Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen113
4,7 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Juli 2003
Seit fast 2 Jahren besitze ich nun schon Schillers Weltreise. Sie am Tag des Erscheinens zu bekommen war eines meiner Ziele, nachdem ich schon von dem ersten Album "Zeitgeist" angetan war. "Weltreise" schlägt "Zeitgeist" meiner Meinung nach allerdings um Längen. Christopher von Deylen und Mirko von Schlieffen sind wahre Meister ihres Fachs. Sie produzieren Chill-Musik, die beweist, daß auch Ruhe Kraft und Macht haben kann, mehr als jeder noch so laute Bass. Sich einfach treiben lassen, das ist das Ziel, welches die CD hat.
Ich bin entgegen einigen anderen Autoren allerdings nicht der Meinung, daß Schiller ein gelungener Mix aus "Enigma" und "Chicane" ist. Besonders "Weltreise" hebt sich von diesen beiden Artists ab, denn es ist weniger kommerziell als "Chicane" und nicht, wie "Enigma", eher nordisch angehaucht (mein Empfinden), sondern transportiert Exotik. Zwar arbeiten Schiller auch mit den Mitteln der europäischen Klassik (Aufbruch - einfach grandios), doch liegen Schillers Einflüsse neben Nordeuropa (-> Zusammenarbeit mit Isgaard) wohl vor allem im asiatischen Bereich und das kann man hören (Tonaufnahmen u.a. aus China, Usbekistan, Türkei, Taiwan und Thailand). Beeindruckend ist die Kombination aus beidem (Ein schöner Tag).
Schillers Stärken liegen vor allem in den gesangslosen Liedern, weil dort die Schönheit der Musik voll zum Ausdruck kommt. Doch auch die Stimmen von Heppner (Wolfsheim) und Kim Sanders fügen sich nahtlos in das im Kopf entstehende Bild beim Hören der CD.
Auch denen, die das Album schon haben, ist zusätzlich die DVD zu empfehlen, denn Schillers Musik im Einklang mit beeindruckenden Bildern von "Voxtours" ist ein Traum!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 10. Juli 2003
1999 trafen Christopher van Deylen und Mirko von Schliefen mit ihrem Album "Zeitgeist" denselben und waren damit überaus erfolgreich. Musikalisch begeben sie sich mit ihrem neuen Album auf eine Weltreise, die diesen Namen auch verdient.
Im Intro erklingt eine Stimme mit den Worten "Willkommen in der Welt von Schiller…" und diese hört sich folgendermaßen an: Im Spannungsfeld zwischen Dance und Lounge lauschen wir der Abendstimmung einer thailändischen Insel, wird eine Puccini - Arie von der isländischen Sängerin Elgaard interpretiert, man hört kaukasische Frauenchöre und Harfenklänge. Was auf dem Papier etwas abgehoben und verschroben erscheint, ist beim Hören eine abwechslungsreiche und nie schwierig daher kommende Sound - Melange. Und wenn man dann noch richtig gut dazu tanzen kann wie z.B. bei ihrem Hit "Dream Of You" mit Peter Heppner oder "Distance" feat. Kim Sanders und darüber hinaus noch solch interessanten Stimmen wie die des Schauspielers Otto Sander oder der deutschen Stimme von "Akte X" - Scully Franziska Pigulla lauschen darf - was will man mehr?
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2001
Wow! Wer schon die CD "Weltreise" kennt und ein DVD-Gerät hat, sollte trotzdem zugreifen. Auch die, die Schiller nicht kennen, werden alleine vom Film, der das Schiller-Album "Weltreise" als Soundtrack hat, begeistert sein. Die Bilder des Films sind sehr schön, gestochen scharf und erinnern etwas an "Baraka". Die Stimmung dieser Bilder ist allerdings nicht zu tiefgründig und erlauben gediegenes Abschalten, Begeisterung und Respekt vor der Schönheit dieser Welt.
Die Musik geht von trancigem Dance (eher wenig), über TripHop ("Distance": ein Kracher!!!!) und Ambient ChillOut, wie man ihn auch u.a. aus "space night" kennt, hält sich aber deutlich außerhalb der Grenzen tumben "Bumm Bumms".
Wer also auf fetten sChill-Out steht, zu schönen Bildern, der kommt hier voll auf seine Kosten
Die Weltreise-DVD ist in verschiedene Kapitel unterteilt und pickepacke vollgepackt. Klar, Biografien, Fotos, Kommentare (keine Audio-Interviews) dürfen da nicht fehlen. Außerdem:
1. Der Film: eine Videodokumentation über einige wundervolle /-same Plätze dieser Erde in bester digitaler Bildqualität 16:9. Wow! Allerdings machen die Bilder einen wirklich fernwehkrank. Nichts für Leute, die länger keinen Urlaub hatten.
2. Alle Videos von Schiller: Endlich mal alle auf DVD!!!
3. Ein Live-Mitschnitt des ersten und bis jetzt einzigen Schiller-Konzertes: auch als Live-Musiker überzeugen die Jungs!
0Kommentar|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2001
Bereits auf "Zeitgeist" gefielen mir die chilligen Tracks besser als die schnellen dancigen! Umso besser, daß "Weltreise" nur noch sehr wenige Dancetracks beinhaltet und sich fast vollständig auf wunderbar friedliche aber dennoch sehr durchgestylte und rythmische Sounds konzentriert! Vor Allem die beiden Tracks, die von Kim Sanders gesungen werden ("Distance" und "Dancing with loneliness") bestechen durch wunderschöne Melodien, bei denen man zwangsläufig ins Träumen kommt! Richtig bombastisch klingt "Aufbruch", da es von einem kompletten Streichorchester eingespielt wurde! Auch alle anderen Titel klingen sehr abwechslungsreich und sphärisch; allen voran der Track "Schiller", der sehr nach "Cafe del mar" klingt! Thema "Cafe del mar": Das neue Schiller-Album ist meiner Meinung nach der aktuellsten "Cafe del mar" klar überlegen! Es verfogt den gleichen Stil, klingt aber viel innovativer und abwechslungsreicher! Tip: Atemberaubend lebendig und intensiv klingt "Weltreise" übrigens über eine gute Dolby-Surround Anlage!! Fazit: Schiller in Hochform! Unbedingt hören!!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2005
Da mir ,,Dream Of You'' so gefallen hat musste ich mir das Album holen. Und meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Mittlerweile eines meiner Lieblingsalben, fand ich anfangs nicht alle Tracks passend. ,,Träume'' und ,,Nocturne'' hab ich da auch schon mal weggeskippt. Wenn ich das Album jetzt durchweg höre, stört eigentlich kein Song. Dann kann man sich imaginär auf Weltreise begeben.
Hervorzuheben sind neben dem bekannten ,,Dream Of You'' vor allem ,,Distance'' und meine beiden Lieblings Tracks :Das melancholische ,,Dancing With Loneliness'' und das energiegeladene ,,Zaubergarten'' (ähnlich Wirkung wie Jean Michel Jarres - Equinoxe Part 7). Je öfter man das Album hört, desto mehr gefällt es einem. Ein sehr zu Empfehlendes Album, das insgesamt einen ruhigen melancholischen Charakter hat (aber nicht depressiv macht).
Natürlich hat es 5 Sterne verdient.
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2006
Diese DVD kann jedem bedenkenlos empfohlen werden dem diese Art von Musik gefällt. Die Menüs sind ansprechend aufbereitet und haben nicht den Billigtouch diverser anderer Produktionen.

Zum einen sind die bisherigen Videos von Schiller (also bis 2001) auf der DVD, dazu gibt es das Album Weltreise das mit passenden und sehenswerten Filmen aus der Karibik, Afrika und anderen malerischen Landschaften unterlegt ist.

Der dritte Punkt ist das Livekonzert in Hamburg das sowohl visuell aus auch vom Ton her sehr gut aufgezeichnet wurde. Man merkt das sich die Macher Mühe gegeben haben.

Die Biographie und Bilder kann man eher als "ist eben dabei" bezeichnen. Statische Texte und diverse Bilder sind eher für den interessierten Fan gedacht und vergleichsweise lieblos zusammengestellt, allerdings ist das wohl eher ein kleiner Bonus und tut dem übrigen keinen Abbruch.

Zusammenfassend kann ich sagen, das mir die DVD sehr gut gefällt und neben dem Preis in jeglicher anderer Hinsicht sehr attraktiv ist.

Als einizen negativen Punkt muss ich anmerken, dass ich zumindest mit meinem DVD Player (Thompson DTH8555X) nicht mehr per Fernbedienung aus dem Hauptmenü rauskomme. Dazu muss ich erst direkt am Player die CD-Klappe öffnen. Mit keiner anderen DVD hatte ich bisher dieses Problem. Aber vielleicht liegts ja auch an meinem Gerät.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2002
Nach „Zeitgeist" war ich sehr gespannt auf die neue CD von Schiller. Auch hier trifft man u.a. mit der Stimme von Scully wieder auf „alte Bekannte", hinzu kommt die Stimme von Kim Sanders bei den Stücken "Dancing With Loneliness" und „"Distance". Die Musik ist verglichen mit „Zeitgeist" ruhiger und sphärischer, aber auch abwechslungsreicher. Zum tanzen ist sie zwar nun nicht mehr geeignet, dafür garantiert sie aber Entspannung pur - wie gesagt: nach einem stressigen Arbeitstag oder auch im Urlaub am Meer. Mir persönlich gefällt die Musik ab dem 6. Track („Träume") besser, u.a. weil ich die Stücke mit zu viel Gesang („Distance" und "Dream Of You") nicht besonders mag, aber auch weil die Musik dann erst so richtig vielseitig, kosmopolitisch und träumerisch wird. Eine der schönsten Melodien ist für mich „Aufbruch", eben so gut gefällt mir „Fernweh", das einen im wahrsten Sinne des Wortes überkommen kann, wenn man die Augen dabei verschließt und vor sich hin träumt. Viele vergleichen die Musik von Schiller mit Enigma, mir fielen - wie bei „Zeitgeist" auch schon - aber auch Parallelen zu Mike Oldfield's „Songs of Distant Earth" auf, die übrigens auch sehr zu empfehlen ist. Wie dem auch sei - auf jeden Fall eine sehr schöne gelungene CD!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2003
Wenn ich nach einem langen, stressigen Tag nach Hause komme, höre ich mir gerne Schillers "Weltreise" an und finde dabei die pure Entspannung.
Zugegeben- eine gute Massage oder das wöchentliche Fitnesstraining kann sie nicht ganz ersetzen.
Aber für einen dunklen Abend auf dem Sofa reicht es vollkommen aus. Nach der "Weltreise" fällt man umso leichter ins Bett.
Kleiner Tip am Rande-bei meiner Freundin haben die Fressanfälle nach Stress-oder Frusttagen (und deren sichtbaren Folgen) extrem nachgelassen.
Umso mehr hat sich ihre Laune in letzter Zeit gebessert...
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2003
Es ist jetzt schon eine Weile her, seit ich "Weltreise" besitze, aber sie fasziniert mich immer wieder von Neuem. Eine fantastische Klangwelt voller unterschiedlicher Melodien und Eindrücke.
Nach einem stressigen Schultag oder wenn ich richtig schlecht gelaunt bin ist Schillers CD genau das Richtige. Sie beruhigt und entspannt.
Am Besten gefallen mir die Lieder "Dream Of You","Aufbruch" und "
Fernweh". WELTREISE ist ein rund-um gelungenes Album, was man immer wieder gerne hört.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2001
Schiller versuchen auf ihrem zweiten Elektronik-Pop-Album mit möglichst minimalem Akkordwechsel eine möglichst hohe Effizienz zu erreichen. Das gelingt sehr gut, kann aber auch ins Gegenteil umschlagen. Immerhin sorgen die poetischen Texteinlagen (vorgetragen von den deutschen Synchronsprechern der Akte-X-Schauspieler Mulder & Scully) für reichlich imposantem Flair. Auch diesmal gibt es eine sphärische Einleitung und ein enigmatisches Ende. Dazwischen tummeln sich tanzbare und atmosphärische Songs im Downbeat-Rhythmus mit fließenden Flächen. Auf ,Weltreise' haben sich die beiden Sound-Designer aus Hamburg wohl endgültig in den Chillout-Bereich verzogen. Die harten Techno-Beats der ersten Scheibe werden zwar die Freaks vermissen, aber eine illustre Klangreise rund um den Globus hat auch was Reizvolles! Unterstützt werden SCHILLER von Wolfsheim-Sänger Peter Heppner, Sängerin Kim Sanders und Gitarrist Tissy Thiers (ehemaliger Michael-Cretu-Kollege). In manchen Tracks ist eine Ähnlichkeit mit Enigma nicht auszuschließen. Ein opulentes Werk der schönen Klänge in prächtiger Dolby-Surround-Manier. Zwar erreichen nicht jeden die aalglatten Soundstrukturen, doch für Fans ist die neue CD ein echter Hammer!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
6,49 €