Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach schöne Musik
Mal abgesehen davon, dass die Bewerbung á la Wir haben da noch was von Norah Jones gefunden, quasi unterste Schublade ist, auch und gerade für die sonstig beteiligten Musiker, muss man dennoch zugestehen, dass jede Art, auf dieses kleine Meisterwerk aufmerksam gemacht zu werden, einen Gewinn bedeutet.
Nicht nur ist Miss Jones Stimme wieder überragend...
Veröffentlicht am 2. September 2003 von D. Dolge

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zu kurz
wunderbare cd, stilistisch und musikalisch der erfolgs-cd "come away with me" sehr ähnlich, aber eine cd auf den markt zu bringen mit 30 minuten ist schon fast eine frechheit- und dabei noch der titelsong doppelt. das ist in meiner sammlung jetzt die "kürzeste" cd- aber sie hat ein schönes cover. ich hätte vor dem kauf die rezensionen lesen sollen...
Veröffentlicht am 19. November 2003 von Klaus Bothe


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach schöne Musik, 2. September 2003
Rezension bezieht sich auf: New York City (Audio CD)
Mal abgesehen davon, dass die Bewerbung á la Wir haben da noch was von Norah Jones gefunden, quasi unterste Schublade ist, auch und gerade für die sonstig beteiligten Musiker, muss man dennoch zugestehen, dass jede Art, auf dieses kleine Meisterwerk aufmerksam gemacht zu werden, einen Gewinn bedeutet.
Nicht nur ist Miss Jones Stimme wieder überragend (wenn auch oft überbewertet), nein das Ganze ist in sich nicht nur hörenswert. Schon beim Probehören nahm es mich in seinen Bann. Es war ehrlich das erste Mal, dass sich mir sämtliche Tracks so sehr ins Ohr schmeichelten, dass ich jedesmal, wenn der Clip endete, darum trauerte, dass eben dieser nicht noch ein wenig länger sein könne. Umso beeindruckender ist dann die Platte, wenn auch viel zu kurz, aber das ist mit guter Musik ja fast immer so.
Wozu man aber auf einer EP einen Radio Edit braucht, wird wohl das Geheimnis der Marketing-Abteilung bleiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blues-Norah, 4. September 2003
Rezension bezieht sich auf: New York City (Audio CD)
Der Vor-Rezensent hat Recht, allerdings wird Norah's Gesang durchweg nicht überbewertet. Die Stimme, die Betonung in ihrem lässigen Gesang, die gekonnt gedehnten Vokale sind schon klasse und einmalig. Wer ihr Solo-Debut mag, wird hier die Fortsetzung finden und lieben. Eine entspannte Scheibe in knackigem Sound, Blues-Jazz-Pop at its best, bei der Fans aller drei Stilrichtungen bedient werden! Total Playing time aber leider eben nur 30:04 min.!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deliziös, 7. August 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: New York City (Audio CD)
Eine ganz ausgezeichnete Mischung: die Peter Malick Group und Norah Jones! Was da herausgekommen ist, ist nicht schwer zu erraten: tolle Blues/Rock-Melodien, dabei unverbrauchte Texte, gesungen von der unverwechselbaren sanften Jazz-Stimme Norah Jones. Das Ergebnis ist eine halbe Stunde hochwertige Musik. Leider ist die CD nach zirka 30 Minuten schon zu Ende. Aber: Qualität vor Quantität...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nora loves you ... Ugly Manhattan !, 29. August 2003
Rezension bezieht sich auf: New York City (Audio CD)
Grandmaster Flash reimte schließlich: "New York, New York, big city of dreams / but everything in New York ain't always what it seems". Doch das sind natürlich alte Hüte. Ausgerechnet Norah Jones, die Sängerin mit dem Traummaß 8 für ebenso viele Grammys und Verkaufsmillionen, singt der großen Stadt am Hudson jetzt eine kleine zeitgemäße Hymne. "New York City (Such A Beautiful Disease)" heißt der entspannt bluesige Ohrwurm, der auf bisher nicht dagewesene Art und Weise die Haßliebe der Manhattanites für ihre Stadt widerspiegelt.
Die Interpretin weiß sehr gut, wovon sie da singt. Am 30. März 1979 in New York geboren, später in Texas aufgewachsen und unterrichtet, zog sie im Sommer 1999 zurück in ihre Mutterstadt. Nicht, daß sie sich irgendwelche Hoffnungen machte, dort etwas mit ihrer Musik zu erreichen. Ein Freund hatte ihr sein leerstehendes Appartement im Village für den Sommer überlassen und sie nutzte die Chance, ein bißchen Großstadtluft zu schnuppern. Allerdings konnte man von einer jungen, hübschen und überaus talentierten Musikerin, die immerhin schon mit 17 Jahren die Down Beat Student Awards als "beste Jazzsängerin" und für die "beste Komposition" gewonnen hatte, natürlich nicht erwarten, daß sie ausgerechnet in der Jazzmetropole nur still herumsitzen würde. Nach ein paar aufregenden Abenden als Zuhörerin im Café "The Living Room", bei denen ihr vor allem die Singer/Songwriter gefielen, wagte sie sich irgendwann selbst auf die Bühne. Als der Sommer vorbei war und der Freund seine Wohnung wiederhaben wollte, hatte sich Norah nicht nur als Solistin, sondern auch als Sängerin der Funk-Fusion-Band Wax Poetic dermaßen etabliert, dass nichts ferner lag, als der Gedanke, zurück nach Dallas zu ziehen.
Im Sommer 2000, traf Norah Jones in einem der vielen Clubs in New York, in denen sie sich ihre Miete verdiente, den Gitarristen und Songwriter Peter Malick. Seine bluesige Ader, die er bei zahlreichen Gigs mit John Lee Hooker, Muddy Waters oder auch Big Mama Thornton freigelegt hatte, gefiel ihr. Auch Malick entdeckte in der kleinen Pianistin mit der großen Stimme eine verwandte Seele. Ein paar Auftritte später, gingen die beiden gemeinsam ins Studio. Neben Malick-Songs wie "New York City", dem Schwelbrand "Strange Transmissions" und dem Grooverocker "Deceptively Yours" nahmen sie dabei auch Sam Maghetts Blues "All Your Love" und Bob Dylans "Heart Of Mine" auf. Norahs mittlerweile legendär lässiger Gesang, ihre gekonnt gedehnten Vokale und das höchst erotische Hauchen zwischen den Tönen, paßt perfekt zu der "B.B.King meets Lou Reed"-Musik der Peter Malick Group. Die erdige Kombination wiederum eignet sich bestens für den Großstadtsound der Songs.
Ein echter Leckerbissen, nicht nur für Norah Jones- und New York-Fans. Wer diese CD nicht kauft, kriegt auch keine ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch besser als "Come away with me", 25. September 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: New York City (Audio CD)
Vorweg, die CD "Come away with me" ist bei mir eine der meistgespielten Scheiben, trotzdem finde ich "New York City" noch besser. Das liegt zum einen daran, dass Norah Jones' Stimme hier noch besser zur Geltung kommt. Neben der schönen sanften Stimme, die wir von Norah Jones kennen, zeigt sie hier, dass sie auch kraftvoll und fast ein bisschen rau, bluesig bis rockig-countrymäßig singen kann. Daneben sind hier natürlich die Musiker klasse. Es geht hier nicht mehr allein um Norah Jones sondern um die Musik als Gesamtkunstwerk. Die Verschmelzung von Stimme und Instrumenten ist hervorragend gelungen. Die Musik ist nicht so ruhig wie "Come away with me", trotzdem kann man die Musik auch einfach so nebenher anhören. Oder einfach auch mal laut aufdrehen. Je nach dem in welcher Stimmung man ist.
Einzig nachteiliger Faktor an dieser CD ist, dass sie etwas kurz ist. Auf der anderen Seite ist jedes Lied klasse, von daher ist es vielleicht auch ganz gut, wenn man die Scheibe nicht vollgepackt hat nur damit mehr Titel enthalten sind. Viele Lieder können sich auch nachteilig auswirken.
Auf jeden Fall kann ich die CD aber uneingeschränkt empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zu kurz, 19. November 2003
Rezension bezieht sich auf: New York City (Audio CD)
wunderbare cd, stilistisch und musikalisch der erfolgs-cd "come away with me" sehr ähnlich, aber eine cd auf den markt zu bringen mit 30 minuten ist schon fast eine frechheit- und dabei noch der titelsong doppelt. das ist in meiner sammlung jetzt die "kürzeste" cd- aber sie hat ein schönes cover. ich hätte vor dem kauf die rezensionen lesen sollen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Musik zum Träumen, 1. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: New York City (Audio CD)
Hier beweist Norah Jones mal wieder, welch' schöne Stimme sie hat. Wunderbare Musik zu Träumen. Enttäuschend ist nur, dass die CD nur insgesamt 30 Minuten geht, da hätte ich mir mehr gewünscht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach nur schööööööööööööön !, 14. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: New York City (Audio CD)
auch wenn die CD mit 7 Titel etwas kurz geraten ist. Es hätte bestimmt niemand etwas dagegen gehabt noch mehr von solch guter Musik zu hören.
Ich persönlich lege die CD ein und lasse sie dann ununterbrochen weiterlaufen ohne je das Gefühl zu haben immer die gleichen Stücke zu hören.
Ein echter Blues zum dahin schmelzen wie "All your love" aber auch der etwas fetzigere Song "things you don't have to do" haben's in sich.
Das schöne an der CD ist, dass bei jedem Titel Emotionen und Gefühle wach werden.
Ich kann diese CD nur empfehlen und jeder der sie nicht hat, verpasst etwas.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gemischte Gefühle..., 14. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: New York City (Audio CD)
Nun ja, über die Anrüchigkeit diese Platte mag man sich streiten. Prinzipiell halte ich es schon für ziemlich verwerflich, alte Demos zu veröffentlichen und aus der plötzlichen Popularität Norah Jones' Kapital zu schlagen. Was ich aber nicht verstehen kann, ist, warum Norah Jones selbst diese CD (die im übrigen auch nicht in der Diskographie ihrer Homepage auftaucht!) so grauenvoll findet. Keinenfalls kann man diese CD mit COME AWAY WITH ME vergleichen, denn auf dieser CD wird ein ganz anderer Stil präsentiert. Aber auch dieser Stil hat etwas. Die Musik ist etwas rauher, nicht so geschliffen wie auf ihren Studioalben - aber durchaus, wenn auch mit gemischten Gefühlen, hörbar. Ich jedenfalls bin froh darüber, die Möglichkeit zu haben, diese Demos mal zu Gehör zu bekommen. Für ihre Stimme lohnt es sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow, Norah!, 9. Februar 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: New York City (Audio CD)
Dass Norah Jones' Musik einzigartig ist und sich auch nur schwer in irgendwelche Genres einteilen lässt, wussten wir ja schon nach ihrem Debut-Soloalbum "Come Away With Me" aus dem Jahre 2002. Aber als ich diese CD heute zusammen mit ihrem neuen Soloalbum "Feels Like Home" (übrigens auch wärmstens zum empfehlen!) bekommen habe, war ich schon sehr erstaunt und absolut positiv überrascht. Auch wenn es nur mickrige 30 Minuten seien mögen, die dieses Werk hervor bringt, so ist es doch eine wahrhaft ganz besondere halbe Stunde. Es ist eine mehr als gelungende Mischung aus Jazz, Blues und Country, die einem nach dem einmaligen Hören nicht wieder aus dem Kopf gehen mag oder so manchen sogar süchtig werden lässt.
Ihrer Entwicklung als Musikerin tut es auf jeden Fall gut, dass sie nicht nur solo unterwegs ist, sondern ihr Talent und ihre wunderbare Stimme auch anderen Musikern zur Verfügung stellt. Und aus der Kombination "The Peter Malick Group" und "Norah Jones" ist wirklich ein sehr gutes Stück Musik entstanden, das es sich tatsächlich zu kaufen lohnt. Und wobei kann man das heutzutage schon noch sagen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

New York City
New York City von Norah, Peter Malick Group Featuring Jones
MP3-Album kaufenEUR 6,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen