Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Thrasht gewaltig
Wir schreiben das Jahr 1986 das Jahr als Among the Living erschien.Ich war damals 13 und Stiefelte zum Plattenladen um mir ne Vinyl zukaufen und stieß dabei auf dieses Anthrax Album.Von Anthrax hatte ich bis dato nur was gelesen also kaufte ich mir Among the Living, zuhause angkommen hörte ich mir diese sofort an und ich war sofort begeistert gleich der Opener...
Veröffentlicht am 12. Dezember 2009 von C. Närrlich

versus
3 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geschwindigkeit alleine machen noch keine tolle Platte aus !
Die Dritte regulär Scheibe von Anthrax enttäuschte mich sehr. "Fistful of Metal" und "Spreading the Disease" waren tolle Speed & Thrash-Metal Alben gewesen, aber "Among the Living" ?, diese klang einfach zu eintönig, nur hyperschnelles geriffe und geknüppelle, machen noch keine tolle CD aus. Der Sound klingt einfach...
Am 7. November 2000 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Thrasht gewaltig, 12. Dezember 2009
Von 
C. Närrlich "Metalfreak" (Herne,Ruhrpott) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Among the Living - Deluxe Edition (Audio CD)
Wir schreiben das Jahr 1986 das Jahr als Among the Living erschien.Ich war damals 13 und Stiefelte zum Plattenladen um mir ne Vinyl zukaufen und stieß dabei auf dieses Anthrax Album.Von Anthrax hatte ich bis dato nur was gelesen also kaufte ich mir Among the Living, zuhause angkommen hörte ich mir diese sofort an und ich war sofort begeistert gleich der Opener bliess mich total weg aber nicht nur dieser auch Stücke wie Indians, Caught in the Mosh,I'm The Law ach eigentlich jedes Stück diese Albums ist einfach göttlich.Ach heute noch ist Among The Living neben Spreading The Disease mein lieblings Anthrax Album was ich heute immer noch gern anhöre.So nnd zur Deluxe Edition die ist sehr gelungen das Booklet ist sehr Informativ (Linernotes,Fotos,Songtexte)das Remaster ist auch sehr gut geworden.Die Bonustracks ja sind ebend Bonustracks(6 Stück an der Zahl)und eine Bonus DVD mit den kompletten 1987er London Gig (Bildquali ist bischen pixelig aber der Ton ist sehr gut).Diese Wiederveröffentlichung ist sehr gelungen und sein Geld wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AMONG THE LIVING R:I:P CLIFF!!!, 1. August 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Among The Living (Audio CD)
Im März 1987 kam die "Among the living" auf den markt und war der nachfolger der sehr starken "Spreading the Disease" und man fragte sich ging es noch besser? Antwort: jein! Die Platte ist wie ich finde nicht ganz so eingängig wie der vorgänger und man braucht etwas länger um sich auf die Platte einzuschießen aber wenn man das geschafft hat wird man sie lieben Trash Metal @ it's best.Produziert von Eddie Kramer der schon mit Led Zeppelin, Kiss, Jimi Hendrix, The Beatles, AC/DC, The Rolling Stones, David Bowie, Peter Frampton, Curtis Mayfield, Santana, Carly Simon und Robin Trower zusammen gearbeitet hat.Und man muss sagen Das Anthrax hier zum ersten mal wirklich gut produziert klingen dafür schon mal ein pluspunkt die "Spreading tjhe Disease" war an manchen stellen genau das gegenteil.Wohl auch ein grund warum das Album Gold ging.

Nun mal zu den songs selber:
Among the living: 5/5 guter Opener, fette riffs und treibende Drums.
Caught in a mosh: 5/5 Cooler background gesang, treibende riffs und drums.
I am the law: 5/5 Heavier als die anderen songs, wird jedoch zum schluss um einiges schneller und rockt dann erst recht den Kopf.
NFL: (Nice Fuck**' life) 5/5 Up-tempo rocker der im anfang wie ich finde erst etwas langwelig erscheint aber desto länger das lied geht desto besser wird er.
A Skeleton in the closet: 5/5 Trash-Metal Song mit gutem song von Joey und gute arbeit an den Drums wie eigentlich immer von Charlie benante, die soli sind auch geil und werten den song um einiges auf.
Indians: 5/5 Einer meiner favoriten auf der platte beginnt erst im midtempo bevor er dann richtig schnell wird, kommt dann in eine coole Riff-sektion mit gesang.nach 4min kommt ein fettes solo.und endet extrem geil!
One World: 5/5 TRASH TRASH TRASH!!! Einfach nur genial, wie die Jungs umschalten von schnellen passagen zu eher eingängigen.
A.D.I./Horro of it all: 5/5 Schöne Akustik Gitarre im anfang, speziell "Horror of it all" ist genial gemacht gefällt mir sehr gut.
Imitation of life: 4/5 Der letzte song ist der einzige schwachpunkt ist etwas zu einfach dann, und gefällt mir nicht weil der song nicht diesen abwechslungsreichtum besitzt wie die anderen songs.

fazit:Neben der 1Jahr zuvor erschienen Metallica "master of Puppetz" kann man sagen zwei metal platten die die 80er mitgeprägt haben, und man kann sagen das Anthrax hier wirklich auf dem Absoluten Kreativen höhepunikt waren, die nächste veröffentlichung die mich erst wieder beeindruckte war die Attack of the Killer B's" und da waren ja auch nicht nur neue songs drauf.Und um nochmal auf meine überschrift zurück zu kommen, das Album ist Cliff Burton gewidmet worden der ja ein halbes jahr zuvor erst gestorben war und dies ziemlich unglücklich also......5*****
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der wichtigsten Alben von Anthrax, 17. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Among The Living (Audio CD)
Dies war die erste Scheibe von Anthrax, die ich mir (damals noch als LP) gekauft habe. Heute besitze ich alles, was Anthrax auf den Markt gebracht hat. Diese CD ist mit die Beste. Wer auf schnellen, harten Metal steht und dabei auch noch sehr passable Texte möchte, für den ist diese Platte ein muß. Das gleiche gilt für die DVD "Music of Mass Destruction". Tolles Konzert mit einem Überblick von ca. 20 Jahren Musik, die Anthrax eine konstante Fangemeinde auf der ganzen Welt beschert hat. Dazu ist der Preis (incl. CD) genial, unter 20 Euro. Wo bekommt man so etwas heute noch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echter Speed-Metal, 21. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Among The Living (MP3-Download)
Hab diese Scheibe nur als LP gehabt und nun auf CD. Ist immer wieder gut zu hören. Eine super Scheibe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anthrax und der Meilenstein des Thrash Metal, 24. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Among The Living (Audio CD)
Was für ein geiles, kultiges und prägendes Album. Nicht ohne Grund gehört Anthrax zu den Big Four. Was wäre Thrash Metal ohne Anthrax ? Dieses Album habe ich zigtauendmal gehört und wird jedesmal geiler. Eine Granate jagt die nächste und beim Hochgeschwindigkeitsgrad bleibt der Fuss bis zum geht nicht mehr auf dem Gaspedal. Bei One World schreddert ein Thrashgewitter ohne Rücksicht auf Verluste ins Gehör das einem die Popel rotierend aus dem Riecher fallen :-). Man bangt einfach mit und geniesst die Scheibe. Belladonna kann stolz auf seine Band und die Scheibe sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker!!!!!, 23. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Among The Living (MP3-Download)
Klassiker des 80er Jahre Thrash - Metal, de über all die Jahrer nichts, aber auch gar nichts, an Wirkung verloren hat. Speed, Melodie, Härte, bunte Shorts...mit einem Wort:ANTHRAX!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen `Respect the Badge, he earned it with his blood, fear the gun, your sense may be dead, because......I AM THE LAW!`, 20. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Among The Living (Audio CD)
Mit "Among the Living" ging es für die New Yorker Gruppe "Anthrax" in die dritte Runde, was rasend schnelle Songs und rasiermesserscharfes Geriffe, einen kreischenden, auf einer angenehm, aber nie anbiedernden Gesangstonlage singenden Joey Belladonna und einem toll aufspielenden Charlie Benante am Schlagzeug betraf.
Es sind wieder einige Klassiker der Gruppe am Start, die auch teilweise heute noch gespielt werden.

Man merkt bei Songs schon, dass die typisch raue, teils verwaschen klingende Achtziger Jahre Produktion des ersten und zweiten Albums einem gut durchhörbaren Sound gewichen ist. Die Zugewinnung an einem vergleichsweise klareren, transparenteren Klang erachte ich als eines der drei essentiellen Bestandteile in der erfolgreichen Formel dieses starken Thrash Metal Albums. Auch hören wir, was Scott Ian und Dan Spitz an der Gitarre alles drauf haben. Sie konnten sich damals schon tatsächlich mit Slayer um Tom Araya messen.

Hits gibt es im Zuge dessen zu Genüge, allenvoran dem oft live gespielten "Among the Living" (dessen Text in einer Zeile sogar an das Vorgängerwerk "Spreading the Disease" reminisziert), den starken Power-Thrash-Granaten "Caught in a mosh", "Efilnikufecin(N.F.L)" und "A Skeleton in the closet", und den Krachern "I am the Law" und "Indians". Damals hatte die Gruppe durch Eingänigkeit Chartplatzierungen in UK erreicht, und dadurch ihr sich erweiterndes Spektrum an Hittauglichkeit bewiesen.

Weiters finden sich auf der zweiten Seite noch die guten, aber durschnittlicheren Songs "One World", der überlange Ohrwurm "A.D.I/The Horror of it all" und das flotte "Imitation of Life". Diese drei Stücke fallen für mich gegen die oben Genannten aber doch ziemlich ab.

Es wurde aber durch die Hälfte an Bandklassikern bewiesen, wozu die Gruppe im Stande gewesen war. Man versuchte mit "State of Euphoria" - erfolgreich - ein starkes und kommerziell erfolgreiches Album nachzuschieben. Auch das sollte der Truppe nicht verwehrt bleiben. Ingesamt ist "Among the Living" meines Erachtens das beste Anthrax Album der Gruppe in den späten Achtzigern geworden. Schade, dass Joey Belladonna nur wenige Jahre später die Band verlassen sollte, und nichts mehr so richtig klappen wollte.

Fazit: Anthrax auf ihrem musikalischen Höhepunkt. 5 Sterne!

Line-Up:
Joey Belladonna - Gesang
Scott Ian - Gitarre
Dan Spitz - Gitarre
Frank Bello - Bass
Charlie Benante - Schlagzeug
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen `Cry for the Indians...`, 16. Mai 2012
Von 
Child in time - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Among The Living (Audio CD)
"Among The Living" ist das dritte vollständige Album der U.S.-Amerikaner Anthrax. Aufgenommen wurde es 1986 und erschien dann Anfang 1987. Eingespielt wurde es von Joey Belladonna (Vocals), Scott Ian (Guitars), Dan Spitz (Guitars), Frank Bello (Bass Guitar) und Charlie Benante (Drums). Produziert wurde es von Eddie Kramer und Anthrax. Eddie Kramer ist bekannt für seine Arbeiten u.a. für Kiss und Led Zeppelin.

"Among The Living" ist für mich das vielleicht beste Album der Thrash Metal Gruppe. Jeder Song ist hier ein Treffer, es gibt keine Ausfälle. Los geht es mit dem Titelstück `Among the living`, welches über ein Killer-Riff verfügt und trotzdem eine eingängige Melodie hat. Weiter geht es mit den Hochkarätern `Caught in a mosh`, `I am the law`, Efilnikufesin (N.F.L.), `A skeleton in the closet`, `Indians` und dem langen `A.D.I./Horror of it all`. `Indians` ist für mich ihr vielleicht bester Song überhaupt. Thrashig ohne Ende, aber mit Melodie und Mitgröhl-Refrain. Das ganze Album bietet Power Pur, geniale breaks und tolle Melodien (auch wenn ich mich wiederhole). Ein besonderes Lob an Joey Belladonna, für mich einer der besten Sänger überhaupt und der vielleicht beste Sänger einer Thrash Metal-Band.
Als Singles wurden `I am the law` und `Indians` ausgekoppelt.

Von "Among The Living" wurden nur in den U.S.A. mehr als 500.000 Alben verkauft und das natürlich vollkommen verdient. In Deutschland konnte immerhin Platz 46 der Verkaufscharts erreicht werden. Anthrax gehören zu den Big 4 des Thrash Metals und das haben sie u.a. "Among The Living" zu verdanken. 5 fette Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Innovativer Klassiker, 1. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Among The Living (Audio CD)
"Among the Living", im Super-Metal-Jahr 1986 erschienen, kann zu Recht als Klassiker des innovativen Metal angesehen werden. Nicht nur dass hier eine pefekte Synthese von (Westcoast-)Thrash Metal mit (Eastcoast-)Hardcore geschaffen wurde, nein, auch Melodien und Songwriting heben dieses Album deutlich aus der Masse heraus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen What is it? Caught in a mosh., 20. April 2008
Von 
junior-soprano - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Among The Living (Audio CD)
Among the living von Anthrax erschien 1987 und ist eines der Alben das man kennen sollte, wenn man auf 80er Heavy Metal steht. Anders als Manowar oder Iron Maiden ist das Musik, die bis heute richtig cool ist. 9 Songs. Musikalisch ebenbürtig mit den Klassikern von Metallica, Texte über Stephen Kings The Stand (Among the living), Drogenmissbrauch (Efilnikufesin), einen alten SS-Mann (A skeleton in the closet), den Comichelden Judge Dredd (I am the law), Native Americans (Indians) und Rebellion (Caught in a mosh, One world, A.D.I. Horror of it all, Imitation of life). Der Klang der alten CD könnte ein Remastering vertragen, die Texte im Booklet sind lächerlich klein gedruckt. Ansonsten: hübsches Cover, coole Band, prima Album!
Im Fall von Anthrax ist es wirklich schade, dass die Grunge-Welle Anfang der Neunziger die alten Helden des Heavy Metals so völlig verdrängt hat.

Anspieltipps: Among the living, A skeleton in the closet, Indians
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Among The Living
Among The Living von Anthrax
MP3-Album kaufenEUR 6,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen