Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen You ain't seen nothing like the mighty Quinn
So sang Mike D'Abo as Manfred Mann rose to the top of the UK charts in 1968 for the third and last time. This compilation is book-ended by two Bob Dylan songs (Mighty Quinn, Just like a woman), both of which were among the seven top ten UK hits that Manfred Mann clocked up with Mike D'Abo as lead singer between 1966 and 1969 following the departure of the original lead...
Veröffentlicht am 1. März 2005 von Peter Durward Harris

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nicht schlecht
Very Best of the Fontana Years
Manfred Mann

Klicken Sie zur Bewertung aVery Best of the Fontana Years
Manfred Mann

Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne uf die Sterne
Vor 13 Monaten von Gerhard Gutzeit veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen You ain't seen nothing like the mighty Quinn, 1. März 2005
Von 
Peter Durward Harris "Pete the music fan" (Leicester England) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Very Best of the Fontana Years (Audio CD)
So sang Mike D'Abo as Manfred Mann rose to the top of the UK charts in 1968 for the third and last time. This compilation is book-ended by two Bob Dylan songs (Mighty Quinn, Just like a woman), both of which were among the seven top ten UK hits that Manfred Mann clocked up with Mike D'Abo as lead singer between 1966 and 1969 following the departure of the original lead singer, Paul Jones.
Another of their big hits, Fox on the run, has since become popular in bluegrass music circles. On reflection, it's easy to understand why - its simple, driving rhythm and the rural references in the lyrics makes it ideally suited for adaptation to that style of music. You may not be able to find many pop and rock covers of Fox on the run, but you'll find plenty of bluegrass covers if you look for them.
The other big UK hits during this period were Semi-detached suburban Mr James, Ha ha said the clown, My name is Jack and Ragamuffin man. Two other singles failed - Sweet pea (an instrumental cover of a Tommy Roe song) was only a minor hit while So long Dad (a Randy Newman song) missed the charts completely.
This collection includes all the tracks I've mentioned, together with eight other tracks, which were selected from among their album tracks and B-sides. You can, if you wish, buy a compilation (Ages of Mann - Greatest hits) that encompasses the whole period from 1964 to 1969, including all of Manfred Mann's major sixties hits with either Paul Jones or Mike D'Abo as lead singer, but this is the definitive compilation covering the Mike D'Abo era.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nicht schlecht, 20. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Very Best of the Fontana Years (Audio CD)
Very Best of the Fontana Years
Manfred Mann

Klicken Sie zur Bewertung aVery Best of the Fontana Years
Manfred Mann

Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne uf die Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung, 8. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Very Best of the Fontana Years (Audio CD)
Manfred Mann stand früher für solide Unterhaltung und Rock auf sehr hohem Niveau. Leider gilt das heute nicht mehr in dieser vollen Tragweite. Insgesamt hat sich die Band sowohl in ihrer Musik und auch in ihrem Erscheinungsbild stark geändert und sie ist heute sicherlich nicht mehr das was sie früher darstellte. Aber man muß so eine Veränderung auch nicht nur negativ sehen. Diese Experimente machen sie auch wieder interessant, wenn man dann bereit ist sich auf etwas verändertes einzulassen. Man muß feststellen, daß Stücke wie "My Name is Jack", "I Wanna be rich" und auch "Feeling so good" ihren Reiz haben, auch wenn sie nicht ganz so gut sind wie frühere Stücke. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen