Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The dark (p)ride
Mit ihren düstersten Album liefert die Metal-Kultband Helloween ihre bisher beste Scheibe ab. Zumal sich auf der CD 2 der besten Helloween -und Metalsongs überhaupt befinden. Aber nicht nur wegen "If i could fly" und "The departed (sun is going down)" lohnt sich der Kauf. Auch das schnelle "Mr. Torture" mit seinen herrlichen...
Veröffentlicht am 5. Januar 2003 von Andre Schuder

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Helloween - The Dark Ride - Amazon MP3
Diese Rezension gilt nicht der Audio CD oder dem Album als solches, sondern nur der MP3-Version die durch Amazon verkauft wird.

Kurz und knapp: Wer hat diese MP3s erstellt? Alle Dateien sind voll von Lautstärkeschwankungen, die einem den Genuss dieses Albums verwehren.
Mehrere MP3-Player wurden ausprobiert, ob Auto-Radio oder Mobilteil, ob WinAmp oder...
Vor 20 Monaten von Volkie Core veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The dark (p)ride, 5. Januar 2003
Von 
Andre Schuder (Augsburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Dark Ride (Audio CD)
Mit ihren düstersten Album liefert die Metal-Kultband Helloween ihre bisher beste Scheibe ab. Zumal sich auf der CD 2 der besten Helloween -und Metalsongs überhaupt befinden. Aber nicht nur wegen "If i could fly" und "The departed (sun is going down)" lohnt sich der Kauf. Auch das schnelle "Mr. Torture" mit seinen herrlichen Mitsingrefrain, der mittelschnelle Stampfer "Mirror Mirror" und das grandiose "Immortal" stehen den beiden oben genannten Ausnahmesongs in nichts nach. Mit Sicherheit eines der Must-Have-Alben der Metalgeschichte von einer Band, die wegweisend nicht nur für den deutschen Metal war und ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Helloween in Bestform, 31. Oktober 2000
Von 
P. Boger "smackem" (Vor dem Fenster) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Dark Ride (Audio CD)
Der neue Longplayer von Helloween entpuppt sich schon im Opener als neuer Ohrenschmaus für Metalheads. Nie klangen die Gitarren von Michael Weikath und Roland Grapow schwerer und fetter als auf diesem Album, das sowohl die gewohnten melodischen Fast-Pacer (z.B. "Salvation") als auch düstere Stampfer wie "The Departed" bietet. Das Producer-Team bestehend aus Roy Z und Charlie Bauerfeind hat ganze Arbeit geleistet, um Helloween den "BOOM-Sound" anderer Roy Z-Produktionen wie Halfords "Resurrection" oder Bruce Dickinsons "The Chemical Wedding" zu verpassen. Auch in puncto Songwriting zeigt sich Helloween auf der Sonnenseite: Ein so kompaktes und eingängiges Epos wie den Titelsong hatte man zuletzt auf "Keeper of the Seven Keys 2" gehört, Experimentierfreudigkeit beweisen "The Departed" und "Immortal". Eingängige Power-Songs wie "If I Could Fly" und "Mr. Torture" runden die Platte ab. Meiner Ansicht nach das beste Helloween-Album seit "Keeper".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sun is going down..., 8. November 2005
Von 
Andre Schuder (Augsburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Dark Ride (Audio CD)
Nachdem ich die neue Keeper-Platte gerade erst zum besten Helloween-Album aller Zeiten gekürt habe, bin ich mir nach erneuter Anhörung von "The dark ride" schon wieder nicht so sicher, ob "Keeper of the seven keys: the legacy" wirklich den Höhepunkt in der bisherigen Schaffensphase der Kürbisköpfe markiert.
Der Titel meiner Rezension deutet bereits an, aus welchem Grund es mir dieses Platte besonders angetan hat. "The departed (Sun is going down)" ist ein dermaßen geniales Stück Musik; da kommen mir vor Freude die Tränen geschossen. Die Gitarren drücken mächtig tief, die Riffs türmen sich zu epischer Größe und erschaffen eine extrem düstere Atmosphäre, die es so kein zweites Mal gibt. Vor dem geistigen Auge enstehen dazu apokalyptische Visionen. Und jedes Mal, wenn "Sun is going down" aus den Boxen schallt, kann man sich richtig vorstellen, wie sich am Tag X die letzten Sonnenstrahlen gegen die um sich greifende Finsternis aufbäumen, die das Ende der Welt besiegelt. Diese 4 Minuten und 36 Sekunden sind an Wucht nicht zu übertreffen. Je lauter man den Song hört, desto größer die Wirkung.
Glücklicherweise stehen die meisten anderen Titel diesem Wunderwerk eines Liedes in fast nichts nach. Sei es "Mirror, Mirror", "If I could fly" oder der Titeltrack. Dieses Album überzeugt auf ganzer Linie durch morbide Düsternis, die nichts mehr mit dem Happy-Metal vergangener Tage gemeinsam hat. Egal ob es nun das beste Helloween-Album ist oder nicht, das reifste und kompromissloseste ist es auf jeden Fall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Helloween - The Dark Ride - Amazon MP3, 8. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Dark Ride (MP3-Download)
Diese Rezension gilt nicht der Audio CD oder dem Album als solches, sondern nur der MP3-Version die durch Amazon verkauft wird.

Kurz und knapp: Wer hat diese MP3s erstellt? Alle Dateien sind voll von Lautstärkeschwankungen, die einem den Genuss dieses Albums verwehren.
Mehrere MP3-Player wurden ausprobiert, ob Auto-Radio oder Mobilteil, ob WinAmp oder VLC Player, überall die gleichen Schwankungen an den gleichen Stellen.

Liebe Fans, greift lieber zu physikalischen Audioträgern :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Düster-Geil!, 5. November 2000
Rezension bezieht sich auf: The Dark Ride (Audio CD)
Voller Erwartung schob ich die neue Helloween CD in meinen Player und war erst mal ziemlich erstaunt über den "neuen" Klang den die Kürbisköpfe hier abgeliefert haben.So hab ich mir das im ersten Moment dann doch nicht vorgestellt.Nach einer intensiveren Beschäftigung muß ich aber mittlerweile sagen daß "The dark ride" ein Hammeralbum geworden ist, die gute Produktion tut ihr übriges!! (Danke an Roy Z und Charlie Bauernfeind!) Hervorzuheben sind Mr.Torture, Mirror Mirror (super Gesang!) If I could fly, The departed, I live for your pain und The dark ride wobei die anderen Nummern auch very well done sind!! Fazit: Nicht unbedingt ein leichtverdauliches Album, man muß sich das Album öfters anhören bis es sich einem erschließt aber dennoch wohl eins der besten Alben die sie jemals veröffentlicht haben!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ungweohntes, aber gut gemachts Album der Kürbisse!!, 20. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: The Dark Ride (Audio CD)
Was war ich damals so skeptisch als ich im Laden in diese Platte reinhörte. Was ist das denn? Alles aber kein Helloween. Die zu tiefen Gitarren und der tiefe Gesang des sonst so begnadet singenden Andi Deris- nein Danke. 2 Jahre später hörte ich dann noch mal in die Scheibe rein und lieh sie mir auch aus. Und siehe da, die Platte hat ja doch Potential. Dazusagen muss ich noch, dass ich wie bei vielen anderen Bands auch die alten Sachen(„Keeper II", „Master of the Rings") am besten finde. Man braucht schon etwas um sich in den Sound rein zu hören, danach klingt er aber richtig fett und schön aggressiv. Und auch Deris' Stimme passt auf einmal wieder. Anspieltipps sind der Geniale Opener „Mr.Torture", das stampfende „Mirror, mirror"und den wieder an alte zeiten erinnernde Track „If I could fly". Mir ist bewusst, dass diese Platte auch einige Fans der alten Garde verstoßen haben wird, aber ich finde es eine gelungene Alternative zu den Alten. Vergleichen darf man es aber auch nicht. Denn den hoch trällernden Kiske mit dem tiefen Rohr von Frontman Deris, das passt überhaupt nicht! Fazit. Wer auf den Helloween Sound der alten Tage steht sollt die Finger weglassen, alle anderen sind Herlich Willkommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS BESTE von Helloween mit DERIS!, 17. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: The Dark Ride (Audio CD)
Es gibt Dinge, die kann man einfach nicht verstehen. Immer, wenn die Hamburger Helloween die eingefahrene Kinderliedspeedmetal-Schiene verlassen und ein absolut eigenständiges, ambitioniertes und experimentelles Album vorlegen zieht Michael Weikath (Weiki) die Spaßbremse, schmeißt Musiker raus und veröffentlicht anschließend einen Keeperabklatsch! (Obwohl Rabbit ein durchaus gutes Album ist!) Schade, schade, denn dieses Album ist eine Sternstunde des Heavy Metal! DAS Beste von Helloween seitdem Andi Deris am Mikro steht! Eingängig und zugleich düster, melodisch und doch sperrig, immer wieder innovativ. Einfach genial! Und zum ersten Mal seit 1995 habe ich das Gefühl das die Stimme von Andi Deris zur Musik passt wie die Faust aufs Auge. Bei allen anderen Scheiben hatte ich immer wieder das Gefühl, da hätte sich ein Rock'n Roller a la Axl Rose in eine Speedkapelle verirrt. Hier nicht. Er schafft es jedes Lied mit einem einzigartigen Timbre zu verdedeln. Hier einen Song herauszugreifen wäre schon sträflich, denn im Grunde sind alle Titel genial, wenn dann müßte man höchsten die beiden Weikath Nummern all over the nations und salvation herausnehmen, allerdings als negatives Beispiel, denn es sind die einzigen Titel die nicht ins Gesamtkonzept der Scheibe passen und schon erahnen lassen, wie unzufrieden der gute Weiki mit dem neuen Sound war. Alles andere: FANTASTISCH!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das mit Abstand beste Helloween-Album!, 22. November 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Dark Ride (Audio CD)
Ein absolutes Meisterwerkt haben Helloween mit "The Dark Ride" geschaffen. Der Tralala-Speed-Metal wurde auf einige wenige Titel reduziert, die dann aber auch richtig knallen und nach dem ersten Durchlauf sofort im Ohr kleben bleiben. Richtig genial wird es beim schleppenden "The Departed (Sun Is Going Down)", das mit dem Gänsehaut-Track "Immortal" zwei der besten Songs der letzten Jahre und in Helloweens Karriere darstellt. Weltklasse! Wollen wir hoffen, daß sich Helloween nicht eine Rückkehr zum Standard-Melodic-Speed-Metal einreden lassen. Davon gibt es mittlerweile genug Bands, die gute Platten abliefern. Mehr im Stil von "Dark Ride" wäre angebracht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mr.Torture, what went on in your head ;), 9. November 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Dark Ride (Audio CD)
Da ist es nun, 'The Dark Ride', endlich melden sich die Weeny's zurück. ;)
Wie fühlt es sich für mich, einen Fan, an (?)
Hm, ein Wechsel der Plattenfirma,ich wundere mich zwar immer noch warum ausgerechnet Nuclear Blast das Rennen gemacht haben, aber was zählt ist letztendlich die Musik. Und die ist echt 'heavy' (!)
Bei *Mr. Torture* mußte ich gleich mal an Ozzy's Mr. Crowley denken, ;) Aber weit gefehlt, es handelt sich nämlich nicht um einen Crowley Song, sondern um einen richtigen Helloween Kracher (!) In diesem steckt auch meine absolute Lieblingszeile des Albums:
"Mr.Torture sells pain to the housewifes in Spain"
Das nenne ich doch mal Humor. ;)
Aber auch die anderen Songs brauchen sich nicht zu verstecken, im Gegenteil, Das unheimliche *Escalation 666*, der 'Flyer' *We damn the Night*, das starke *Departed* oder auch das sehr schöne *If i could fly*. Da freut sich das 'Weeny Herz'. ;) Es gibt aber auch schwache Stücke, wie zb das 'verzuckerte' *All over the Nations*. Klingt viel zu La-la...
Andi Deris Stimme klingt abwechselnd rauh und melodisch, und es passt einfach (!) Diese Nörgler welche immer noch der Kiske Zeit hinzterhertrauern sollten endlich einsehen wie wichtig Andi für die Band ist. Seine Stimme, seine kreativen Song und Textideen, sie haben Helloween eine neue und wichtige Seite beschert welche mit Kiske nie und nimmer möglich gewesen wäre. (!) Die Songs, und vor allem Andi's Songs (!!) sprechen für sich.
Alles in allem ist es ein sehr düsteres Album geworden, die Stimmung erinnert an den *Time of the Oath* Song. Es kommt zwar nicht an 'Better than Raw' ran, und 'Master of the Rings' bleibt das beste Werk der Deris Ära, Dennoch ist es ein Muss für jeden Metal Fan. Wo sonst bekommt man noch so guten melodischen Metal geboten (?) (bei Edguy *g*)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsalbum von Helloween!, 1. August 2002
Rezension bezieht sich auf: The Dark Ride (Audio CD)
Seit "Keeper of the seven Keys" hat Helloween nicht mehr so ein gutes Album herausgebracht. Es ist ziemlich düster für Helloween-Verhältnisse - besonders der Titeltrack, aber auch Stücke wie "Escalation 666" (einer meiner persönlichen Favoriten), "Mirror Mirror", "Immortal" und besonders natürlich "The Departed". Nun muss ich dazu noch sagen, dass ich auch sehr gerne mal düstere Sachen höre, aber auch schon allein vom musikalischen Aspekt her hat Helloween einen Volltreffer mit diesem Werk gelandet; es ist abwechslungsreich in Rhythmen, Melodien und Soli. Auch die eingebauten Keyboards gefallen mir außerordentlich gut. Am meisten angetan hat es mir selbstverständlich der Titeltrack - als ich da zum ersten Mal reingehört habe, war ich gleich völlig begeistert.
Auch wenn "Better Than Raw" schon meiner Meinung nach ein sehr gutes Album war, so übertrifft "The Dark Ride" diese CD noch. Es lohnt sich wirklich, sich diese Scheibe zuzulegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Dark Ride
The Dark Ride von Helloween
MP3-Album kaufenEUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen