Kundenrezensionen

3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Metal Casino
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:8,19 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Recht flott ging es bei den Schweizern von The Order zu! Nur ein Jahr und zwei Monate nach dem tollen Debüt "Son Of Armageddon" haben die vier Schweizer ihr zweites Album "Metal Casino" fertig. Neben einem viel besseren Artwork haben The Order ihren Sound etwas verändert. Wo früher noch moderne Metal Einflüsse, 80er Schlagseite und vielleicht eine Prise Alternative Rock war, gibt es nun zeitlosen Hard Rock! Die Ex-Gurd Musiker und der Pure Inc. Sänger mit der Mörderröhre, Gianni Pontillo machen ihre Sache echt gut und hauen 11 Songs mit fetter Produktion und gutem Songwriting raus. Hier sind erfahrene Musiker am Werk mit Gespür für gute Refrains und Riffs, die man nicht vergisst. Die Stücke sind nur etwas kurz, was man an der Spielzeit von mageren 41 Minuten sieht. Dafür beherrschen The Order eine Powerballade wie "My Last Goodbye" genauso gut, wie Rocker a la "In The Heat Of The Lonely Night". Das ist einfach tolle, zeitlose Musik mit Herz. Freunde von Pure Inc., echten Hard Rocks und melodischem Metals müssen The Order auf ihrem Speiseplan haben. Hier gibt es keine Ausfälle! Sicher sind The Order von einigen Größen beeinflusst, was man auch raushört, dies ist aber nur legititm. Hätten wir jetzt einen richtigen Sommer, wäre das die richtige Platte zum Feiern...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. März 2008
Wenn man an die Schweiz denkt, kommen einem unweigerlich grüne Wiesen, Berge, die lila Kuh und der gute Käse in den Sinn, doch dieser musikalische Rundumschlag lehrte mich sehr schnell umzudenken, denn als diese Scheibe zum ersten Mal in meinem Player rotierte, gab es kein Halten mehr. Das wenige Haupthaar, das mir noch blieb, verteilte sich gleichmäßig in meiner Bude und wild headbangend hämmerte ich zum Takt auf den Boden, bis ich schwitzend die Hände zum Himmel reckte und dem Herrgott dankte, daß ich so etwas noch erleben darf ! Eine kompakte Ladung auf die Zwölf, ein ehrlicher Tritt in die Magengrube und Balsam für meine von DSDS gequälten Ohren ! Wer auf Musik der härteren Gangart steht, die vom Herzen kommt und sich im Gehörgang festfrißt, der kommt an diesem edlen Teil nicht vorbei.. Pflichtkauf !!
P.S.: Wer die Gelegenheit hat, diese Truppe live zu sehen, der sollte ruhig ein paar Kilometer Anfahrt in Kauf nehmen, es lohnt sich auf jeden Fall. Live kommen die Jungs sogar noch überzeugender rüber, als sie es auf CD ohnehin schon sind. Eine Hammer Band !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. September 2007
So einfach kann gute Mucke sein.. man nimmt einen bärenstarken Sänger von Pure Inc( Gianni Pontillo)bastelt ein paar richtig gute Groovemetalnummern zusammen(Broken Days, Bridges Burning oder auch als Metal Leckerli schlechthin- "Mama, I love Rock`nRoll") fertig ist der Lack aus dem Land der Eidgenossen. Klar hört man gewisse Vorbilder wie Krokus heraus, auch der Sänger Gianni Pontillo hat stimmliche Nähe zu Marc Storace von Krokus.Das ganze Album klingt wie aus einem Hardrock Guss mit tollen, bodenständigen Riffs und genialen musikalischen Einflüssen( wer zb bei Paul Stanleys letztem Album verzückt durch die Wohnung tobte, wird begeistert sein!)Wer ein ehrliches "Oldschool" Rockalbum sucht, kann bedenkenlos zugreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden