Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


49 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Höchste Subtilität
Selten wagt sich die heutige Pianistengeneration an dieses vielleicht größte Meisterwerk Johann Sebastian Bachs. Das Wohltemperierte Klavier und die Goldbergvariationen scheinen den meist vornehmlich an der Musik des 19. Jahrhunderts geschulten Geistern sehr viel näher zu kommen. Nicht dagegen Pierre-Laurent Aimard dessen Auseinandersetzung mit der Musik...
Veröffentlicht am 16. Februar 2008 von Robert le Diable

versus
19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr gute Interpretation in leider mittelmäßiger Klang-Qualität
Ich besitze eine ganze Reihe von Aufnahmen mit der Kunst der Fuge (mit Holzbläser-Ensemble, mit Akkordeon, mit Barock-Ensemble, für vier Quartette und 2 x Orgel). Es ist also nicht der erste Kontakt mit dem Werk. Die Interpretation von Aimard ist von der Perspektive "Klarheit und Transparenz" eine sehr gute - und hätte dafür meine vollen 5 Sterne...
Veröffentlicht am 24. Juli 2010 von Klaus Schwarzfischer


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

49 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Höchste Subtilität, 16. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst der Fuge (Audio CD)
Selten wagt sich die heutige Pianistengeneration an dieses vielleicht größte Meisterwerk Johann Sebastian Bachs. Das Wohltemperierte Klavier und die Goldbergvariationen scheinen den meist vornehmlich an der Musik des 19. Jahrhunderts geschulten Geistern sehr viel näher zu kommen. Nicht dagegen Pierre-Laurent Aimard dessen Auseinandersetzung mit der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts stets im Zentrum seiner Arbeit stand. Dies scheint auch seinen Zugriff auf die Kunst der Fuge hörbar zu beeinflussen. Keine unpassende "Romantisierung" der Musik Bachs, keine Suche nach Beethovenscher großer Geste. Aimards Kunst der Fuge ist ein Höhepunkt an musikalischer Subtilität. Seine Interpretation bewegt sich durchweg auf einer "Mittellage", dynamisch und ausdrucksmäßig. Dieses ermöglicht ihm, mit geringsten Veränderungen von Dynamik, Tempo und Farbgebung die einzelnen Stimmen herauszuarbeiten und ihnen ihren Charakter zu geben, ohne dabei sofort in ein romantisches Klangidiom zu verfallen. Wer sich die Zeit nimmt genau hin zu hören wird reich belohnt. Aimards Bach ist so reich an Schattierungen und Farben wie ich es selten zuvor gehört habe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Große Musik, großartig gespielt, 9. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst der Fuge (Audio CD)
Nimmt man Sokolov's Einspielung als Referenzeinspielung, dann schälen sich vor allem Contrapunctus 3,5,6 sowie 11 als Höhepunkte des interpretatorischen Könnens heraus. Weder Feltsman''s fast rasante Auffassung des Contrapunctus 4 noch die ebenso schnelle wie nachvollziehbare Interpretation des Contrapunctus 8 von Koroliov, die beide innerhalb der wenigen CD Einspielung dieses Schlüsselwerks dieser Musik Marken gesetzt haben, werden durch Aimards Einspielung dieser Contrapuncte gefährdet. Insgesamt hat die Einspielung einen ganz grossen Atem, der Sie bis in die Nähe der Schlüssigkeit der Gesamtkonzeption von Sokolov''s Meistereinspielung trägt. Wiedereinmal fehlt jedoch der Beweis, dass Contrapunctus Inversus 12b wirklich auf dem Klavier zu Hause ist und nicht beim Streichquartett (Man höre die z.B. die Einspielung der Berliner Bach Akademie. Es bleibt bei diesem Werk nach wie vor weiter spannend.
Doch wie gesagt insgesamt eine frische und doch huldvolle Neueinspielung, die den weltlichen und den kirchlichen Bach symbiotisch transzendiert.
Man kann nur hoffen, dass dieses Werk nun mehr und mehr unsere Zeit im Umbruch begleiten wird, stecken in ihr doch Tugenden die unserer Zeit so bitter fehlen: Milde, Barmherzigkeit, Grossherzigkeit, Demut, Gnade Frohsinn (Contrapunctus 9 vor allem in Aimards Einspielung) und etwas das aus der Musik kommt und wieder zwischen uns herrschen sollte: Takt

Deshalb mit allem Dankbarkeit: Danke für diese schöne Einspielung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr gute Interpretation in leider mittelmäßiger Klang-Qualität, 24. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst der Fuge (Audio CD)
Ich besitze eine ganze Reihe von Aufnahmen mit der Kunst der Fuge (mit Holzbläser-Ensemble, mit Akkordeon, mit Barock-Ensemble, für vier Quartette und 2 x Orgel). Es ist also nicht der erste Kontakt mit dem Werk. Die Interpretation von Aimard ist von der Perspektive "Klarheit und Transparenz" eine sehr gute - und hätte dafür meine vollen 5 Sterne verdient. Leider hält aber die Aufnahme in punkto Klang-Qualität nicht, was das noble Label verspricht. Ich höre hier mit einer recht brauchbaren Anlage mit Canton-Boxen (Karat S8 DC mit Subwoofer AS 85 SC), habe die CD aber auch in der Küche mit einem Kompaktgerät (Sony CDF-S 03) beim Frühstück angehört, um einen Vergleich über das gesamte Anwender-Spektrum zu haben.

Die Aimard-CD ist hier leider mit erheblichem Raumhall aufgenommen, was beim Pre-Listening via Internet nicht so auffällt, aber von CD doch relativ störend ist. Es ist kaum zu unterscheiden, wo der Raumhall und wo das Pedal den Nachhall produziert. Zudem ist der Klang des Flügels (der übrigens im Booklet nicht spezifiziert wird) für meine Vorlieben insgesamt etwas dünn (und das trotz Subwoofer). Da habe ich als Referenz für Klavier-Solo-Aufnahmen doch anderes im Regal stehen - und das zum Teil von erstaunlich preiswerten Labels.

Fazit: Hervorragender Pianist spielt sehr gute Interpretation der Kunst der Fuge ein. Aber Toningenieur und Label verhindern das ungefilterte Durchdringen dieser Leistung zum Hörer daheim. Ein wenig schade. Doch trotzdem hörenswert, wenn man mehrere Aufnahmen des Werks anstrebt. Als einzige Aufnahme würde ich sie nicht empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Höchstes Niveau, 21. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst der Fuge (Audio CD)
Aimard hat die denkbar schlichteste Methode gefunden, Bachs Genialität in einer Aufnahme gerecht zu werden, und zwar durch Präzision, mathematisch genauem Spiel und -man glaubt es nicht- entfesselter Leidenschaft. Dadurch wühlt Bachs Musik auf, dadurch wird jedes Hörerlebnis einmalig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar!, 2. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst der Fuge (Audio CD)
Pierre-Laurent Aimards Einspielung der "Kunst der Fuge" lässt auch eingefleischte Bach-Kenner vor Schönheit erblassen, so wunderbar ist sie eingespielt. Und wer den für Musikliebhaber ebenso wunderbaren Film "Pianomania" gesehen hat, weiß, warum ... Die Kunst der Fuge
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Respekt für den Gesamtzyklus, 25. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst der Fuge (Audio CD)
es ist nur eine kurze Rezension...

Neben den ganzen technischen, ich nenne es mal Spielereien, zu sehen und erklärt in dem Film Pianomania, steht doch ganz eindeutig das Werk im Vordergrund. Es gelingt Aimard nach meinem Empfinden sehr gut, die unendliche Tiefe der Bach'schen Musik herauszuarbeiten und den großen Bogen über das Gesamtwert der Fuge zu spannen - eine wahrhaft herausfordernde, in absoluter Gänze vielleicht nie erfüllbare Aufgabe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klangerlebnis, 30. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst der Fuge (Audio CD)
fein, besonders, durchdacht. ein Erlebnis, das einen tief berührt. absolute conteplation. man sollte sich zeit zum hören lassen. nie nebenbei. möchte ich gerne weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnet, 17. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst der Fuge (Audio CD)
Diese CD wurde als künstlerisch herausragende Veröffentlichung auf die Bestenliste 2/2008 des Preises der deutschen Schallplattenkritik gesetzt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hören Sie Bill Evans, 13. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Bach, J.S.: Art Of Fugue (MP3-Download)
Wenn SIe von Bach gerührt werden möchte hören Sie Bill Evans Practice Tape. Und amsonsten hören Sie einfach Bill Evans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn selbst der moderne Konzertflügel nicht ausreicht, um Bach gerecht werden..., 23. November 2010
Von 
Andre Arnold "Lateingott" (Rödental, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst der Fuge (Audio CD)
Johann Sebastian Bachs unvollendetes Vermächtnis "Die Kunst der Fuge" BWV 1080 darf gewiss als die Essenz der Erfahrungen und des Könnens des Thomaskantors im Bereich der Kontrapunktik begriffen werden. Wie für einige andere Kompositionen schrieb Bach auch für dieses unermessliche Kunstwerk keine explizite Instrumentierung vor. Dementsprechend mannigfaltig sind die Interpretationen. Während Puristen auf die Orgel schwören, schwärmen andere für das unvergleichliche Arrangement für Streichquartett durch das Emerson String Quartet. Die vorliegende Einspielung durch den französischen Pianisten Pierre Laurent Aimard ist sicherlich eine verdienstvolle, bemerkenswerte Leistung, der Weisheit letzter Schluss ist sie aber bestimmt nicht.

Aimards Spiel ist gekennzeichnet durch prachtvolle Farbgebung und dezente Akzentuierung. Seine wundervolle, lyrische Anschlagskultur vermag es auf wundersame Weise, die innere Spannung einer jeden einzelnen Fuge aufrecht zu erhalten. Zudem wählt er in der Regel angenehm flotte Tempi. Devot stellt er sich neben die Partitur und setzt sie authentisch um. Er schafft es mit beeindruckender Sicherheit, eine beinahe heilige Stimmung aufkommen zu lassen, was ja an vielen Werken Bachs charakteristisch ist. Auch die Aufnahmequalität kann als hervorragend bezeichnet werden.
Aber auch der klare Klang kann die fehlende Transparenz und die mangelnde Differenziertheit des Vortrags nicht ausgleichen. Selbst ein moderner Konzertflügel ist nicht dazu imstande, die umfassenden, komplexen Ausdruckswelten des bachschen Fugenkosmos' adäquat zu Gehör zu bringen. Das liegt in keiner Weise an Aimards tadelloser Darbietung, sondern einzig und allein an den eingeschränkten Möglichkeiten des Klaviers.
In den langsameren Fugen zu Beginn fällt dieses Problem freilich nicht allzu sehr auf. Hier erheischt der Hörer einen Eindruck dessen, was Aimards Absicht gewesen sein könnte. Doch besonders in den monumentalen Schlussfugen entgleitet das Spiel. Die Grenze zum anstrengenden, virtuosen - Pardon! - Geklimper ist nicht weit.

Fazit: Schade, dass sich Aimard, für sein Solodebut bei der Deutschen Grammophon gerade dieses Werk ausgesucht hat, dessen Interpretation sein eigentliches Können und Gespür derart schmälert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bach, J.S.: Art Of Fugue
Bach, J.S.: Art Of Fugue von Pierre-Laurent Aimard
MP3-Album kaufenEUR 8,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen