Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen20
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,29 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Auf diesen Sampler hatte ich bis zu seinem Erscheinen 2002 lange gewartet: endlich einmal waren die Who-Jahre 1964-1982 auf einer Doppel-CD (63,5 + 77,5 Min.) chronologisch, umfassend und klanglich toll zusammen gefasst erhältlich! Hier finden sich von I can't explain bis Eminence Front alle wichtigen Singles und solche, die es hätten werden können oder sollen, sogar etwas unscheinbarere Songs wie Call me Lightning oder Another Tricky Day. I'm a Boy, Boris the Spider und vor allem Magic Bus waren in vollen Breitwand-Stereomixen vertreten - in diesem Mastering echte CD-Raritäten!

Es muss für Pete Townshend eine späte Genugtuung gewesen sein, dass Pure and easy, der zentrale Song seines nie ganz vollendeten "Lifehouse"-Projekts, der es '71 nicht auf "Who's Next" geschafft hatte, sich im Laufe der Jahre seinen Weg über so viele Wiederveröffentlichungen und Sampler bis zu dieser CD gebahnt hat.

Hatten klanglich die seit '95/'96 veröffentlichten neu abgemischten Alben das Non-plus-ultra im Who-Katalog dargestellt, wurden hier erstmals die originalen Stereomasters von Who-Klangfachmann Jon Astley einem zeitgemäßen Remastering unterzogen, und was soll ich sagen: sie klangen zu meinem freudigen Erstaunen NOCH besser als die Mittneunziger Remixe! Es muss jedoch auch erwähnt werden, dass beim Mastern, dem damaligen Zeitgeist entsprechend, mit sehr starker Kompression gearbeitet wurde.

Im Booklet erscheint ein schöner Abriss der Who-Historie neben Album-Hüllen, Besetzungsangaben, Veröffentlichungsdaten etc.

Mein erster Who-Sampler war Anfang der Neunziger die ähnlich bestückte "Who Collection", die natürlich klanglich längst überholt ist. Aber: sie enthielt die '73er Single Relay, den einzigen Song, den ich hier schmerzlich vermisse (zumal ihn die Who auch wieder regelmäßig live spielen) - dafür wäre noch Platz gewesen! Davon abgesehen: "The ultimate Collection" gehört zu den Best ofs, die diesen Namen verdienen, sie ist schlicht und ergreifend der Beste Who-Sampler, der derzeit zu haben ist.

P.S. Die limitierte Dreifach-CD-Version enthielt auf CD 2 zusätzlich die Songs Had enough, The Quiet One und Athena, und auf CD 3 finden sich zusätzlich die rare, kürzere US-Single-Version von Substitute (auf der die Zeile "I look all white but my dad was black" ersetzt wurde durch "I try walkin' forth but my feet walk back"); eine frühe Version von I'm a Boy; die Akustik-Fassung von Happy Jack (erschienen auch auf dem '96er Remix von "A Quick One") und der Mono-Single-Mix von Magic Bus; daneben im CD-Rom-Teil noch Videomitschnitte von Baba O'Riley und Substitute, live in Charlton '74.
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2015
hervorragende Zusammenstellung, viele Titel die als Mono deklariert wurden sind Stereo, super Qualität. Ein schöner Einblick in das Schaffenswerk von The Who von den Anfängen bis zum Schluß. Auch wenn man schon Platten von den Who's (wie ich)besitz,t ist diese Abfolge der Titel einfach nur Super!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2016
Die Musik und die Band muss hier nicht bewertet werden, ebensowenig die Scheiben von 12cm Durchmesser oder deren Verpackung, Lieferung oder der Logistik-Service.
Man bekommt 2 CDs, ein Booklet von 28 Seiten und ein Jewel-Flip-Case für die 2 CDs. Ob alle für eine wirkliche "Ultimate" Collection erforderlichen Titel dabei sind, muss jeder selbst entscheiden.Wobei "Collection" eher für "Selection" steht. Man bekommt hier kein Gesamtwerk, aber das sollte schon vor dem Kauf klar sein.
Das Booklet ist ganz interessant, vor allem für Zeitgenossen, die von The Who schon gehört haben, aber noch keine Kenner sind. Man bekommt eine kommentierte Discographie und Bandgeschichte geboten, sofern man der englischen Sprache mächtig ist. Wobei der Rahmen des Booklets nichts Ausführliches zulässt, aber das muss ja nicht schlecht sein. Wie schon erwähnt und wie auch die Track-Auswahl vermuten lässt, so scheint mir diese Collection gerade für neue "The Who" Fans geeignet zu sein, die vielleicht noch kein Album besitzen, die die Musik kennenlernen, bzw intensiver kennenlernen wollen (ich kann mir niemanden vorstellen, der noch nie I'm free oder My Generation gehört hat) und die vielleicht etwas zur Band erfahren möchten. The Who - Fans besitzen wohl einige Alben und brauchen diese Zusammenstellung weniger, aber Menschen, die schon einige Titel von The Who aus Funk und Fernsehen kennen, aber nie wussten, dass die Musik von der coolsten Band der Welt stammt, freuen sich sicher über ein solches Geschenk.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2016
Was soll man hier noch bewerten, der Name der Gruppe The Who müsste eigentlich schon genügen. Wenn man die Leute bzw. ihre Musik von damals kennt und gehört hat und die heutigen Aufnahmen lauscht, so gibt es nur das Wort "Spitze".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2003
This is the collection all "Who" fans have been waiting for and it's just in time for their Summer Tour. The CD contains tracks from 1964's, "I Can't Explain" classic to the show-stopping 1982 cut, "Eminence Front". All the best cuts are represented here including, "My Generation", "I Can See For Miles", "Magic Bus", four cuts from "Tommy", five cuts from the fantastic "Who's Next" and all the under-rated hits from the late seventies and early, early eighties. It's not just good, it is all remastered and even the older remastered cuts sound better.
The booklet is great as well. Twenty seven pages of photos, history, album covers and trivia - it satisfies everything.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2016
Einfach Spitze diese Musik.
Höre sie schon seit meiner Jugend gerne immer wieder.
Der Sound ist einfach begeisternd und man muß die Lautsprecher schon ein wenig belasten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2016
Da kann man eigentlich keinen Fehler machen bei dem Preis.

Etliche Klassiker die einfach Ohrwürmer sind.

Ein Pflichtkauf für Musikfans.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2010
The Ultimate Collection

Wer Woodstock kennt, kennt The Who.........eine perfekte Rockmusik-Gruppe, die`s so nie wieder geben wird!

Aber da ich dazu noch ein gr. Fan von den C.S.I.-Serien-Erfolgen in Las Vegas, Miami und NY bin, war ich schon lange auf der Suche nach einer richtig tollen "Best of.... The Who!", die ich hiermit endlich gefunden habe.

Diese Disc ist ein wahrhaftig toller Sampler für alle "The Who"-Fans.
Sie finden (is ja auch alles nachzulesen) großartige Songs, wie "My Generation", "Substitute", "Magic Bus", "Summertime Blues" sowie weitere coole Songs, um in Erinnerungen zu schwelgen, mitzutanzen oder auch nur um Pete mit der "Luftgitarre" nachzuahmen.
Pete Townshend und Roger Daltrey bleiben so für mich unvergessen; welcher ein großartiger Gitarrist u. der andere eine großartige Stimme ist.

Ich habe "The Who" 3mal live gesehen u. bin sehr stolz, diese CD zu meiner Sammlung hinzugefügt zu haben! Ein super Preis - eine klasse Scheibe - lohnt sich auf jeden Fall! Alles andere ist im reichlichen Booklet nachzulesen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
The Who never had a number one hit in either Britain or America though they came close, but it didn't matter as they recorded a body of work that ensures their place in rock history. Their influence on subsequent generations of rock musicians is substantial but hard to measure. They had been around under various names (first the Detours, the High Numbers) before finally hitting the big time as the Who. This compilation covers all their music together although it does not include their solo music.
In the sixties, the Who had a string of major hits in Britain and America, which included such classics as I can't explain, Anyway anyhow anywhere, My generation, Substitute, I'm a boy, Happy Jack, Pictures of Lily, I can see for miles and Pinball wizard, all of which reached the British top ten.
By the end of the sixties, the Who had begun to shift their focus from singles to albums. The rock opera, Tommy, is regarded as a classic and later inspired a film with the same title, as did their other famous album, Quadrophenia. These weren't their only great albums - another (Who's next) included the brilliant track, Baba O' Riley, which wasn't a hit but became popular among Who fans.
During the seventies, the members of the Who sometimes pursued their own solo projects, but despite these diversions the Who (as a group) still managed the occasional hit single with Won't get fooled again (1971), Join together (1972), Squeeze box (1976) and You better you bet (1981) as well as a re-issue of Substitute (1976) all making the UK top ten.
This compilation contains all the Who's big hits, most of their minor hits and the best of their album tracks.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2016
Diese CD ist total brickwalled, klingt auf einer guten Anlage alles sehr unangehm und schmerzt in den Ohren, wenn man sie laut hört. Greift besser zur "The Who hits 50" Compilation, welche viel besser und angenehmer remastered ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden