Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos UHD TVs sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. März 2011
Das Zweitlingswerk der Band aus dem Bayerische Wald erschien 2005 bei CCP Records. Ausmerksam geworden bin ich auf die Gruppe erst 2007. Nachdem ich *Pagan Storm* abgespielt hatte *mußte* ich mir sofort die Debüt-CD zulegen.

Ich kann nur sagen *Pagan Storm* ist eine sehr starke Scheibe geworden. Die Folk-Anklänge, die meines erachtens auf dem Debüt noch sehr präsent waren, wurden zurückgeschraubt. Man ging fast vollständig in Richtung des Pagan-Metal. Im direkten Vergleich mit der ersten Scheibe konnte man sich deutlich steigern.

Als Anspieltipps würde ich sofort *A Pagan Storm*, *Feuerbringer*, *Guardians Of The Forest* und *Winterhym* nennen. Das ist einfach nur starke Musik. Wo die Reise der Niederbayern hingehen wird, wird sich in Zukunft zeigen. Aus heutiger Sicht muß ich sagen das man dieser starken Scheibe zwei hervorragende CDs nachgeschoben hat.

FAZIT: hervorragende Weiterführung des Debüts...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2008
Das zweite Werk der Epic Pagan Metal Gruppe aus Niederbayern.
Der Sound ist gereifter. Die Ryhtm Guitar ist verzerrter als im Erstlingswerk. Erneut gute Ansätze. Das Grwoling des Sängers beeindruckt nun mehr und Lead Guitar überzeugt weiter. Jetzt kommts - die Drums? Was ist los - "plänkern" mehr oder weniger nur dahin ohne Kreativität. Wo sind die Anätze des Double Bass Drummings aus dem Erstlingswerk? Die apbrupten Abbrüche einiger Songs sind nun weg - na ja, 1-2 Songs unter Fragezeichen. Der Bass und die Rhythm Guitar sind eigentlich (über das gesamte Werk gesehen) schwach. Vor allem die Rhythm Guitar zeichnet sich nur mit mittelmässigen Riffs aus. Am schlimmsten ist aber der Chorgesang bei 2 Songs - ne Bierzeltbrülerei klingt ähnlich. Stellt das ab oder sucht "euch nen Männerchor Jungs" - muss man sagen. Die Backing Vocals überzeugen aber wiederum - steht in guter Kombination mit dem Growling.
Trotzdem ein gutes Zweitwerk, welches aber an das Erstlingswerk nicht heranreicht. Darum noch 4 Sterne - aber mit nem Minus (aber nur wegen der 5 Niederbayern). Trotzdem noch ne Kaufempfehlung für alle Epic Pagan Metal / Viking (Ensifirum) und melodischem Death Metall Fans. Aber wenn das dritte Werk der Niederbayer nicht musikalisch anspruchsvoller wird? - seh ich persönlich schwarz.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen