Kundenrezensionen


6 Rezensionen


3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiges Remastering eines fantastischen Albums !!!, 23. September 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crown of Creation (Audio CD)
Ich habe "Crown Of Creation" erst spät - mit dieser exzellent remasterten CD - kennengelernt, "Surrealistic Pillow", "After Bathing At Baxter's" und "Volunteers" kannte ich da schon seit einem Vierteljahrhundert. Anfangs war ich etwas ratlos, die Grundstimmung wirkte träge, die Songs (meist mid-tempo Nummern) irgendwie sperrig und die gesamte Grundstimmung scheinbar verkatert und düster. Klanglich und von den Effekten her erinnerte mich vieles an die "Baxter's"-LP, die Einleitung von "The House At Pooneil Corners" ist sogar ein dem 1967er Album entnommenes Original-Zitat. Der Verdacht einer Restmaterial-Verwertung kam bei mir also durchaus auf.
Das änderte sich bereits beim zweiten Hördurchgang, als nämlich die David Crosby-Nummer "Triad" hängenblieb. Hier wurde mir klar, daß nicht nur der Sound des Albums um ein vieles besser war als der auf den vorhergehenden Alben (die ich auch als remasterte CDs kenne): Grace Slick bietet hier eine ihrer gesanglich überzeugensten Leistungen überhaupt, eindringlich und nuanciert, ihren eigenen Standard weit übertreffend. Allein für diese Nummer - die zudem noch mit einer äußerst geschmackvollen Begleitung auf der akustischen Gitarre aufwartet - wäre das Album schon zu empfehlen, aber es gibt ja noch so viel mehr. Nach jedem Hördurchgang (und es waren inzwischen etliche) erschloss sich mir Neuland, inzwischen gibt es nichts mehr, was mich an diesem Album stört, dafür jede Menge begeisterndes. Das spanisch angehauchte "In Time" etwa, für das Jorma Kaukonen einige absolute Killer-Riffs parat hat, oder das bereits erwähnte, noch deutlich psychedelisch angehauchte "Lather" über einen dreissigsten Geburtstag. Zu meinen Lieblingsnummern gehören mittlerweile noch das eher bodenständig rockende "Star Treck" und das herrlich flippige "If You Feel" mit seinem tollen Gitarrensolo. Auch das an Capatin Beefheart erinnernde "Ice Cream Phoenix" und das rhythmisch stark an "Plastic Fantastic Lover" angelehnte, aber durch Slicks Stimme trotzdem völlig eigenständige "Greasy Heart" wirken wie Drogen, die man nicht mehr los wird. Zuletzt noch das bombastische "House At Pooneil Corners", das vielleicht am schwesten zugängliche Stück des Albums, eine Art psychedelische Messe mit viel Theatralik - und einer wieder umwerfend singenden Grace Slick.

Alles in allem ein großes Album mit sehr individuellen Songs, deren Eigenständigkeit bis zum Letzten herausgekitzelt worden zu sein scheint.
Nachdem die "Baxter's"-LP für mich viele Jahre das Non-plus-Ultra war (und noch ist!), bin ich mir nicht mehr sicher, ob "Crown Of Creation" dieser nicht doch irgendwann mal den Rang abläuft.

Unter den hier vertretenen Bonus-Tracks befindet sich mit "Would You Like A Snack" übrigens eine waschechte Frank-Zappa-Nummer, die 1968 mit Unterstützung einiger Mothers-of Invention-Mitglieder entstand und von Zappa selbst erst 1971 (auf dem "200 Motels"-Soundtrack) veröffentlicht wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die schöpferische Krone von Jefferson Airplane, 8. Juli 2004
Von 
Alexander Riss "alex0863" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Crown of Creation (Audio CD)
"Crown of Creation" war eine der besten Platten, die 1968 veröffentlicht wurden. Mit dieser Platte kehrten Jefferson Airplane von ihrem psychedelischen Ausflug "After Bathing At Baxters" in gehörganggewohntere Fahrwasser zurück. Die Musik war insgesamt reifer geworden und die Platte enthält einige der absoluten Klassiker der Gruppe. Da ist zunächst das Titelstück "Crown of Creation", das von der Science Fiction-Begeisterung von Paul Kantner getragen wurde und nebenbei die klassischen Zeilen enthielt: "In loyality to their kind they cannot tolerate our mind in loyality to our kind we cannot tolerate their obstruction". Damit machten sie sich zu Sprachrohren der "Counter Culture". Weitere Klassiker waren "Triad", von David Crosby für die Byrds geschrieben und von diesen als zu gewagt abgelehnt, handelte es doch von einer "Menage a-trois" und "Lather" von Grace Slick, entstanden aus einem Scherz über Airplane-Drummer Spencer Dryden, der grade seinen 30 Geburtstag hinter sich gebracht hatte. Das Lied ist eine Satire auf das Szene-Motto "Trau keinem über dreissig". Daneben enthielt das Album auch klassische Rock-Nummern zum Austoben für Gitarrist Jorma Kaukonen und Bassist Jack Cassidy, wie z. B. "If You Feel like China Breaking", geschrieben von Marty Balin und der Botschaft, dass Optimismus Berge versetzen kann. Das alles gibt es auf einer perfekt remasterten CD, die zudem mit 3 Bonustracks angereichert wurde, die einen zwar nicht vom Hocker reissen, aber die man als Airplane-Sammler natürlich haben will Fünf Sterne für einen zeitlosen Rockklassiker!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Krone der Schöpfung, 23. Januar 2015
Von 
Rezension bezieht sich auf: Crown of Creation (Audio CD)
"Crown of Creation" war zusammen mir "Volunteers" der Anfang meiner Bekanntschaft mit Airplane. Die LP/CD überzeugt immer noch durch die phantastische Gesangsleistung von Grace Slick. Einzelne Titel hervorzuheben verbietet sich fast, jedoch übt "Lather" seit jeher einen besonderen Reiz für mich aus.
Wer über Westcoast Musik redet, kommt an Airplane und dieser Scheibe nicht vorbei
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eínfach genial, 3. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crown Of Creation (MP3-Download)
Das Genialste Album von Jefferson Airplan. Absolut zeitlos und trotzdem ist man wieder sofort back in the good ol'days, ohne Knistern und Knacken, auf'm Smartphone immer dabei. Triad
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassisches Album, cooler Sound, 17. November 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crown of Creation (Audio CD)
Hinsichtlich der Musik und der Bedeutung dieses Album in der Geschichte der Rockmusik kann ich mich nur den beiden ausgezeichneten Vorrezensionen anschließen. "Crown of Creation" von 1968 ist ein Klassiker und Jefferson Airplane waren in dieser Periode am Höhepunkt ihres kreativen Schaffens.
Was ich unbedingt mitteilen will, ist die hervorragende Klangqualität dieser Edition. Aufgrund der vorliegenden Rezensionen und des wirklich supergünstigen Preises habe ich mein lau klingendes Exemplar (Remaster von 1998) gegen diese Ausgabe (Remaster 2003) ausgetauscht. Und ich habe es nicht bereut. Hier geriet das Remasterin wirklich perfekt und das tut diesem Klassiker hörbar gut. Alles klingt sauber und klar ortbar, trotzdem dynamisch und kraftvoll. Die Stimmen von Grace Slick, Marty Balin und Co. stehen vorne auf der Bühne. Wirklich perfekt!
Sicher, die Bonusstücke hauen dich nicht vom Hocker - die mit Frank Zappa und einigen Mothers eingespielte Nummer ist mit Abstand das Beste. Aber das tut dem Hörgenuss keinen Abruch.
Echt zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Crown of Jefferson Airplane, 10. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Crown of Creation+Bonus Tracks (Audio CD)
Crown of Creation ist ein vollkommen gelungenes Jefferson Album und steht würdig neben Surrealistic Pillow und Jefferson Airplane Takes Off. Neben kraftvollen Liedern wie Crown Of Creation, bestechen vor allem die beiden Lieder Lather und In Time.
Die Gruppe um Grace Slick hat mal wieder gezeigt, wie das Lebensgefühl der damaligen Zeit in San Francisco war.
Ein muss in jeder Airplanesammlung!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Crown Of Creation
Crown Of Creation von Jefferson Airplane
MP3-Album kaufenEUR 8,79
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen