• Gaucho
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

19
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
18
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Gaucho
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:6,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juli 2003
Als "Gaucho" um 1980 herum erschienen ist, war sie soundmäßig ihrer Zeit weit voraus. Selbst jetzt kommt der Klang sehr differenziert und plastisch herüber, Producer Gary Katz hat wirklich tolle Arbeit geleistet.

"Gaucho" ist ruhiger und weniger "physical" als vorhergehende Alben und deswegen eine tolle Platte zum Chillen. Nichtdestotrotz sind Walter Becker und Donald Fagen faszinierende Songs gelungen, die zeitlos sind und nie langweilig werden. Auch nach Jahren entdeckt man immer wieder neue Seiten dieser Musik. Wie Steely Dan verschiedene Stile zu ihrer Soul-/Funk-/Blues-/Jazz-/Rock-Mixtur fusionieren ist von keiner anderen Band jemals erreicht worden. Die Arrangements sind von einer ungeheuren Komplexität, auch mal versponnen bis verrückt und doch homogen - hier bleibt nur noch die Wertung "genial".

Die beteiligten Musiker gehören zu den besten ihres Fachs: Steve Gadd, Jeff Porcaro und Bernard Purdie setzen mit ihrem edlen Schlagzeugspiel einen kaum zu übertreffenden Maßstab, Purdies Shuffle-Groove bei dem Song "Babylon Sisters" genießt in der Schlagzeugerszene zu Recht Kultstatus. Die Bläsersätze, der Gesang, die Harmonien - überall komme ich ins Schwärmen. Larry Carlton spielt bei "Third World Man" eines der besten Gitarrensoli, die ich von ihm kenne und sein Kollege Steve Khan steht ihm bei "Glamour Profession" in nichts nach. Das sind für mich einfach Soli, bei denen ich mir wünsche, sie würden niemals zu Ende gehen.

Über allem steht dieser Sinn für Sarkasmus und Ironie, mit dem Steely Dan so viele Produktionen geprägt haben und der eine unverwechslbare Balance hält mit der Komplexität ihrer Songs.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. März 2004
Steely Dan, das ist für viele synonym mit Versnobbtheit und Elitarismus in der Popmusik. An "Gaucho" hört man es besonders: das Handwerkliche so perfekt, die Arrangements so ausgefeilt und geschmackvoll, die Produktion so akkurat, die Texte so kühl, ironisch und distanziert: Viele finden das alles steril, flach und irrelevant. Ein intellektuelles Spielchen. Wo doch Pop an die niederen Insttinkte appellieren soll!
Ich glaube, es gibt es wenig bessere Alben. Musikalisch wird hier in lässig in Regionen herum geschlendert, in die viele andere Musiker noch nie einen Blick riskiert haben, und die einige andere sich nicht einmal vorstellen können. Textlich ein aberwitzig arrogantes Konzept: die Songs präsentieren eine vollständige Typologie des Westküsten-Idioten, (offensichtlich das Lieblingsfeindbild von Fagen/Becker), wie den alternden, melancholischen Dandy ("Babylon Sisters"), den tuckigen, dämlichen, überheblichen Türsteher eines Schicki-Clubs ("Gaucho"), den Drogen-Wirrkopf ("Time Out Of Mind"), den dämonischen Football-Talentsucher ("Glamour Profession" mit der unsterblichen Angeber-Zeile "Hollywood, I know your middle name!"). Alles kryptisch, hintergründig, brüllend komisch. Daneben alle (!!) Top-Studio-Cracks der frühen Achtziger in Höchstform zusammen auf einem Album. "Gaucho" ist ein Trip. Habe kaum eine Platte so oft gehört. Und entdecke immer wieder was Neues. Kaufen!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. November 2010
Gaucho (1980)ist das letzte Album der ersten Steely Dan - Schaffensphase. Der Vorgänger Aja wurde als Meisterstück gefeiert; Gaucho erhielt meines Erachtens nie die Anerkennung, die es verdiente. Für Musik - Ästheten, für High-End-Puristen ist das Album die Offenbarung. SD - Studioalben sind allesamt kurz vor perfekt, also 99,9%ig plus x. Gaucho zeigt den Perfektionismus des Kreativduos Becker/Fagen jedoch am deutlichsten. 30 (dreißig !!!) Jahre später klingt es aber immer noch frisch, jazzig, groovig, lässig, cool ......
Diese Musik kann man immer immer immer wieder hören. Für Fans und Musik-Freaks ein Muss!!! - P.S. allein die Lyrics sind congenial!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 14. Mai 2013
Man kann den Steely Dan Sound leicht als ,blasiert` oder ,versnobt` abtun, denn nur ganz selten rockte diese Musik oder groovte wirklich zwingend, schon gar nicht auf dem für lange Zeit letzten Album ,Gaucho`; die Vorzüge der Steely Dan Aufnahmen liegen aber woanders - in den sehr gut über die Jazz Harmonik informierten Kompositionen, den oft süffisanten, aber unterhaltsamen Texten, dem fast beiläufigen Gesang, der doch immer treffsicher war und der nicht zuletzt perfekten handwerklichen Umsetzung.

Für letztere holte man sich für dieses Album sowieso nur die creme de la creme der damaligen Westcoast Studiomusiker und zimmerte eine Platte die sowohl was die Klangästhetik, als auch was das songwriting angeht ein zeitloses Referenzwerk der gehobenen, anspruchsvollen Popmusik.

Randy Brecker und Tom Scott (der größtenteils auch die Horns arrangierte) sorgen mit einem Gastauftritt von David Sanborn dafür, dass die Bläser sitzen wie der Cocktailsmoking, Hugh McCracken, Steve Khan, Rick Derringer und Hiram Bullock übernehmen die Gitarrenarbeit (ab und zu greift auch Walter Becker zum Instrument), die drums werden abwechselnd von Steve Gadd, Rick Marotta, Bernard Purdie (legendär - sein hängender shuffle zu ,Babylon Sister`) und Jeff Porcaro bedient, die Percussion wird u.a. von Ralph McDonald beisgesteuert und am Bass hört man neben Becker auf einigen tracks Anthony Jackson (of ,Headhunters` Fame); wem das immer noch nicht namedropping genug ist, der findet dann unter den backing vocalists noch Valerie Simpson, Patti Austin und Michael McDonald.

Dass bei so vielen Kapazundern natürlich der möglicherweise geschmeidigste Sound der ausklingenden 70er entstehen musste, liegt fast auf der Hand; und als Draufgabe klingt das Ganze auf Vinyl auch noch extrem gut, dank der Produktion von Gary Katz und Bob Ludwig's Mastering.

Highlights sind hier drauf entweder alle oder kein track, denn man muss sich schon bewusst sein, dass diese Musik weder dringlich noch zwingend ist, Sie ist vielmehr genauso wichtig und unersetzlich wie ein Designermöbel, dafür aber ein extrem gelungener und wunderschön anzusehender; Also die ideale Begleitmusik zum gepflegten Cocktail Schlürfen. Wer was Wichtiges hören will, sollte besser zu den Clash oder zu Miles Davis greifen, aber die Zielgruppe wird hier perfekt bedient, weswegen man um 5 Sterne hier einfach nicht herumkommt.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Mai 2012
Tja, was soll man über Steely Dan und ihre Musik noch sagen, was nicht schon irgendwo geschrieben oder gesagt worden ist. Vielleicht was persönliches. Aus Anlass des Erwerbs von `Gaucho' - meiner letzten Dan-ErsatzbeschaffungsSACD - großer Dank an die Musiker Becker und Fagen, die mit ihren diversen Bandmitgliedern und Studiomusikern als Steely Dan diese Musik geschaffen haben (einschließlich der Soloprojekte von D. Fagen)!

Ich höre gern und viel Musik. Es macht großen Spaß, hier immer wieder Neues zu entdecken. Sicher, jeder hat so seinen Geschmack und seine Vorlieben. Die eine mag's, der andere nicht. Für mich gehören Steely Dan als Musiker mit zum Allerbesten, was bis heute das Licht der Welt erblickt hat. Wunderbare, abwechslungsreiche Melodien, aufwändig instrumentiert und querbeet durch alle Genres. Gerade für diejenigen, die etwas in die Musik investiert haben (mit hochwertigem Player und Kopfhörern bspw.) ein Hochgenuss. Nicht zu vergessen die witzig-ironischen, hintersinnigen Texte. Dabei ist diese Musik vollkommen zeitlos, wie gerade frisch aus dem Studio. Und das gilt ohne jede Ausnahme für sämtliche Alben der Gruppe.

Fazit: absolute Hörempfehlung, mit jeder ihrer Platten sprengen diese Ausnahmemusiker locker die hier maximal möglichen fünf Sterne. Sollte das jemand lesen, der Steely Dan nicht kennt - unbedingt ausprobieren. Also kaufen oder leihen von einem guten Freund/einer guten Freundin (egal welches Album, wie gesagt), hören (mehrmals) und genießen!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Juni 2001
Schon etwas sonderbar, dass sich noch keine(r) der Fans erbarmt hatte, diesem genialen Werk zu huldigen. Es handelt sich ausnahmslos um Stücke, die neben aller Perfektion sich tief in die Gehörgänge eingraben und einen nie wieder loslassen. Wer beim Refrain vom Titelstück kalt bleibt, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Kaum zu glauben, dass die Platte vor 20 Jahren produziert wurde. Bis auf 'Glamour and Profession' klingen ALLE songs frisch und zeitlos.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Dezember 2011
Über die Musik von Donald Fagen und Walter Becker braucht man eigentlich nicht mehr viel sagen. Für meinen Geschmack geht es nicht besser. Zur SACD muss man jedoch einiges erzählen. Die Stereo-Spur auf dieser Hybrid CD ist klanglich wirklich schon gehobene Klasse. Besitzt man jedoch einen Super-Audio-CD Player und das dementsprechende Lautsprechersystem (mind.5 Kanal), so füllt sich der Raum mit dieser genialen Musik. Die äußerst geniale Surround Abmischung macht dieses ohnehin schon grandiose Album zu einem unvergeßlichen Klangerlebnis. Schade, das es von anderen Künstlern nur vereinzelt SACD's oder DVD-Audio's gibt, die solche Maßstäbe setzen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. April 2012
Diese 180 Gramm Pressung kann sich hören lassen, da Steely Dan für Perfektionismus und Stilsicherheit steht. Goucho sezt Maßstäbe in den Klangräumen des "Progressive Rock" und verweilt in musikalischen Welten, wo noch nie ein Mensch (Musiker) zuvor gewesen ist. Vor 32 Jahren kam Goucho auf den Markt und die Musik klingt, als wäre kein einziger Tag vergangen. Goucho, I know YOUR middle name!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. Juli 2015
Habe - wie so viele Andere - auch hier die digitale Version der LP erworben.

Im Gegensatz zu den CD-Versionen div. alter LP's ist hier die deutlich gesteigerte Dynamik beeindruckend. Ich habe mir zum Vergleich die CD angehört & war bereit den wesentlich höheren Preis für die DV-Audioversion zu bezahlen - schade, daß dieses Format eingestellt wurde, da schon der 2-Channel Downmix deutlich besser als die CD-Version ist.

Natürlich wird ein hochwertiges DVD-Audio Wiedergabegerät benötigt. In meinem Fall ein DxxxN DVD-A1.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. März 2009
Gaucho hat mir schon als normale LP super gefallen und war / ist neben Aja meine Lieblingsplatte von Walter Becker und Donald Fagen.

Vor einiger Zeit habe ich mir dann bei amazon die SACD bestellt. Ich finde sie einfach umwerfend, denn was hier aus den Boxen kommt ist von allererster Güte. Die SACD ist fantastisch abgemischt und klingt genial. Viele Neuerscheinungen anderer Musiker kommen bei weitem nicht an dieses zeitlose Meisterwerk heran.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Can't Buy A Thrill
Can't Buy A Thrill von Steely Dan
EUR 8,49

Pretzel Logic
Pretzel Logic von Steely Dan
EUR 9,09

Katy Lied
Katy Lied von Steely Dan
EUR 8,99