Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen12
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,19 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Leider gab es von der Band in dieser Zusammensetzung nur eine CD. Starker Gitarrist(Neil Schon(Journey + Bad English)), starke Band, starker Sänger(seit einigen Jahren bei Axel Rudi Pell). Das Album besticht durch tolle melodiöse Hardrocknummern und zwei schöne Balladen, der Sound ist richtig schön fett. Highlights für mich: Rhythm from a red car, Takin' me down, I will be there und In the hands of time.
Nach dieser Scheibe widmete sich Neil Schon wieder Journey. 2002 veröffentlichten Hardline ein zweites Album ohne Schon. Diese kann aber in keiner Weise an den Erstling heranreichen, insofern kann ich sie nicht empfehlen. Double Eclipse aber sollte in keiner Rocksammlung fehlen.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2000
Double Eclipse ist meines Erachtens eine der gelungensten Hardrock CDs aller Zeiten. Die Stimme von Sänger Johnny, den ich zuletzt auf Axel Rudi Pells Tour bewundern konnte, ist wie geschaffen für den melodische Rock, den er hier mit Hardline präsentiert. Kracher wie Takin' me down, Hot Cherie und Life's a bitch dürfen in keiner anständigen Sammlung fehlen. Absolute Spitze!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2008
Neal Schon(Journey), Joey und Johnny Gioeli (letzterer jetzt bei Axel Rudi Pell) alleine diese Namen bürgen schon für Qualität und "Double Eclipse" ist denn auch ein Meilenstein des melodischen Hard Rocks geworden und gehört für mich zu den absolut besten Alben, die dieses Genre jemals hervorgebracht hat.
Gleich der Opener "Life's A Bitch" zeigt eindrucksvoll, dass die Herren kraftvolle Gitarren mit traumhaften Melodien zu verbinden vermögen und dies in einer Qualität, dass einem beinahe Hören und Sehen vergeht. Auch das folgende "Dr.Love" ist feinster Melodie-Stahl, bevor mit "Rhythm From A Red Car" das Tempo einen Zacken angezogen wird und die Gitarren so richtig schön braten, dazu noch Gioelis herausragende Stimme,Genuss pur!
Eine Ballade vielleicht? Natürlich auch kein Problem, gleich dreifach vorhanden, mit "Change Of Heart", "Can't Find My Way" und mit eine der besten Balladen, die mir jemals zu Ohren gekommen ist, "In The Hands Of Time". Der Rest des Albums ist gleichfalls sehr variabel ausgefallen, locker-flockig (aber nie platt und abgedroschen) wie ein "Everything", das überraschend harte und mit einem treibenden Bass ausgestattete "Bad Taste" oder die Melodic-Knaller "Hot Cherie" und "I'll Be There", alles vom Feinsten.
Wer sich von Hard Rock mit absolut feinen Melodien angesprochen fühlt, der sollte,nein der MUSS HARDLINEs "Double Eclipse" sein eigen nennen, sonst ist die Sammlung wirklich nicht komplett!
66 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2007
Der Titel sagt eigentlich schon alles ...

Ich bin komischerweise erst vor kurzem auf diese CD gestoßen, obwohl ich die Hardline II schon lange habe. Keine Ahnung warum ich bisher nie die andere gekauft habe. Auf jeden Fall sucht diese CD definitv ihresgleichen. Ich weiss nicht, wie oft ich mir diese jetzt schon angehört habe, aber was die Jungs da rüber bringen, lässt es mir jedesmal wieder eiskalt den Rücken runter laufen. Absolut genial !
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2012
Es ist "DAS" Melodic-Hardrock Album schlechthin. An "hot cherie" haben sich ja schon so einige versucht - aber es gibt nur diese eine Version von Hardline. Welten liegen dazwischen. "Takin`me down" ist der zweite Hammer auf diesem nicht zu übertreffenden Album!
Wer dieses Album nicht hat (nicht als Download bitte!) - ist kein Hardrogga!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2013
...geniale Scheibe, da ist alles perfekt. Vor allem Johnny singt wie ein GOTT. Neil spielt genauso, nicht zu vergessen die restliche Band ist toll. Es geht hier um melodische Härte, wie mann sie nicht besser machen kann. Dann kommen noch die wunderschönen Balladen dazu. Bitte liebe Freunde....KAUFEN. Es lohnt sich
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2000
Wahnsinn. Bin leider erst vor Kurzem auf diese sagenhafte Scheibe gestoßen. Unvergleichlich dynamische Rock-Songs verbunden mit der Gänsehautstimme von Jonny Gioeli machen diese Album zum absoluten Hörerlebnis. Wer auf Melody-Rock steht, für den den ist diese Scheibe ein unbedingtes Muss!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2016
Debut-Album der amerikanischen All-Star-AOR-Band von 1992 im Insel-Line-Up "Neal Schon"(Gitarre-Journey), "Johnny Gioeli"(Gesang-Axel Rudi Pell), "Joey Gioeli"(Rhythmus-Gitarre-Hardline), "Todd Jensen"(Bass-ex David Lee Roth) und "Deen Castronovo"(Schlagzeug-ex Ozzy Osbourne). Die überwiegend von den Brüdern Gioeli+Schon geschriebenen Songs liegen in Gesang+Spiel nahe am kommerziellen Def Leppard-Sound und verfügen damit über ein hohes Hitpotential. Alle Songs sprühen nur vor Energie+Power, geprägt durch die ausgezeichnete Gitarrenarbeit Schons und der überragenden Stimme Gioelis. Der Veröffentlichung blieb 1992 leider der große internationale Erfolg verwehrt. Das heute vergriffene Album ist somit eines der am meist unterschätzten Meisterwerke des Melodic-Hardrock-Genres, und sollte in jeder gepflegten Musiksammlung einen Ehrenplatz einnehmen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2014
Ein Album mit erstklassigen Rock- und Metalsongs. Wem die Stimme des Sängers bekannt vorkommt, kennt somit auch eine weitere deutsche Top-Gruppe, nämlich Axel Rudi Pell.
Achtung: Nur bei älteren Album von Hardline ist Johnny Gioeli der Sänger.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2011
Hier gibt es eigentlich gar nicht viel zu sagen, sondern nur: Kaufen, Kaufen Kaufen!!
Tauendmal besser, als was Neal Schon mit Journey fabriziert hatte und bis heute tut!
Eine Stimme, die einem jedesmal Gänsehaut erzeugt. Songs, die vom ersten Ton an begeistern - von poppigerem AOR, bis flottem Hard Rock.
Da konnten die beiden Nachfolger "II" und "Leaving the End open" nie dagegen ankommen.
Leider kam es nie zu einem wirklichen 2. Album dieser Superstars, obwohl es damals hies es wären einen Haufen toller neuer Songs fertig.
Aber man soll die Hoffnung ja nie aufgeben.
Anspieltipps: Rhythm from a Red Car, Hot Cherie, Bad Tase, IŽll be there!!!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €
6,99 €