Summer Sale 16 Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More Strandspielzeug sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
22
4,4 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Oktober 2013
The very best of 10CC · 10CC [1971-1976] (DRM 1997)

Zunächst die eher bescheidenen Kriterien: Anstatt mit Ach und Krach aus den Solo-Duo-Projekten »Godley & Creme« irgendwelche Verdachtsmomente auf Hitqualitäten für den Pop-Geschmack aufzubereiten und (erfolglos/weil nicht vorhanden) auffindbar zu machen (Tracks 15-17), hätten unter dem Titel » ... very best ... « unter Verzicht dieser Ära sowie das ebenso entbehrliche »People in love« alternative Stücke den Unterhaltungswert deutlicher gesteigert. Man denke da einfach mal an: »Old wild man · Johnny, don't do it (!) · Baron Samedi · The Sacro-Iliac · Oh Effendi« etc. Hier könnten die für den Popbereich unkonventionellen Versatzallüren in ihrer Entwicklung, Kuriosität und nicht ohne satirisches »Entertainment/Amüsement« verköstigt werden.

Schließlich sind die hier vorgelegten drei Stücke – wenn auch seinerzeit tatsächlich platziert – kaum mehr als Verlegenheitsetüden des Duo's, die einzig auf Firmendruck entstanden, um ansonsten auf den Alben »L«, »IsmIms« sowie »Birds of prey« (1978 - 83) das Kompositionsspektrum innovativ und progressiver zu erweitern. Titel wie »Foreign accents !« [»L«]) haben ohne Abstriche immerhin auch Gentle Giant-Verehrer begeistert und sind tatsächlich göttliche Sahne (godley creme) unter den Machenschaften und kaum vereinbar mit dem Vorherigen.

Für Neueinsteiger könnte aber selbst die hier gewählte kommerziellste 10CC-Auswahl mit ihren damals variantenreichen Brüchen und Übergängen für heutige Hörgewohnheiten schon mal durchaus befremdend wirken ( ... klingt halt nicht alles nach »I'm not in love ...«). Eine Musik zwar voller Popkonventionen, nicht aber ohne Selbstironie; mal Slapstick, mal augenzwinkernd. Das kommt zwar sehr repräsentativ, jedoch nicht immer so aalglatt wie vielleicht vermutet daher. Loops und Beats wurden halt wenn – stets ‚von Hand gespielt‘.

Wer 10CC mag und eine gelungene Zusammenstellung der erfolgreichsten Highlights abrufbar im Regal haben möchte, hat - vom Erwähnten abgesehen - mit über 77 min Laufzeit hier die wirklich bekanntesten Senkrechtstarter an Board. Die ReMaster-Qualität lässt zudem aufhorchen. Namentlich im Hinblick auf so _alten, vergilbten Kram_, wie Plattenfirmen solches gerne sehen, ist die Arbeit - Drop out's und Aufsprecheffekte hin oder her - rundum gelungen.
Persönlich wurde die Scheibe einzig einer alten Kindheitserinnerung (Neanderthal man/Hotlegs/Tr. 18) - wegen geordert, da sonst schon alles vorhanden. Die Original-Ausgaben waren ohnehin nie würdelos, bestenfalls etwas dünn im Dynamikumfang. Doch der Klang der vorliegenden ist beeindruckend natürlich, nahezu rauschfrei, ohne den Frequenzgang oder Details zu beschneiden. Bei dem netten Beiheft mit durchaus guten Photos hätte die Erwähnung des Tonmanns da keinesfalls geschadet. Endlich noch mal ein ReMaster ohne Stoppschildhinweis (!).

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

01 Donna · 02 Rubber bullets · 03 The dean and I · 04 The Wallstreet shuffle · 05 Silly love · 06 Life is a minestrone · 07 One night in paris (Part I-III) · 08 I'm not in love · 09 Art for art's sake · 10 I'm mandy fly me · 11 The things we do for love · 12 Good morning Judge · 13 Dreadlock holiday · 14 People in love (G & C) · 15 Under yur thumb (G & C) · 16 Wedding bells (G & C) · 17 Cry (G & C) · 18 Neanderthal man (Hotlegs)

Graham Gouldman [acguit, bass, bvoc]; Eric Stewart [lead/slideguit, voc, guit, epiano]; Kevin Godley [dr, moog, prod]; Lol Creme [acguit, eguit, piano, key, perc, voc, prod] ... Writer: E. Stewart(4,5,8-14,18); Godley/ Creme (1-3,6,7,15-18), G. Gouldman (2,4, 8-14), L. Creme (5,10)

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

----------------------------
Klangqualität: 4-5 Sterne
Eigenständigkeit: 3-5 Sterne
Interpretation: 2-5 Sterne
----------------------------

© apostrophé 2013

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Bewertungslegende:

* * * * * = Hervorragend bis Außerordentlich
* * * * _ = Gut bis sehr gut
* * *_ _ = Mittelmäßig bis Zufriedenstellend/Neutral
* *_ _ _ = Minderwertig bis Dürftig
* _ _ _ _ = Leider Unzureichend

##########################################
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2001
Sicher, 10cc war eine Teenie-Band in den 70ern, aber was für eine. Hervorragende Musiker und treffsichere Komponisten für die Charts. Und dann ist diese 'Best of' auch noch wirklich eine. Nicht nur das seltene 'I'm not in love' ist hier zu finden, sondern tatsächlich ALLE 10cc-Hits, die unsere feuchten Jugendjahre begleiteten, wie 'Life is a minestrone' oder 'I'm Mandy, fly me'. Und schließlich wird sogar das ewige Rätsel des 'Neandertal Man' auf dieser CD mit technisch erstklassigen Aufnahmen gelöst. Ein Juwel für Alle mit 70er-Vergangenheit.
22 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
This contains all the essential songs from 10cc whose distinctive and diverse songs gave them plenty of success in Britain and around the world. Some of their song exist in both single and album versions, but this compilation sometimes includes the single versions (as on Art for art's sake) and sometimes the album version (as on I'm Mandy fly me).
Perhaps their most famous song is I'm not in love, a classic love song. On this set, you get the album version. There are many other classics here including Donna, Rubber bullets, Wall Street shuffle, Things we do for love and Dreadlock Holiday, together with a few obscure gems. The compilation is completed by tracks from Godley and Crème (formed after the break-up of 10cc) and Hotlegs (the precursor of 10cc). These tracks have their appeal but are somewhat different in style.
This is a great collection of music by one of the best pop rock groups to emerge from Britain in the seventies.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2015
Ein schöner Querschnitt durch "das Werk" von 10cc. Erfreulicherweise sind alle wichtigen Titel auf der CD enthalten.
Auch die Klangqualität der nachträglich digitalisierten Songs geht durchaus in Ordnung.
Kann diese CD allen ehem. 10cc-Fans nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2013
Ich war schon immer ein Fan von 10CC gewesen und habe nun alle die wunderbaren Songs auf einer CD zusammen. Schade, daß so gute Bands irgendwann auseinandergehen müssen. Aber was uns bleibt ist diese gute, gute Musik.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Es fehlt kein Hit aus den 70-ern und die waren nun mal alle grosse
Klasse.
Vom Stil-Mix ganz zu schweigen, der über Rock, Ballade , Reggae und
fröhlicher Losgeh-Mucke alles verarbeitet.
Die Band wurde masslos unterschätzt, und wer nicht alle Scheiben haben
will, ist mit dieser hier bestens bedient.
33 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2014
...but Goldies stimmt bei denen. Besonders witzig und Klasse finde ich den "stupid" Neandertal-Man. Den suchte ich schon seit Längerem. Schlägt ein wie ein Hammer (bum - bum). Erinnert ein bisschen an die intellektuelle Höchstleistung von Trio Da... (...war doch was). Ein bisserl Balla Balla braucht man bisweilen. Aber die ganze Scheibe hat Super Tracks.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2013
In der Aktion 3 für 15,00 € habe ich mir diese CD geholt.
Die CD ist toll.
Ärgerlich war aber wieder (wie so oft), dass die CD offen war.
Von 12 CD's waren 6 offen! Also alles CD's, die sich jemand
zuschicken hat lassen, kopiert hat und dann wieder zurückgeschickt hat.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2010
Zu "I'm not in love" muss man ja wirklich nichts mehr sagen, dass hat jeder aus meiner Generation vorwärts und rückwärts drauf.... Aber der "Wallstreet Shuffle" ist seit dem 15.09.08 so aktuell wie selten zuvor....

Auf dieser CD sind wirklich einige Pop-Perlen im besten Sinne des Wortes versammelt. Godley, Graeme und Co werden leider zu Unrecht auf den absoluten Schmuse-Song (siehe oben) reduziert, dabei: die Band lohnt einen zweiten und dritten Hördurchgang. Was mir immer wieder ein Gute-Laune-Grinsen aufs Gesicht zaubert: "Rubber Bullets", das ist richtig guter 70er-jahre Pop. Try it....
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
Seit Jahren bin ich der Musik von 10cc stark verbunden. Ich war froh endlich eine CD gefunden zu haben, die die besten Hits vereinigt und somit kompakt ihre Musik auf einer CD hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden