte Lösung. Hier muss ich den Machern Recht geben. Noch heute Diskutiere ich über Fragen bei Lost und habe Spaß daran andere Theorien zu erfahren.
Zum Vergleich die Serie Akte X bei der die meisten Fragen gelöst wurden und den Fans danach die Lust an der Serie verging, da man ja nun wusste wieso und was passiert und dies die meisten nur enttäuschte.

Heute noch zu empfehlen?
Definitiv. Jeder sollte dieses Meisterwerk der Erzählkunst einmal gesehen haben.

Interessantes:
- In der Fernsehausstrahlung hielt Desmond zuerst ein anderes Foto in der Hand, welches eine andere Schauspielerin zeigte. Dies wurde jedoch bei der DVD und Bluray ersetzt durch das Bild mit der richtigen Penny. Das Problem war, dass sie zu dem Zeitpunkt des Drehs Penny noch nicht besetzt hatten
- Michael Keaton sollte ursprünglich Jack spielen
- Jake sollte eigentlich sehr früh sterben um dem Publikum gleich zu zeigen dass niemand sicher ist. Kate hätte dann die Führerrolle eingenommen
- Kim Yoon-jin sprach eigentlich für die Rolle von Kate vor doch bekam sie diese nicht, da sie Asiatisch ist. Die Macher waren von ihr aber so überzeugt, dass sie extra für sie den Charakter Sun geschaffen haben. Jin war daher ebenfalls nicht geplant.
- Matthew Fox wurde für die Rolle des Sawyer gecastet
- Michael Emerson (Ben Linus) sollte eigentlich nur für 3 Folgen eine Nebenfigur spielen. Aufgrund seiner überragenden schauspielerischen Leistung wurde seine Rolle enorm ausgebaut. Im Gegensatz dazu wurde die Rolle Bea Klugh geändert, da die Geschichte von ihr auf Ben umgeschrieben wurde.
- Matthew Perry wollte unbedingt eine Rolle in Lost hat jedoch keine bekommen
- Der Pilotfilm kostete zwischen 10 und 14 Mio Dollar und ist somit der teuerste aller Zeiten.
- Fast alle Charaktere tragen Namen von historischen Personen, welche ihnen im von der Art her ähnlich sind.
- Vincent der Hund wurde von einem weiblichen Hund gespielt.

Kurzum:
Meine Lieblingsserie daher absolute Kaufempfehlung an alle die gerne mit einer Serie mitfiebern und lieber die eigene Theorien auszutüfteln als dass sie jede Antwort vorgesetzt bekommen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2013
Siehe auch Kommentar zu Staffel 1.
Das Gesamtkonzept von Lost, mit den vielen Zeitsprüngen, den vielen verschiedenen Menschengruppen, den Rückblicken, die die Vergangenheit der einzelnen Figuren offenbaren, und schließlich noch die Insel, die sich bewegt, und die Zeit, die verrückt springt, machen aus der Serie ein Mammutprogramm, für das echte Denkleistung erforderlich ist. Kein Film, den man nebenbei schaut, während man sich unterhält, Gäste hat oder sonstwie abgelenkt ist, man muß ihn wirklich konzentriert schauen. Und selbst beim dritten Durchgang der ganzen Staffeln findet man immer noch Kleinigkeiten, die einem bisher entgangen waren. - Das macht diese Serie so anspruchsvoll und reichhaltig, so überaus spannend. Sicher kommt auch viel Gewalt darin vor, aber wo kommt die heutzutage nicht vor?, es ist in Lost nicht schlimmer als in anderen Filmen. Im Gegenteil gewöhnt man sich bald daran, und es wird regelrecht nebensächlich, weil im Zuge der spannenden Handlungen die Gewalt in den Hintergrund tritt. - Oder sagen wir es so: Das tolle an dieser geheimnisvollen Insel ist, daß Verletzungen und Krankheiten recht schnell verheilen, nach einer Weile weiß man also, egal, wie heftig zugeschlagen wird, die Figuren erholen sich doch zumeist sehr schnell davon. Und das liebenswerte und charmante an dieser Serie ist auch, daß sämtliche Figuren, auch die Bösewichte, nie wirklich durch und durch böse sind, sondern sie alle haben auch ihre überaus anziehenden Seiten, sodaß der Zuschauer in einem ständigen Wechselbad der Gefühle schwebt, sobald man jemanden verurteilen möchte, zeigt er eine liebenswerte Seite, die es einem wieder unmöglich macht, ihm lange zu zürnen, und man sogar mit den Bösewichten Mitleid oder Sympathie für sie hat.
Die Schauspieler für diese Serie sind absolut glaubhaft und passend ausgewählt, sie sind durchwegs einfach fantastisch, lauter so liebenswerte, starke Charaktere, daß man sich nach einer Weile mit ihnen so verbunden fühlt, daß sie einem regelrecht fehlen, sobald man eine Weile nicht mehr Lost gesehen hat. Sie fehlen einem buchstäblich, wie man Freunde oder Familienmitglieder vermißt. DAS nennen ich eine starke Besetzung! Grandios, diese Serie. Bisher wirklich einzigartig in ihrer Art. Verstehe gar nicht, warum das im Fernsehen so wenig Resonanz zur Folge hatte. Ich glaube, darum ist Lost einfach nichts für die breite Masse an Zuschauern, sondern eher für sehr Anspruchsvolle.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 16. Januar 2008
Nach einem sehr spannenden Staffelfinale schließt die 3. Staffel von
LOST nahtlos an das Finale der zweiten Staffel an und bringt gleich
neue Gefahren und neue Charaktere, die uns immer wieder neue Rätsel
geben. Die 3. Staffel ist mit Abstand die blutigste bis jetzt. Aber
mir persönlich macht das nicht wirklich was aus, da dies zum Inhalt
der Serie passt. Wunderschön ist auch wieder die Musik.

Zu Beginn sind Jack, Kate und James bei den "Anderen" und erfahren
immer mehr über Sie. Dabei werden Sie wie Tiere behandelt und
entdecken, dass die alles über Sie wissen und genau beobachtet wurden.
Nachdem Kate und James flüchten können, will Sie Jack zurück holen
aber der hat ganz andere Pläne.
Das Leben von anderen Passagieren (Nici & Paolo) werden erzählt und
weitergeführt. Desmond erlebt seinen persönlichen Albtraum und hat
somit einen Fluch auf sich (oder Segen).
Weitere Stationen werden entdeckt und auch das Dorf der andern wird
gründlich untersucht. Sogar eine neue Hoffnung auf Rettung entsteht
bei einigen. Auch ist wieder das Thema Tot eine große Rolle und so
verabschieden sich wieder ein paar Charaktere auf meist brutale Art
aus der Serie. Leider sind auch einige dabei, die man gerne verhindern
möchte aber dafür gibt es einen Inselbewohner. Dennoch ist das kein
Grund zum trauern, da viele tote Charaktere als Gaststars wieder
auftauchen (für Rückblenden etc.).

Die Rückblenden sind wieder alle sehr gut gelungen und erzählen die
Geschichte immer weiter aus vielen verschiedenen Blickwinkeln und
man sieht, dass sich doch irgendwie alle Kennen. Es besteht zu fast
jedem Charakter eine Verbindung. Zum Beispiel hat mich die Rückblende
von Claire sehr überrascht. Wer hätte schon gedacht, dass Sie die
Tochter von......und somit die Schwester von.....ist. Alles passiert
aus einem Bestimmten Grund!

Das absolute Highlight sind die letzten beiden Folgen! Es gibt diesmal
keine Rückblicke sondern man sieht in die Zukunft mit einer großen
Überraschung mit der ich nicht gerechnet habe.

Die Extras sind wie bei der 1. und 2. Staffel viel (für eine TV-Serie)
sowie Informativ. Es gibt wieder ein paar Rückblenden, Outtakes, Audio-
kommentare, u.s.w.. Die Gestaltung der Menüs sind genauso wie bei den
anderen Staffeln. Manchmal sind die Menüs animiert und manchmal sind es
nur Bilder die etwas verschwommen wirken. Mir gefällt die Aufmachung sehr
gut!

Eine der besten Serien mit vielen Extras und sehr großem Suchtpotenzial.
Die 3. Staffel von LOST ist bis jetzt der Höhepunkt der Serie!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2010
Zwei Staffeln hinter uns und hier beginnt der nächste Abschnitt.

Man ist abgestürzt und man hat überlebt. Es wurden Geheimnisse entdeckt und gelüftet (doch bei weitem nicht alle). Man erkannte, dass man nicht der erste war, welcher auf der Insel gestrandet ist und man erkannte, man ist auch jetzt nicht allein.

Zwei Staffeln mussten vergehen um nun in die Welt der "Anderen" einzutauchen. Man erhält einen Einblick in das Leben von ihnen, wer sie sind, was sie tun und besonders was mit ihnen war, bevor Oceanic Flug 815 abstürzte. Wie auch bei den Überlebenden ist nicht jeder gut. Auch unter den "Anderen" gibt es Zweifelnde, vom Schicksal gepriesene und von Hass erfüllte Menschen.

LOST geht in die dritte Runde und schlägt eine neue Richtung ein. Neue Charaktere und eine neue Location verleihen der Serie einen mal anderen Flair. Persönlich finde ich die Staffel gelungen, kann knapp an die vorherigen zwei Staffeln anknüpfen und wir stets steigend spannender. Man lernt in den so genannten "Flashbacks" wieder die Beweggründe unserer Inselbewohner kennen und kann die eine oder andere Entscheidung nachempfinden. Zwei Handungsstränge, die sich wie zwei Strassen in eine Richtung entwickeln treffen sich gegen Ende hin zu einem grandiosen Finale (welches sich auch in den vorherigen Staffeln betrachten lies).

Die neuen Charaktere können stets überzeugen und mit den Hauptcast mithalten. Die Geschichten sind gut durchdacht. Auch der Humor soll hier nicht zu kurz kommen. Die Qualität von Bild und Ton ist gut, also kann ich allen nur noch raten, sich die dritte Staffel zuzulegen. Viel Spass.

Es ist eine Serie welche sich vieler Elemtente bedient: Drama, Abenteuer, Mystery und Action, die sich auf intelligente Art und Weise vermischen. Informationen und Hintergründe über die Überlebenden des Absturzes finden sich in so genannten "Flashbacks". Teil der Serie ist es, stets Fragen aufzuwerfen, wie jeder Einzelne zu dem Menschen wurde wie er heute ist. Was ist los mit dieser Insel? Wer sind diese Überlebenden? Ist dein Gegenüber Feind oder Freund? Es zeigt sich, dass jeder Geheimnisse hat, jeder vor dem Absturz von Schicksalsschlägen getroffen wurde und niemand perfekt ist. Grob gesagt, sie sind wie wir.

Wie reagieren Menschen ins aussergewöhnlichen Sitationen? Gibt es einen Zusammenhalt oder ist jeder sich selber der nächste und das gibt es in dieser Serie herauszufinden.

Doch nicht nur die Menschen, die auf dieser Insel landeten, sind voller Geheimnisse, sondern auch die Insel. Dinge passieren, Menschen verschwinden und plötzlich kommt man drauf: Die Insel ist gar nicht so leer wie man es vorher vermutet hatte.

Schauspielerisch ist die Serie auf hohem Niveau (natürlich ist nicht jeder von ihnen einen Emmy wert, aber in welcher Serie ist das so?). Die Story ist sehr komplex, spannend und herzergreifend. Zwischendurch wird sogar ein wenig gelacht und aber das Um und Auf in dieser Serie ist die Spannung. Man wird gefesselt und es lässt einen nachdenken. Die musikalische Untermalung ist ebenfalls nicht zu verachten, ebensowenig die Kameraführung, der Schnitt.

Gesamt gebe ich dieser Serienstaffel 5 Sterne, da ich bis heute nie mehr von einer Serie so gefesselt wurde und an alle, die der Serie einen Stern gegeben haben (und ich hab alle 1Stern-Wertungen gelesen):
Ihr habt diese Serie höchstwahrscheinlich mit einem Vorurteil geschaut, denn wenn ihr der LOST eine Chance gegeben hättet, dann hätte keiner von euch eine dieser Rezessionen geschrieben. Seht sie euch an und ich kann mit Sicherheit sagen, sie wird euch gefallen, sie wird euch begeistern und mit jeder weiteren Staffel werdet ihr toll unterhalten werden.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2016
Was geht denn hier ab? Ist das nur ein Fehler?
nach drei Staffeln als Prime-Kunde wird man zur Kasse gebeten?
quo vadis, amazon?
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden