Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Schönheit des Puristischen
The Jasmine Flower von Heather Nova ist genauso wie ihre Namensgeberin: betörend, klassisch, zeitlos, unaufdringlich und bezaubernd. Man muss sich Zeit nehmen, ein wenig Ruhe, um ganz in Heather Novas Musik einzutauchen. The Jasmine Flower ist sehr puristisch gehalten. Einige Stücke haben den Charme von Demo-Aufnahmen. Sie sind ungekünstelt, nicht...
Veröffentlicht am 13. Oktober 2008 von Carom

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Leben ist ein langer ruhiger Fluss ...
Eines kann man Heather Nova gewiss nicht nachsagen: dass sie sich Album für Album selber kopiert. Mit "Jasmine Flower" ist nach dem rockig-poppigen "Redbird" jetzt mal wieder ein ganz ruhiges, rein akustisches Werk fällig, eingespielt nur mit akustischer Klampfe, einem Violinen-Quartett und einem Solar-betriebenen Laptop (so steht's im Booklet). So weit, so...
Veröffentlicht am 6. Mai 2010 von Niesfisch


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Schönheit des Puristischen, 13. Oktober 2008
Von 
Carom - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: The Jasmine Flower (Audio CD)
The Jasmine Flower von Heather Nova ist genauso wie ihre Namensgeberin: betörend, klassisch, zeitlos, unaufdringlich und bezaubernd. Man muss sich Zeit nehmen, ein wenig Ruhe, um ganz in Heather Novas Musik einzutauchen. The Jasmine Flower ist sehr puristisch gehalten. Einige Stücke haben den Charme von Demo-Aufnahmen. Sie sind ungekünstelt, nicht geschliffen und mit den Ecken und Kanten, die man sich von der Sängerin so sehr gewünscht hat.
Heather Nova verlässt den Weg, den sie mit dem opulent produzierten Redbird eingeschlagen hat und folgt wieder den Spuren von storm und den first recordings.
Die Texte sind melancholischer, etwas bedrückender, geben auf der anderen Seite aber auch wieder Hoffnung.

Sehr schön und dezent ist die Instrumentierung eingesetzt. Lediglich Gitarre und ein paar Streicher wurden hinzugefügt, aber das reicht schon vollkommen aus. Konzentrieren soll man sich sowieso auf ihre einzigartige Stimme und auf die Texte.

Meine persönlichen Favoriten sind: ride, maybe tomorrow, out on a limb, every soldier is a motherŽs son, out in new mexico, looking for the light, if i should die, say something und follow me in grace.

Jedem, der sich dieses Album zulegt, empfehle ich, es in absoluter Ruhe zu hören. Sich ein Stück weit fallen zu lassen. Man darf dabei nicht die heutzutage etwas überproduzierten Alben anderer Künstler im Ohr haben. Man muss sich auf den Ursprung einlassen. Manchmal ist ein Schritt zurück ein enormer Sprung nach vorne.

5 ehrliche Sterne für Heather Nova
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Hammer!, 13. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Jasmine Flower (Audio CD)
Nachdem ich von ihrem Album Redbird doch etwas enttäuscht war, hat mich dieses nun voll umgehauen.
Schon von Heathers frei zum Download verfügbarem Song "Higher Ground" war ich sofort hin und weg.
"The Jasmine Flower" erinnert stark an die "First Recordings", was mich als Fan besonders der eher melancholischen Songs sehr freut.
Mein Lieblingsalbum ist immer noch Oyster - Hier haben mich die Songs Heal, Island und Walking Higher tief berührt und nie wieder losgelassen.
Gerade bei diesen Songs (und eben auch akustischen Perlen wie Sweet November, Ship Song oder der Akustik-Version von Heart and Shoulder) merkt man, wie viel Gefühl Heather Nova in ihre Lieder legt.
Das habe ich gerade bei "Redbird" ein wenig vermisst.
Und nun legt sie ein Album vor, das ich mir immer von ihr gewünscht habe, mit "Out on a limb" als meiner Meinung nach bestem Song.
Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gitarre, Texte und Gesang, 1. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Jasmine Flower (Audio CD)
"The Jasmin Flower" ist aus meiner Sicht eine Singer/Songwriter oder Liedermacher CD. Die meisten Titel werden mit der Gitarre begleitet und es gibt z.T. eine musikalischer Untermalung im Hintergrund, die sich aber nicht aufdrängt und sehr harmonisch einfügt. Bei dem letzten Lied, "Always Christmas", treten auch die anderen Instrumente mehr in den Vordergrund.

Mir gefällt die CD sehr gut und ich vermisse sie manchmal, einzelne Lieder bewegen sich dann durch meine Erinnerung. In diesem Sinne haben sie auch einen Wiedererkennungswert. Heather's Stimme konstruiert auf sehr emotionale Weise Melodien. Beeindruckend finde ich vor allem auch die Wechsel, die sie mit ihrer Stimme in den Melodien ausdrückt.

In der CD findet man eine Zeichnung von Heather. Sie ist nicht ganz gegenständlich und nicht ganz in realistischen Proportionen. Sie stellt eine Frau dar, mit angedeuteten Flügeln wie ein Engel, ein Vogel, vielleicht ein Rabe auf dem ausgestreckten Arm. Ein leuchtendes Weiß in einem eher dunklen Hintergrund mit unscharfen, helleren Konturen. Es erinnert ein bisschen an den Zwischenraum, zwischen dieser und jener Schattenwelt. Es ist aber auch ein helles Licht in einer dunklen Welt.

Das Licht ist ein immer wieder kehrendes Thema, das man auch auf anderen CDs in anderen Liedern findet (z.B. in "not only human", CD Siren). Es ist etwas, das sie immer und immer wieder sucht und auch findet, aber nicht festhalten kann (looking for the light).

Dieses Thema findet man auch in der Wahl des Titels für die CD: Die Jasmin ist eine Pflanze, die (nur?) nachts blüht, ein Licht in der Dunkelheit. In "If I should die" wird die Pflanze direkt erwähnt. Heather denkt über das Leben nach. Was wäre, wenn es mich nicht mehr gäbe. Die Sonne würde immer noch scheinen. Sie sucht ihre Identität in dem allesumfassende Sein.

"Out on a limb": mein "e-Dictionary" übersetzt es als "alleine darstehen", "in einer gefährlichen Lage sein".
Das Lied beinhaltet Zweifel, über das, was kommen kann, aber auch Hoffnung, dass es besser sein könnte als jemals zuvor.
Es handelt auch von einem "Wall", den sie um sich herum errichtet hat.

In "Every soldier is a mother's son" argumentiert sie gegen den Krieg, dass er niemals gewonnen werden kann, da doch jeder Soldat der Sohn einer Mutter ist. Das Lied relativiert damit auch Aussagen wie, dass die Welt eine bessere sein wird, wenn nur dieser Krieg erst gewonnen ist.
Sie hält innerlich Wache und spricht ein Gebet für alle Mütter, über die feindlichen Linien hinaus.

"Say something". Das Lied gefällt mir am besten. Ich empfinde es als sehr ausdrucksstark im Gesang und im Wechsel der Melodie, und ich
mag seinen musikalischen Hintergrund.

Im Booklet werden folgende Instrumente aufgeführt: Strings, Drums and Percussion, Bass, Piano and Keyboards. Aber wie schon gesagt, diese Instrumente treten auf der CD überwiegend in den Hintergrund. Entscheidend ist Heather mit ihrer Gitarre und mit ihrem Gesang.

Heather Nova erscheint mir in allen ihren CDs sehr persönlich, sie singt über sich, ihre Sicht der Welt und wendet sich manchmal auch direkt an ihr Publikum ("singing you through", CD Redbird). Mir gefallen alle ihre CDs und "The Jasmin Flower" ist eine weitere schöne Ergänzung für mich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Leben ist ein langer ruhiger Fluss ..., 6. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Jasmine Flower (Audio CD)
Eines kann man Heather Nova gewiss nicht nachsagen: dass sie sich Album für Album selber kopiert. Mit "Jasmine Flower" ist nach dem rockig-poppigen "Redbird" jetzt mal wieder ein ganz ruhiges, rein akustisches Werk fällig, eingespielt nur mit akustischer Klampfe, einem Violinen-Quartett und einem Solar-betriebenen Laptop (so steht's im Booklet). So weit, so gut.

Auch auf früheren Alben waren es stets diese vereinzelten aufs Wesentliche reduzierten Songs, die sich bei mehrmaligen Hören als besonderen Perlen entpuppten und Heather Nova so über den Mainstream erhoben. Und auch auf "Jasmine Flower" gibt es durchaus derart gute Songs: "Ride", "Beautiful Storm", "Every Soldier Is A Mother's Son" oder "Hollow" beispielsweise reihen sich wunderbar ein in die Sammlung intimer Nova'scher Kleinode. Und damit ist "Jasmine Flower" (trotz des missratenen Weihnachtssongs am Ende) auf jeden Fall viel besser als "Redbird" - das ist ja immerhin schon mal was.

Trotzdem: am Stück gehört ist das Album ermüdend. Und man muss ihren besonderen Gesangsstil zwingend mögen, um mit dem Werk warm zu werden; hin und wieder, wenn Heather Nova ihre zerbrechliche Stimme in den allerhöchsten Oktaven an den Rand der Hörbarkeit treibt, ist man geneigt, die Skip-Taste am Player zu drücken. In solch' einem Moment wünscht man sich, sie hätte zwischendurch auch einfach mal die Sau rausgelassen. So wie einst mit "Sugar" auf dem "Oyster"-Album. Hat sie leider nicht. Möglich, dass dafür der Solarstrom nicht gereicht hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 11. Oktober 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Jasmine Flower (Audio CD)
Endlich wieder ein neues Album von Heather Nova, das anders als das letzte Album, wieder zum träumen einlädt. Ganz im Stil des wunderbaren "Storm"-Albums brilliert die Stimme und verursacht Gänsehaut. Die kongenialen und sparsam eingesetzten Arrangements vollenden den Effekt. Absolutes Muß für die trüben Herbsttage.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Höchste Qualität und Einfachheit, 27. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: The Jasmine Flower (Audio CD)
'The Jasmine Flower' ist bisher mein absoluter Favorit von Heathers Werken. Dass sie mit einfachen, sparsam arrangiertes Songs ganz groß sein kann, hat sie schon auf 'Storm' eindrucksvoll bewiesen. Genau das toppt Heather jetzt auf 'The Jasmine Flower'! Ich finde das komplette Album genial, doch wenn ich mich auf einen Lieblingssong festlegen müsste, wäre es 'Out in New Mexico'. In meinen Augen ist 'The Jasmine Flower' Heather Novas definitives Meisterstück!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein "Storm", eher laues Lüftchen, 11. März 2011
Rezension bezieht sich auf: The Jasmine Flower (Audio CD)
Schade, schade, schade. Ich war früher wirklich grosser Heather-Fan und habe sie auch etliche Male live erlebt, allerdings war dies zu den Zeiten von "Oyster", "Siren" und "South". Und vor allem "Oyster" und "Siren" finde ich heute noch richtig genial und es ist schade, dass Heather Nova sich von der Musik auf diesen beiden Scheiben so sehr distanziert hat. Vor allem das letzte Album, "Redbird" fand ich persönlich unglaublich schlecht, aber nachdem ich in "Ride" auf ihrer Homepage reingehört hatte, war ich wirklich begeistert von dem Song und hoffte natürlich, dass Heather nun wenigstens wie damals "Storm" ein hörenswertes Akustik-Album veröffentlicht hat. Leider hat mich die CD, die ich dann direkt erwartungsvoll in meinen Player geworfen habe, doch sehr enttäuscht. Der Opener "Ride" ist wirklich ein sehr gelungener Song, der grosse Hoffnungen weckt, die leider der Rest der CD nicht erfüllen kann. Während ich es früher sehr interessant fand, wenn Heather sich in die höheren Tonlagen wagte, singt sie nun fast ausschließlich in diesen (man vermisst geradezu die tiefen Töne, bei "Every Soldier is a Mother's Son" habe ich mich wirklich gefreut, dass hier endlich mal Abwechslung reinkommt - das war's dann aber auch), und die Songs bieten auch vom Songaufbau und vom Instrumentalen keinerlei Abwechslung. Ständig Strophe, Chorus, Strophe, Chorus, vielleicht noch ne Strophe, wieder Chorus etc., und dazu einfaches akustisches Geschrammel (sorry, spiele selbst Gitarre) im Hintergrund und das war's. Im großen und ganzen klingt das vielleicht nett, aber mehr auch nicht. Völlig peinlich ist dann der letzte Song, "Always Christmas". Hier kommt zwar eine Band zum Einsatz (!? zumindest ein paar mehr Instrumente, vielleicht auch Konserve), aber darauf hätte man auch verzichten können. Nochmal: Ich find es schade, und würde mir wirklich wieder ein gutes Album von Heather Nova wünschen. Ich hoffe, da kommt noch was und ich werde in die nächsten Veröffentlichungen auch bestimmt reinhören. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schön und einfühlsam, aber leider etwas monoton, 23. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: The Jasmine Flower (Audio CD)
Dieses Album ist wiedermal Heather Nova pur. Ihr Sinn für wundervoll Melodien und schöne Texte ist wirklich unschlagbar. Schade finde ich nur, dass sie sich wieder so ähnlich wie schon auf dem Album "Storm" für eine sehr puristische Begleitung, die diesmal sogar auf weite Strecken nur mehr mit bloßer Akustikgitarre untermalt wird, entschieden hat.

So schön die Songs teilweise sind, für mich wird ein solches Soundgerüst immer schnell langweilig, zumal die Akkustikgitarre an sich ja nicht gerade ein umwerfend vielseitiges Instrument ist und dann am Ende alles irgendwie gleich klingt. Von einer echten Band begleitet wird Heathers elfengleiche Stimme nur im letzten Tracks "Always Christmas". Und gerade hier offenbart sie meiner Meinung nach wieder ihre alten Stärken. Songs wie "Beautiful Storm" würden in ein etwas anspruchsvolleres Soundkleid gepackt noch viel besser werden als sie es ohnehin schon sind. Und irgendwie beschleicht einen das Gefühl, dass Heather vor allem deshalb zur Akkustikgitarre gegriffen hat, weil sie das Album alleine und streßfrei auf den Bermudas aufnehmen wollte, wie sie in ihrem Blog freimütig erzählt. Für jemanden der schon Projekte mit einem Danceact aufgenommen hat, gibt sich Heather Nova bei ihren eigenen Alben eigentlich recht konservativ.

"The Jasmine Flower" ist ein großartiges, einfühlsames, über manche Strecken aber auch teilweise monotones Album, dass leider nicht an Heather's Meistermerk "Siren" rankommt. Etwas peinlich sind auch die vertauschen Tracknummern auf das Rückseite des Albums - sowas sollte nun wirklich nicht passieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht süchtig, 14. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: The Jasmine Flower (Audio CD)
Wie (fast) immer bei Heather Nova: nach dem zweiten Hören war ich süchtig. Sind da irgendwie sublime Botschaften eingestreut, die einen zwingen, das Album sofort wieder von vorn anzuhören? Egal - es ist schön, ein bisschen traurig; die Texte handeln durchweg von abhanden kommender Liebe, die Zuversicht vieler Titel auf Red Bird findet sich hier nicht. Die Musik ist auf raffinierte Weise einfach. Wer intelligente, emotional intensive Songs mag, sollte dieses Album kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Im ersten Moment nicht schlecht ..., 9. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Jasmine Flower (MP3-Download)
aber auch nicht wirklich gut, denn im Gegensatz zu der von Amazon angebotenen Zusammenfassung der einzelnen Titel, fiel mir bei Anhören auf, dass alle Songs im Grunde gleich oder doch ähnlich klingen. Keiner der Songs hat etwas Besonderes, alle folgen dem gleichen Schema, kaum Abwechslung, eher Einheitsbrei.
Schade drum, für mich eher ein Fehlkauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Jasmine Flower
The Jasmine Flower von Heather Nova
MP3-Album kaufenEUR 7,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen