Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Erste Wahl Learn More madamet Cloud Drive Photos saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen33
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:5,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Mai 2000
Genauso wie grosse klassiche Komponisten es geschafft haben ihr Musik unsterblich zu machen ist dies auch der Rockgruppe Supertramp gelungen. Auch nach vielen Jahren schmilzt man noch dahin wenn man diese CD hört. Ich habe mir dieses Album bereits vor mehr als 15 Jahren, damals auf LP gekauft. Leider wurde der Musikgenuss schon bald durch Kratzer und Rauschen getrübt. Bei der CD kommt die abwechslungsreiche Musik ohne jegliches Nebengeräusch rüber. Welche Gruppe hat es verstanden solch abwechsungsreiche und zeitlose Musik zu schreiben ? Nur ganz wenige. Auf dem gleichen Album findet man Ohrwürmer wie Give a little bit, wie auch Rockopern wie Fools Overture. Beim ersten Höhren der Platte sind es vor allem die bekannten Titel wie "Even in the quitest Moment und Give a little bit die einem ins Ohr gehen. Nach mehrmaligem höhren treten diese Songs jedoch in den Hintergrund. Man wird ergriffen von den anspruchvollen Songs von Rick Davis wie Downstream, meinem persönlichen Lieblingsstück von Supertramp und Loverboy. Meiner Meinung nach eine der besten CD's von dieser Band. Wird nur noch übertroffen von Crime of the Century.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2000
Supertramp gehört wohl zu den ganz großen Bands der Popgeschichte, deren Musik man auch noch nach über zwei Jahrzehnten anhören kann. "Even in the quietest moments..." gehört zu den ruhigeren Platten, die nicht allzuoft im Radio gespielt werden, was wohl auch daran liegt, daß vier Lieder über sechs Minuten gehen, "Fool's Overture" dauert sogar fast 11 Minuten. Umso besser kann man die Lieder genießen, die an keiner Stelle langweilig oder eintönig werden. Man wirklich den Eindruck, daß Supertramp die Musik nicht nur wegen des Geldes gemacht - ein Eindruck, der sich mir bei vielen neuen Gruppen immer wieder aufdrängt. Die Platte gehört für mich zu den besten Supertramp-Platten, die sie in dieser Besetzung aufgenommen haben - wunderschöne, zeitlose Musik. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2004
. . . wie schon der rezensent der vorherigen rezension richtig vermutet hat sind es nicht 20, sondern bemerkenswerte 27 jahre, die das meisterwerk von SUPERTRAMP bestens überdauert hat! bevor sie mit BREAKFAST IN AMERICA die höhen des kommerz erreichten, hatten ROGER HODGSON und RICK DAVIES ein zeitloses und kontemplatives werk geschaffen, mit GIVE A LITTLE BIT (...there's so much that we need to share . . .) als veritablem hit, mit nachdenklichem (LOVERBOY) und der 11-minütigen FOOL'S OVERTURE als grandiosem finale (. . . .history recalls how great the fall can be . . . ). danach versackten SUPERTRAMP in den tiefen der gesichtslosen und zur vergessenheit verurteilten popmusik . . . . . die songs von EVEN IN THE QUIETEST MOMENTS bleiben jedoch - wer sie jemals in sich aufgesogen hat - unvergessen. die melancholie, die das album durchzieht, wirkt wie balsam für die seele in den heutigen zeiten des stresses und der unzufriedenheit. hier einzutauchen bedeutet ein loslassen von all dem und wie ein - wie man heute sagen würde - wellnessbad in wohltuenden klängen . . . . wer im sommer 1983 das abschiedskonzert von den 'alten' SUPERTRAMP mit ROGER HODGSON miterlebt hat, weiß wovon hier die rede ist . . . popmusik (im besten sinne) auf höchstem niveau. augen zu und genießen . . .
0Kommentar|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 9. September 2010
Vom gestrigen Supertramp Konzert motiviert grub ich ,Even' eigentlich wegen der Solo-Klavier Ballade ,Downstream' von Rick Davies heute wieder aus, denn dieses in Konzerten sehr selten gespielte Stück war gestern einer der wenigen unbekannteren Nummern die dargeboten wurden. ,Downstream' ist ein wunderbarer schnörkelloser song der wegen Davies emotionalem Vortrag und der kongenialen Klavierbegleitung einfach nicht mehr Instrumente braucht - Im Gegenteil, die würden nur stören.

Aber auch insgesamt ist das ein sehr gutes Album der Band, das aber im Laufe der Zeit irgendwie untergegangen ist. Wer mit Hodgson's timbre kann, der wird feststellen, dass songs wie ,Babaji' oder der Titeltrack zweifelos ausgezeichnet komponierte songs sind. Und näher am Prog als mit ,Fool's Overture' waren Sie eh nie wieder.

Eigentlich ist das ja ungerecht - von den Progfans wurden Sie belächelt als zu poppig und den Pop-Liebhabern waren Sie wieder zu anspruchsvoll, dabei waren Supertramp ja nur Klangästheten (und mit diesem Anspruch waren sie den Pink Floyd der 70er sehr änhlich), die Pop, Jazz, Blues und manchmal auch Klassik miteinander vermischten und so einen wirklich einzigartigen sound schufen. Und wer behauptet das bspw. ,Lover Boy' oder ,From Now On' von dieser Scheibe keine gut komponierten songs wären, der hat was auf den Ohren.

Even ist nach ,Breakfast' und ,Crime' sicher das beste Album der Gruppe. Tolle dramatische Arrangements, wunderbare Melodien und hooks und eine emotionale Performance zeichnen diese Platte aus. Und alleine ,Downstream' macht schon 4 der 5 Sterne hier aus und das platte ,Give A Little Bit' von Hodgson leicht wieder wett...
5252 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 1. Oktober 2014
Wird darüber diskutiert,welches Supertramp-Album denn nun das beste sei,geht es meist nur um "Crime Of The Century" und "Breakfast In America".Das war damals so und hat sich seitdem kaum geändert.
Daß dabei das 1977 erschienene "Even In The Quietest Moments" zumeist abgeschlagen als undankbarer Dritter endet(e),hat mich schon immer überrascht.
Daß diese drei Alben sich vom Rest der Supertramp-VÖ deutlichst absetzen,scheint mir überdeutlich hörbar,und ich sehe "Even In The Quietest Moments" da locker mindestens auf Augenhöhe.
Auch hier schrieben Davies und Hodgson alle Stücke,sangen diese selbst, und die bewährte Mannschaft machte einen guten Job an den Instrumenten.
Neben den typischen Instrumenten,wie Drums,Keyboards,E-Baß,E-Gitarre sind auch ua Saxophon,Klavier,Piano zu hören und die Einflüsse aus Folk und Jazz ergänzen die rockigen und poppigen Stücke sehr schön.
Auch "Even..." enthält sehr einfache Songs ("Babaji","Give A Little Bit"),und ist,wie die anderen Alben, überaus eingängig,massenkompatibel,dennoch wirkt es etwas progressiver und enthält mit dem melancholischen Longtrack "Fool`s Overture" das wohl interessanteste Stück der Bandgeschichte.
Auch die Melodielinien brauchen sich vor denen von "Crime..." und denen des poppigeren "Breakfast..." nicht zu verstecken.
Ohne ein "School" oder einen "Logical Song" an Bord und mit einer etwas schwächelnden Produktion mag EITQM zunächst etwas unspektakulärer erscheinen,hört man genauer hin,wird schnell klar,daß sich hier ein weiteres Highlight versteckt hat.
Allein "Fool`s Overture" und das anheimelnd schöne Titelstück wären mir den Kauf schon wert,daß sämtliche anderen Stücke auch gut und locker unterhalten,erfreut natürlich umso mehr.

Klanglich fällt "Even In The Quietest Moments" gegen die deutlich satter und besser klingenden "Crime.." und "Breakfast..." leider deutlich ab.Flach,ausgedünnt,hell...merkwürdig.
Das war schon bei der Schallplatte so und setzte sich bei der ansonsten recht guten ersten CD-Serie (A&M Master +") so fort.
2002 führten Greg Calbi und Jay Messina ein Remastering durch,das trotz weiterhin sehr guter Dynamikwerte keine Besserung gegenüber der ersten CD-Serie brachte,eher noch steriler klang..Außerdem bin ich mir ziemlich sicher,daß ich auch schon in den 90ern eine Remaster-Ausgabe besaß,die übel war und sofort wieder abgestoßen wurde.
Im Gegensatz zu "Breakfast...." und "Crime..." gibt es von "Even..." keine MFSL-Gold CD,was sehr schade ist,da gerade dieses Album von dem etwas wärmeren Sound dieses Labels stark profitiert hätte.
Den mit Abstand besten Klang bietet weiterhin die gute alte Schallplatte;wer diese nicht mehr besitzt (wie neuere Vinyl-Auflagen klingen,weiß ich nicht,aber auch diese sind meist remastered,die Preßwerke heute schlechter) und sich die CD zulegen will,sollte sich mMn die alte "Master+" besorgen.Eine Japan-Pressung auf teurem SHM-Silberling soll es aber auch noch geben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2006
Auch nach all den Jahren: Das ist einfach das beste Album von Supertramp, obwohl es nicht soviel Beachtung fand wie z.B. "Breakfast in America" oder "Crisis - What Crisis". Es war auch lange vom Markt verschwunden.
Hier finden sich zwei Monumentalwerke: Der Titelsong "Even In The Quietest Moments" und - noch besser - "Fool's Overture".
Nach damaliger Sitte ist das Album relativ kurz geraten, was aber durch den niedrigen Preis ausgeglichen wird.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2013
one of my favorite records I have in my venyl collection, too. CD sounds perfect and "give a little bit" is still one of the most melodic songs ever composed.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2016
Dieses Album ist meiner Meinung nach das Beste, das Supertramp je gemacht hat. Ein Konzeptalbum das verzaubert und Musik, die es heute in dieser Form nicht mehr gibt. Mein Lieblingsalbum.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2015
Immer noch schön anzuhören, und völlig zeitlos.
Einfach hören und geniessen und sich dabei an alte Zeiten erinnern.
Habe ich nach langer Zeit wieder schätzen gelernt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2015
die klassische Musik für Supertramp-Fans. Trotz manch leichter Variationen, ist der typische Sound der Supertrampgruppe erkennbar. Insgesamt eine schöne Musik-CD
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

1,29 €