Kundenrezensionen

15
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2009
Nachdem wir die diverse Carcassonne-Spielerweiterungen bisher gegönnt haben, und im Spiel einige Dauerschwachpunkte (Bauer liegt auf völlig sinnloser Wiese etc.) auffielen, kam die Idee mit dem Schicksalsrad (div. Sonderwertungen auch für im Bau befindliche Klöster, Pest -> je Spieler muss eine Figur vom Spielbrett runter) sehr gut an.
Es bewirkt tatsächlich ein ganz anderes Spielen.

In der Packung sind die ganz normalen Spielkarten von Carcassonne (72 Stück) und auf diesen sind bei 19 Stück die Schicksalsrad-Bewegungskarten, d.h. die Aktionsfigur auf dem Startteil bewegt sich 1-3 Felder vorwärts und bewirkt eine der davon ausgehenden Aktionen (3 Punkte für denjenigen, der die Karte legte/Pest = ein Gefolgsmann je Spieler muss vom Feld/Unwetter = 1 Punkt für jeden im Moment nicht auf dem Spielbrett befindlichen Gefolgsmann/Inquisition = 2 Punkte für jedes Kloster, dass mit einem Gefolgsmann besetzt ist im Moment/Hungersnot = 1 Punkt für jeden Bauern mal der Anzahl der fertigen Städte - also 2 Bauern auf der gleichen Wiese = doppelte Punktzahl)/Steuern = Ritter und Wappen geben je Stadt (in Bau) je einen Punkt.
So werden auch langfristige Bauvorhaben wie Bauern, Städte und Klöster auch zwischendrin mal gewertet und der Frustfaktor für ein nicht fertigstellbares Kloster sinkt.

Die Spielzeit, welche mit 30-45 Minuten angegeben ist, mag bei Anfängern stimmen, wir brauchten nie mehr als 20 Minuten für das Schicksalsrad alleine.

In die normale Carcassonne-Schachtel mit den anderen Erweiterungen und dem Grundspiel haben wir das noch nicht gepackt, da es dann eher untergeht, d.h. zu wenig Schicksalsradbeweungskarten im Verhältnis zu den "normalen Plättchen". Evtl. werden wir das noch anders nachrüsten.

Zum Buch kann man kurz zusammengefasst sagen: es ist überflüssig. Sehr trocken, wenig bewegend aber relativ authentisch in der Umgebung spielend braucht bei uns DAVON keiner eine Fortsetzung.
Das Spiel dagegen ist sehr empfehlenswert, von daher volle 5 Sterne für das Gesamtpaket.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. September 2009
Das Spiel selbst ist eine leichte Abwandlung des Carcassonne Grundspiels. Es enthält eine leicht abgewandelte Plättchenzusammensetzung, bei der viele Teile aus Erweiterungen eingeflossen sind. Die Idee mit dem Schicksalsrad, das über ein neues Symbol auf den Plättchen ähnlich zu den Vulkanen in "Burgfräulein & Drache" gesteuert wird. Es bringt neue Glückselemente in ein Spiel, das auch so schon glücksabhängig ist, allerdings steigt auch der Spaßfaktor und durch die zusätzlichen Plättchen aus ehemaligen Erweiterungen kann man einzelne Meeples schlechter in unfertigen Features blocken. Insgesamt sicher eine nette Alternative zum Altcarcassonne - Version 1.1 eben.

Die Begeisterung, die einige Rezensenten hier beim Buch an den Tag legen, kann ich definitiv nicht teilen. Ich gebe zu, das Buch ist außerordentlich gut recherchiert worden, die Geschichte selbst aber sehr schwach - sowohl von der Storyline, als auch von der Tiefe. Viel zu schnell und seelenlos wird eine Handlung nach der anderen abgearbeitet. Stellenweise kann man Ansätze von erzählerischer Tiefe erkennen. Ansonsten werden nur historische Fakten mit ein wenig Fiktion vermischt abgeleiert. Zugegeben, die einzelnen Charaktere werden zufriedenstellend ausgearbeitet, wenn auch nicht in der Tiefe und Fülle wie man es z. B. von Follet kennt. Ebenso wünschenswert wären viel mehr detailliertere Erzählungen statt stumpfes Voranpreschen in der Geschuchte. Das Buch wirkt außerdem unvollendet - viel zu abrupt wird die Geschichte unterbrochen. Schade, denn die Story hat sehr viel Potenzial, das hier allerdings verspielt wurde. Wirklich schade.

4 Sterne für das Spiel, allerdings Punktabzug wegen schwachem Roman.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Dezember 2010
Ein schönes Spiel, wenn man die Carcassonne Serie mag, sollte es nicht in der Sammlung fehlen.
Auf das Buch hätte ich dabei aber gut und gerne verzichten können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 6. April 2010
Nach mehreren Spielgängen muss ich sagen: Das Schicksalsrad ist im Gegensatz zur zweckentfremdeten Grillzange des "Katapults" wirklich sehr gelungen. Ob als eigenständiges Spiel oder als Erweiterung zum klassischen Carcassonne (dazu sollte man aber sehr viel Zeit einplanen) bringt es frischen Wind in die mittelalterliche Städteplanung und sorgt im Spielverlauf für Überraschungen. Schade finde ich, dass gar keine Punktekärtchen enthalten sind, um ganze Runden auf der Punktetafel zu kennzeichnen, was besonders bei der Kombination mit mehreren Erweiterungen sinnvoll wäre. Trotzdem volle Punktzahl.

Zum Buch kann ich leider noch nichts sagen, hab es noch nicht gelesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Februar 2013
Carcasonne ist unser Familienspiel geworden - inzwischen mit etlichen Erweiterungen, wovon sich nicht alle durchgestzt haben. Das Schicksalsrad ist eine interessante Variante, da sie einen "Glücksfaktor" mit ins Spiel bringt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Juli 2009
Ich bin ja immer etwas skeptisch, wenn ein Buch zu einem bekannten Spiel herausgebracht wird, aber bei dem Schicksalsrad bin ich positiv überrascht worden.
Der beiliegende historische Roman fesselte mich von Anfang an mehr als das Spiel selbst. Gut recherchiert, spannend geschrieben und qualitativ hochwertig.

Das Spiel selbst bringt ein paar clevere neue Elemente in das Carcassonne Spielkonzept, ist aber auch ohne das ursprüngliche Spiel gut spielbar. Taktische Elemente und kurzweilige Spielzüge halten sich perfekt in der Waage.

Insgesamt für mich, wider erwarten, ehr ein Spiel zum Buch als ein Buch zum Spiel!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Januar 2013
Wir haben schon einige der zahlreichen Erweiterungen für das Spiel "Carcassonne". Manche spielen wir gerne, und manche spielen wir gar nicht. Aber diese neue Erweiterung bringt nochmal Abwechslung in das ohnehin schon interessante Spiel. Über das beiliegende Buch kann ich noch nichts schreiben, da ich es noch nicht gelesen habe. Die Idee, das Spiel mit dem Buch zu kombinieren, halte ich aber für originell.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. September 2013
eine sehr liebe Erweitunerung, die viel Spaß macht. Wir spielen es immer mit der Grundausstattung und finden es in dieser Zusammenstellung recht kurzweilig.

Das Buch schaut recht interessant aus, denn man erfährt viel über die damalige Zeit. Irgendwann werde ich es mir zu Gemüte führen. Allerdings wäre es mir lieber, man könnte nur das Spiel alleine kaufen. Daher nur 4 Sterne, sonst sehr gut!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Februar 2010
Aus meiner Sicht kann ich das "Schicksalsrad" aus der Carcassonne-Reihe nur empfehlen. Durch das Schichsalsrad kommet ein tolles Element in das Spiel, was es noch abwechslungsreicher gestaltet. Vor allem gibt es nun auch die Möglichkeit (wenn das Schicksalrad mitspielt ;) ) auch einmal eine Figur zurück zu nehmen. Zusätzlich erhält man einen tollen Roman aus der Welt von Carcassonne.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Februar 2013
Wer schon diverse Carcasonne-Spiele besitzt und natürlich auch Carcasonne-Das Original besitzt, sollte sich unbedingt dieses Spiel zulegen.
Es lässt sich super gut mit dem Original zusammenspielen. So hat man auch in großer Spielrunde viele Landschaftskarten und das Spiel ist nicht so schnell vorbei.
Man kann die Karten zum Schluss auch wieder sehr gut voneinander trennen, weil die Karten dieses Spieles mit einem kleinen "Schicksalsrad" gekennzeichnet sind.
Das Schicksalsrad lässt das Spiel im Laufe der Zeit nicht langweilig werden. Es passiert immer etwas neues. Je nachdem, was man für eine Spieltaktik hat, hat man beim Einsatz des Schicksalsrades Vor- oder Nachteile.

Was mir bei diesem Spiel nur fehlt, sind Punktekarten, damit man einen Überblick hat. Ich habe dieses Spiel zu zweit gespielt, aber es waren bei jeden irgendwann so viele Punkte gesammelt worden, dass man mit seiner Zählfigur auf der Zähltafel mehr als 2 mal die 50 umrundete. Beim der ersten Umrundung kann man natürlich seine Figur hinlegen, um deutlich zu erkennen, dass derjenige schon mehr als 50 Punkte hat.
Beim 2. Mal musste man eine Strichliste auf Papier anfangen.

Insgesamt bekommt dieses Spiel trotzdem von mir die Note 1 ! :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
41 Carcassonne Hotels. 5200 Bewertungen & Preisvergleich!