Kundenrezensionen

72
4,8 von 5 Sternen
Herzeleid
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:9,09 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. August 2007
Ich würde 100 Sterne geben wenn ich könnte,aber es kommt nicht selten vor dass der Erstling einer Band der beste ihrer ganzen Karriere ist.Ähnlich bei KoRn!Aber beim Erscheinen des Rammstein-Debüts war noch nicht einmal ansatzweise zu erahnen, welche immense Bedeutung dieses Album später einmal in der "Neuen Deutschen Härte" bekommen sollte.Anfangs verkaufte es sich nur schleppend, die Videoclips wurden von MTV und VIVA ignoriert und die Band spielte nur in kleinen Läden.Langsam aber sicher sprachen sich jedoch die außergewöhnlichen Live-Qualitäten (u.a. mit Flammenwerfereinsatz und brennendem Frontmann) herum, so dass auch ihr Album Herzeleid beständig in den Charts stieg und es im Laufe der Zeit Multi-Platin-Status erreichte!Ich glaube dieses Album ist vorallem deswegen ihr bestes,weil Tills Lyrik hier besser ist denn je!Aber auch die Riffs und die Synthies sind beeindruckend,und der Bass bei "Seemann" ist absolut unüberhörbar!Ausserdem ist dieses Album kein "One-Song-Wonder",sondern hier überzeugt wirklich jeder einzelne Track!Für Einsteiger das ideale Album und für wahre Rammstein-Fans einfach ein Muss!!!Auf jeden Fall ihr absolut bestes und bis heute unerreicht.

Auf dem Album "Live aus Berlin" sind fast alle Songs von "Herzeleid" (und "Sehnsucht") enthalten,und zwar noch viel geiler als sie sowieso schon sind,Leute die ersteinmal einen Eindruck von "Herzeleid" und "Sehnsucht" bekommen wollen,sollten sich zuerst die "Live aus Berlin" holen,die beiden anderen Alben kann man sich dann immernoch holen...Auf jeden fall kann man mit Herzeleid aber auch nichts falsch machen,ein grossartiges Album bekommt man so oder so!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
79 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Februar 2005
Wie oft muss man sich anhören, die Texte von Rammstein seien belanglos. Ja sicher, auf den ersten Blick lässt sich die Lyrik von Till Lindemann als Nonsense abtun. Allerdings zeugt das von reiner Denkfaulheit. Nehmen wir mal an, man versucht, die Songs zu analysieren, als wären sie Gedichte alá Goethe und Schiller (Das soll kein Vergleich sein, um Himmels Willen!!!). Dann kommt man schnell zu dem Schluss, dass es sich hier um geniale moderne Lyrik handelt, in packenden Industrial Riffs verpackt. Das ist eine Tatsache, die den Erfolg von Rammstein völlig rechtfertigt.
Zugegeben, ich halte Till Lindemann sowieso für ein verkanntes Genie (Dem Zweifler sei sein Lyrikband "Messer" ans Herz gelegt!), denn in unserer Zeit gibt es leider wenige Leute, die Gedanken so offen, ohne Tabus und in solch aussagekräftigen Bildern zu äußern im Stande sind, wie dieser Hüne.
Also, hört euch die Songs "Asche zu Asche", "Du riechst so gut" oder "Seemann" mal genau an und betrachtet sie als ein modernes Gedicht. Dann erschließt sich euch neben dem eh unschlagbaren Rammstein-Sound auch die wirklich geniale Lyrik!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
106 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. April 2000
Punkt 1: Rammstein sind der einzige deutsche Musikexport, welcher von den USA bis nach Brasilien, von Mexico bis Neuseeland ein Begriff ist (erster deutscher Rock-Act unter den 50 meistverkauften US-Alben). In Neuseeland, wo kein Mensch Deutsch spricht, belegte >Herzeleid< 1999 gar Platz 5 der meistverkauften Alben des Jahres. Sogar auf den Philipinen existiert mittlerweile eine Fangemeinde. Bezeichnenderweise hält ausserhalb Deutschlands niemand diese deutsch singende Hardrock-Formation für ernsthaft Nazi-verdächtig, während sich deutsche Medien in solch üblen Anschuldigungen, die man mit etwas Bedacht verwenden sollte, gegenseitig überbieten.
Punkt 2: Tatsache ist, dass die 6 Berliner (Sorry, 5+1 Schwerin) kein böses Deutschtum predigen, sondern planmässig und mit geeignetem Werkzeug die Heiligtümer und Tabus braver Bürger auseinandernehmen. Soetwas geht nun mal nicht indem man nettes, angepasstes deutsches Liedermachertum a la Herbert Grönemeyer pflegt. Da muss stärkere Medizin her.
Herr Grönemeyer, der gerne öffentlich gegen Rammstein Stellung bezieht, hatte seine AvantGarde-Phase vor rund einem Vierteljahrhundert. Er hat mit den meisten Rammstein-Kritikern gemeinsam, dass er weltanschaulich einer vergangenen Epoche angehört und daher nicht mehr begreift, dass alles ganz einfach ist - Rammstein haben das Gutmenschen-Establishment als das neue Spiessbürgertum des 21. Jahrhunderts erkannt und treten diese Spiessbürger wuchtig und mit grösstem Vergnügen in den Hintern. Der enorme Applaus, den sie dabei einheimsen, spricht für sich.
Einziges Problem: Mit dem Mega-Erfolg kommt die Kommerzialisierung. Der Qualitäts-Sprung vom ersten zum zweiten Album war bereits deutlich spürbar, ganz nach der Maxime: Wie werde ich möglichst skandalös und verkaufe dadurch mehr Platten? Eine Fortsetzung des Trends ist zu befürchten, daher sollte der Einsteiger - der potentielle Rammstein-Geniesser ebenso wie der potentielle Rammstein-Hasser - unbedingt mit >Herzeleid< beginnen. Diese Scheibe hat die deutsche Musik-Geschichte umgeschrieben und liefert Rammstein pur & unverfälscht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2006
1995 erschien das erste Album der Berliner Hardrocker Rammstein.
Zu diesem Zeitpunkt waren sie noch eine unbedeutende deutsche Band von Vielen, Radios und das Fernsehen verweigerten ihre Songs zu spielen. Damals hat wohl noch keiner damit gerechnet, dass daraus die beslang erfolgreichste deutsche Band werden würde.
Das Album Herzeleid ging daher ersteinmal unter und erlangte eine größere Beachtung, als die Rammsteiner mit ihrem zweitem Album auch den kommerziellen Durchbruch schafften.
Dieses Album ist allerdings ihr Bestwerk, da der Sound noch sehr hart klingt und die Songtexte die größten Interpretationsmöglichkeiten lassen. Ab dem zweiten Album ging es schon sehr geregelter zu...
In dem Album werden viele Tabuthemen behandelt, die aber durch ihre sprachliche Verpackung zuerst nicht richtig wahrgenommen werden. Es geht um Inszenst, Pädophile, Nekrophile, Lustmord, Vergewaltigung und andere abstößige Dinge. Wie bereits erwähnt ist es lyrisch so verpackt, dass der eigentliche Sinn zuerst nicht aufgenommen wird und man sich Gedanken machen muss, bis es auffällt.
Auf dem Album sind echte Klassiker wie "Weisses Fleisch", "Du riechst so gut", "Seemann" und mein persönlicher Favouritensong von Rammstein, "Der Meister" zu finden.
Die anderen Tracks sind ebenfalls gute Lieder, die Einem lange Zeit im Ohr bleiben werden. Für Rammsteinfans sowieso ein Pflichtkauf, für alle anderen zumindest ein Blick wert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Juni 2001
Moin an alle! Höre eigentlich erst seit ein paar Monaten Rammstein, doch die Band hat mit mich wie noch keine andere zuvor sofort in ihren Bann gezogen. Ich bin erst durch "Mutter" auf Rammstein gekommen und habe mir bereits ein paar Wochen später "Herzeleid" geholt. Das Album ist einfach genial, wie auch "Mutter"und nicht eines dieser englischen (Chart)Schmalspuralben, auf denen maximal 2 gute Lieder sind und der Rest schrott, nein Rammstein schafft es immer wieder alle Lieder auf den Alben erstklassig klingen zu lassen. Kann jedem "Herzeleid" nur weiterempfehlen, spätestens nachdem man es 2-3 mal gehört hat ist man im "Bann" von Rammstein und wird sich auch die anderen, ebenfalls erstklassigen Alben kaufen. Meine Lieblingslieder auf "Herzeleid" sind "Heirate mich", "Laichzeit" und "Du riechst so gut".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Juni 2002
This CD is one of my three favorites as far as full length landmark studio CDs by Rammstein go. This is their first, the most angry, the most tribal.
Dark techno war-drums and electronic construction sounds pattern after the heavy sounds of the 60's Sir Lord Baltimore's "Oh Come My Kingdom Come" and Bloodrock's "DOA, Dead on Arrival" recordings. Haven't heard of them? I'll keep it simple then. Herzeleid is the 90's making the 60's sound like the 80's in hard rock meets electronic sound, flesh and metal. Der Meister has a U2 flavor to it. Surely, you've heard of U2! Heirate Mich is mass sung in deep German, and Rammstein, the last song, takes me to a construction site where people scramble as Black Sabbath's Iron Man passes judgement. Don't tell me you don't know who Black Sabbath was!
The CD comes under two different covers. One has the bandmembers shirtless as the follicles of an orange-red flower that is in full bloom, the other as a portrait photo in blue-white tones in which they look more boys than men.
For any Rammstein Fan, both should be in your collection.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juli 2000
Ich bin schon lange Rammsteinfan und kenne alle Lieder von der Gruppe. Wer sich nicht sicher ist, ob er Herzeleid oder Sehnsucht kaufen soll, kann ich nur Raten Herzeleid zu erwerben. Auf dem 2. Album sind zwar Verkaufshits wie Engel oder Du Hast oben, aber die waren Hits befinden sich auf Herzeleid. Lieder wie Du Riechst so gut, Seemann, Der Meister oder Weisses Fleisch gehen unter die Haut und man hört sie sich immer wieder gerne an.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. März 2006
Also sehr viel kann man zu diesem Album nicht sagen!! Ein einziges Wort reicht schon um es im besten sinne zu beschreiben......MONSTRÖS!
Diese scheibe ist vollbepackt mit den geilsten hits die ich jemals von Rammstein gehört habe...beispiele gefälligst? Zum Beispiel der wohl härteste song der platte WEISSES FLEISCH verpasst einem sofort einen solch heftigen kinnhaken. Dieses Lied schlägt ein wie eine bombe und lässt einen nicht mehr los bis das lied zu ende ist. Andere nennenswerte Titel wie SEEMAN, DER MEISTER, DU RIECHST SO GUT und ASCHE ZU ASCHE sind ewige Ohrwürmer der 6 rammstein helden.
Dieses Album ist ein absolutes PFLICHTKAUF für alle rammstein fans und alle die es werden wollen ;) Ihr debüt album haut einen wirklich vom Hocker.
Mein Tipp.....kauft euch das Album HERZLEID zusammen mit dem Giganten SEHNSUCHT!!! Dann habt ihr die 2 besten Alben von Rammstein in eurer Sammlung!! Absolute Pflichkäufe
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. September 2002
Nicht zu glauben,daß ich vor "Herzeleid" nur Bravo-Pop gehört habe,aber durch diese Scheibe wurde ich endlich darüber aufgeklärt,daß es Musik gibt,die so richtig geil ist und nicht nur vor sich hin trällert."Herzeleid" ist für mich immer noch ein Hammer und war meine "Einstiegsdroge" in die alternative Musikszene.Schade nur,daß die Nachfogealben für meinen Geschmack zu kommerziell geraten sind."Herzeleid" ist und bleibt eines der besten deutschsprachigen Alben der letzten Jahre.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. April 2006
Richtig bekannt wurden Rammstein ja erst, als sie so 1997 "Engel" als Singleauskopplung hatten - zu dieser Zeit war "Herzeleid" schon zwei Jahre auf dem Markt und hate dazu geführt, dass der Name Rammstein wenigstens nicht nur mit Flugzeugen in Verbindung gebracht wurde. "Engel" und das dazugehörige Album "Sehnsucht" war deutlich zahmer als "Herzeleid", was die kommerzielle Zündung bewirkte...

... aber anno 1995 waren Rammstein so fies, wie sie es nie wieder werden sollten. Das Album schlägt ab dem ersten Riff heftigst ein und haut dem Hörer einen Ohrwurm nach dem anderen um die Ohren. Rammstein waren nie sonderlich innovativ, Laibach und Oomph! standen allzu deutlich Pate für das Werk, allerdings verbanden sie die Sounds der genannten Bands mit sägenden Gitarren zu einem Sound, der seinesgleichen suchte. Was "Herzeleid" ebenfalls ausmacht, sind die bitterbösen Texte, die von Kritikern gerne missverstanden werden. Beispiel: "Weißes Fleisch", ein Lied, das man als Glorifizierung des Tötens sehen KANN, wenn der Ich-Erzähler sich nicht als krank outen würde.

Rammstein gingen in ihrem Erstlingswerk bedeutend sorgloser und experimentierfreudiger zu Werke, als sie es auf den nachfolgenden Albem taten - Herzeleid besticht nicht zuletzt durch einen gewissen "Charme des Bekloppten" und der Tatsache, dass, so Lindemann sich einmal anstellt, wirklich zu singen, er kaum einen Ton trifft. Herzerfrischend!

Alles im allem kann man die CD am besten auf voller Lautstärke genießen und von vorne bis hinten durchlaufen lassen. Den einen Stern Abzug gibt es lediglich, weil das hohe Niveau der Hammerstücke "Wollt ihr das Bett in Flammen sehen", "Asche zu Asche", "Du riechst so gut" oder eben "Weißes Fleisch" nicht GANZ gehalten werden kann. Aber alles in allem immer noch besser als so manches andere, was aus der Ecke "Neue deutsche Härte" kommt.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Mutter
Mutter von Rammstein
EUR 9,09

Sehnsucht
Sehnsucht von Rammstein
EUR 9,09

Reise, Reise
Reise, Reise von Rammstein
EUR 9,09