Kundenrezensionen


78 Rezensionen
5 Sterne:
 (35)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tintenstrahler mit Laservorzügen
Nachdem mein altes SW-Lasermultifunktionsgerät den Geist aufgegeben hatte, musste ein neues Kombigerät her. Da ich in letzter Zeit häufiger den Farbdruck vermisst hatte und Farblasermultifunktionsgeräte mein Budget gesprengt hätten, habe ich mich nach Jahren erstmals wieder mit dem Gedanken an einen Tintenstrahler beschäftigt...
Veröffentlicht am 6. Oktober 2009 von Leseratte 47

versus
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Seltsamer Service - sehr schwacher Twain-Treiber - gutes Gerät
Am 6. Oktober 2010 habe ich das HP-MuFu erworben. Nach über einem halben Jahr kann ich mir nun einen Kommentar erlauben: Wie immer fix geliefert von Amazon, schnell aufgebaut, Software installiert (weniger fix) und in Betrieb genommen. Nachdem alles getestet war und zur Zufriedenheit funktionierte, wollte ich das Gerät zwecks der 3-jährigen Garantie, mit...
Veröffentlicht am 12. April 2011 von Walter L.


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tintenstrahler mit Laservorzügen, 6. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet 6500 Multifunktionsgerät mit Fax (Personal Computers)
Nachdem mein altes SW-Lasermultifunktionsgerät den Geist aufgegeben hatte, musste ein neues Kombigerät her. Da ich in letzter Zeit häufiger den Farbdruck vermisst hatte und Farblasermultifunktionsgeräte mein Budget gesprengt hätten, habe ich mich nach Jahren erstmals wieder mit dem Gedanken an einen Tintenstrahler beschäftigt.

Meine Wahl fiel auf den HP Officejet 6500, da dieser mit den neuen XL-Patronen und aufgrund des niedrigeren Strombedarfs zumindest im Schwarz-Weiß-Druck mit den Druckkosten eines preiswerten Lasergeräts mindestens mithalten kann (lt. Herstellerangabe liegt er sogar ca. 40% darunter).

Das Gerät ist einfach zu installieren. Die hier gelegentlich beschriebenen Probleme mit der Software kann ich nicht bestätigen, obwohl das Gerät über einen Router als Netzwerkdrucker für Rechner mit drei verschiedenen Betriebssystemen (XP, Vista, Windows 7) fungiert, es also nicht gerade die Super-Easy-Standard-Installation ist.

Bezüglich der Lautstärke beim Drucken, die im Test negativ bewertet wurde, habe ich festgestellt, dass das Gerät allenfalls bei der Druckvorbereitung lauter wird, der Druckvorgang selbst ist leiser als bei einem Laserdrucker. Insgesamt ist die Lautstärke durchaus akzeptabel.

Die Druckqualität ist schwarz-weiß wie farbig hervorragend, ebenso die Farbwiedergabe beim Drucken.

Fotodruck habe ich noch nicht ausprobiert.

Der Scanner liefert klare Abbildungen in einer guten Geschwindigkeit, die mitgelieferte OCR-Software ist einfach zu bedienen.

Beim Kopieren kann man zwischen SW- und Farbkopie wählen und auch die Qualitätsanforderungen an die Kopie vorwählen (auch die niedrigste Qualitätsstufe liefert brauchbare Kopien und spart Tinte).

Bin also rundum begeistert und kann das Gerät nur weiter empfehlen.

Nachtrag: Das Gerät ist seit inzwischen ca. zweieinhalb Jahren im Dauereinsatz und funktioniert weiterhin völlig problemlos. Die Druckqualität ist nach wie vor hervorragend. Wenn es irgendwann kaputtgeht, werde ich mir sicherlich das Nachfolgemodell von HP holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


79 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassiges Officegerät für normale Ansprüche, 21. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet 6500 Multifunktionsgerät mit Fax (Personal Computers)
Der HP Officejet 6500 ist ein einfacher Officedrucker mit Farbdruckfunktion. Er bietet folgende Leistungsdaten:

>>> Druckqualität
ist sowohl in Farbe als auch Schwarz-Weiss erstklassig und. Selbst der Draft Modus besticht durch Qualität, die man sonst nur von einem Laserdrucker gewohnt ist. Auch Fotos auf Fotopapier in guter Qualität mit oder ohne Rand gedruckt werden. Die bedruckbaren Formate reichen von 10x15 bis ca. A4.

>>> Druckgeschwindigkeit
Die angegebene Druckgeschwindigkeit von bis zu 31 Seiten wird zwar nur im Entwurfsmodus erreicht. Aber selbst im Normalmodus muss man selbst auf mehrseitige Dokumente kaum warten.

>>> Handhabung
Papierzufuhr und Auswurf sind an der Gerätevorderseite. Sie sind dadurch besonders leicht zugänglich. Die Farbpatronen ist mit einem Griff ausgewechselt. Die Bedienugs-Tasten sind übersichtlich angeordnet und erlauben eine intuitive Benutzung ohne langes Handbuch Studium.

>>> Die Druckpatronen sind sehr ergiebig
Endlich hat HP auch bei niedrigpreisigeren Druckern getrennte Tintentanks implementiert. Dass die Druckkosten tatsächlich, wie angegeben, unter den Kosten von Laserdruckern liegen, ist glaubwürdig im Vergleich mit günstigen Farblaserdruckern. Für sehr große Druckvolumina ist die Anschaffung eines hochpreisigeren Gerätes aber dennoch zu überlegen.

>>> Sonstiges
Der Drucker kann über USB und Ethernet mit dem Rechner / Netzwerk verbunden werden. Die Installation funktioniert einwandfrei. Das Gerät kann natürlich auch faxen und scannen. Über den Einzelblatteinzug können auch mehrere Seiten automatisch gescannt werden.
Einziger Nachteil gegenüber vergleichbaren Lasergeräten ist, dass die Tinte verwischen kann, wenn sie nass wird. Für Dokumente die sicher und lange haltbar sein sollen, ist ein zusätzlicher Laserdrucker daher ratsam.

Fazit: Guter Officedrucker für einfache Ansprüche mit geringen Druckkosten und niedrigem Anschaffungspreis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Seltsamer Service - sehr schwacher Twain-Treiber - gutes Gerät, 12. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet 6500 Multifunktionsgerät mit Fax (Personal Computers)
Am 6. Oktober 2010 habe ich das HP-MuFu erworben. Nach über einem halben Jahr kann ich mir nun einen Kommentar erlauben: Wie immer fix geliefert von Amazon, schnell aufgebaut, Software installiert (weniger fix) und in Betrieb genommen. Nachdem alles getestet war und zur Zufriedenheit funktionierte, wollte ich das Gerät zwecks der 3-jährigen Garantie, mit der es beworben wird, auf der Webseite von HP anmelden. Damit begann eine E-Mail- und Telefonanruf-Odyssee, die erst nach intensivem Nachbohren am 29. Dez. 2010 endlich erfolgreich mit der schriftlichen Bestätigung der Garantie abgeschlossen war. Dank einer sehr freundlichen, geduldigen und hilfsbereiten Servicemitarbeiterin bei HP, die sich wirklich viel Mühe gegeben hatte, war es zu schaffen. Man darf aber auch nicht aufgeben ...

Was war passiert: Auf der Webseite konnte das Gerät mit den verlangten Daten nicht registriert werden. Es existierte einfach nicht, was übrigens noch immer so sein kann. Ich habe es seit Dezember nicht mehr probiert, da ich eine schriftliche Bestätigung der 3-jährigen Garantie bekommen habe. Der Haken: Wenn es auf der Webseite nicht registriert werden kann, kann man auch keinen spezifischen Fehler bzw. eine Supportanfrage zu dem Gerät auslösen. Ein echter Abwimmler! Daher schrieb ich E-Mails an den "allgemeinen" Service - kein Echo. Also Telefonanrufe auf meine Kosten ...

Immerhin war oben besagte Dame supernett und sehr hilfreich: Ihre Kommentare beim Durchklicken der HP-eigenen Seiten in deren Service sprachen Bände. "Merkwürdig, seltsam, wieso, macht keinen Sinn" und Ähnliches war zu hören. Selbst ihr gelang es nicht, das Gerät im System zu registrieren. Es brauchte dann noch weitere Erinnerungsanrufe, weil sich einfach nichts tat. Dicke Bretter muss man geduldig bohren ...

Heraus kam: Das Gerät muss für ein "HP Promotion Program" angemeldet werden, nur dann bekäme man die 3 Jahre Garantie. Davon stand weder auf der HP-Webseite noch bei Amazon ein Hinweis. Beide werfen nur in Deutsch "3 Jahre Garantie" aus. Kein angelsächsisches "Promotion Program", etc. Immerhin habe ich es schriftlich. Ob man das allerdings im Falle eines garantiefähigen Defektes online verwenden kann, da habe ich meine Zweifel. Allerdings hatte ich bis dahin über 20 Jahre für den PC nur HP Drucker verwendet und sowohl mit Garantie, Service als auch Produktqualität nur gute Erfahrungen gemacht - auch im internationalen Bereich.

Zur mitgelieferten Software: GRAUENHAFT langsam und der Twaintreiber GROTTENSCHLECHT !!!

Die mitgelieferte Software funktioniert wie beschrieben, allerdings schleppend, elend langsam auf einem normalen Büro-PC (AMD 2-Kerner mit 3GHz). Das Schlimmste dabei: sie speichert keine Einstellungen während der Benutzung. Ein paar wenige Dinge kann man "dauerhaft voreinstellen", die Masse der Funktionen muss man sich aus den Menüs immer bei NULL angefangen neu herauspulen. Es werden hier nicht die üblichen Windowsfunktionen verwendet, also die letzte Einstellung gespeichert. Wer also keine Geduld und Zeit hat, dem sei hier der Hinweis gegeben, dass man sich mit eigenen Einstellungen bei jedem Dokument, etc. einen Wolf klickt. Verwendet man nur die Voreinstellungen, braucht man sich darüber keine Gedanken zu machen. Höchstens wundern tut man sich dann über schlecht gescannte Bilder, falsches Papierformat oder ähnliche Gags. Das ist eine glatte 6 !!

Noch schlimmer ist der Twain-Treiber. Üblicherweise werden Drucker, Scanner oder Fax direkt aus den Applikationen heraus angesprochen. Abgesehen davon, dass der Twain-Treiber bei Weitem nicht die Funktionen bereitstellt, die in der "HP-Suite" enthalten sind, verhält er sich ebenfalls nicht Windows-konform wie bei der Software ("HP-Suite") beschrieben. Jeder neue Scanprozess fängt wieder bei Einstellung 0 an. Das ist ebenfalls eine glatte 6 ! Von den Möglichkeiten über Netzwerk ganz zu schweigen. Da reisst auch das "E"-Printing nichts mehr heraus. Erst wollte ich den 8500 nehmen, habe mich nach dem Probebetrieb bei einem Bekannten aber dagegen entschieden.

Mit Windows 7 ist das auch so eine Sache. Nachdem ich einiges in verschiedenen Foren dazu gelesen hatte, verwende ich den HP6500 nur unter WinXP.

Das Gerät: Scannen, Faxen, Kopieren, Drucken, Card-Reader, ADF, alles einwandfrei und in dieser Preisklasse kaum zu schlagen. Auch die Qualität der "Gebrauchsdrucke" ist einwandfrei, ebenso der Tintenverbrauch. Letzterer aber nur, wenn man wie oben beschrieben, sich die passenden Einstellungen bei jedem zu druckenden Dokument neu herauspult. Ansonsten ist die Tinte hier auch schnell weg ...

Was übrigens prima funktioniert: Die Software blendet alle möglichen Hinweise, Werbung und so ein und möchte gerne ins Internet. Und englischsprachige Werbemails bekomme ich zu dem Gerät auch.

Fazit: Gutes Gerät - untaugliche Software mit "nie-wieder-Effekt". Es könnte mit einem anständigen TWAIN-Treiber und ohne diese seltsame "HP-Suite" als Paket in dieser Preisklasse eine glatte 1 mit 5 Sternchen sein. Aber so ist das nix ...

Nachtrag im Mai 2012: In der Mechanik des Einzugs für den Scanner (ADF) ist offenbar eines der vermutlich aus Kunststoff bestehenden Rädchen oder beweglichen Teile verschlissen und er funktioniert nicht mehr richtig, frisst Papier. Die weiter oben geschilderte Odyssee wegen der Garantie ging wieder los - hätte mich auch gewundert, wenn das anders gewesen wäre. Also wieder telefonieren - immerhin - nach über einer Stunde und den vom Service verlangten Selbsttesten war klar, das Gerät ist definitiv defekt. Es wurde problemlos innerhalb von 3 Tagen ersetzt. 5 Sterne für den Garantieservice von HP.

Und die Probleme mit Windows 7 sind auch gelöst - allerdings funktioniert das letzte Update - Version 14 - nicht unter Win 7 64-bit. Die oben beschriebenen Probleme mit Software und Treiber sind unter WinXP und Win7 gleich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nov. 09 noch keine Treiber für Windows 7, 13. November 2009
Von 
ZRalf "Medwed" (Tabarz, Thüringen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet 6500 Multifunktionsgerät mit Fax (Personal Computers)
Nach einer kleinen Schrecksekunde über die abgebrochene Installation mit Windows 7 habe ich das Gerät über USB an meinem Router zum laufen bekommen. Nun muss er wohl erstmal da stehen bleiben bis ich ihn ins Netz hängen kann. (Auf der Webseite von HP ist noch nichts von einem Treiber zu sehen, die Instalation von CD bricht ab) Sonst gab es aber keine Probleme. Selbst die Konfiguration über die Geräteoberfläche geht einfach und übersichtlich. Es ist ein kompaktes Gerät - kein großer Staubfänger. Die Druckergebnisse sind ordentlich. Eine Duplexeinheit soll es wohl optional geben, eine Teilenummer finde ich nirgends auch fehlt noch das Papierformat für die inzwischen gebräuchlichen Briefumschläge 110x220. Hoffentlich bekomme ich alles zum laufen bevor die Frist für die Rückgabe abgelaufen ist. Für 25 Euro (HP Officejet 6500 WLAN) mehr gibt es das Problem mit Dulexeinheit und Netzanschluss abseites des Routers nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Multifunktionsdrucker, 9. Februar 2010
Von 
Peter Rieckborn (Pinneberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet 6500 Multifunktionsgerät mit Fax (Personal Computers)
Habe den Drucker jetzt seit 2 Monaten im Einsatz, und inzwischen so ziemlich alle Features getestet.
Das Druckbild von Dokumenten und Bildern ist sehr gut. Hervorzuheben ist die Farbtreue zwischen Bildschirmanzeige und Ausdruck.

Neben dem komfortablen Scan- und Kopier-Einzug lassen sich auch mehrere Bilder direkt auf den Flachbild-Scanner ablegen. Diese werden als unterschiedliche Bilder erkannt, so dass man auf einen Rutsch vier bis sechs Bilder einscannen kann. Jedes Bild wird in einer eigenen Datei gespeichert. Bisher war mir das Archivieren alter Fotos zu mühsam, aber mit dieser Funktion kommt man gut voran.

Ein weiteres Feature: Die Texterkennung von eingescannten Dokumenten mit einer ca. 80 - 85% Erkennungsrate (natürlich nicht bei Handschriften).

Die Faxeinrichtung ging problemlos und schnell über die Bühne. Dass man Farbfaxe auch in so guter Qualität empfangen kann, war mir vorher nicht bekannt.

Mir war wichtig, dass es für die unterschiedlichen Farben Einzelpatronen gibt. Diese sind im Internet auch schon für unter € 8,00 (Original HP) zu bekommen. Die 3-Jährige Garantie bei hohem Druckvolumen war ein weiteres Kaufargument.
U.a. auch aus diesen Gründen entschied ich mich für das Office-Model, obwohl es das Home-Model fast die Hälfte günstiger gibt.
Einzig die Vielzahl der von HP installierten Dienste sind ein bißchen zu viel des Guten. So weit ich raus bekommen habe, werden aber fast alle auch benötigt. Lediglich einen Dienst konnte ich dauerhaft deaktivieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gutes Allzweckgerät, 30. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet 6500 Multifunktionsgerät mit Fax (Personal Computers)
Der Drucker kann einfach alles von Kopieren, Scannnen, Drucken über Faxen und Bilder von der Speicherkarte ausdrucken und das auch noch sehr einfach, schnell und gut. Zudem hat er noch einen Papiereinzuzg.
Der Drucker hat im Vergleich zu anderen Multifunktionsgeräten in dieser Preisklasse eine sehr gute, stabile Verarbeitung.
Es können viele Optimierungen beim Kopieren vorgenommen werden und diese sind dabei auch noch für Leien einfach zu Bedienen.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber noch, da der Drucker individual ink hat, was eigentlich für die Druckkosten gut ist, aber dadurch wird nur ein Druckkopf für alle 4 Patronen verwendet d.h. dieser sollte alle fünf Patronenwechsel ausgetauscht werden, was wiederum Kosten verusacht. Aber das ist ja in der Zwischenzeit bei mehreren Marken so geworden.

Zudem hat der Drucker dadurch ein Farbtransportsystem, das er vor jedem Druckvorgang ersteinmal füllen muss, d.h. wer nicht oft Druckt verliert Farbe, da sie im Farbtransportsystem austrocknet.

Fazit:
Ich würde den Drucker aber trotzdem wieder kaufen, da dieser Nachteil auf Dauer wohl bei allen Druckern zum Standard wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erstklassiges Multifunktions - Gerät für kleine Büros, 11. Dezember 2009
Von 
N. Doenz (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet 6500 Multifunktionsgerät mit Fax (Personal Computers)
plus:
Übersichtliche und einfache Installation unter Win XP, auch unter Windows 7.
Problemlose Einrichtung als Netzwerkdrucker - auch ohne umfangreiche Netzwerk-Kentnisse.
Schneller Druck und gute Druckqualität, sehr gute Druckqualität beim Fotodruck.
Enfache und übersichtliche Bedienung des Druckers als auch der Software (HP Solution Center),
Faxversand/Empfang vom PC über den Drucker möglich - es wird ein zusätzlicher Faxdrucker eingerichtet.

minus:
Windows 7 - der Druckertreiber ist nicht auf der CD und muss von HP heruntergeladen werden.
die Taste für das Ein-/Ausschalten des automatischen Faxempfanges ist überflüssig, da unter Umständen der autom. Empfang unbeabsichtgt abgeschaltet werden kann.
Nach jedem Druckvorgang machen der Druckkopf und der Papiereinzug noch zahlreich Bewegungen, die mehr "Lärm" erzeugen als der eigentliche Druckvorgang.
Die mitgelieferten Tintenpatronen reichten gerade einmal für 250 Seiten (Farbe und Schwarz)- also ein Satz neue Patronen gleich mitbestellen!

Für unser kleines Unternehmen der ideale Office-Drucker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Drucker!, 26. September 2009
Von 
Frank Jahn "Mecki" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet 6500 Multifunktionsgerät mit Fax (Personal Computers)
Ich bin mit dem Kauf sehr zufrieden. Der Druckertreiber ließ sich auf meinem Mac problemlos installieren. Viele Rezensionen bemängelten die Lautstärke des Gerätes. Ich finde die Geräuschentwicklung absolut okay. Mir ist Druckgeschwindigkeit und Qualität wichtiger und beides stimmt hier. Bei früheren HP-Geräten hatte ich schon Probleme beim Papiereinzug. Bislang funktiioniert dieser aber sehr zuverlässig. Auch Fotokarten werden sauber eingezogen und randlos bedruckt. Ich bin beeindruckt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Abzug für Software, 2. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet 6500 Multifunktionsgerät mit Fax (Personal Computers)
Ich habe den Drucker gekauft da, der alte Canon nach Ablauf der Garantiezeit mal wieder an dem selben Problem gekrankt hat wie auch schon seine Vorgänger. Diesmal sollte es nicht wieder ein Canon werden.

Der HP erschien das richtige Produkt zu sein.
Leider gab es bei der Einrichtung ein paar Hürden zu nehmen:

Nach der Installation (Anschluss per USB) fuhr der Rechner nicht mehr hoch, wenn der Drucker beim booten eingeschaltet war. Ein Blick ins BIOS und den Boot-Manager brachte keine Erkenntnisse oder Lösungen. Da ich das Problem aber von niemand anderem finden konnte, führe ich das erstmal auf eine Besonderheit meiner Rechnerkonfiguration zurück.
Leider brachte auch die Alternative, den Drucker als Netzwerkdrucker zu betreiben eine Hürde mit sich. Das zur Verfügung gestellte Netzwerkeinrichtungstool von HP fand leider keinen angeschlossenen Drucker. Konfiguration oder Einrichtung war also nicht möglich. Auch der beiligenden Zettel mit der äußerst dürftigen Beschreibung zur Installation des Netzwerkdruckers brachte gar nichts. Dort ist lediglich zu lesen das man die MAC-Adresse benötigt. Wo diese dann einzugeben ist fehlte dann aber.

Auf der HP-Seite gabs dann allerdings Hilfe. Dort wird genau beschrieben wie man die MAC-Adresse herausbekommt, nämlich über den Netzwerkstatusasudruck direkt am Drucker.
Erst über Umwege habe ich dann aber herausbekommen können, dass man am besten in der Konfiguration des Routers/Switch/Access-Point per DHCP die MAC-Adresse des Routers konfiguriert und eine feste IP vergeben sollte. Nachdem dies getan war, war die Installation ein Kinderspiel. Alle Komponenten (Drucken,Kopieren,Scannen,Faxen,Speicherkartenleser) funktionieren einwandfrei. Der Rechner fährt dann auch wieder bei eingeschaltetem Drucker hoch. ;-)

Anschluss des Fax:
Hier rätselt man als nicht so versierter Endanwender doch etwas wie denn das Fax nun wirklich anzuschließen ist. Sehr gut beschrieben ist der TYP Telefonleitung den man verwendet. Ich habe beispielsweise ein analoges Telefon in meinem DSL-Splitter stecken. Es ist kein ISDN vorhanden. Empfang der Faxe funktioniert also über dieselbe Telefonnummer wie das Telefon. Leider ist dabei allerdings nur eine Telefonbuchse vorhanden mit der Bezeichnung F für Fernsprecher. Dazu muss man dann wissen, dass das Fax kein Fernsprecher ist, sondern ein Nichtfernsprecher. Das Fax muss also an den N Steckplatz der Telefondose angeschlossen werden. In der Beschreibung liest man jedoch das der Drucker dann an die F-Dose kommt und das Analoge Telefon in den Ext2 Anschluss des Druckers. Das mag zwar stimmen und auch funktionieren, bedeutet aber auch, dass der Drucker ständig unter Strom stehen muss, da das Telefon ja sonst auch nicht mehr funktioniert. Mein Drucker steckt also an der N Dose im Splitter, direkt neben dem Telefon. Danach funktioniert die Einrichtung vollkommen problemlos mit dem Fax-Einrichtungsassistenten.
Faxen bei gleichzeitigem Telefonieren ist dann natürlich nicht möglich, da ja nur eine Leitung existiert.

Die Tinte ist im Vergleich zu anderen Herstellern teurer. Ob der Drucker wirklich so sparsam ist wie es der Hersteller verspricht bleibt abzuwarten. Sollte das so sein, dann ist der Preis vielleicht nicht mehr so hoch wie es zunächst den Anschein hat.
Ob es Tinte von Drittanbietern gibt habe ich nicht nachgeschaut, habe teilweise aber auch schlechte Erfahrung gemacht mit Billig-Tinte.
Man sollte in Punkto Verbrauch also gut konfigurieren. Die Möglichkeit eigene Druckprofile anzulegen und dauerhaft zu speichern ist daher sehr gut und sicher nötig.

Punktabzug gibt es, da der Drucker allgemein recht laut ist. Das Drucken selbst nicht, aber das Scannen und das permanente Hin und Herfahren des Druckkopfschlitten und das Reinigen usw kann recht nervend sein. Allerdings läuft ein Drucker wohl aber auch nicht permanent, sondern nur dann wenn man ihn benötigt.
Bei der Installation werden unmengen DesktopIcons auf dem Desktop abgelegt. Es gibt keine Möglichkeit das zu verhindern.
Leider gibt es auch keinerleih Funktion, dass der Drucker automatisch startet wenn man einen Druck anstößt. Ein echter Standby ist auch nicht vorhanden. Das Display wird nur abgedunkelt und der Ein/Aus-Schalter blickt dann permanent. Per Netzwerk kann man den Drucker aber per Wake on LAN starten und ausschalten, wenn man das vorher im BIOS erlaubt.
Großer Minuspunkt ist die langsame Software. Viel zu viele Funktionen sind an allen möglichen Stellen des Rechners verteilt. Man sucht sich tot. Das Solutioncenter ist lange nicht so selbsterklärend wie man meint. Zudem gibt es auch weiterhin Kontakt zum Onlineshop, auch wenn man diese Funktion bei einer Benutzerdefinierten Installation gar nicht erst mitinstalliert.
Das Digitale-Handbuch das auf dem Rechner abgelegt ist, ist sehr schlecht durchsuchbar - da ist die Onlinehilfe auf der Hersteller-Seite wesentlich besser. Fehlermeldung im Display des Druckers sind im Handbuch schwer oder gar nicht auffindbar.
Ein Teil der Funktionen des Druckers sind nur in Funktion, wenn der sogenannte Digital Imaging Monitor gestartet ist. Das heißt, dass dieser im Autostart sein und somit permanent mitlaufen muss. Wirklich schade, da sollte doch der Start des Solutioncenter vollkommen ausreichen.

Fazit:
Der Drucker kann viel. Die Qualität scheint recht gut zu sein. Verarbeitung ist top. Druck-, Scan-, Kopier- und FAX-Ergebnisse sind sehr gut. Leider stört die Software den positiven Gesamteindruck und drückt meine Bewertung nach unten. Der Preis des Druckers kann sich sehen lassen... Mal sehen wie lange er hält...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Achtung! USB-Kabel zum Installieren am Rechner fehlt!, 18. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet 6500 Multifunktionsgerät mit Fax (Personal Computers)
Eigentlich finde ich den HP OfficeJet 6500 super für meine Zwecke. Nur leider hatte ich keine Ahnung, dass das mitgelieferte Kabel nur für die Fax-Funktion gedacht ist. Zufällig passte es auch in einen Anschluss meiner Routers und so versuchte ich stundenlang immer wieder und wieder, das Kombigerät irgendwie zu installieren. Natürlich vergebens. Bis ich endlich per Zufall drauf kam, dass ich es erst mit einem USB-Kabel (für Drucker und Scanner, das hat auf einer Seite den üblichen flachen USB-Stecker und auf der anderen Seite einen kleinen quadratischen, der in den Drucker gehört) mit dem Rechner verbinden und dort installieren musste, ehe ich es ans Heimnetzwerk anschließen konnte. Das ging dann auch ganz simpel. Frage an HP: Warum ist nirgends in der Beschreibung das fehlende Kabel erwähnt? Ich verstehe ohnehin nicht, warum ein relativ billes Kabel nicht einfach dazugepackt wird. Wäre kundenfreundlicher, denn nicht jeder ist ein Hardware-Spezialist. Deshalb einen Punktabzug. Wenn man diesen kleinen Mangel aber von vornherein weiß und ein entsprechendes Kabel bereithält, kann ich den Multifunktionsdrucker uneingeschränkt empfehlen. Ich hoffe, mit meinem Hinweis anderen Käufern den Frust, den ich anfangs hatte, zu ersparen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

HP Officejet 6500 Multifunktionsgerät mit Fax
Gebraucht & neu ab: EUR 69,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen