Kundenrezensionen

14
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

78 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Mai 2009
X gehört zu jenen Spiel(reihen), welche erst einmal reifen sollten, bis man damit zum spielen anfängt. So wartete ich ein wenig, bis das Gold-Pack erschien.

Im Paket findet man X3-Reunion (DVD; welches bei mir allerdings schon installiert war, Patch 2.5), X3 TC 2.0 und eine Audio-CD. Dazu gibt es noch ein Handbuch, welches besser aufgebaut ist als das von X3-Reunion damals und tatsächlich brauchbare Informationen liefert. Sehr gut.

X3TC wird separat installiert und erweitert X3-Reunion nicht. Somit kann man beide Spiele unabhängig voneinander spielen. Gesagt, getan - nach der langwierigen Installation startete ich als Terraner. Das Design der Terraner ist gelungen, ein leichter Hauch der Star Trek-Förderation schwingt mit. Mit Anfangsmissionen wird man mit allen nötigen Kenntnissen ausgestattet - das ist im Vergleich zu X3R schon unglaublich - Tutorials mit Sinn. Ich steuere mit Joystick (Saitek Cyborg Evo) und das klappt - wie im Vorgänger - recht gut.
Was natürlich sofort auffällt - das neue Interface. Nichts dramatisches, aber doch schick anzusehen. Gefühlt werden hier die Informationen besser als im Vorgänger dargestellt. Einfach im Einstieg ist das Spiel dennoch nicht, Interface-Änderungen bzw. Tutorials hin oder her. Ich denke, das macht auch den Reiz des Spiels aus. Auf "seizewell.de" wird der Einsteiger mit den Informationen gefüttert, um sich einen guten Überblick zu verschaffen. Ich empfehle das dortige Tastatur Layout herunterzuladen, dann sieht man gleich welche Funktionen verfügbar sind und wird so schnell den Weltraum erobern.

Egosoft hat kleine sinnvolle Änderungen vorgenommen, z.B. muss man die Schilde nicht mehr herunterfahren, um "Treibgut" aufzusammeln. Es gibt auch kein schwarzes Brett mehr, was mich zuerst schockierte, wollte ich doch ein wenig Geld machen. Das Geldverdienen hat man pfiffig gelöst - es tauchen verschiedene Symbole bei Stationen oder Schiffen auf - vier verschiedene sind es, so sagt mir ein rotes Zielkreuz, dass hier eine "Killmission" angeboten wird oder eine weiße Glühbirne zeigt an, dass z.B. ein Schiff zu bergen ist, möglicherweise wäre auch jemand zu verfolgen. Man muss nur nah genug an Station/Schiff hinfliegen und mit "c" den Kommunikationskanal öffnen - der entsprechende Gesprächparter ist eindeutig mit dem Symbol markiert. Man kann einen kurzen Blick auf die Mission werfen, weitere Informationen erhält man nach der Annahme ... was ich korrekt finde, denn unter uns, wer würde jeden dahergeflogenen Abenteurer alles offenbaren?
Noch besser - die Hauptmission bzw. Nebenmissionen werden dem Spieler angezeigt - man geht auf das Spielermenü > Missionen > sieht die Auswahl, kann die Details einsehen und - das finde ich genial - das Leitsystem (!) aktivieren. Das Leitsystem zeigt dem Spieler, durch welches Tor er fliegen muss, welches Schiff gemeint ist, etc. In diesem komplexen Spiel ein mehr als sinniges Feature. Wer selbst suchen will, der kann das System deaktiveren.

Wo ich schon Hauptmissionen erwähnt habe - auch hier gibt es ein Symbol, ein blaues aufgeschlagenes Buch - man wird diesmal wirklich geführt. Im Vergleich zu X3R wo es praktisch nichts gab, eine positive Verbesserung des Gameplays. Die Hauptmissionen sind brauchbar bis gut auf den Weg gebracht. Fehler sind mir jetzt nicht negativ aufgefallen. An die Qualität von Freelancer kommt X3TC bei nicht heran, aber a) es ist ganz okay und b) im Vergleich zum Vorgänger ein gigantischer Unterschied.

Somit alles fluffig im Sektor Omicron Lyrae? Nun, die Performance könnte ein bisserl besser sein, den X3TC schaut nicht so viel besser aus, wobei diverse Objekte schon komplexer bzw. neu gestaltet wurden (man wird also vieles neu entdecken - Schiffe, Stationen, etc). Dennoch, manchmal fehlt es ein wenig am flüssigen Gameplay, mitunter stoppt der Bildaufbau, dauert ein paar Sekunden und es geht weiter (passierte bis dato aber selten). Beschweren kann ich mich ansonsten (noch) nicht, mein AMD Athlon64 4000 (Single Core), 2GB, ATI 3850 machen einen guten Job mit Default Settings auf 1650x1080.

Liest sich bis dato recht gut, nicht? Darf ich etwas zitieren? Ich kann einfach nicht anders...
Gbase.ch-Fazit zu X3TC "Darüber hinaus hat es Egosoft endlich mal geschafft, ein halbwegs fehlerfreies Spiel auf den Markt zu werfen. Waren die Vorgänger noch Wochen nach der Veröffentlichung von kleinen Käfern verseucht, ist Terran Conflict stabil und meistens logisch"
Egosoft-News zu Patch 2.0 "Seit der Veröffentlichung des Updates auf Version 1.4 sind bereits einige Monate des geduldigen Wartens ins Universum gegangen und nun endlich könnt Ihr die Version 2.0 für X3: Terran Conflict runterladen. Dieses Update durchlief eine sehr viel umfassendere Testphase, als es üblich ist"

Zuerst - ich weiss nicht, welche Egosoft-Spiele die Schweizer bisher im Griff hatten, aber "kleine Bugs" und "Wochen" sind soweit von der Realität entfernt, wie ein interstellarer Pizza-Lieferservice für Khaak. Wenn dann Egosoft sich dann noch brüstet, man habe eine Testphase gefahren, welche "umfassender war, als üblich", dann bedeutet das wohl ... es hat sich jemand tatsächlich mal das Spiel angeschaut?! Ich gebe zu, dass ist recht bissig formuliert, aber angesichts der Bugdichte bei Release des Games, kann man als leidensfähiger Spieler nicht nur wegstecken. Ja, mit Release 2.0 hat sich einiges wohl gebessert, ganz rund läuft es aber nicht.
Einen CTD (Crash to Desktop) hatte ich bisher nicht, obwohl es schon komisch ist ein "eingefrorenes" Spiel vor sich zu haben oder der Sprung durchs Tor präsentiert kleine Ewigkeiten einen schwarzen Schirm. Zerstörte Savegames hatte ich auch nicht (noch?) bzw. liessen mich bis dato Quest-Missionen ins Nirwana landen (mit der Freude nochmals anzufangen). Noch nicht. Es läuft, aber da ist immer dieses komische Kribbeln im Nacken...
So stieg ich einmal aus, um ein Schiff zu übernehmen - das Fadenkreuz war weg, auch der Einstieg in das eigene Schiff änderte das nicht ... erst der Sprung ins nächste System half. So richtig ätzend war die Nutzung der Funktion "Sammle Waren im Sektor" - das Flugi soll also alle verwertbaren Trümmer von Gegnern einfangen. Ich kam nicht mehr aus dem Autopilot heraus. Andocken unmöglich, es wurden Gegner angesteuert, dann plötzlich eigene Schiffe, dann wieder Trümmern, dann ... die Hölle, ich war so baff, dass ich minutenlang zusehen musste. Ein Restart war nötig. Es sind solche nervigen Kleinigkeiten, welche dicht unter der Oberfläche schlummern und darauf warten gefunden zu werden. Da ich aus dem Qualitätsmanagement komme, dachte ich mir "der arme Tester, vermutlich schaute er aus zig Anforderungen, Performance- und Lasttests nicht mehr heraus". Mich hat das wirklich berührt, weil ich diesen Irrsinn kenne ... und zählte im Manual 16 Leadtester und 55 Tester? Bitte?! Wie waren die Vorgaben? "Flieg von Handelshafen nach Menelaus Paradies" - "Fertig, per Autopilot, kein Crash" - "Okay, der nächste Tester". Tester sollten durchaus auch prüfen, ob die Handhabung nachvollziehbar ist und dies monieren. WIe kann es sein, dass man/ich anfänglich immer aus Versehen abdockte? Ah, weil per Default diese Funktion markiert ist ... statt bestätigen, dockt man ab und darf dann wieder brav anfliegen. Man hangelt sich durch die neue Menüstrukturen (schaut nett aus) und fragt sich regelrecht, ob es vorher nicht besser war. Das Staffel-Management (bis dato wenig genutzt), zeigt auch nur eine halbherzige Umsetzung, ich muss aber zugeben, dass in der X3-Welt man manches (insbesondere das kämpfen) selbst machen sollte.

Wie gesagt, damit kann man leben - grundsätzlich läuft das Spiel, aber in der Geschwindigkeit mit der Egosoft die Qualität und Bedienbarkeit verbessert, wird man sich vermutlich noch im Jahr 2025 fragend den Kopf kratzen.

Davon abgesehen ... diese X-Schwächen sind ja fast schon "Kult", dezenter Masochisten-Charme kommt auf ... kommt man an X3TC nicht vorbei. Denn die Komplexität, das "echte" Gefühl in einem lebendigen Universum unterwegs zu sein, die massiven Möglichkeiten - dem sollte man sich stellen und Spaß haben. Den hat man auch. Aber Egosoft muss endlich verstehen, dass "Qualität" kein Wunsch der Anwender ist, sondern Bedingung. Würde David Braben endlich mal Elite4 herausbringen, könnte hier vielleicht mehr Motivation entstehen die Release-Qualität nicht am Compile-Button enden zu lassen...
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wer Weltraumsimulationen mag, wird früher oder später auf die X Serie stoßen. Bei der X3 Gold Edition bekommt man ein "rundum glücklich Paket" für den geneigten Weltraumpiloten. Es beinhaltet X3 Reunion, den Nachfolger X3 Terrain Conflict, sowie zahlreiche Add ons und Zusatzmissionen für beide Teile. Obendrauf hat Egosoft noch eine wunderbare Soundtrack CD und ein komplett farbiges (!) umfangreiches deutsches Handbuch gepackt.

Der Umfang stimmt also - wie schaut das Spiel aber selbst aus?

Nun diese Frage kann man nicht so leicht beantworten. Wer nach der Installation von X3 Reunion los legt muss keine Patches mehr installieren - es befindet sich auf dem finalen Stand. Abstürze oder grobe Bugs sind mittlerweile alle ausgemerzt. Bei X3 Terain Conflict sieht es etwas anders aus - hier empfiehlt sich der Download von der patchdatei (von 2.0 auf 3.0 und der Patch von 3.0 auf 3.1). Sind die beiden Patches installiert (was schnell und einfach von der Hand geht) kann der Spaß auch hier losgehen:

Ohne das Handbuch auch nur angefasst, oder sich im Forum informiert zu haben wird man hier sehr schnell die Lust verlieren. Das Spiel ist sehr umfangreich und die Menüs können am Anfang sehr verwirrend sein. Auch wenn die Steuerung selbst kein großes Problem ist steht das große "Und jetzt?" im Raum. Hier sollte man vielleicht sagen, dass es sich um ein sogenanntes "Sandbox" (Sandkasten) Spiel handelt. Man hat kaum limitierungen in dem was man tun will und so spielt es sich eben auch. Am Anfang ist es immer gut als bescheidener Händler anzufangen. Ein paar Waren hier eingekauft und dort teurer verkauft. Super! Bald bemerkt man auch, dass das Universum angenehm realistisch agiert - man bemerkt andere Händler die einem die Waren vor der Nase wegschnappen können und auf so mancher Handelsroute lauern Piraten, welche einem das Leben schwer machen. Zudem gibt es hunderte - wenn nicht tausende von Missionen, welche gern erledigt werden möchten. Von Konvoischutz Missioinen, über Taximissionen bis hin zu etwas größeren Schlachtmissionen gibts hier für jeden etwas. Aber: Es ist nicht sofort alles da! Das bedeutet, dass man solche Missionen immer wieder mal angeboten bekommt (Bei X3:Terrain Conflict sieht man ein Missionssymbol neben der Station).

Kurz gesagt: Das Spiel nimmt einenn nicht an die Hand und führt einen durch die "Story". Es gibt zwar eine Storymission, die man aber auch komplett ignorieren kann, wenn man möchte. Und selbst wenn man sie spielt, warten sie wieder auf einen. das bedeutet, dass man nicht die Story komplett spielen muss, wenn man nur einzelne Missionen davon annimmt.

Die Sprachausgabe ist sehr gut vertont und es ist löblich, dass man hier alles komplett auf deutsch lokalisiert hat. (Liegt wohl am Entwickler ;) ) Mit viel Liebe zum Detail wird einem ein Universum simuliert, welches zum erforschen einlädt. Es ist alles möglich, was sich der spieler vornimmt. Selbst Fabriken, Rafinerien und ganze Komplexe lassen sich bauen. Später hat man sogar die Möglichkeit riesige Schiffe zu steuern, welche kleinere Schiffe aufnehmen können. Diese können dann von NPC Spielern übernommen werden. So ist es möglich irgendwann ein riesiges Handelsimperium mit eigener Streitmacht zu haben und sogar komplette Fraktionen auszuschalten. Bis dahin ist es natürlich ein weiter Weg , aber selbst wenn man "nur" eine Fabrik errichtet, einen Frachter mitsamt NPC Piloten einkauft und diesen für sich handeln lässt, macht einen das schon sehr stolz.

Das Marktsystem ist ebenfalls realitisch, was bedeutet "Hohe Nachfrage - hoher Preis und umgekehrt". Es lohnt sich also eine Erzfabrik in einem System zu bauen, wo hohe Erznachfrage ist usw. Desweiteren sind auch Kriege dafür verantwortlich, dass beispielsweise die Preise für Waffen und Munitino nach oben schießen. (In benachbarten Gebieten)

Fazit:

Wer eine komplexe Weltraumsimulation mit guter Grafik, gutem Sound und unbegrenzten Möglichkeiten sucht sollte hier zuschlagen. Allerdings nur, wenn er sich vor anfangs komplizierter Steuerung und vor der Tatsache, dass er sich selbst Ziele stecken muss, nicht abschrecken lässt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Mai 2009
Ich bin bereits stolzer Besitzer von x3 Reunion und habe damit relativ schnell Erfolge gehabt. Daher hat mich hier x3 Terran Conflict enorm interessiert und ich habe mir gleich die Gold-Edition bestellt, obwohl dort Reunion auch enthalten ist. Ich war ein Neueinsteiger bei Reunion und wenn man sich da ein wenig hinter klemmt und die größte Fanseite zu dem Spiel mehrfach zu Rate zieht, ist das ganze Spiel auch nicht so sehr schwer. Die Bedienung hat sich bei Terran Conflict erleichtert. Es ist zwar nach wie vor ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber mit ein wenig Übung leicht zu machen. Mit der Maus und Tastatur kann ich hier am besten steuern und bedienen.
Allerdings muss man sich auch im klaren drüber sein, dass dieses Spiel nichts für Menschen ist, die jetzt eine gloreich lange und gut Story erwarten. Die Story ist eigentlich eher Nebensache, wenn auch gleich besser gelungen als bei Reunion. Es gibt mehr Schiffe und mehr Station und das schönste bei dem Spiel ist, dass man nahezu 99% aller Schiffe auch selbst fliegen, besitzen, ausrüsten darf. Das schafft, meiner Meinung nach, einen sehr hohen Suchtfaktor. Das einzige was das Spiel noch steigern könnte, wäre ein richtig guter Mulitplayermodus.
Der Soundtrack zu dem Spiel ist auch gut gelungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. März 2012
Also dieses Spiel hat mich fasziniert, ist wirklich hoch komplex und man kann sich prinzipiell richtig austoben im Weltall.
Die Weltraumumgebung hätte grafisch noch ein bisschen mehr hergeben können, ist aber
relativ zeitgemäß. Der enthaltene Teil X3-Terran Conflict ist steuerungstechnisch bisher der einfachste.
Das Spielprinzip ist genial, man kann quasi alles das machen, was man auch wirklich im
Weltraum machen kann (bauen, handeln, kämpfen und entdecken), aber Achtung das ist ein Strategie- und kein Actionspiel.
Der Angriffsmodus funktioniert doch per Automatic (MKII) deutlich besser, als wenn
man selber versucht die Gegner mit der manuellen Steuerung zu vernichten.
Hätte man sich noch ein bisschen mehr auf die Schiffsnavigation konzentriert und sich
beispielsweise an Wing-commander oder HAWX orientiert, dann hätte man auch beim Rumfliegen und Ballern richtig Spaß generieren können.
So ist das Spiel prinzipiell genial, aber es macht auf Dauer einfach keinen Spaß,
da man einfach kein Gefühl für das Fliegen bekommt...
Aber wer sowieso eher am Handeln, Bauen und Entdecken interessiert ist, der muss dieses
Spiel einfach haben :)
Generell muss man die X-Reihe einfach mal gesehen haben.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. August 2010
Ich bin froh, dass ich endlich den Schritt getan und mir dieses Spiel besorgt habe. Ja, es benötigt wirklich einiges an Einarbeitungszeit und anfangs auch viel Geduld. Lest euch Tipps und Tricks erfahrener Spieler durch, wenn ihr etwas schneller zu Geld kommen wollt. Hat man aber erstmal seine ersten vernünftigen Handelsschiffe mit der Handelssoftware MK3 ausgestattet, dann wird das Spiel so richtig interessant. Die Story kann man prima nebenher erledigen und auch mal beiseite lassen, falls man sich um Handel und Flottenaufbau kümmern möchte. Die Grafik ist äusserst ansprechend und kann sich auch 2010 noch sehen lassen.
Was mir ein wenig fehlt sind mehr Interaktions- und Bewegungsmöglichkeiten auf den Stationen. Wer weiß, vielleicht im nächsten X?
Das absolute Plus sind die Mods, die man sich nachträglich noch intallieren kann. Wenn man dann mit Schiffen aus Stargate, Babylon 5 oder Star Trek durch die Galaxis braust, dann bekommt die Individualität ganz neue Züge. Auch Skripte kann man selber verfassen, was allerdings eher erfahreneren Usern empfohlen wird. Man kann sich sein Spiel so auch selbst zerschiessen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. Januar 2012
Reunion hat zum Glück einen guten Storymodus in dem immerhin ein paar Sachen erklärt wird. Terran conflict dagegen schmeißt den Spieler eiskalt ins Universum! Dank sei seizewell.de, da wird man geholfen :-) trotz allem macht dieses Spiel einfach süchtig! Die Atmosphäre ist super und das riesige Universum lässt es nicht langweilig werden! Außerdem ist terran conflict mit dem combat mod grafisch echt schön!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. Mai 2013
Grafisch sehr schön aufgemachtes Spielepaket. Alle Aktionen lassen sich gut mit einem Joystick steuern und spielen. Man muss sich aber erst in das Spiel "einarbeiten" bzw. einlesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Oktober 2009
Wer komplexe Strategiespiele mag die auch etwas komplizierter sein dürfen ist hier genau richtig.
Und natürlich die SF-Variante zu schätzen weiß.
Classiker wie Homeworld , Cataclysm, Galaktic Zivilisation II verblassen etwas, angesichts der grandiosen Grafikengine, entsprechende Hardware vorrausgesetzt.
Die dazugehörende X 2.5 Reunion Version, die in dem Paket mit drinsteckt ist der perfekte Einsteiger in das X-Universum. Aber selbst für einen eingefleischte Strategen, für den ich mich halte, war lange Recherche
und lesen in diversen Foren von Egosoft u.a. unerläßlich, um einigermaßen in das Spiel einzusteigen.
Das Handbuch so ausführlich es auch erscheint, gibt nur einen vagen Einblick in die Steuerung, um in allen
möglichen Schauplätze und Szenarien bestehen zu können.
Ein Spiel für ausdauernde Spieler.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2009
Auch wenn dieses Paket noch nicht erschienen ist erlaube ich mir trotzdem jetzt schon ein Urteil darüber zu fällen. Dies Spiele sind mit Abstand zwei der gelungensten Spiele, die ich kenne. Sowohl X³ Reunion als auch X³ Terran Conflict werden hier mit den neuesten Patches angeboten und dies auch noch für einen akzeptablen Preis. Zwar kann ich noch nichts über den neuesten Patch von X³ Terran Conflict sagen aber X³ Reunion ist mit dem neuen Patch echt gelungen. Die Grafik ist einfach nur hammermäßig gut gelungen und auch die Möglichkeiten, die von diesem Spiel geboten werden garantieren sicherlich einen enormen Langzeitspielspaß. Einziger Nachteil dieser beiden Spiele ist, dass der Anfang recht kompliziert ist. Man starten meist mit nur einen Recht kleinen Schiff mit dem man erst einmal ein paar Credits erwirtschaften muss. Aber hat man ersteinmal eine kleine Flotte zusammengestellt und ein paar Fabriken errichtet bietet einen der letzte Teil der X Triologie beinahe grenzenlose Möglichkeiten. Man kann als Händler, Pirat, Polizist oder als Schmuggler aktiv werden. Und das beste ist an diesem Spiel die Fangemeinde, da diese ständig neue Modifikationen entwickeln wie z.B. der Extended Mod, der X³ Reunion enorm ausgedehnt hat. Neue Schiffe und Sektoren waren in diesem Paket enthalten genauso wie eine völlig neue Rasse. Ach und was ich auch noch vergessen hab ist die ausgefuchste KI dieses Spieles die ein völlig lebendiges Universum kreiert und auch den Handel sehr realistisch gestaltet. Die Preise richten sich nach dem System von Angebot und Nachfrage und ist weiterhin abhängig von Konflikten sowie Notlagen in verschiedenen Sektoren. Also wer Spiele sucht, mit denen man sich Monate lang beschäftigen kann ohne dass sie langweilig werden ist mit diesem Paket gut beraten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Januar 2013
mein Mann hat eine Zeit lang sooo viel vorm PC gehockt,
dass ich das Spiel am liebsten weggepfeffert hatte.
Besonders der eintönige Sound ist nicht für Zuhörer zu empfehlen, die im
gleichen Raum sitzen und z.B. was lesen.
Aber für den Spieler ist es ein Topp-Spiel.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
X3 Terran: War Pack
X3 Terran: War Pack von Koch Media GmbH (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 9,99

X Superbox
X Superbox von Koch Media GmbH (Windows 7 / Vista / XP)

X3 - The Terran Conflict [Hammerpreis] - [PC]
X3 - The Terran Conflict [Hammerpreis] - [PC] von Koch Media GmbH (Windows Vista / XP)
EUR 9,99
 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Explore X3 Gold Edition Learn More on When.com!
  -  
Ergebnisse von 6 Suchmaschinen für X3 Gold Edition
  -  
X3 Gold Edition Mega-Sale bis -60%. X3 Gold Edition weiter reduziert!