Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurück in die Zukunft
Metalcore nach Schema F lockt inzwischen keine Katze mehr Hinter dem Ofen hervor. Wohl auch ein Grund dafür warum Caliban`s letzte CD "The Undying Darkness" nur eine begrenzte Halbwertzeit besaß und sich schnell abnutzte. Die Kritik haben sich die Essener Jungs zu Herzen genommen und schütteln ein gutes Jahr später ein derart überzeugendes Album...
Veröffentlicht am 20. Mai 2007 von Metalhead

versus
2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigentlich gut...
...dann aber doch langweilig. Warum? Nun, gleich der erste Titel hatte mich zum Kauf animiert. Hart, melodiös ect. ect. Sehr gut, aber der Sound schreckt mich auf einmal ab. Der Gesang hallt aus dem Lautsprecher so das das abgerundete gesungene Your pfeift und bei hoher und niedriger Lautstärke ziemlich stört, finde ich ich, bei normaler Gegrowle sowie beim...
Veröffentlicht am 23. Juli 2007 von Licht, Rock


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurück in die Zukunft, 20. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: The Awakening (Audio CD)
Metalcore nach Schema F lockt inzwischen keine Katze mehr Hinter dem Ofen hervor. Wohl auch ein Grund dafür warum Caliban`s letzte CD "The Undying Darkness" nur eine begrenzte Halbwertzeit besaß und sich schnell abnutzte. Die Kritik haben sich die Essener Jungs zu Herzen genommen und schütteln ein gutes Jahr später ein derart überzeugendes Album aus dem Ärmel, wie es ihnen wohl nur die wenigsten zugetraut hätten. Weniger cleane Gesangsparts, dafür mehr Abwechslung im Songwriting, mehr härte und weniger Kompromisse. So hat ein modernes Metalalbum im Jahre 2007 zuklingen. Hut ab und von mir die Höchstwertung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die killt alles weg..., 11. Mai 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Awakening (Audio CD)
Nachdem sehr melodiösen Vorgänger „The Undying Darkness“, besinnen sich die Herren von Caliban wieder dem was sie wirklich können. Druckvoller, kompromissloser Metalcore. Reden wir nicht mehr über die frühen Tage, denn seit ihrem Roadrunner-Debut sind Caliban leider dem Mainstream-Metalcore verfallen. Nichts desto trotz, das können sie auch, und im Gegensatz zu so manchen amerikanischen Größen sogar viel besser. Mit ihrem neuen Output „The Awakening“ zeigen Caliban, das sie immernoch richtig in die Fresse hauen können. Schon der geniale Opener, der einfach nur so richtig reinhaut, zeigt, das diese Platte nichts für Killswitch Engage oder Bullet For My Valentine Fans ist. Oft erinnern mich viele Songs an die New Yorker Hardcore Musik, ohne wirklich offensichtlich danach zu klingen. „Let Go“ ist zum Beispiel so ein Kandidat. Klar gesungene Vocals findet man auf diesem Album sehr selten, und wenn dann nur bedingt, was ja bei der Vorgängerscheibe wohl eher umgekehrt war. Dennoch ist die Platte recht eingängig, für diese Art von Metalcore. Nach typischem deutschen Metalcore klingt die Musik nun gar nicht mehr, man könnte meinen das wären Amerikaner. Die Gitarren sind klasse, die Drums machen ordentlich Druck, auch die Keyboardeinlagen sind vollkommen gelungen, und werden nicht unnötig eingesetzt. Die Klargesänge haben sich, meiner Meinung nach, besonders in „I Will Never Let You Down“ erheblich verbessert, und sind nicht mehr so schlimm anzuhören. Hier und da findet man einen Melodic Death Einschlag, aber auch mit Groove Metal und Neo-Thrash Einflüssen wird nicht gespart. Die Produktion ist super, knallt so richtig fett aus den Boxen, besonders bei maximaler Lautstärke, alles sehr sauber gemacht. Mit dem Titeltrack ist auch ein sehr experimentielles, für Caliban ungewöhnliches, Stück auf dem Album. Man steigt mit verträumten Keyboardeinlagen recht ruhig und entspannt ein, zum Ende hin, kommen richtig depressive Gitarren und Vocals, was alles ziemlich schleppend um doomig klingt. Sehr gelungen dieses Titelstück. Mit „Life Is Too Short“ gibt es auch noch einen richtigen Ohrwurm und Riffvulkan auf dem Album, sehr geil. Alles in allem, ist dieses Album her richtig geil und vor allen Dingen sehr frisch, nachdem letzten Album. Die Produktion ist nahezu perfekt, die beste bisher, die Vocals sind originell und geil. Hier stimmt alles. So hat ein kompromissloses, unkommerzielles, richtiges Metalcore Album zu klingen. Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mächtig Druck!, 6. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: The Awakening (Audio CD)
Also ich muss ja schon sagen, nach dem eher unkreativen und stark an as i lay dying erinnernden the undying darkness ist dieses Album ein absoluter Ohrenschmaus. Hier kann man einfach nicht ruhig sitzen bleiben!Besonders gefällt mir aber die extrem druckvolle Produktion. Rundum gelungenes Album kann man da nur sagen! Anspieltipp: Life is too short!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Caliban,... es geht wieder aufwärts!, 27. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: The Awakening (Audio CD)
Da ist sie nun, die neue Caliban Scheibe und im Netz kursieren bereits bedenkliche Kommentare auf diversen Seiten und wie immer eine Menge Unkerufe, aber auch viele positive Verweise. Für mich persönlich wurde das Buch Caliban mit "Shadow Hearts" beendet, denn was danach gekommen ist, ist zwar eigentlich nicht schlecht gewesen, hat jedoch nichts mehr mit dem originalen Caliban Sound zu tun gehabt.

Ab "The Opposite From Within" klang also sehr nach gewünschten Erfolg und hatte handfeste Killswitch Engage Einflüsse, welche auf "The Awakening" nicht weniger geworden sind. Warum immer Bands negativ bewertet werden, nur weil sie von ihrem Hobby leben möchten, wird sich mir niemals erschließen. Ist nicht gerade DAS so Hardcore bzw. Punk, mit dem was man mag, Geld zu verdienen, fern der 9.00 - 17.00 Uhr Jobs?! Ich bin der Meinung, dass man die Bands, die so einen Weg einschlagen, nicht deshalb verurteilen sollte. Nun zur Platte...

Nicht einmal ein Jahr ist seit "The Undying Darkness" vergangen, dennoch hat es Hauptsongwriter Marc Götz geschafft ein neues Album zu schreiben und mit seinen Jungs einzuspielen. Rein musikalisch ist "The Awakening" eine Weiterführung von dem letzten Album; d.h. der Killswitch Engage Sound wurde weitergeführt und versucht den Hörer mit fetten Riffs, dunklen Vocals und melodischen und cleanen Parts einzustecken. Rein musikalisch erinnern die neuen Songs stellenweise sehr an As I Lay Dying, also schnell, hart und moschig.

Die verwursteten Samples sind erhöht worden, ebenso wie der Metalanteil und auf der anderen Seite sind die melodischen Parts weniger geworden und immer noch ein wenig der Schwachpunkt der Jungs.
Qualitativ ist die neue Scheibe meiner Meinung nach besser als der Vorgänger und erinnert hier und da an die unglaublich gute "Shadow Hearts" Platte.

Manche Parts sind sehr dick produziert und der Gesang ist ne Nummer tiefer als bei den Vorgängern, was gut gefällt, jedoch ein wenig nachdenklich macht, ob das live vorgetragen werden kann. Qualitativ besser als der Vorgänger, aber nicht so gut wie die frühen Scheiben. (Jean/fomp.de_05.2007)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Album wie ein Erdbeben..., 19. August 2009
Von 
Darkeye (Gnarrenburg, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: The Awakening (Audio CD)
Mit diesem Album haben Caliban wohl einen Meilenstein des Metalcore-Genre erschaffen. Die Melodien sind eingängig und die Riffs sind so derbe, als ob Hammer, Amboß und Steigbügel gemeinsam zerbersten. Kurzum ist The Awakening mit guten 45 Minuten nicht gerade ein episch langes Album, aber jede Sekunde ist absolut hörenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Veränderungen im Hause Caliban!!!, 31. Mai 2007
Von 
DaDien69 (Marksuhl, Thüringen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: The Awakening (Audio CD)
Bereits nach den Vorgängeralben "The Opposite from Within" und "The Undying Darkness" stand mir die Kinnlade offen. Es stand zwar Caliban drauf drauf, aber zu hören war etwas völlig Neues, etwas für Caliban eher nicht zu Erwartendes. Melodien über Melodien, anfangs gefällt so etwas, jedoch sorgt das schnell für Langeweile. Eins ist sicher in Sachen Innovativität und Kreativität, sowie Arbeitseifer, hätten sie zweifelsohne einen Orden verdient. Denn auf ihrem neuen Longplayer "The Awakening" setzen die 5 Jungs aus dem Ruhrpott wieder ein bisschen mehr auf Härte. Die Songsstrukturen sind vertrakter und nicht so vorhersehbar, wie auf den Vorgängeralben. Gleichzeitig verliert dieses Album aber nicht an Eingängigkeit, sondern Melodie und Aggressivität werden in diesem Album noch gekonnter umgesetzt. Dieses Album ist zum Mehrmals-Hören vortrefflich geeignet, eben ein echtes Caliban-Album, der vielleicht etwas älteren Schule. Caliban-Fans der alten Zeit rücken ihren Helden durch dieses Album vielleicht wieder ein Stückchen näher heran. Ein gelungenes Album, dass sich von dem ganzen Metalcore-Einheitsbrei wieder einmal abheben kann. Allerdings reicht es noch nicht an die Klassiker wie "Vent" oder "Shadow Hearts" ran.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Alles top!, 5. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Awakening (Audio CD)
Geilstes Album von Caliban, das man sich überhaupt nur kaufen kann; die CD war in aller bestem Zustand. Was will man mehr?!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Caliban - the awakening, 16. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: The Awakening (Audio CD)
Wow!

Nach dem eher ruhigen "The undying darkness" besinnen sich Caliban auf ihre alten stärken und schlagen heftig zurück!

Der Opener "I will never let you down" stimmt gleich perfekt auf das Album ein.

Nur noch 4 Songs enthalten Parts mit cleanem Gesang, so dass das Album alleine durch diese Tatsache viel an Härte zum Vorgänger zulegt.

Vom Stil her erinnert "The awakening" eher an "The opposite from within" und zählt schon jetzt für mich zu den positivsten Überraschungen des Jahres.

Das Album strotzt nur so vor Energie und hat für mich das Zeug zum besten Caliban Album überhaupt!

Anspieltipps:

I will never let you down

Let go

Nowhere to run, no place to hide
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der richtige Mix, 22. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: The Awakening (Audio CD)
Die Moshpitunholde aus dem Pott haben wieder neuen Stoff am Start. Nachdem "The Undying Darkness" einschlug wie eine Bombe und zusammen mit dem Vorgängeralbum "The Opposite From Within" neue Maßstäbe in der europäischen Metalcoregemeinde setzte und gleichzeitig den verdienten Anschluss an die Amiszene schaffte, war es sicher kein leichtes Unterfangen, ein Album zu schreiben, das den Vergleichen mit seinen starken Vorgängern standhalten kann, ohne eine Kopie davon zu sein. Dass Caliban das scheinbar Unmögliche möglich gemacht haben, zeigen sie mit Brillance auf ihrem nun mehr sechsten Langeisen "The Awakening", das ab diesem Freitag sicher in großen Mengen über die Ladentheken gehen wird.

Musikalisch sind sich die Jungs generell treu geblieben, sorgen aber mit den richtigen Nuancen zu gegebener Zeit dafür, dass dieses Album dank tief gedrückter Repeattaste, für so einigen Stereoanlagenverschleiß verantwortlich sein wird. Caliban trumpfen mit dem, was sie können und was ihnen als Band einen Wiedererkennungswert und einen Platz an der Genrespitze gegeben hat. So gibt es auch 2007 wieder die heißgeliebten wuchtigen Breakdowns, knackige Riffs und zwischendrin engelsgleiche Refrains, die den musikalischen Hell-Dunkel-Kontrast in den Songs des Fünfers hervorheben. Zudem widmete man sich etwas verspielten, progressiven Elementen, die "The Awakening" auch nach mehrmaligem Hören noch interessant bleiben lassen.

'I Will Never Let You Down' verzichtet auf langes Vorgeplänkel und die ersten Worte Andys "Wake up, stand up for everything you want -Let's go, let's live" sagen, wo es lang gehen soll. Im instrumentalen Bereich besticht der Song durch seinen Göteborgeinfluss, der kleine Vergleiche zu In Flames durchaus zulässt und natürlich allersaftigsten Mosh, der Denis Ohrwurmrefrain gut platziert, ablöst. 'Let Go' ist im Grunde Caliban, wie man sie hören will. Eher schneller ausgerichtet, Screams, Grunts und als Schmankerl gibt es noch einige nette und in dieser Form ungewohnte progressive Schlagzeugleistungen mit im Paket. Dafür verzichtete man ganz auf klaren Gesang und sieh an, es klappt. So betrachtet, gehen Caliban im Bezug auf die Härte definitiv etwas zu ihren Anfängen zurück, ohne dabei aber die musikalische Entwicklung der letzten zehn Jahre zu vergessen. Noch einmal Ruhrpottgewalze, wie man es mag, mit Circle-Pit-Garantie und packenden, gesungenen Refrain bekommen unsere Ohren bei 'My Time Has Come' geboten. Das düstere 'Life Is Too Short' ist von den Riffs eher simpel gehalten und würde von mir auch nicht erwähnt werden, hätte es nicht diesen Melancholie-versprühenden Chorus und den Klassikereffekt, kann man sich diese Nummer schließlich auch problemlos auf den frühen Releases der Band vorstellen. Apropos Melancholie - von der gibt's dann nochmal ganz viel beim Titeltrack, der vollkommen überraschend lange Zeit nur aus gleichförmigem, traurigem Klavierspiel besteht und den Hörer in eine Trance-artige Tristesse mitnimmt, die urplötzlich zerrissen wird von Andys verzweifelt klingenden Shouts. Einerseits ganz großes Kino, zum anderen vollkommen unerwartet und untypisch für einen Song, nach dem man später die CD benennt, wahrscheinlich genau deshalb auch gut gewählt.

Insgesamt gibt es auf "The Awakening" zwölf makellos produzierte Tracks, die für alle Leute etwas bieten, die Caliban in den zehn Jahren ihrer Bandgeschichte begleitet haben und das Beste aus jeder Epoche vereinen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigentlich gut..., 23. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: The Awakening (Audio CD)
...dann aber doch langweilig. Warum? Nun, gleich der erste Titel hatte mich zum Kauf animiert. Hart, melodiös ect. ect. Sehr gut, aber der Sound schreckt mich auf einmal ab. Der Gesang hallt aus dem Lautsprecher so das das abgerundete gesungene Your pfeift und bei hoher und niedriger Lautstärke ziemlich stört, finde ich ich, bei normaler Gegrowle sowie beim cleanem Gesang. Drei bis vier Songs weniger hätten es auch getann denn die melodischen Songs sind am geilsten. Wenn nur losgedroschen und gerülpst wird kommt schnell Langeweile auf, so das ich das Album nach drei Tagen aus dem Player nahm. Schade eigentlich, denn nach anfänglicher Euphorie legte sich diese auch wieder schnell. Nun gut, kann man haben und Fans sowieso denn schlecht ist die Mucke nicht. Nur mich überzeugt sie nicht so richtig...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Awakening
The Awakening von Caliban
MP3-Album kaufenEUR 9,79
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen