Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Star Wars ist wieder da...
Nach dem etwas enttäuschenden ersten Teil der zweiten "Star Wars"-Trilogie, und der meines Erachtens auch etwas zu schlicht geratenen Filmmusik (Ausnahme: Duel of Fates), meldet sich John Williams nun mit seinem fünften "Star Wars"-Soundtrack wieder zurück. Und was er da geschaffen hat, kommt endlich wieder an die Klasse der Musik zur...
Veröffentlicht am 29. April 2002 von Laserschwert

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen John Williams gibt sich Mühe...
John Williams ist einer der ganz Großen unter den Film-Komponisten. Seine genialen Titelthemen von z.B. Star Wars, Indiana Jones oder Jaws sind überall bekannt und machten ihn berühmt.
John Williams gibt sich Mühe...
...Doch auch der beste Musiker kann kein Meisterwerk schaffen, wenn ihn nichts dazu so recht inspiriert. Das George Lucas'...
Veröffentlicht am 16. Mai 2002 von Jensenmann


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Star Wars ist wieder da..., 29. April 2002
Nach dem etwas enttäuschenden ersten Teil der zweiten "Star Wars"-Trilogie, und der meines Erachtens auch etwas zu schlicht geratenen Filmmusik (Ausnahme: Duel of Fates), meldet sich John Williams nun mit seinem fünften "Star Wars"-Soundtrack wieder zurück. Und was er da geschaffen hat, kommt endlich wieder an die Klasse der Musik zur ersten Trilogie heran.
Das Glanzstück des Soundtracks ist das "Love Theme" von Episode 2, "Across the Stars", das mit herzzerreissenden Klängen die unmögliche Beziehung zwischen Anakin und Amidala untermalt. Die schönste Überraschung des Soundtracks zeigt sich jedoch im 13. Stück der CD, wenn sich die Musik auf einmal in den altbekannten "Imperial March" verwandelt, welcher mit einer solchen Intensität gespielt wird, dass man eine Gänsehaut bekommt.
Alles in allem ein grandioser Soundtrack, für einen hoffentlich ebenso grandiosen Film... nach der nicht ganz so schönen ersten Episode wäre es nur wünschenswert.
Kaufempfehlung? Auf jeden Fall!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr Emotional und fesselnd., 19. Juli 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach dem eher schlicht geratenen Soundtrack zu EP 1 ist dies mal wieder ein Soundtrack der echte Begeisterung aufkommen läßt. Die bekannte Star Wars Fanfare leitet dieses Werk ein. Danach gibt es eine etwas konfuse aber durchaus treffende Verfolgungsjagdsoundorgie die durch E-Gitarrenklänge und wilde Trommeln wirklich das wiedergibt was wiedergegeben werden soll-eben eine Verfolgungsjagd. Aber dann. Der Kracher. "Across the stars" ist ein Stück welches Emotionen aller Art aufwühlt und miteinander verschmelzt. Erinnert teilweise an Edvard Grieg oder den Doktor Schiwago Soundtrack. Ein Stück, bei welchem es ein Muß ist sich zurückzulehnen, die Augen zu schließen und zu Träumen. Wahrlich sehr, sehr gelungen. Mir fehlen die Worte. Vorallem aber das Finale, welches nocheinmal alle wichtigen Themen dieses Soundtracks vereint, spiegelt nocheinmal die grandiose Leistung Williams wieder der es wiedereinmal schaffte, traumhafte, orchestrale Stücke zu kreieren die an Magie und Faszination den alten Soundtracks in nichts nachstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen John Williams Soundtrack zu EpisodeII für Fans ein Muss!, 24. Mai 2002
Mit dem Soundtrack zu Episode II ist John Williams mehr als in Episode I eine gute Ansammlung von Tracks gelungen - leider vermag er nicht mehr solch brilliante musikalische Gesamtzusammenhänge, mit einem roten Faden zur Handlung, wie bei der ersten Triologie zu erschaffen, die für mich ohne Zweifel ihren musikalischen Höhepunkt bei Episode V hatte .Ob es an seinem fortgeschrittenen Alter liegt, kann man nur vermuten. Immerhin hat es Jahrzehnte gedauert.
Es bleibt aber unverkennbar, dass Williams einer der ganz Großen in Hollywood ist und grandiose gewaltige Klänge erschaffen kann. Immerhin gebührt ihm die Ehre, wenn man nur seine berühmte Anfangsmelodie hört und sofort weiß, wo man sich gerade befindet. Ein umwerfender Beweis seiner einzigartigen Kunstfertigkeit war bereits mit "duel of the fates" aus Episode I gegeben. Aber mit dem im Soundtrack immer wiederkehrenden Thema "Across the Stars", hat Williams meiner Meinung nach eine der schönsten Melodien der Filmgeschichte komponiert. Es bereitet Gänsehaut das Finale des Films nur zu hören! Für mich entschädigt es Alles!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein klassiker von John Williams, 4. Juni 2002
Nachdem Episode I ein wenig an Blockbuster a la Indiana Jones erinnerte und wenig mit dem epischen Soundtrack der Episoden IV - VI gemein hatte, gelang es John Williams wieder einmal in seiner einmaligen Art eine musikalische Untermalung zu komponieren, die noch einmal den Film Revue passieren lässt. Vor allem die sich durch den ganzen Film ziehende Ballade "Across the Stars" untermauert das ganze können dieses Meisters der Filmmusik. Sicherlich muss man das "Chaos" seiner Musik bei Schlacht- oder Verfolgungsszenen mögen, aber zum einen sind diese sind nur zweimal auf der CD enthalten und zum anderen überrascht Williams mit einigen ungewohnten E-Gittaren klängen, wodurch auch diese Tracks durchaus eine eigene Note bekommen. Vor allem die länge der einzelnen Tracks lädt zum genießen ein und lässt dadurch den Eindruck zurück, man höre die Special Editions, mit dem gekonnten Abschluss des "Imperial March", der den Kreis zur "ersten" Trilogie schließt. Eine gelungene Mischung und fast schon ein muß für jeden Star Wars Fan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen John Williams schlägt zurück, 14. Mai 2002
Man kann sich der Erinnerung nicht verwehren, daß dieser Soundtrack, sehr den Vorgängern der Ur-Trilogie ähnelt.Eine sehr positive und nostalgische Überraschung. John Williams zeigt sich in bester Form und jagd das Orchester, gnadenlos, über die Partitur.Das Wechselbad der Gefühle kommt deutlich ans Tageslicht, besonders wenn das Leidenschaftliche "Love Theme" immer wieder die Szenarie durchbricht.
Bemerkenswert ist auch die Vermischung aus neuen und alten Elementen, die besonders beim Imperialen Marsch zu tragen kommt.
Man braucht ein wenig Zeit sich diese Musik zu gehör kommen zu lassen, da sie weitaus schwieriger und komplexer gestaltet ist, als der Soundtrack zu Episode 1. Musik braucht Zeit und als wahrer Freund dieser, hab ich sie ja.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder so wie es sein soll..., 2. Mai 2002
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Episode I war... naja sagen wir mal, er war interssant, weil wir wissen wollten wie es genau anfing. Ebenso lau (bis auf Duel of the Fates) war der Soundtrack.
Episode II wird, so hört man, wohl einer , wenn nicht DER unterhaltsamste Film der Saga und John Williams hat hier endlich wieder zu sich selbst zurückgefunden. Auch ich bekam eine Gänsehaut, als ich den 'Imperial March' endlich wieder auf einem neuen Star Wars-Soundtrack zu hören bekam.
Der Zauber scheint wieder vorhanden zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unbeschreiblich, 24. Mai 2002
Von 
der soundtrack ist echt super!!!!
vor allem "across the stars" ist eines der besten stücke, die john williams jemals komponiert hat. selbst wenn nur dieser eine titel auf der CD wäre, hätte ich sie mir trotzdem gekauft. auch die anderen titel spiegeln die emotionen, die der film mit sich brachte wieder und rufen erneut die grandiosen bilder in erinnerung. er ist sehr schwierig das zu beschreiben.
der soundtrack ist einfach nur wunderschön!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Soundtrack, 17. Mai 2002
Von 
Eine wunderbare Mischung aus Episode I-Soundtrack und den der alten Saga. Besonders der sehr oft auftauchende Imperial March ist super. Across the Stars ist einfach genial. Mitfühlend und hinreißend. Wenn ich ihn höre bin ich kurz davor ins nächste Kino zu gehen und mich einfach fallen zu lassen und zu genießen.
Danke John Williams, danke George Lucas.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man kann davon nicht genug bekommen!, 18. Mai 2002
John Williams hat es mal wieder geschafft! Mit seinem Soundtrack zu "Angriff der Klonkrieger" hat er einmal mehr bewiesen, das Williams sein Handwerk perfekt beherrscht! Zwar hat der neue Film den Charme der alten Filme nicht ganz erreicht, und dies spiegelt sich auch in der Musik wider! Aber dank des Stückes "Across the Stars" (für das er meiner Meinung nach den Oscar schon sicher hat) verdient dieser Soundtrack seine 5 Sterne! John Williams Is Back! Oder sollte man sagen: "John Williams Strikes Back"? Denn die Musik erinnert manchmal an seine hervorragende Arbeit bei "Das Imperium Schlägt Zurück" und "Jurassic Park". Jetzt kann man nur hoffen, dass es bald auch eine CD mit der vollständigen Musik aus dem Film gibt, so wie es bei den anderen vier Film auch der Fall war. Man kann einfach nicht genug bekommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der reine Wahnwitz!, 3. Mai 2002
Die CD ist einfach super! Schon Across the Stars ist einfach nur zum heulen schön! Da kommt wieder richtig das Star Wars-feeling hoch... John Williams hat das super gemacht! Genau wie Lucas im Film, hat er perfekt alte Themen mit neuen verknüpft: Duel of the Fates, den imperialen Marsch, das Thema der Droiden, die Macht, Yoda... Einfach genial! Wenn man anfängt, die CD zu hören .. erst fängt's an wie immer und dann ab da, wo etwas Neues beginnt... traumhaft! Ganz fremde Musik und dann zwischendurch wieder bekannte Themen... Und diese tolle Melodie, die sich durch die ganze CD zieht... Einfach nur genial! John Williams hat sich wieder selbst übertroffen! Eine Musik zum Träumen... Man wünscht sich einfach nur noch, Teil der Musik zu sein... Und wie die Musik zu den Bildern passt, sehen wir ja in 12 Tagen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Star Wars Episode 2:
Star Wars Episode 2: von John Williams
MP3-Album kaufenEUR 7,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen