Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen107
4,7 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:5,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. April 2008
Als Stefan Raab begann, erneut eine Casting Show zu starten, ging man mit hohen Erwartungen an die Sendung heran, da die vorhergegangene Show ( dessen gewinner Max Mutzke war ) bereits sehr gut war. Der Unterschied zu zwischen Raabs Castings Stars und anderen ist einfach, dass Stefan Raab die Künstler nicht verbiegt und sie genau das machen lässt was sie wollen. Das merkt man auch!!! Bei seinen Kandidaten ist von Castingshow wirklich keine Spur mehr da.

Die Gewinnerin Stephanie Heinzmann brachte schon ein sehr gutes Album raus.
Jetzt zieht Gregor endlich nach. Das Album ist wirklich perfekt!!! Gregor hat diese Lieder alle selbst geschrieben. Deswegen fällt es ihm auch kaum schwer sein ganzes Gefühl in sie zu stecken und andere Menschen damit zu berühren. Die Lieder sind alle wunderschön und kaum mit anderen Künstlern vergleichbar. Wirklich eins der größten Talente das Deutschland je hervorgebracht hat und ich hoffe er bleibt am Ball. Daumen hoch!!!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2008
Es ist schon seltsam, dass die Rezensionen, die nur so vor Lob triefen, immer die besten Kundenbewertungen bekommen, und die Rezensenten, die sich mit einer CD und einem Musiker kritisch auseinander setzen, von der Gemeinde der "Fans" abgewatscht werden. Auch auf die Gefahr hin, mich hier unbeliebt zu machen, werde ein paar kritische Anmerkungen machen.

Zunächst möchte ich aber mal klarstellen: Ich finde, dass Gregor Meyle ein begnadeter Songschreiber ist mit einer klasse Performance, einer tollen, ausdrucksstarken Stimme und einer unglaublichen Bühnenpräsenz. Bei SSDS... war er mein absoluter Favorit.

Doch im Vergleich zu dem, was man in der Raabschen Castingshow von Gregor sehen und hören konnte, ist das Album ein echter Reinfall. Hier sind die Songs so dermaßen glatt produziert, dass selbst Gregors Stimme flach und ausdruckslos wirkt. Alle Ecken und Kanten wurden so weit abgeschliffen, dass eine gewöhnliche, mittelmäßige Scheibe entstanden ist, die man zwar womöglich gut vermarkten kann, aber auf der von Gregors Qualitäten leider nicht mehr viel zu hören ist. Schande über den Produzenten...

Meine Wertung im Detail
Gregors Songs: 7 Sterne
Gregors Stimme: 7 Sterne, auf dem Album allerdings nur 4
Produktion der CD: 0 Sterne

Mein Fazit:
Schade, dass ein solches Talent von der Musikindustrie so verheizt wird. Wer Gregor in Reinform erleben möchte, kann sich auf Youtube von "So soll es sein" mal die bezaubernede Version der Meyle-Band live in Bochum angucken. Bleibt zu hoffen, dass der Produzent des Albums bei der Tournee der Band zuhause bleibt und Gregor wieder Musik machen darf. Also, Album trotzdem kaufen und beim Anhören sich vorstellen, wie es hätte klingen können :-)
11 Kommentar|61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2008
Da tritt einer bei der einstmals als Anti-Show gestarteten Raab'schen SSDS-Show an, schnappt sich die Gitarre und spielt & singt sich dabei so in die Herzen, dass die Platzierung letztendlich doch egal wird. Aufgrund des hohen Talentpotentials aller Kandidaten aber schlußendlich im besonderen auch durch seins, gepaart mit einer echt an Musik interessierten Jury, wird die Anti-Show zum eigenen Format und überholt musikalisch die Konkurrenz.
Gregor gegen DSDS ist wie: Bei Bruce Springsteen im Pub hautnah in der ersten Reihe sitzen oder bei Robbie Williams in Wembley ganz hinten stehen. Aus der ehemaligen Antihaltung wird ein stolzes Bekenntnis zum Anderssein, ein laut ausgesprochenes "Ja" zur handgemachten und von Herzen kommenden Musik. Musiker gegen Interpret. Ein großartiges Album für alle Lebenslagen von einem großartigen Interpret. Kaufen, kaufen, kaufen...und damit Flagge zeigen.

Monty
11 Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2008
Ich habe die Raab'sche Talentshow nur einmal gesehen und das kurz vor dem Finale. Und was soll ich sagen...wenn's nach mir gegangen wäre hätte Gregor ganz klar gewonnen. Nichts gegen Frl. Heinzmanns Gesangstalent, aber bei Meyles Poprock ist man doch von Beginn an gefangen. Auch wenn die Lieder alle so ziemlich dieselbe Grundstimmung vermitteln, so sind sie doch nicht austauschbar. Man kann das komplette Album durchhören, sich dabei entspannt und gut fühlen und gegebenenfalls mitsingen. Es ist einfach nur handgemachte Musik von Herzen. Sicher ist das nicht jedermanns Sache, aber wer auf entspannten Gitarrenpoprock steht, ist hier bestens aufgehoben. Und ich muss nochmal betonen, dass mich im letzten 3/4 Jahr kein neues Album von Beginn an so mitgenommen hat. Viel Spass dabei!!!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2008
Durch einen Kumpel hab ich von Gregor Meyle erfahren. Sofort hab ich das Album probe gehört. Nach den ersten Minuten wusste ich sofort, dieses Album muss ich haben. Es ist einfach grandiose deutsche pop musik. Der Wiedererkennungswert ist enorm und die Musik klingt sehr echt und scheint von Herzen zu kommen. Die Lieder sind sehr gefühlvoll und man hört sie gern. Gregor Meyle ist denke ich der Newcomer in der letzen Zeit am Musikhimmerl in Deutschland und für mich auf der ganzen Welt!!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2008
Kürzlich zappten wir wahllos abends herum und fanden uns im Finale der Castingshow von Stefan Raab wieder. Nicht schon wieder, dachte ich. Die Enttäuschung über Mark Medlock, den ich anfangs so schätzte, steckte mir noch in den Knochen. Nun macht er unsägliche Schlagermusik zusammen mit Dieter B.

Wie auch immer : plötzlich betritt ein junger, bärtiger Mann mit Gitarre die Bühne. Schon wieder so ein untalentierter Niemand, dachte ich noch, und las weiter in meiner Zeitschrift. Beim ersten Ton musste ich aufblicken und mein Mund blieb für die folgenden Minuten vor Erstaunen offen. Was für eine Stimme, was für ein Text, was für ein Lied ! Und dann noch selbst komponiert, ich war geschockt von so viel Qualität. Nach dem zweiten Stück "Niemand" war ich sicher, dieser Niemand namens Gregor Meyle würde gewinnen.

Hat er zwar nicht, denn Stefanie Heinzmann legte eine phänomenale Nummer auf die Bühne. Macht aber nix, denn die CD von Stefanie hat mich dann doch ein wenig enttäuscht. Solche Musik muss laut und schnell sein. Irgendwie ist sie nun für mich entzaubert. Von ihrer Bühnen-Power ist leider auf der CD kaum etwas übrig geblieben.

Gregor Meyle kommt nun also quasi aus dem Windschatten von Stefanie. Aber wie ! Nachdem ich wochenlang der Veröffentlichung seiner Debüt-CD entgegen sah, konnte ich das Werk am Freitag, dem 31.03 noch presswarm erwerben. Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Ein wundervolles Album. Die Gänsehautmomente kann ich gar nicht zählen, so viele sind es. Hier ist ein ganz großer Künstler am Werk, der hoffentlich am Anfang einer langen Karriere steht. Deutschland hat also einen Singer / Songwriter von höchstem internationalem Niveau hervor gebracht, ohne es zu ahnen...

Ein Lob an dieser Stelle an Stefan Raab und Co., die die Künstler behutsam fördern und nicht verbiegen. Sonst hätten wir vermutlich noch länger auf dieses kleine Wunder warten müssen. Hoffentlich kommt er bald nach Hamburg. Das werde ich mir in keinem Fall entgehen lassen.

Einfach grandios !
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Immer wenn der Regen kommt, denkt er übers Leben nach, singt Gregor Meyle, und so ist es gut: Sicher für ihn, aber auch für uns, die wir uns nun an den Liedern des Durch-die-Wolken-Guckers mit dem reinen Herzen erfreuen können. Die Älteren (;-)) unter uns mögen sich noch an großartige Musiker wie Klaus Laage und Wolf Maahn erinnern - den Jüngeren kann das ganz egal sein, in welcher (sehr guten) Tradition Gregor Meyle steht, der aber auch international keinen Vergleich mit Geschichtenerzählern wie etwa James Taylor zu scheuen braucht. Der Vergleich mit letzterem drängt sich übrigens schon deshalb auf, weil Meyle erkennbar Wert auf eine ausgefeilte Produktion mit exzellenter Instrumentierung, präzisen Arrangements und, ja doch: jede Menge Wohlklang legt. Daran mögen sich die Geister scheiden - was für die einen vielleicht eine Spur zu glatt und gefällig, in gefährlicher Nähe zum Schlager ist, landet bei anderen in der Endlosrotation, weil sie nicht genug kriegen können von einem Mann, der an die Liebe glaubt; weshalb man sogar bereit dazu ist, ihm zu verzeihen, wenn er das e als ä singt. Aber das wäre von mir aus auch schon der einzige Einwand "gegen" dieses insgesamt herausragende Debüt ohne wirklichen Schwachpunkt. Und Gregor Meyle ist ohnehin am besten beraten, genau das zu machen, was ihm sein Herz, sein Gefühl oder was auch immer eingeben. Dann gilt: Immer wenn der Regen kommt, denkt er übers Leben nach, und so lange dabei so schöne, inspirierte Musik "herauskommt", hören wir ihm sehr gerne zu.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 15. April 2008
Gregor Meyle ist der Zweitplatzierte von Stefan Raabs Casting-Show: "Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte, und gerne auch bei RTL auftreten darf" oder kurz SSDSDSSWEMUGABRTLAD.

Bei der Casting-Show von Herrn Raab war er zwar nicht mein Favorit, aber ich habe seine Stimme wirklich bewundert. Alle Songs, die er dort gesungen hat, hat er selbst geschrieben und komponiert. Die Texte waren allesamt originell und sehr gefühlvoll wiedergegeben.

Dann hat Stefanie Heinzmann die Show für sich entschieden und von Gregor habe ich eine zeitlang nichts gehört, bis er eine Woche lang bei TV Total aufgetreten ist. Die Songs fand ich klasse und mir war klar, dass ich mir das Album so schnell wie möglich zulegen müsste.

Hier zunächst einmal die Titelliste mit meinen Bewertungen:

1. Irgendwann - 4,5/5
2. So soll es sein - 5/5
3. Flieg jetzt los - 4,5/5
4. Niemand - 5/5
5. So bin ich - 5/5
6. Kleines Lied - 4/5
7. Soll ich dich befreien - 5/5
8. Hörst du mich - 4/5
9. Kannst du mich verstehen - 4/5
10. Es ist Zeit - 5/5
11. Jetzt kommt der Tag - 4/5
12. Allein - 4/5
13. So leicht - 4/5

Eigentlich weiß ich gar nicht, wo genau ich jetzt hier anfangen soll. Man sollte meinen, dass einem zu einem sehr gutem Album mehr Worte einfallen als zu einem durchschnittlichen oder "nur" guten. Aber das ist hier nicht der Fall. Mir fehlen die Worte, könnte man meinen.

Zunächste möchte ich aber einmal sagen, dass ich kein Fan von deutscher Musik bin. Mir fehlt da oft etwas. "Juli" und "Silbermond" mag ich, "Wir sind Helden" kann man auch hören, aber das war es auch schon. Als ich jedoch die Songs von Gregor Meyle bei TV Total bzw. der Casting-Show gehört habe, haben sie mir auf Anhieb gefallen, sogar so gut, dass ich mir das Album gekauft habe.

Wie man sehen kann, habe ich keinen Song schlechter als mit 7,5/10 bewertet, was beim Album von Stefanie Heinzmann gerade einmal die Durchschnittsnote ist. Wenn ich mir hier ein paar Songs heraussuchen müsste, zu denen ich etwas schreiben möchte, würde ich morgen noch hier sitzen. Deshalb mache ich es klein wenig kürzer.

"So soll es sein", "Soll ich dich befreien" und "Es ist Zeit" sind die Songs, die sich von allen anderen sehr guten nochmal hervorheben können. Sie sind sehr emotional, die Texte sind genial, die Songs sind toll gesungen. Teilweise blieb mir bei den Songs wirklich die Luft weg, weil ich so begeistert war.

Aber auch "Niemand", Gregors Markenzeichen, sowie "So bin ich", "Flieg jetzt los" und "Irgendwann" müssen sich nicht verstecken, da sie ebenfalls tolle Texte haben und sehr schön gesungen sind. Aber was rede ich da, kein einziger Song muss sich verstecken.

Gregor Meyle hat eine tolle und außergewöhnliche Stimme und weiß diese auch zu benutzten. Dass er seine Songs alle selbst schreibt, ist ein großer Pluspunkt. Die teilweise tiefsinnigen Texte sollte man auf sich einwirken lassen.

Im Gegensatz zu Gregor Meyles Album steht das Album von Stefanie Heinzmann, welche den ersten Platz bei Stafan Raabs Casting-Show machte. Deutsche Musik ist eigentlich nicht wirklich mein Fall, aber in diesem Fall muss ich jedoch sagen, dass Gregor Meyle die Nase weit vorne hat, denn sein Album finde ich besser als das der Siegerin.

Fazit:
Musik zum genießen und nachdenken! Tolle Texte, toller Sound, tolle Stimme, alles sehr ruhig gehalten. Ein Album, wie ich es schon lange nicht mehr gehört habe.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2008
Was der Gregor uns hier vorsetzt sucht meiner Meinung nach seinesgleichen in Singer/Songwriter Hinsicht in Deutschland. Was zuerst in einer kleine Castingshow von Stefan Raab anfing und dann immer größer für ihn wurde findet in diesem Album seinen vorläufigen Höhepunkt.
13 Großartige Lieder die alle zusammen ein fantastisches Album machen. Die Texte sind sehr facettenreich und jeder dürfte sich mindestens einmal mit den Themen verbunden fühlen. Auch musikalisch stimmt hier alles, aber vorallem die Passagen wo ganz wenig ist ist hier einfach am besten. Nur Gregors Stimme vielleicht noch ein oder zwei Instrumenet und man kann alles wirken lassen.
Highlights hervorzupicken sind sicherlich schwer doch gefallen mir am besten:
- Irgendwann
- So soll es sein
- Flieg jetzt los
- Niemand
Ach was schreibe ich das hier, es sind alle Lieder einfach hervorragend. Man möchte mir jetzt unterstellen das ich das nur so schreibe doch die Vorrezensionenten mögen mir recht geben, es gibt keinen wirklichen Minuspunkt auf dieser Platt, außer vielleicht das es nur 13 Stücke hat.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2008
CD heute gekommen - und hui!

1. sind die bekannten Lieder natürlich in der Originalfassung (Länge/Text/Arrangment) enthalten.
2. sind die nicht aus dem TV bekannten Lieder "Flieg jetzt los" "So bin ich" "Kleines Lied" "Soll ich Dich befreiŽn" "Es ist Zeit" "Jetzt kommt der Tag" "Allein" und "So leicht" nicht nur quantitativ mehr als akzeptabel.
3. ist die ganze CD qualitativ sehr gut produziert. Und nun wissen wir auch, dass "Uns"-Gregor am Liebsten jedem von uns die Hand schütteln würde ;-)

Bemerkung:
Ich bin Metaller von Geburt an, und ich höre an sich nichts Anderes. Somit spar ich mir normal auch Kommentare zu Künstlern/Alben. Aber in diesem Falle nehme ich mir die Frechheit raus doch ein Urteil zu fällen ;D

Fazit:
5v5 oberfette Punkte mit Tendenz nach oben *ggg* Pflichtkauf! Und alle die am überlegen sind: bei Amazon reicht ein Klick ;-)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,79 €
10,09 €