Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klangrausch
Paul van Dyk ist unbestritten ein Held der Elektronischen Musik.
Die unterstreicht er einmal mehr mit seine neuesten Mixcompilation.
Die Trackauswahl spannt einen herrlichen Spannungsbogen über das gesamte Set.
Die erste CD startet mit verträumten Klängen um schön in Stimmung zukommen und zieht dann immer mehr an.
Die zweite CD...
Veröffentlicht am 13. April 2006 von Martin

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschnitt
Tja die Meßlatte für eine Mix-CD liegt hoch. Über die Übergänge und das Mixing brauchen wir keine Worte verlieren. Das ist heute Standard! Ohne hohes Niveau braucht heutzutage kein DJ eine CD auf den Markt zu werfen. Bleibt die Trackauswahl. Auf die gibt es die 3 Sterne. Ein größerer Teil ist bekannt, da muß man etwas eher...
Veröffentlicht am 15. November 2005 von Stefan Fussan


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klangrausch, 13. April 2006
Rezension bezieht sich auf: The Politics of Dancing 2 (Audio CD)
Paul van Dyk ist unbestritten ein Held der Elektronischen Musik.
Die unterstreicht er einmal mehr mit seine neuesten Mixcompilation.
Die Trackauswahl spannt einen herrlichen Spannungsbogen über das gesamte Set.
Die erste CD startet mit verträumten Klängen um schön in Stimmung zukommen und zieht dann immer mehr an.
Die zweite CD zaubert einen Dancefloor ins heimische Wohnzimmer das es eine wahre Freude ist.
Es ist jedenfalls schön zusehen das die elektronische Musik trotz Acts wie Jan Wayne und Konsorten nicht totzukriegen ist und noch anspruchsvolle CDs produziert werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk, 21. September 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Politics of Dancing 2 (Audio CD)
Also erstmal möchte ich meinen Vorgänger berichtigen. Paul wurde für den Grammy nomminiert, aber gewonnen hat ihn Bassment Jaxx.
Diese CD ist einfach göttlich. Ich hatte schon die Gelegenheit mir sie anzuhören. Und sie übertrifft Part 1 um einiges.Schon die Trackauswahl ist genial, auch wenn einige Sachen für viele Leute unbekannt sind. Das Paul noch die meisten Stücke überarbeitet hat, damit sie Generemäßig in das Set passen, ist eigentlich das beste an dieser Doppel-CD. Ich habe auch ISOS von Tiesto zu Hause.Aber nichts gegen Tiesto, gegen TPOD kommt er nicht an. Da liegen noch Welten dazwischen. Wenn Paul was anpackt, dann richtig. Das hört und spürt man.
Also, unbedingt kaufen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach göttlich!, 20. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: The Politics of Dancing 2 (Audio CD)
Paul van Dyk ist wieder einmal ein Geniestreich gelungen. TPOD 2 überzeugt in jeder Hinsicht: Titelauswahl, Zusammenstellung, Übergänge und Artwork. Es fiel mir beim ersten Durchhören schwer, die Stopp- oder FFtaste meines CD-Players zu betätigen. Der Sound überzeugt auf ganzer Linie und ich würde hier gerne mehr als 5 Sterne vergeben, wenn dies möglich wäre. Im Vergleich zu TPOD ist der Nachfolger vielleicht ein wenig sanfter, was man auch schon am Opener erkennt; auf jeden Fall ist sie harmonischer und flüssiger, was auch sofort positiv auffällt. Nach meiner Meinung ist es definitiv das beste Remixalbum von PvD, vielleicht das beste von ihm überhaupt. Mit Tiesto's In Search Of Sunrise Vol. 4 würde ich es nicht vergleichen wollen, da sich beide vom Stil her zu sehr unterscheiden. TPOD 2 ist eher "klassischer" hochwertiger Trance, was jedoch keineswegs negativ gemeint ist. Auf jeden Fall: Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Nadel im Heuhaufen - Paul van Dyk, 25. Februar 2006
Von 
R. Hansen "Flo" (Rostock) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Politics of Dancing 2 (Audio CD)
Nur wenige deutsche DJs haben sich auch international einen so guten Ruf erarbeitet. Noch weniger erkennt man am Klang, an der Qualität und einer eigenen Note. Doch vergleichen heißt immer auch abwerten! Paul van Dyk verfeinerte konsequent seinen Sound. Schöne Melodien, genial gemixt und das gewisse PvD-Etwas. Wer eine Revolution erwartet, ist hier sicher falsch. Diese CDs sprechen eher denjenigen an, der nicht mehr jedes Wochenende die Clubs aufsucht, sich aber wünscht, einfach loszutanzen, zu lächeln und in Trance zu treten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Musik zum Träumen und Abgehen zugleich!, 18. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: The Politics of Dancing 2 (Audio CD)
Mal wieder zaubert Paul van Dyk hier eine Scheibe daher, dies in sich hat und hochklassige Trance-Musik bietet. Progressiv wie immer, versehen mit dem typischen Stil von PvD, geht die Scheibe schwer nach vorne und glänzt mit 2 geilen Mix-CDs.
Die erste CD fängt mit einem hammermäßigen Intro-Track an ("String Theory"), der einem schon eine Gänsehaut verpasst. Paul hat richtig geile melodie-lastige Tracks ausgesucht, die gerade in die winterliche Jahreszeit passen und einen zum Träumen anregen.
Die zweite CD beginnt mit dem absoluten Burner-Track von PvD himself "The other Side", ein geiler mix muss ich sagen. Weiterhin sind funky Piano-Tracks und massive Pad-"Schlachten" vertreten, die man sich von richtig coolen Trance-Scheiben eigentlich erwartet. Die teilweise auch recht harten Titel auf dieser Platte runden das Gesamtbild in meinen "Ohren" perfekt ab und geben dem Album einen bestimmen Reiz, sodass man es bestimmt nicht nur ein mal hört und dann verstauben lässt.
Ich kann nur eines sagen: PvD-Fans kauft euch dieses Mix-Album, denn es geht richtig geil ab und bietet Platz zum Träumen und Abgehen zugleich. Auch einige etwas "schlechtere" Tracks auf dieser CD (wobei man das Wort schlecht bei PvD eigentlich gar nicht benutzen darf) verderben einem den Spaß an der fetten Zusammenstellung nicht. PERFEKT PAUL!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Paul is back, 17. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: The Politics of Dancing 2 (Audio CD)
Geniale Mix Doppel CD, die die typische Handschrift von Paul van Dyk trägt. Überraschende Tracks, die man so nicht unbedingt im Club hört. Alles schön melodisch und fein gemixt. Erinnert eher an den "ursprünglichen" PvD als die letzten Werke von ihm. Gefällt mir sogar noch eine Spur besser als Tiesto's "In Search of Sunrise 4". Kaufen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschnitt, 15. November 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Politics of Dancing 2 (Audio CD)
Tja die Meßlatte für eine Mix-CD liegt hoch. Über die Übergänge und das Mixing brauchen wir keine Worte verlieren. Das ist heute Standard! Ohne hohes Niveau braucht heutzutage kein DJ eine CD auf den Markt zu werfen. Bleibt die Trackauswahl. Auf die gibt es die 3 Sterne. Ein größerer Teil ist bekannt, da muß man etwas eher ausschlafen. Und dann ist halt Aufbau/Reihenfolge/Auswahl etwas unausgegoren. Was bereits angesprochen wurde, muß ich hier wiederholen. 'Holden & Thompson' vom Tempo dermaßen anzuziehen und dort sinnlos hinten 'ranzuhängen war tödlich für die CD - und noch mehr für den Track. Und Titel 1 der CD 2 (seine Single) ist wirklich zu lang. Das wirkt, als ob erst der Song gespielt wird, und dann kommt der Mix. Die sonstige Trackauswahl ist nicht schlecht - aber halt nur Durchschnitt. Zugegeben! Das Niveau für Mix-Cds ist seit seiner TPOD (Immer noch das Non-Plus-Ultra) gestiegen, aber für fünf Punkte bedarf es mehr. Gerade in Zeiten, wo - nach meinem Gefühl - in diesem Bereich sehr viel gute Musik produziert wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut , aber kommt nicht an die erste Doppel-CD ran, 21. Oktober 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Politics of Dancing 2 (Audio CD)
Was soll man sagen ? Die CD ist super gemixt und bietet sehr viel Abwechslung: Mal melodiös und emotional, dann techtrancy oder auch schön progressiv. Leider hört man die Veränderungen nicht so deutlich wie bei " Politics Of Dancing 1 " raus. Denn beim ersten Teil wurde fast jeder Track so verändert und geremixt, dass man den Paul Van Dyk-Sound sofort erkennen konnte. Es war ein regelrechtes Meisterwerk, dessen lange und intensive Arbeit man als Hörer schnell erkannte. Auf dieser CD jedoch befinden sich auch ein paar nicht mehr ganz taufrische Tracks, was natürlich nichts macht, aber gerade hier hätte ich mir einen Paul Van Dyk Remix gewünscht. Schade ! Eine tolle Doppel-Mix-CD aber eben kein Vergleich zu seinem Vorgänger und manche Tracks sind auch etwas kommerzieller. CD 1 ist etwas ruhiger und CD 2 haut ordentlich in die Boxen. Warum die CD noch 4 Sterne von mir bekommt ? Na es ist halt ein sehr gutes Mixalbum, vergleicht man es aber mit dem ersten " TPOD " - Album , würde die Wertung wesentlich schlechter ausfallen. Man hat eben mehr erwartet und zappt doch mal zwischendurch weiter, was man beim Vorgänger nie gemacht hätte.
Auf jeden Fall gibt es von mir folgende Anspieltips:
Alex Gold " String Theory " ( typscher Dyk-Stil und Einleitung der CD, einfach genial !!)
Thomas Datt " Alone "
Yellow Blackbird " Superfly " ( schön progressiv, geht super nach vorne )
Solange " Messages "
Giuseppe Ottavani " Linking People " ( Producer von Nu NRG )
Thomas Bronzwaer " Close Horizon "
Santiago Nino " Believe " ( schön sommerlich !!!)
Perasma " Sweet 2 Harmony " ( ganz grosse Trance-Hymne !!! )
Wellenrausch " Carry On "
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trance to Dance to Pop, 12. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Politics of Dancing 2 (Audio CD)
Paul van Dyk hat sich mit seiner aktuellen CD stark in Richtung Pop bewegt. Die Musik spricht einerseits eine große Masse an, wirkt dabei aber nicht kommerziell und bietet dem selbst dem absoluten Trance und Dance-Insider auf beiden CDs hervorragende Unterhaltung.
Sehr zu empfehlen ist die zweite CD und hier das Stück Perasma-"Swing to Harmony" !
Solte bei keinem Fan von Trance und Dance Musik fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Mix-CD vom Feinsten voller Detroit-Techno, 16. Februar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Politics of Dancing 2 (Audio CD)
Natürlich ist die Erwartungshaltung beim Kauf von CDs bestimmter Künstler sehr hoch und in Folge dessen auch oftmal schwer erfüllbar.
Zugegeben: Auch ich gehöre zu den Menschen, die Paul van Dyk und seine Musik seit Jahren verfolgen. Daher ist mir auch sehr wohl bewusst, dass Paul van Dyk keinen Trance im eigentlichen Sinne spielt, sondern eigentlich Techno bzw. Electro Musik produziert, die sehr stark von den Einflüssen des so genannten Detroit Techno mit seinen schnellen und treibenden Beats geprägt wird.
Mit diesem Album ist ihm ein genialer Wurf gelungen. Sanft startet seine Mix-CD mit "String Theory" um dann in Bezug auf die Intensität der Musik immer schneller und auch intensiver zu werden. Kaum merkliche Übergänge runden die ausgezeichnete Auswahl an Musikstücken in einer bisher ungeahnten Qualität ab. Auch die zweite CD startet mit dem wirklich wunderbaren Lied "The other Side", welches von ihm gemeinsam mit Wayne Jackson produziert wurde und nur allzu gut auf dieses Album passt. Die treibenden Beats und die melodiösen Elemente ziehen sich wie ein roter Faden durch die beiden CDs. Schade nur, dass man nicht den ganzen Mix auf einer CD an einem Stück anhören kann.
Für mich hat sich die CD mittlerweile zu einer meiner Lieblings-CDs entwickelt, was nicht zuletzt daran liegt, dass es beim mehrmaligen Hören immer wieder klanglich neue Elemente auf diesem Album zu entdecken gibt. Daher auch die volle Punktzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Politics of Dancing Pt. 2
MP3-Album kaufenEUR 11,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen