Kundenrezensionen

5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Led Zeppelin III
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:8,89 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. September 2008
"Led Zeppelin III" ist vielleicht nicht das beste Zepp-Album aller Zeiten, wohl aber das mit dem vielleicht interessantesten Cover, wenn man sich noch an die alte Vinyl-LP mit dem Klappcover inkl. der Drehscheibe erinnern kann. Eben dieses Cover inkl. Drehscheibe gibt es jetzt in einer in Japan erschienenen Neuauflage von "Led Zeppelin III" und aller übrigen Zepp-Alben, die jeweils in Miniaturrepliken des Original-LP-Artworks stecken. In der Verpackung stecken jeweils die Jimmy Page-Remasters aus den Neunzigern, lediglich "The Song Remains The Same" kommt im Rahmen dieser Japan-Edition in der expanded Version von 2007! Die gesamte Edition gibt`s übrigens auch als Boxset, nicht gerade zum Schnäppchenpreis, aber für Zepp-Fans unvermeidlich!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
"Hut ab vor jedem, der macht, was er für richtig hält, und sich nicht verkauft."
(James Patrick "Jimmy" Page)

Fernab der von den Ablenkungen Londons zogen sich Led Zeppelin am 19. Mai 1970 nach Headley Gange, einem alten Landhaus in Hampshire zurück, um dort in einem Mobilstudio ihr drittes Album einzuspielen.....

.....das zu einer guten Mischung aus harten Rockgranaten und Akustiknummern, die vom frühen kalifornischen Softrock beeinflusst waren, werden sollte. Eindeutig als Nachfolger von "Whole Lotta Love" war das martialische "The Immigrant Song" (Track 1) gedacht. Mit seinem Schlachtruf "Val-hal-la I am coming" war der Song ein Beispiel für die Affinität der Gruppenmitglieder zu mittelalterlichen Phantasien aus der plündernden und brandschätzenden Welt der Wikinger. Bereits im Umgangs mit der akustischen Gitarre ist "Friends" (2) ein gnadenloser Ripoff von Crosby Sills & Nash. Selbiges gilt auch für die Streicherarrangements die Tony Visconti für die damals große britische Glamrock-Band T. Rex kreiert hatte. Die Orchestrierung und der Gesang Robert Plants sind die letzten Versuche in Richtung Psychedelic. Der Track endet in einem Dröhnen, das in "Celebration Day" (3), einer weiteren Nummer voller Schlachtenlärm und reichlicher Gitarrenoverdubs, übergeht. Hierbei wird im zweiten Vers die "Living Loving Maid" (Led Zeppelin II) kurz zitiert. "Since I've Been Loving You" (4) ist ein hervorragender Blues, das Produkt der Zusammenarbeit von Page und Plant. Da der Song live im Studio eingespielt wurde, vermittelt er einen exzellenten Eindruck des damaligen Konzertsounds und lässt auch erkennen, dass sich Plant zuvor aufmerksam Janis Joplin und Van Morrison angehört haben muss. Das zum Mitstampfen anregende "Out of Tiles" (5) ist eine Einladung zum Abrocken.

Mit den zweiten fünf Songs, die ganz uncharakteristisch leise ausfielen, gaben Led Zeppelin dem harten Kern ihrer Fans ein Rätsel auf. Page & Co. Machten hierdurch deutlich, dass sie sich nicht nur als harte Rocker, sondern auch musikalische Künstler sahen. Nach zwei dröhnend lauten Alben wollten sie endlich einen Longplayer, den man sich auch zu Hause, im Kreise seiner Familie anhören kann. Die Tracks, vor allem die Gitarrenparts spiegeln Pages langjährige Bewunderung alter Folksongs und des traditionellen Gitarrenspiels wider. Das Album steht daher im Zeichen uralter Melodien und instrumentalen Techniken der britischen Inseln.

"Gallows Pole" (5) ist eine gruselige, alte Ballade, die Page auf einem alten Folkways-Album Fred Gerlachs, einem Zwölfsaiten-Gitarristen, gefunden hatte. Eine Fiedel und Jimmy Pages Banjospiel (!) geben ihr einen starken Southerntouch. Page gab später zu, dass sein Fingerpicking eine Kombination aus Pete Seeger, Earl Scruggs und totaler Inkompetenz gewesen sei. Die Metaphorik des Textes hat die Tarotkarte des Gehängten zum Gegenstand für die sich Page, der sein eigenes Tarotkarten-Set entworfen hatte, starkes Interesse zeigte. Die genannte Tarot-Figur steht für Veränderung, die Suche nach Weisheit und die Führung aus dem Unterbewussten. "Tangerine" (7) hatte Page in einer Zeit des emotionalen Aufruhrs geschrieben. Bereits die Yardbirds hatten sich daran erfolglos versucht. Für Led Zeppelin hatte Page die Nummer musikalisch total umgebaut, mit neuen Lyrics und Pedalsteel-Gitarre versehen. Ein tolles Solo ist offensichtlich ein Zitat Jeff Becks, mit dem er bei den Yardbirds zusammengespielt hatte. Der schöne verhallte Gitarrenpart des folgenden "That's The Way" (8) orientiert sich an dem damaligen Sound des Kanadiers Neil Young. Der Text, der Wasserverschmutzung und Ökologie zum Gegenstand hat, ist auch eine Erinnerung der Gruppe an ihre US-Touren, als sie im tiefen Süden in der eigenen Garderobe mit Revolvern bedroht und von örtlichen Sheriffs als pervers und drogensüchtig bezichtigt wurden. Sogar mit Festnahme wurde ihne gedroht, sollten sie es wagen eine Zugabe zu spielen. Der walisisch klingende "Bron-Yr-Aur-Stomp" (9) ist eine klassische Skiffle-Nummer, bei der Jon Bonham mit seinem Schlagzeug den markanten Rhythmus vorgibt. Der letzte Song erinnert mit seinem Gitarrenspiel und der elektronisch behandelten Stimme Plants an "The King Of The Deltablues" Robert Johnson (1911 - 1938) und ist als "Hat Of To (Roy) Harper" (10) eine Hommage an den gleichnamigen englischen Folksänger, die in besonderer Weise in Pages Eingangszitat wiederzufinden ist.

Nach nahezu vier Jahrzehnten gibt es auch für das dritte Werk der selbstbetitelten (jedoch alles andere als) bleiernen Zeppeline 5 Amazonsterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. November 2014
Bei die von mir bewerteten Titeln und Gruppen handelt es sich ohne Einschränkungen um Legenden der Rockmusik.
Wer diese Zeit der Musikentwicklung liebt und erlebt hat, kommt um diese Jungs nicht herum.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Februar 2013
Super! Bin sehr zufrieden...wie immer!

Unbedingt weiter zu empfehlen, aber jeder Fan weiß das ja! Und alle die es noch werden wollen sollten sich die CD kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. März 2014
Ist bei dieser SHM-CD vorhanden-wie bei meiner ersten LZ-LP,damals(70er Jahre)in einem Elektrogeschäft in einem Dorf im RSK gekauft-für 20DM!Mit das beste LZ-Album für mich,auch wenn der heutige Preis etwas schmerzt.Aber:die SHM hört sich genial an.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Led Zeppelin II
Led Zeppelin II von Led Zeppelin
EUR 8,79

Led Zeppelin
Led Zeppelin von Led Zeppelin
EUR 8,79

Houses Of The Holy
Houses Of The Holy von Led Zeppelin
EUR 8,79