Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit gotischer Genauigkeit, 11. Februar 2002
Eine grandiose Live-Einspielung der vier Sinfonien! Harnoncourts Lesart sowie das Spiel der Berliner Philharmoniker, durch eine klanggetreue Aufnahmetechnik in der exponierten Akkustik der Philharmonie eingefangen, und ein wenig an den Karajan-Klang der frühen 60er(!) erinnernd, bieten einen Brahms für die Zukunft. Die anspruchsvoll gearbeitete Polyphonie dieser Musik wird detailgetreu dargestellt, ein schlanker und zupackender Orchesterklang ermöglichen es, Tempi und Dynamik ergeben sich organisch. Man wird hier auf Horneinsätze, Holzbläserstimmen und etliche weitere Details aufmerksam gemacht, von denen man bei den Herren Masur, Karajan (70er und 80er), Barenboim, Giulini etc. gar nichts hört. (Neben Harnoncourt bietet sich als Alternative nur noch Norrington an.) Und dennoch sind diese Aufnahmen kein bloßer Zettelkasten mit bislang ungehörten Passagen: mit geradezu gotischer Genauigkeit fügen sich die aufregenden Details aneinander, so dass man meint, die Sinfonien zum ersten Mal zu hören. Von einer solchen Brahms-Interpretation, analytisch auslotend und zugleich lebendig, kann man gar nicht genug bekommen: wenn die drei CDs nacheinander durch den Player gelaufen sind, beginnt man wieder von vorn!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


58 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit gotischer Genauigkeit, 11. Februar 2002
Eine grandiose Live-Einspielung der vier Sinfonien! Harnoncourts Lesart sowie das Spiel der Berliner Philharmoniker, durch eine klanggetreue Aufnahmetechnik in der exponierten Akkustik der Philharmonie eingefangen, und ein wenig an den Karajan-Klang der frühen 60er(!) erinnernd, bieten einen Brahms für Zukunft. Die anspruchsvoll gearbeitete Polyphonie dieser Musik wird detailgetreu dargestellt, ein schlanker und zupackender Orchesterklang ermöglichen es, Tempi und Dynamik ergeben sich organisch. Man wird hier auf Horneinsätze, Holzbläserstimmen und etliche weitere Details aufmerksam gemacht, von denen man bei den Herren Masur, Karajan (70er und 80er), Barenboim, Giulini etc. gar nichts hört. (Neben Harnoncourt bietet sich als Alternative nur noch Norrington an.) Und dennoch sind diese Aufnahmen kein bloßer Zettelkasten mit bislang ungehörten Passagen: mit geradezu gotischer Genauigkeit fügen sich die aufregenden Details aneinander, so dass man meint, die Sinfonien zum ersten Mal zu hören. Von einer solchen Brahms-Interpretation, analytisch auslotend und zugleich lebendig, kann man gar nicht genug bekommen: wenn die drei CDs nacheinander durch den Player gelaufen sind, beginnt man wieder von vorn!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Aufnahme, 17. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Johannes Nicolaus Graf de la Fontaine und d'Harnoncourt-Unverzagt (so sein voller Name....) ist trotz seines Alters wohl im Augenblick einer der besten Dirigenten der Welt. Mit dem von ihm in den 1950-ger Jahren gegründeten Concentus Musicus (dieser besteht vorwiegend aus Mitgliedern der hervorragenden Wiener Symphoniker) hat er seine Weltkarriere begonnen und sich von der Barockmusik bis zur Romantik ein breites Repertoire angeeignet. Als ehemaliger Orchestermusiker (Tutticellist(!) bei den Wiener Symphonikern damals unter Karajan) hat er ein unglaubliches Gefühl für jeden einzelnen seiner Musiker bzw. für jede Instrumentengruppe abgesehen davon, dass er sich ein enormes theoretisches Wissen angeeignet hat. Ein Vergnügen, mit ihm zu musizieren und ihn zu hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 9. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich kenne keine bessere Aufnahme von Brahms Sinfonien,
aber auch nicht sehr viele.
Trotzdem bin ich mir ziemlich sicher, dass diese eine der besten ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Brahms : Symphonies Nos 1 - 4
Brahms : Symphonies Nos 1 - 4 von Nikolaus Harnoncourt & Berlin Philharmonic Orchestra
MP3-Album kaufenEUR 11,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen