Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es ist einfach gute Popmusik..., 8. Mai 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Disco Volante (Audio CD)
Wenn das „Bye-bye" zum Ausklang von „This Is Hardcore" tatsächlich die letzten Worte von Jarvis Cocker gewesen sein sollten, so sind Cinerama erste Wahl, die entstandene Lücke zu schließen und dem geneigten Musikliebhaber über diesen schmerzlichen Verlust hinweg zu helfen. Denn David Gedge singt nicht nur wie Cocker, auf „Disco Volante" ist seine Band auch musikalisch auf den Spuren von Pulp. Auch hier gilt: keine halben Sachen machen, in die Vollen gehen. Große Gefühle, gekonnte Dramaturgie, Harmonien und Refrains. Das ist Popmusik, gute. Der Bandname deutet schon auf die Affinität zum Kino hin (nicht umsonst wird Filmdiva Gina Lollobrigida besungen). Und tatsächlich bietet jedes Stück dieses Albums einen kleinen Soundtrack, eine bittersüße Symphonie für das Auf und Ab des (Liebes)Lebens. „Let's Pretend" z.B. erzählt die Geschichte eines Mannes, der nach der Trennung von seiner Freundin ihre Sachen in seiner Wohnung zusammensammelt und dabei die ganze Beziehung noch einmal durchlebt. „I put this in because it looks feminine. I'm not quite sure if it was mine or yours." Und dann der Refrain: „Can we pretend we've never met? Pretend there's nothing to forget? Can we pretend we weren't in love? Let's pretend we've nobody to be reminded of." Das hätte Herr Cocker auch nicht besser ausdrücken können. Ausgeklügelte Streicherarrangements genauso wie der Einsatz von Bläsern, Akkordeon, Glockenspiel oder Flöten sorgen bei Cinerama für eine sehr stimmige Atmosphäre und diesen aristokratischen Anmut, den nur Briten hinkriegen. Prägend für den Cinerama-Sound ist außerdem der sirenenhafte Begleitgesang von Sally Murrell (nur auf „Because I'm Beautiful" darf sie abseits von „ahhs" und „lalalas" auch „richtig" singen). Das ausladende „Wow" schließlich klingt, als hätte man den Jungs und Mädels von Belle&Sebastian ein paar E-Gitarren in die Hand gedrückt. „Nun rockt mal schön". Ohne Zweifel: „Disco Volante" ist eines der Pop-Alben des Jahres 2000.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wunderschöner melodiöser Pop, 1. Oktober 2001
Von 
Dupont Nathalie (Frankfurt am Main) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Disco Volante (Audio CD)
Mein Lieblingssong: Nr 6: Apres Ski, unbedingt reinhören! Eine wunderbare Platte, schöne Stimme, leicht-fröhliche Melodien, einfach traumhaft...so muß Pop klingen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Disco Volante
Disco Volante von Cinerama
MP3-Album kaufenEUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen