Kundenrezensionen


162 Rezensionen
5 Sterne:
 (83)
4 Sterne:
 (25)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (28)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bon Jovi ein bisschen sanfter
Viel wurde diskutiert und gemutmaßt im Vorfeld der Veröffentlichung dieses Bon Jovi Albums. Es sollte angeblich ein Country-Album werden, die Band wollte einen neuen Sound ausprobieren... Herausgekommen ist mit Lost Highway eine gute Bon Jovi CD, die ruhigere, weniger harte Klänge verbreitet als die letzten Alben, aber mit Sicherheit keinen...
Veröffentlicht am 21. Juni 2007 von dhus

versus
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langsam wird es langweilig - BJ demontieren ihr eigenes Denkmal
Die letzten drei Platten "Crush", "Bounce" und "Have a Nice Day" hatten die meisten Bon Jovi Fans nicht sonderlich von den Sitzen gerissen. So wünscht sich seit Jahren der Großteil der Fans eine Scheibe der Qualität von "Keep the Faith" und meist werden sie dann enttäuscht. Und dieses Mal?
Im Vorwege war von neuen Stilelementen zu hören...
Veröffentlicht am 18. Januar 2008 von ALu69


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bon Jovi ein bisschen sanfter, 21. Juni 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Lost Highway (Audio CD)
Viel wurde diskutiert und gemutmaßt im Vorfeld der Veröffentlichung dieses Bon Jovi Albums. Es sollte angeblich ein Country-Album werden, die Band wollte einen neuen Sound ausprobieren... Herausgekommen ist mit Lost Highway eine gute Bon Jovi CD, die ruhigere, weniger harte Klänge verbreitet als die letzten Alben, aber mit Sicherheit keinen Country-Sound.

Lost Highway bietet mit We Got It Going On nur einen echten Bon Jovi Kracher, der lässt dafür jedes Fan-Herz höher schlagen. Bei Summertime kommt noch lockeres Rock’n’Roll Feeling auf, der Rest der Lieder auf der CD bietet einige Ohrwürmer, durchaus typisch Bon Jovi, manchmal mit Nuancen von Country, aber eben ruhiger. Da ja kein pures Rock-Album angekündigt war, bin ich davon auch nicht enttäuscht.

Make A Memory, die erste Single, gefällt nach mehrmaligem Hören immer mehr, bis der Song schließlich in der Repeat-Funktion der Stereoanlage seine endlosen Runden dreht. Da ist unglaublich viel Gefühl, viel Herz und Schmerz drinnen, ohne dass es kitschig wird.

Insgesamt ein gelungenes Album, das anders als seine Vorgänger klingt, das schöne Melodien bietet und das es absolut wert ist, gekauft zu werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das dürfen sie sich erlauben..., 9. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Lost Highway (Audio CD)
Als erstes an alle Gestrigen: Wacht auf!! Die 80er und 90er sind vorbei!
Klar waren das Kracher und Gassenhauer, die auf der Slippery und New Jersey drauf waren. Aber die Band ist jetzt, genau wie wir alle, 20 Jahre älter und gereift. Man kann von Familienvätern und Ehemännern mit durchlebten Höhen und Tiefen nicht die gleiche Leichtigkeit erwarten, die sie mit 25 oder 30 zu Musik gemacht haben.
Ich persönlich finde dieses Album überraschend gut gelungen.
Zugegeben: auch ich hatte bei "make a memory" erst mal unter Identifikationsproblemen zu leiden. Aber nach Anhören des ganzen Albums kann ich nur sagen: JA! Es macht Spaß zuzuhören. Wer zum Beispiel Keith Urban mag, kommt hier auch als Nicht-Bon-Jovi-Fan voll auf seine Kosten. Und warum sollte eine Band, die jetzt ihr 10.Studioalbum rausbringt, und deren Mitglieder erklärte Nashvillefans sind, nicht das Recht haben, das zu machen was ihr Spaß macht. Und diesen Spaß hört man aus jedem Lied raus.
Also Leute CD ins Autoradio, Fenster auf und Los gehts...
Viel Spaß!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Finally some changes....., 10. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Lost Highway (Audio CD)
Man durfte HAVE A NICE DAY wegen der Rückbesinnung auf knackige Rocknummern bedenkenlos 5 Sterne verpassen, aber Innovation stellte sich bei BJ seit CRUSH in keinster Weise mehr ein. Wie die STONES, U2, VAN HALEN ( eigentlich wie alle arrivierten Acts ) begannen BON JOVI schön sicher musikalisch auf der Stelle zu treten und sich selbst zu kopieren, bzw. bewährte Songstrukturen immer wieder aufzuwärmen. Als die Meldung vom Country-Touch des neuen Albums die Runde machte, lief mir schon der Angstschweiss über den Rücken, da ich mit dieser Art von Musik einfach gar nichts anfangen kann. Glücklicher Weise stellte sich nun aber heraus, dass es ja nur einen Country-erfahrenen Produzenten und 2-3 Co-Writer in die Nähe bzw. das Innere des Studios geschafft haben und somit BON JOVI erstmal BON JOVI bleiben, nicht aber ohne - ENDLICH MAL - einige Innovationen zuzulassen!

Das Album beginnt (wenig Innovativ) mit LOST HIGHWAY, keiner schlechten Nummer, die aber wie die Fortsetzung von WHO SAYS YOU CANT GO HOME klingt. SUMMERTIME stampft schön daher, Fenster runtergekurbelt, Anlage an - schön! MAKE A MEMORY ist mit Abstand die beste Ballade seit HARD LETTIN YOU GO von THESE DAYS und wird mit jedem Hördurchgang besser. Danach kommen wir zu 3 der 4 absoluten Highlights des Albums. WHOLE LOT OF LEAVIN ist die beste Nummer, die die Band seit dem THESE DAYS Album geschrieben hat. Sambora hat die Steelguitar beeindruckend unter Kontrolle, das Solo erinnert an beste HOMEBOUND TRAIN Zeiten und ist einfach nur der Brüller ... was für eine Nummer. Anschliessend kommt der Live-Favorit für die kommende Tour und meiner Meinung nach der perfekte Opener fürs Konzert nämlich WE GOT IT GOING ON! Mit einem ENTER SANDMAN Riff legt die Band los, bevor Sambora alles, aber auch wirklich alles - inkl. dem Solo - aus der Talkbox rausholt. Ein Mitbrüll-, und Mitspringrefrain wie er im Buch steht, geiler Text - das Lied kann man wirklich in ein Lehrbuch für Newcomer unter dem Kapitel "Schreibe die perfekte Konzertnummer" abheften. ANY OTHER DAY ist ebenfalls eine derart grandiose Nummer, mit tollem Refrain - einfach großartig! Leider fallen SEAT NEXT TO YOU ( völlig belanglos ) und EVERYBODYS BROKEN etwas ab, bevor der nächste Oberknaller wartet. TILL WE AIN T STRANGERS ANYMORE ist ein hochklassiges Duett mit Leann Rimes (Cant fight to moonlight aus COYOTE UGLY). Hier schlägt, vor allem wegen Leanns Stimme, der Countrytouch am meisten durch, aber die Nummer ist absolute Gänsehaut. Geht unter Garantie als Single in den USA auf 1! THE LAST NIGHT ist eine Nummer a la SOMEDAY I`LL BE SATURDAY NIGHT, BON JOVI eben - einfach gut. ONE STEP CLOSER ist eine wunderbar atmosphärische Mid-Tempo Nummer die ans Herz geht. Leider findet das Album dann mit I LOVE THIS TOWN - in meinen Augen - einen eher mässigen Abschluss. Die Nummer ist zwar extrem live-tauglich, erinnert mich aber an ZU VIELE bereits gehörte BJ Nummern. Hier hätte man mit PUT THE BOY BACK IN COWBOY, dem Bonus-Track der MEMORY-Single, wirlich einen krönenden Abschluss auf ein grandioses Album setzen können. Warum nun 5 Sterne, trotz der Kritikpunkte? Ganz einfach: BON JOVI haben es ENDLICH geschafft, Innovationen und Einflüsse von aussen an sich heran zu lassen und trotzdem immer noch wie eine gute Rockband zu klingen. Ein Album mit 12 Liedern, auf dem gerade mal 2-3 Lieder mässig sind, gehören mittlerweile ja zur Ausnahme, da die meisten Veröffentlichungen ausser den Singles meist NUR mässige Kost bieten. Hier ist ein Experiment WIRKLICH gelungen und wird mit Sicherheit nicht ein derartiger Rohrkrepierer wie POP für U2, denen die Fans bei der darauffolgenden Tour in Schaaren davonliefen bzw. erst gar nicht zum Konzert kamen! Ich würde mir nun wünschen, dass die Band wirklich mal 5-8 Lieder aus diesem Album bei nächstjährigen Tour spielt und einige wirklich todgenudelte Kamellen wie BAD NAME ENDLICH aus dem Programm nimmt - das können andere Bands auch und bei der Fülle von Hits und tollen Liedern wie sie BON JOVI im Programm haben, dürfte das sowieso kaum auffallen....den langjährigen Fans wie mir, würden sie sogar einen Riesengefallen tun!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starke Platte, 8. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Lost Highway (Audio CD)
Auch das neue Bon Jovi Album weiß einmal mehr (nach Have A Nice Day) zu überzeugen. Es ist eine starke Mischung aus (Hard)-Rock und Country, obwohl die Country-Elemente dann doch nicht so stark vertreten sind, wie erst angenommen. Besonders die Songs "We Got It Goin' On" und "Summertime" sind recht schnell Ohrwürmer. Ein negativer Kritikpunkt wäre die Länge der Songs. Kein Lied ist länger als fünf Minuten; schade, da besonders lange Lieder eigentlich immer eine Stärke der Band waren (etwa Dry County oder These Days). Die Ballade "You Want To Make A Memory" ist wohl die stärkste seit langem. Für viele Fans mag sie zwar erst sehr ungewöhnlich sein, da das typische "Bon-Jovi-Muster" nicht angewendet wurde; nach mehrfachen Hören aber eine absolute Spitzennummer. Zu Loben wäre auch die Vielfalt des Albums. Neben den zwei Produzenten (John Shanks und Dan Huffs) sind musikalische Einflüsse von "Big & Rich" in einem Song enthalten und es gibt eine Duett-Nummer mit LeeAn Rimes.

Viele Songs sind "Gute-Laune-Songs" - und genau das sollen sie auch sein.

Insgesamt haben sich Bon Jovi mit diesem Album wieder etwas weiterentwickelt. Manche "Alt-Fans" werden wie üblich auf die Barrikaden gehen und schreiben, wie schlecht die Band doch mittlerweile sei (keine Weiterentwicklung (was völliger Blödsinn ist), "Einheits-Brei" usw.) Nichtsdestotrotz haben Jon, Richie, David und Tico erneut gezeigt, dass man sich auch noch 24 Jahren nachwievor weiterentwickeln kann. Solche "Projekte" wie Lost Highway würden andere Band sich nie im Leben trauen, da der Image-Verlust viel zu hoch ausfallen könnte. Die Band aus New Jersey ist sich dessen bewusst und musste schon viel Kritik für die neuen, musikalischen Werke einstecken. Jedoch haben Bon Jovi erneut gezeigt (wie schon 2003 mit "TLFR"), dass sie sich an völlig neuen Terrains begeben, auch wenn es heutiger Sicht einige "Flops" mit Sicherheit gab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sentimental journey - country rock ballads, 9. Juni 2007
Von 
kpoac - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Lost Highway (Audio CD)
Jon Bon Jovi spielte mal die echten Rockstücke als reinrassige Balladen auf einer eigenen CD. Wunderbare Mixture in den Ohren, kannte man doch alle. Diese CD scheint erneut eine Mixture, nämlich der echte Rock von Bon Jovi ist nicht zu verkennen und doch schleicht das balladenhaft Sanfte sich deutlich ein. So ist "Make a memory" ganz dem Sentimentalen gewidmet, "Seat next to you" nicht minder; "Everybody's broken" ist nah dran in manchen Passagen und kommt er doch wieder in den gewohnten Jovi Rhythmus. "I love this town", Bon Jovi, wie man ihn kennt, ebenso bei "Lost Highway". Hören Sie selbst. Eines ist jedoch unverkennbar: die wunderbar rauchige Stimme eines immer noch agilen Jon Bon Jovi. Allein das ist Ohrenfreude für die Fans.

We got it going on! like Any other day! ROCKets.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Garantiert kein aus-dem-Sessel-Hauer aber dennoch gelungen, 21. Juli 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lost Highway (Audio CD)
Zugegeben, Bon Jovi haben sich seit ihren Anfängen mehr und mehr in die Ecke des soften Rocks verzogen, dies soll aber nicht wie oft eine Kritik sein ganz im Gegenteil, wer will denn noch jetzt Songs wie Bad Medicine hören? Klar auch mir gefallen die alten Alben und die neuen ebenso. Mit Have A Nice Day haben Bon Jovi seit langem Rock vom feinsten abgeliefert, was mit Lost Highway vorliegt ist weder hart, noch soft, aber auch kein Country. Was meiner Meinung nach Lost Highway auszeichnet, ist die gelungene Mischung der Songs und der rote Faden der durchs Album geht. Alle Songs sind eher im mittleren Tempo, haben aber sehr gutes Potenzial immer und immer wieder gespielt zu werden. Dass das Album keine richtigen Mega-Kracher hat stört auch nicht, da man fast alle Songs zu jeder Zeit hören kann und dabei einfach abhängen. Getreu dem Motto: schmeiß die CD ins Autoradio und ab auf den Lost Highway, kann man nichts falsch machen. Wegen dem Arrangement und der Freiheit der Songs kann ich guten gewissens 5 Sterne geben und sagen, trauert nicht den alten Zeiten nach, sondern genießt ein Stück guter Musik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erst alle Songs anhören - dann bewerten..., 22. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Lost Highway (Audio CD)
... lautet die Devise!!! Und das gilt gleichermaßen für die guten, sowie die schlechten Bewertungen! Wie wollt ihr ein Album bewerten, dass ihr garnicht kennt??? Auf der Homepage der Jungs, kann man jetzt in alle Songs reinhören, vielleicht will/kann der ein oder andere hier seine Rezension ja noch korrigieren!?

Mir gefällt das Album! Es sind weniger "Super-Schnulzen" drauf, als von mir befürchtet. Wobei mir "Make a Memory" durchaus gefällt! Aber meine persönlichen Highlights des Albums sind "LostHighway", "Summertime","Any Ohter day" (allesamt etwas "flotter") und "Till we ain't strangers anymore" (sehr schönes Duett mit DER weiblichen "Country-Größe" Leann Rimes).

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass es KEIN Country-Album ist (wie überall public gemacht, hatte aber ein Rezensist hier vor mir schon erwähnt)sondern nur durch Country BEEINFLUSST wurde, das ist ein kleiner Unterschied! Klar, sowas ist immer Geschmackssache und nicht jeder mag sich gerne mit Neuem anfreunden... Ich kann nur sagen: MIR GEFÄLLTS!

Da es aber trotzdem nicht an ein "These Days" oder "Keep the Faith" Album heranreicht (für meinen persönlichen Geschmack), verteile ich hiermit ganz objektiv (obwohl RIESEN-FAN und daher beinahe 5* gegeben ;-)) 4 gute STERNE!!! Es ist mal etwas Anderes, klingt aber immer noch vertraut nach Bon Jovi!So muss es sein, nicht in der Entwicklung stehen bleiben aber seinem Stil trotzdem treu bleiben. Und das ist den Jungs mit diesem Album perfekt gelungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seit Jahren auf hohem Niveau, 22. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Lost Highway (Audio CD)
Auch nach über 20 Jahren schafft es Bon Jovi wieder ein absolut ansprechendes Album auf den Markt zu bringen. Ich bin jetzt seit über 15 Jahren Fan dieser Gruppe und mich hat bis heute kein einziges Album wirklich enttäuscht. Sicherlich gab es wie bei jeder Band bessere und schlechtere Alben, wobei das neue Werk Lost Highway eindeutig zu den Besseren gehört. Rockigere und sanftere Nummern wechseln sich ab und bilden ein Gesamtbild.

Die einzelnen Lieder möchte ich nicht bewerten, da sich sowieso jeder ein eigenes Bild machen muss.

Zum Abschluss möchte ich doch noch etwas zu manchen vorhergehenden Rezessionen sagen. Ich habe manchmal das Gefühl, dass es ein richtiges Hobby ist schlechte Bewertungen abzugeben. Wenn ich mir auch andere Artikel auf Amazon betrachte kommen mir die einzelnen Beiträge vom Inhalt doch sehr ähnlich vor...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bon Jovi goes Country, 10. Juni 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lost Highway (Audio CD)
Na, dass da John Shanks und Dan Huff ihre Finger im Spiel haben, erkenne ich als Fan von Keith Urban natürlich sofort. Besonders "Lost Highway" und "Whole lot of Leavin" erinnern an "Somebody like you" von Keith. Mir gefällt die neue CD jedenfalls ausgesprochen gut. Allerdings höre ich schon die sogenannten eingefleischten Fans aufschreien. Wie kann eine Rockband denn Country machen?

Ich finde es mutig von den Jungs neue Wege einzuschlagen. Das haben sie ja schon auf dem letzten Album mit "Who says you can't go home" begonnen. In den USA kam diese Single mit Unterstützung von "Sugarland"-Sängerin Jennifer Nettles auf den Markt und war durchaus erfolgreich. Diesmal holten sie sich Unterstützung von gleich zwei bekannten Größen der Countryszene: LeAnn Rimes und Big & Rich. "We got it goin' on", "I love this Town" und "Whole lot of leavin'" gehören zu meinen Lieblingsstücken auf Lost Highway.

Mein Tipp an alle Bon Jovi Fans: Erstmal reinhören, dann meckern. Wenn Ihr das dann noch wollt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein tolles Album!, 9. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Lost Highway (Audio CD)
Wow! Ich hab die CD seit gestern und sie läuft bei mir ununterbrochen rauf und runter. Beim ersten hören war ich noch nicht 100%-ig überzeugt, aber jetzt! Es ist ganz anders als alle anderen Alben, aber trotzdem 100% Bon Jovi. Für mich ist es das beste Bon Jovi-Album seit These Days. Sound und vor allem die Texte sind top, und der Gesang von Jon Bon Jovi ist wirklich herausragend, respekt! Der Country-Einfluss ist nicht so hoch wie ich erwartet hatte. ich würde es in einem Satz so beschreiben: etwas weniger Rock, etwas mehr Mid-Tempo als gewohnt und das ganze aufgepeppt durch etwas Country. Mein Favourite: Summertime, Whole Lot Of Leavin', We Got It Going On.

Ein Satz noch: Ich weiß nicht was leute dazu bewegt eine bewertung abzugeben bevor das Album überhaupt veröffentlicht ist und sie es noch nicht gehört haben. Aufgrund von einer Single oder Gerüchten kann man doch kein Album bewerten! ich finde amazon sollte das unterdrücken...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lost Highway
Lost Highway von Bon Jovi
MP3-Album kaufenEUR 9,09
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen