Kundenrezensionen

14
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Das nächste Album aller Zeiten
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:9,89 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Februar 2007
Endlich gibt es wieder Neues von "der meisten Band der Welt". So nennt sich Knorkator zu Recht. Knorkator ist ein Kunstwerk, keine Band. Sie schreiben Lieder, Bücher, machen Kino und Vorlesungen und müssen für Ihr Geld noch richtige Leistung abliefern. Und genau das tun die Jungs auch. Ich durfte mir die CD bereits anhören und bin begeistert. Man muß allerdings auch dazu sagen, das Knorkator erwachsener geworden ist, viele Texte sind auch tatsächlich zum Mitdenken. Tolle CD, bestens gemacht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Februar 2007
...aller Zeiten, zumindest von Knorkator!

Die meiste Band der Welt ist noch mehr (jetzt sind's 5 MitGlieder) und erwachsener geworden, die anale Phase ist fast überwunden, und auch über GV gibt es nur noch einen Song (richtig geraten: "GV"!).

Das ist gut so, denn so bleibt mehr Platz für philosophische Betrachtungen der Welt im Allgemeinen und im Besonderen, natürlich mit knorkem Augenzwinkern.

Alleine "Wir werden..." ist den Kauf wert (für die armen Schweine, die die Single verpasst haben), weitere Highlights sind aus meiner Sicht "Alter Mann" und "Für meine Fans".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Februar 2007
Nun ich bin schon seit erscheinen der ersten Platte "The Schlechtst of Knorkator" ein Riesenfan der Band und ihrem Humor. Es ist aber auch die einzige Band die ich höre die genau den Musikstil dabei spielt, den ich am liebsten habe, Industrial-Rock oder von mir aus auch Electro-Rock. Andere humorvolle Bands die ich auch mag, wie Die Ärzte spielen Punk und J.B.O. sind mehr typischer Metal. So ist es für mich also nicht leicht zu kompensieren, falls Knorkator ein schlechtes Album herausbringt. Doch das ist mehr oder weniger nun passiert. Die neue Platte geht zwar rein musikalisch betrachtet immer noch genau meine Richtung, doch der von mir so geschätzte Humor ist fast nicht mehr vorhanden. Vielmehr ist ein subtiler, ja schon eher "Erwachsenenhumor". Hab ich mich bei der Single " Wir werden" wieder kaum halten können vor lachen, bin ich zum größten Teil bei dem restlichen Album eher nur zum schmunzeln geneigt. Die typischsten Knorkator Stücke sind wohl eben "Wir werden", "Alter Mann", "Nur mal angenommen" und "Geschlechtsverkehr". Der Rest was soll man da sagen? Bei "Du bist so still" versteh ich den Humor vielleicht nicht, wenn man aber wollte kann man es witzig finden das jemand herumbrüllt während er "du bist so still" singt, "Lied vom Pferd" ist textlich überhaupt nicht komisch und kommt auch musikalisch eher als Lückenfüller daher. "Eigentum" und "Geld" sind überraschenderweise eher kritische Texte, "Für meine Fans" fehlt irgendetwas im Text oder Musik und "[...]" ist tatsächlich ein typisches Liebeslied aber nicht im Stile von "Komm wieder her". Das Instrumental "Sinfonische Dichtung" ist an für sich gut, doch "franz hose" ist auch eher ein Lückenfüller. Was bleibt ist die Erkenntnis das der Humor eher subtil daherkommt und oft auch nur wenn man die eigene Fantasie dazu benutzt, wirklich witzig erscheint. Noch dazu muss man aber folgendes beachten: Die Platte hat 12 Lieder, eines davon kannte man schon (wir werden) und wurde auch nur minimalistisch verändert, "Franz Hose" ist eigentlich auch schon bekannt den es nichts anderes als die Musik des Stückes "Ma Belle Femme" mit einem neuen Text und das Instrumental zum Schluß ist eigentlich auch nur ein halbes richtiges Lied wert. Macht also eine Platte mit einer Spielzeit von einer 3/4 Stunde abzüglich der 3 Lieder wird das ganze vielleicht nur eine 1/2 Stunde lang die musikalisch zwar recht gelungen ist, doch das wichtigste textlich kaum enthält.

Die 4 Sterne gibt es trotzdem da ich zwar enttäuscht bin, vor allem wenn man bedenkt das eine neue Platte erst wieder in ca. 2 Jahren rauskommt, aber vielleicht auch zuviel erwartet habe und das erstmal verdauen muss. Außerdem waren die vorherigen Platten so genial das man mal eine Auge zudrückt, und wer weiss vielleicht entschädigt eine neue HIGHMUDLEADER Veröffentlichung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. April 2007
Dies ist meine erste Begegnung mit Knorkator. Nachdem ich auf das Video zu "Alter Mann" gestoßen bin, das übrigens genau so genial ist, wie der Song selbst, hatte ich mir "Das nächste Album aller Zeiten" zugelegt. Gleich rein in den Player und schon schallt "Alter Mann" durchs Zimmer. Die nachfolgenden Stücke gefielen mir anfangs nicht ganz so gut, was wahrscheinlich daran lag, dass ich Knorkator einfach noch nicht genug kannte.

Denn dieses Album ist ziemlich vielseitig. Die Songs klingen alle extrem verschieden, da gehts von beinahe hymnisch ("Lied vom Pferd") bis hin zu knüppelhart ("GV" oder "Du bist so still") und natürlich jede menge spaßige Songs gibts auch. Darüber stehts diese völlig irre-genialen Texte, bei denen man stellenweise wirklich nur noch den Kopf schütteln kann und sich fragt, wie man auf so etwas kommen kann (z. B. "Eigentum", "Für meine Fans", "Nur mal angenommen" oder "GV"). Darüber hinaus sind diese Texte immer völlig irre gesungen - stets passend zu Text und Musik. Bei "Nur mal angenommen" klingen z. B. die Verse immer abgehackt, weil der Satz völlig unpassend unterbrochen und im nächsten Vers fortgesetzt wird. Weitere gesangliche Glanztaten gibts bei "Alter Mann", "Für meine Fans", "Wir werden alle sterben" und dem französischen (könnte man annehmen, klingt aber sehr eigenartig) "Franz Hose".

"Das nächste Album aller Zeiten" - schon allein dieser Titel klingt völlig irrsinnig. Ebenso irrsinnig ist diese Musik, man muss sie einfach auf sich wirken lassen und sollte nicht weiter darüber nachdenken. Dieses Album macht einfach Spaß. Punkt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Mai 2009
In diesem Album geben Knorkator nochmal alles. Nicht im Sinne von "wild und ungestüm", sondern abwechslungsreich von "pubertär über witzig bis hin zu nachdenklich".
Alben, die man vom ersten Titel an entdecken und genießen kann sind selten geworden, dieses ist definitiv eines.

Ich habe das Album übrigens im Amazon MP3-Shop erworben. Eine gute MP3-Qualität (256 kb/s), ordentliche Metadaten (Tags) inkl. Cover-Art und der deutliche Preisvorteil gegenüber der CD machen den MP3-Kauf zur Alternative.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Juni 2015
Wie platt tiefsinnige Texte daherkommen können und wie tiefsinnig absoluter Blödsinn klingen kann, das zeigen uns Knorkator mit dem Nächsten Album aller Zeiten, das im Plattenregal eines jeden Kunstfreundes mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit nicht fehlen darf.
Humor zu verstehen und ein gewisses Maß an Kraftausdrücken locker wegzustecken, das sind Grundbedingungen, will man sich Knorkators Nächstes Album aller Zeiten zu Gemüte führen. Nun zeichnet sich der gemeine Freund alternativer Lebensformen ja nicht gerade durch Funken gleißende Lebensfreude aus. Aber Spaß, ja, den verstehen wir durchaus. Und so ein paar Kraftausdrücke bringen uns auch nicht um. Will man Knorkator verstehen, sollte man aber lieber zwei Mal hinhören. Drei Mal schadet auch nicht. Und wenn es dann Klick macht, hat man das Prinzip der Band verstanden. Vielleicht.

Das nächste Album aller Zeiten wartet mit einer stilistischen Vielfalt auf, die ebenso überrascht, wie die instrumentelle und sangestechnische Umsetzung derselben. Mal röhrt es aus den Speakern, dass die Wände wackeln, mal tönt es sanft und fast schon schmusig. Immer jedoch beweisen die Jungs ein gutes Händchen bei den Arrangements, sodass kein Song irgendwie aufgedrückt wirkt – egal, ob brüllend oder säuselnd.

Der Opener Alter Mann ist eine Ode an die Gelassenheit eines Pensionärs.
Der ist nämlich froh, nicht mehr auf der Suche nach einem Partner sein zu müssen, weil: „Ich hab eh nicht mehr lange!“. Was für ein sympathischer Alter! Der zweite Song heißt Du bist so still und ist eigentlich ein Liebeslied, auch wenn es nicht sofort den Anschein erweckt.

Beim Lied vom Pferd muss man vor seinem geistigen Auge zur Vorstellung gelangen, Sänger Stumpen sei ein Mädchen und in Gäule vernarrt. Das ist zugegebenermaßen etwas schwierig, aber mit viel Gutwill durchaus machbar. Bei Wir werden alle sterben heult sich ein Musiker aus, der den Zenit seiner Karriere bereits überschritten hat und ein Comeback mittels eines
eingängigen Popsongs herbeifleht. Und Nur mal angenommen ist Knorkators Reise ins Ich, deren tieferen Sinn man nicht unbedingt verstehen muss. Das Lied Eigentum beschreibt die Anhängigkeit der Menschen vom Materiellen und dass ein gewisser finanzieller Status krank machen kann. Hier lohnt es sich, auch zwischen den Worten hinzuhören.

Für meine Fans nimmt das Star- und Fans-Sein spöttisch auf die Schippe „… ich schäme mich für meine Fans…“, sehr schön! GV bewegt sich thematisch unter der Gürtellinie; Knorkator mastur*** laut schreiend, während Trommelwirbel erschallt – natürlich nur im übertragenen Sinne! Und wer jetzt errät, wofür GV steht, dem sei recht herzlich gratuliert!

Bei Geld geht’s ums Geld, beziehungsweise darum, immer das gerüttelt’ Maß zu finden. Ein leises Stück mit tiefem Sinn.

Das Lied, das den beizeichnenden Namen Franz Hose trägt, verstehe ich leider nicht, da sich mein Französisch nur aufs Nötigste beschränkt. Und zum Schluss lässt die Symphonische Dichtung ein exaltiertes Album stimmungsvoll ausklingen…

Abschließend bleibt anzumerken: So konsterniert ich bei den ersten Tönen des nächsten Albums aller Zeiten war, so lustig trällere ich nun, da ich mich intensiv mit dem großen Werk auseinander gesetzt habe, die eine und auch andere Textpassage mit. Wobei ich die Schimpfwörter und die Passagen, die sich ein- und auch zweideutig schlüpfrigen Inhalts erwiesen, selbstverständlich auslasse…
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 15. Februar 2011
Das Album ist echt genial. Knorkartor schreiben herlich skurile Texte, die im Hintergund dennoch einen tieferen Sinn verfolgen. Auch melodisch sind sie breit gefechert und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Schade, dass sie aufgehört haben. Spaßmusik mit ernsten Hintergrund. Echt empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Februar 2007
Gespannt gab ich meinem Player die CD zu fressen.Ah ja!- Äh? Wie jetzt? Ein Blick auf das Cover erklärte alles: Knorkator ist jetzt zu fünft! Durch die beiden Neuen könnte man den Gedanken hegen, eine neue Band versucht Knorkator zu kopieren. Daran muß ich mich erst gewöhnen! Trotz allem ein gelungenes Album. "Alter Mann", "Nur mal angenommen", "Du bist so still", "Franz Hose", "GV" und "Für meine Fans" sind typisch Knorkator. Bei "Für meine Fans" fühlte ich mich doch ertappt. Mist, Frischzellenkur, Rasur und Hormonbehandlung ist angesagt! "Wir werden alle sterben" erinnert mich an eine Mischung von Megaherz und einem mitteralterlichen Gelagelied. "einliebeslied" ist absolut Klasse bei Herzschmerz, auch wenn Knorkator hier nur unterstützend wirkt. Mit "Eigentum" und "Geld" gibt es auch diesmal etwas zu nachdenken. Fazit: Das Album ragt nicht ganz an seinem Vorgänger "Ich hasse Musik" ran, daher gebe ich "nur" 4 Sterne. Auf jeden Fall ist diese Scheibe ein Muß für jeden Knorkator-Fan. Auch für die mit dicken Bäuchen und Bart!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 31. Dezember 2011
Klasse! Das Album fehlte mir noch in meiner Sammlung. Einfach nur klasse Songs. Die Texte wie immer genial. Tipp: die Live-Konzerte sind einfach gigantisch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. November 2013
Ich liebe diese Band und ich liebe genau diese CD. Sie ging mir verloren und ich bestellte sie deswegen neu. Innerhalb von zwei Tagen war sie da!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Es werde Nicht
Es werde Nicht von Knorkator
EUR 9,39

We Want Mohr
We Want Mohr von Knorkator
EUR 8,89

The Schlechtst Of
The Schlechtst Of von Knorkator
EUR 11,99