Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Blues-Juwel
'Sweet Tea' ist ein ganz besonderes Blues-Album. Bei vielen Songs hat Buddy auf die klassische 12-Takte-I-IV-V-Form zu Gunsten eines monotonen 1-Chord-Stampfens verzichtet. Für dieses grollende, kantige, unbarmherzige Stampfen ist eine Rhythmussektion aus g, b und dr zuständig. Buddy selbst singt (übrigens - für alle die ihn noch nicht kennen - mit...
Veröffentlicht am 20. Oktober 2005 von funkynassau

versus
1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Buddy mal anders
Bei Sweet Tea ist es schwer eine Bewertung abzugeben. Ob gut oder schlecht. Eines ist klar, es ist nicht der Buddy Guy den man so von seinen Songs kennt. Die Scheibe hört sich zu sehr nach Jimmi Hendrix an. Also dafür ein Stern weniger. Wenn man nicht wüßte das es Buddy Guy ist, dann volle Sterne-Zahl, denn die CD bietet einen rauhen, knallharten...
Am 24. Dezember 2005 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Blues-Juwel, 20. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Sweet Tea (Audio CD)
'Sweet Tea' ist ein ganz besonderes Blues-Album. Bei vielen Songs hat Buddy auf die klassische 12-Takte-I-IV-V-Form zu Gunsten eines monotonen 1-Chord-Stampfens verzichtet. Für dieses grollende, kantige, unbarmherzige Stampfen ist eine Rhythmussektion aus g, b und dr zuständig. Buddy selbst singt (übrigens - für alle die ihn noch nicht kennen - mit hervorragender, sehr markanter Stimme) und spielt - natürlich - eine verdammt heiße Strat. Der Strat-Sound kommt mit deftigem bis teils unanständigem Fuzz-Einsatz daher. Der Sound wirkt manchmal richtig "spacig" und erinnert des Öfteren an Meister Jimi, ohne es jedoch an Eigenständigkeit mangeln zu lassen. Die Gratwanderung gelingt vortrefflich und erzeugt wohlige Schauer beim Zuhörer. Die oben erwähnte Rhythmussektion hat sonst keine weitere Aufgabe und Buddy ist der allpräsente Frontman. In dieser kleinen Formation verstärkt dies noch zusätzlich den Eindruck besonders erdigen Sumpf-Blueses. In die Sümpfe des US-Südens fühlt man sich jedenfalls schon nach den ersten Songs versetzt und das Album lässt einen nicht mehr los, bis der letzte Ton verklungen ist. Als ich die CD das erste Mal in Händen hielt, wollte ich erstmal nur kurz reinhören... Hab sie dann doch gleich zweimal komplett gehört.
Für alle Gitarreros interessant: Die Scheibe taugt auch prächtig zum drauf jammen.
Fazit: Wer auf Jimi, SRV und/ oder eben Buddy steht, aber den üblichen 12-Takte-Blues langsam über hat, sollte hier zugreifen. Alle anderen natürlich auch, denn diese Platte ist einfach affengeil!!!
Nochwas: Lasst Euch nicht vom ersten Song foppen! Der ist sowohl textlich als auch musikalisch mehr ironisch aufzufassen (selten einen soooo alten Mann gehört) und spiegelt in keiner Weise den Vibe des restlichen Albums wieder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Roots, 15. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Sweet Tea (Audio CD)
Jack White dürfte sich von dieser Platte Anregungen geholt haben, ebenso die Black Keys. Was Buddy Guy hier spielt ist fundamental, rauh und unverfälscht und hebt sich wohltuend vom üblichen "Wohlfühl-Blues" ab. Ungewöhnlich für ihn, aber gelungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Pure Blues, 2. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sweet Tea (MP3-Download)
Sehr gefühlvoller Blues wechselt sich mit Powergitarren ab.
"Baby please don't leave me" erinnert an Jimi Hendrix!
Einfach genial! Tolle CD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Buddy mal anders, 24. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sweet Tea (Audio CD)
Bei Sweet Tea ist es schwer eine Bewertung abzugeben. Ob gut oder schlecht. Eines ist klar, es ist nicht der Buddy Guy den man so von seinen Songs kennt. Die Scheibe hört sich zu sehr nach Jimmi Hendrix an. Also dafür ein Stern weniger. Wenn man nicht wüßte das es Buddy Guy ist, dann volle Sterne-Zahl, denn die CD bietet einen rauhen, knallharten E-Gitarren Blues.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Titel genügt, 13. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Sweet Tea (Audio CD)
hi folks,
es stimmt, diese Scheibe ist nicht einfach zu beurteilen. Sie polarisiert und es ist vielleicht besser, nicht so tiefe Kenntnisse beim Hören zu besitzen.
Aber das Stück 7 - I gotta try you babe - ist einfach umwerfend. Hörts Euch mal laut mehrmals hintereinander an - je 12 min.
Wer das schafft, ist infiziert. Einer der geilsten Titel der BLuesgeschichte.
moin
werner
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sweet Tea
Sweet Tea von Buddy Guy
MP3-Album kaufenEUR 9,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen