Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Mai 2009
Nachdem ich mir einen Ipod Touch 2g gekauft hatte fand ich die Standart Apple Kopfhörer wie erwartet sehr schlecht. Bin ein paar wochen damit rumgelaufen und habe mich nach neuen umgeschaut.
Bin hier auf die Ultimate Eras Metrofi 220 gestoßen und habe mir diese blind bestellt da ich bis jetzt nur gutes von Ultimate Ears gehört hatte und ich muß sagen ich wurde keineswegs entäuscht. Die Produktbeschreibung des herstellers ist keineswegs übertrieben!!!
Die Bässe sind echt der hammer und die höhen kommen kristallklar ins Ohr. Habe die Kopfhörer mit verschiedenen Musicrichtungen getestet und das ergebniss war von Rock music über Pop bis Electro sehr überzeugend. Die Kopfhörer übersteuern nicht egal wie viel man aufdreht und das klangbild ist immer stimmig. Nicht zu viel oder zu wenig Bass keine klirrenden Höhen---> Perfect
Ich bin von den Metrofi 220 voll überzeugt und würde jedem diese inEars empfehlen.

+ Stimmiges Klangbild egal bei welcher Music
+ Super halt auch bei starker beanspruchung (Joggen etc.)
+ Transportbox Stabil und praktisch
+ Verschieden große aufsätze so das eigentlich jeder einen passenden
findet
+ Preis/Leistungs verhältniss (Zu dem Preis meiner meinung nach
Konkurenzlos)
+ Disign (sehr edel und unaufällig)
+ Sehr gute Verarbeitung

Eigentlich gibt es keine Minuspunkte bis auf die etwas falsche Produktbeschreibung denn ein Reinigungstool liegt nicht bei.
Bleibt nur noch zu sagen wer einen Sehr guten inear Ohrhörer unter 100 Euro sucht sollte hier direkt zuschlagen
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2009
Ich suchte neue Ohrhörer, da meine Denon C350 ihren Geist auf der Linken Seite aufgegeben haben.
Vor dem Regal stand ich erstmal ratlos da und studierte Hersteller, Modelle und Preise.
Vorher noch nie etwas von Ultimate Ears gehört oder gesehen, griff ich zum Handy und Googelte nach diesen Kopfhörern. Die Testberichte schienen gut und zur Not kann man die Hörer ja umtauschen. Also zugegriffen und nach Hause. Sofort an meinen (zugegebenen etwas älteren) iPod Photo angeschlossen und Lady Gagas Just Dance angehört. Anschließend Teardrop von Massive Attack und dann noch Don't you want me von Maxcene Crying.
Anschließend noch diverse andere Lieblingstitel von mir.

Die Ohrhörer sind sehr toll abgestimmt, die Bässe definiert und nicht aufdringlich, die Mitten sind voll und die Höhen Glasklar. So muss sich ein Lied anhören.

Zugegeben, wenn man 100€ mehr investiert sind diese Ohrhörer wie auch jeder andere in diesem Preissegment zu toppen, aber auch mit diesen Ohrhörern kann man Musik, vorausgesetzt die Qualität ist angemessen(128kbps aufwärts) in vollen Zügen genießen.

Glasklare Kaufempfehlung

Nachtrag:
Im vergleich zu anderen Ohrhörern haben diese gut verarbeitete Kabel, bestimmt doppelt so dick, wie die von meienn alten Denon. Fühlt sich richtig hochwertig an.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2009
Auf diese Kopfhörer bin ich aufmerksam geworden, nachdem ich die Rezessionen der original InEar Kopfhörer von Apple gelesen hatte. Nach eingehenden Erkundigungen auf der Homepage von Ultimate Ears, habe ich mich für die MetroFi 220vi entschieden. Der Zusatz "vi" steht immer für den Bedienknopf und dem eingebauten Mikrofon. Der Klang ist gegenüber meinen vorigen in-Ear-Kopfhörern von Sony, die schon einen sehr guten Klang haben, wesentlich besser und begeistert. Satte Bässe und klare Höhen machen den Musikgenuss noch mehr zu einem Erlebnis. Ich betreibe die Kopfhörer mit dem iPhone 3G. Telefonate sind einfach und gut zu führen. Windgeräusche beim Musikhören oder ähnliches lassen sich gegenüber der Rezessionen bei andereren Produkten nicht ausmachen.
Der Bedienknopf liegt etwas weiter unten am Kabel, so dass er in Bauchhöhe liegt. Das bedeutet leider, dass die Köpfhörer beim Joggen oder Fahrradfahren immer aussenliegend getragen werden müssen. Daher gebe ich für diesen Punkt einen Stern weniger.
Mit einem Druck auf den Knopf werden Filme oder Musik gestartet oder gestoppt, sowie ein Telefonat angenommen oder aufgelegt. Beim eingehenden Anruf kann er durch langes drücken abgewiesen werden.
Mit 2x schnelles drücken des Knopfes wird der nächste Titel angewählt.
Mit 3x schnelles drücken des Knopfes wird der vorige Titel angewählt.

Fazit: Die Ultimate Ears MetroFi 220vi sind absolut zu empfehlen und sind den original In-Ear-Kopfhörern in allen Bereichen (Preis, Klang, etc.)überlegen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2010
Ich nutze die Ohrhörer fast ausschließlich beim Sport (Fitness-Studio, Joggen) und lege daher neben einer ordentlichen Klangqualität Wert auf einen hohen Tragekomfort und möglichst wenig Störgeräusche.
Hier meine bisherigen Erfahrungen mit den Ultimate Ears MetroFi 220:

Pro:
- gute Außengeräuschdämmung (angegeben mit 16dB). Damit ist weitgehend ungestörtes Musikhören auch in lauteren Umgebungen möglich.
- gute bis sehr gute (in dieser Preisklasse) Klangqualität. Die Bässe sind etwas überbetont, hier musste ich die Equalizereinstellungen meines MP3-Players herunterregeln, was ich aber nicht unbedingt als Nachteil werten würde. Trotzdem werden Mitten und Höhen klar und differenziert abgebildet.
- solide Verarbeitung
- kleine Aufbewahrungsbox zur Vermeidung von Kabelsalat wird mitgeliefert
- farbliche Unterscheidung des linken und rechten Hörers (rechts: rot). Das erspart das Suchen nach einer "R" und "L"-Kennung auf den Hörern

Contra:
- Grund für die gute Außengeräuschdämmung sind wohl u. a. die etwas dickeren Silikonaufsätze. Dies führt zu einem etwas schlechteren Tragekomfort (gerade am Anfang gewöhnungsbedürftig, Oropax-Gefühl). Bei anderen In-Ears sind die Aufsätze dünner und weicher. Dies nehme ich aber zugunsten der besseren Geräuschdämmung in Kauf.
- laute Kabelgeräusche. Diese lassen sich zwar deutlich reduzieren, wenn man das Kabel hinter der Ohrmuschel entlang führt, allerdings ist das Kabel etwas dicker und stabiler als bei den meisten anderen Ohrhörern. Es ist daher mit etwas Fummelarbeit verbunden, das Kabel so hinter die Ohrmuschel zu führen, dass es hält.

Trittschallgeräusche sind wohl konstruktionsbedingt und dürften daher bei allen In-Ears auftreten, so auch bei den MetroFi 220. Als wirklich störend empfinde ich sie aber nur bei sehr leisen Passagen oder Pausen zwischen den Liedern. Die Trittschallgeräusche bei meinen alten Sony MDR-EX082 waren lauter.

Insgesamt bin ich vor allem mit der Klangqualität und der Außengeräuschdämmung der MetroFi 220 sehr zufrieden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2009
In dieser Preisklasse eine klare Empfehlung. Ich verwende die Hörer zusammen mit einem HTC Hero, da mir die Originalhörer weder vom Klang noch von der Paßform her zusagten. Die Ultimate Ears hingegen sitzen perfekt. Für die meisten Fälle sollten die drei mitgelieferten Stöpselgrößen ausreichen, weitere Größen gibt es als Zubehör. Sehr praktisch ist die mitgelieferte kleine Aufbewahrungsbox. Die Zusammenarbeit mit dem HTC Hero klappt perfekt, sowohl Musicplayer als auch Telefonfunktionen lassen sich mit der Multifunktionstaste steuern. Die Verständigungsqualität über das Mikrofon ist ebenfalls sehr gut.
Bislang hatte ich nur Koos The Plug als In Ear Kopfhörer. Vom Klang her waren sie zwar nicht schlecht (reichen aber nicht an die Ultimate Ears heran), aber in der Passform sehr kritisch. Hier überzeugen die Ultimate Ears doch mehr. Während es bei den Koss immer ein ziemliches Gefummel war bis die Hörer saßen, sind die Ultimate Ears doch wesentlich einfacher zu handeln. Klanglich überzeugen sie ebenfalls. Gute Bass- und Höhenwiedergabe. Einen Tick ausgewogener könnten sie noch sein. Bässe und Höhen sind gegenüber den Mitten leicht überbetont. Aber vielleicht müssen die Hörer einfach nur noch etwas "eingespielt" werden. Das Kabel ist etwas starr. Verhindert zwar das Verheddern und Knotenbildung, kann einen aber auch schon mal die Hörer im Ohr etwas verschieben. Alles in allen bin ich mit dem Preis-Leistungsverhältnis zufrieden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2011
Hallo,
ich habe mir vor 3 Monaten diese Ohrhörer bestellt.
Am Anfang war alles echt Klasse, der Klang, die Ohrstecker als auch das Kabel schienen echt super zu sein. Seit ca. 2 Wochen muss ich feststellen, dass der Klinkenstecker leider einen Wackelkontakt hast, sprich die Musik unterbricht ständig sobald das Kabel leicht nach links geknickt wird.
Ich habe die Hörer jeden Tag benutzt und mein Fazit lautet ganz klar:
Für Wenignutzer vielleicht akzeptabel.........für Vielnutzer definitiv nicht geeignet.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2009
Nachdem ich es 2x mit Sennheiser CX 300-II Precision In-Ear-Kopfhörer (1,2 m Kabellänge, 3,5 mm Klinkenstecker, Tragetasche, Earadapterset S/M/L, 2 Jahre Garantie) silber versucht hatte, bin ich dank guter Kritiken bei Ultimate Ears InEar-Kopfhörer gelandet. Bei den Sennheiser hat sich wiederholt der rechte Lautsprecher wahrscheinlich durch Kabelbruch verabschiedet.
Probiert hatte ich schon die Ultimate Ears MetroFi 220 In-Ear-Kopfhörer (3,5 mm Stereoklinke vergoldet, Tragetasche), die aber leider schon recht bald verloren. Da ein iPhone angeschafft wurde, und ich mich während meiner Bereitschaft nicht mit den Apple-Kopfhörern mit Mikro herumquälen wollte, schaffte ich mir die Ultimate Ears MetroFi 220vi In-Ear-Kopfhörer (Mikrofon, 3,5 mm Stereoklinke vergoldet, Tragetasche) an.

Musik hören mit gutem Bass geht problemlos. Da mein Frequenzgang nicht mehr ganz in Ordnung ist, möchte ich den Klang auch nicht weiter rezensieren. Ebenso ist die Schalldämpfung gegenüber Außengeräusche sehr gut. Mikrophon hört sich (laut meinen Gesprächspartnern) gut an.

Die Silikon-Ohrpassstücke sind härter als bei den Sennheiser und der Tragekomfort ist ihnen gegenüber etwas schlechter. Ich bilde mir allerdings ein, dass sie nach längerer Tragezeit etwas weicher werden. Mußte auch von der kleinen auf die mittelgroßen Stöpsel wechseln. Ich nehme mal an, dass es die Folge des weicher werdens ist. Wird der Ohrgang durchs Schwitzen feucht, rutschen sie relativ leicht wieder heraus.

Das Kabel ist relativ steif. Beim Laufen muß man sie an der Kleidung irgendwie festklemmen, da sonst die Bewegungsgeräusche zu gut übertragen werden. Durch die hohe Steifigkeit des Kabels und das relativ weit oben angesetzte Mikrophon ist es auch nicht möglich, das Kabel um das Ohr zu führen. Für mich reicht allerdings das Festklemmen des Kabels an der Kleidung (durch eine Büroklammer) um das Manko der Bewegungsgeräusche zu umgehen.

Sie kommen zur Anwendung bei meinem iPhone, iPod classic und iPod nano.

Fazit: ich bin zufrieden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2009
Habe mir diese InEar vor einigen Tagen für mein iPhone 3G zugelegt und bin schlichtweg begeistert!
Ich bin seit einiger Zeit Hobby DJ und habe durchaus Ahnung davon, wie ein guter Kopfhörer bzw. InEar zu klingen hat und bin von den MetroFi 220 schlichtweg beigeistert!
Sehr ausgewogenes Klangbild, glasklare Höhen, Bässe grundsolide und wenn gewünscht (per Equalizer) auch sehr druckvoll ... und auch die Mitten wissen zu überzeugen.
Der Button, der ca. auf Brusthöhe im Kabel integriert ist, funktioniert auf meinem iPhone wie gewollt und tadellos und mit gutem Druckpunkt!
Besonders praktisch: die mitgelieferte Transportbox: Klein und handlich und mit doch gut schließendem Verschluss perfekt für die Hosen- oder Jackentasche.
Habe schon des öfteren AKG oder Sennheiser in der selben Preisklasse probegehört und meiner Ansicht nach haben die UE's in jedem Fall die Nase vorn! Kurzum wie schon gesagt: Meiner Ansicht nach die besten in dieser Klasse unter 100 Euro!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2009
Ich habe mir diese Kopfhörer vor einigen Tagen gekauft bei Amazon gekauft und bin wirklich von den in-ears begeistert!!!

Ich hatte vorher die Ultimate Ears Super.fi 5 EB (Extended Bass), die für meine Begriffe deutlich zuviel Bass hatten. Vor diesen hatte ich in-ears E2B aus dem Hause Shure, die leider zuwenig Bass (flat) hatten.

Da ich noch das iPhone 2G habe, brauchte ich zudem Kopfhörer, die in die versenkte Buchse des Telefons passten und bin mit den UE MetroFi 220vi absolut bei den richtigen gelandet. Die Steuerung funktioniert einwandfrei und der Klang ist endlich - für meine Begriffe - perfekt. Ein druckvoller und geschmeidiger Bass sowie klare Höhen und ausgewogene Mitten klingen in meinen Ohren. Endlich kann ich ohne einen Adapter mit meinem iPhone Musik hören.

Für den Preis absolut kaufenswert!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2011
Habe die Kopfhörer seit 2 Wochen und bin bis jetzt sehr zufrieden. Hatte davor die MetroFi 170, welche mir aber kaputt gegangen sind. Habe die kaputten dann gegen diese hier ausgetauscht.

Die Kopfhörer machen einen stabilen Eindruck und sehen recht hochwertig aus. Was für mich vor allem wichtig war, ist eine gute Verarbeitung vorne am Klinkenstecker. Hier punkten die Kopfhörer auf jeden Fall. Wie oben gesagt hatte ich vor den MetroFi 220 die MetroFi 170 und beide haben denselben Klinkenstecker. Dieser hat bei mir mit den 170er fast 1 Jahre gehalten, was definitiv Rekord ist. Hatte davor Sennheiser, Panasonic und sogar iPhone Kopfhörer welche alle einen Kabelbruch am Stecker nach weniger als 3 Monaten hatten.

Was mich am Anfang gestört hat, sind die recht harten Gummiaufsätze. Es gibt, wie gewohnt, 3 verschiedene Größen, wobei ich mit keiner einen guten Sitz und Halt spüren konnte. Bei minimalem wackeln vielen die Hörer aus dem Ohr.
Dies lag an der Härte und Form der Aufsätze. Ich habe daraufhin von alten kaputten billig in-Ear Kopfhörern, die Aufsätze genommen und sie an die MetroFi gesteckt und siehe da: Viel besser. Die Kopfhörer halten besser und sind "tiefer" im Ohr verankert, wodurch eine bessere Abschirmung vorhanden ist und ein besseres Klang Erlebnis herüber kommt.

Vom Sound sie die Kopfhörer 1A. Ich habe von jedem Musik Stil ein bisschen ausprobiert. Von Klassik, über Hip Hop, bis Rock und Electro bzw. Dubstep. Hat sich bei allem Gut angehört. Bässe sind sehr toll vorhanden und für meinen Geschmack nicht zu viel oder zu wenig.

Fazit.
Nach dem Tauschen der Gummiaufsätze sind die Kopfhörer sehr gut. Mit den standard Aufsätzen allerdings wackelig und für mein Ohr unbrauchbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Gesponserte Links

  (Was ist das?)