wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. August 2015
Im September 1983 erschien "Built to Destroy", das 4. Studioalbum der Michael Schenker Group. Am Start waren Gary Barden (Lead Vocals), Michael Schenker (Guitar), Chris Glen (Bass), Andy Nye (Keyboards) und Ted McKenna (Drums). Als Gast hören wir Derek St. Holmes (Vocals). Produziert wurde das Album von der MSG und Louis Austin.

"Built to Destroy" hat einen recht seltsamen, sehr keyboardlastigen Sound. Zwei Titel wurden nur von Sänger Gary Barden und Keyboarder Andy Nye geschrieben. Trotzdem sind natürlich wieder viele tolle Soli und Songs von Michael Schenker zu hören. Highlights sind für mich das flotte, aber etwas poppige `Rock my nights away`, `Red sky` und `Walk the stage`. Besonders bei `Red sky` und `Walk the stage` zaubert Michael auf seiner Flying V. `Walk the stage` wurde später in `Rock will never die` umbenannt. Auch das Instrumental `Captain Nemo` kann überzeugen und wird auch häufiger Live gespielt. Ted McKenna und Chris Glen bilden eine gute Rythmusabteilung. Auch Gary Barden liefert eine gute Leistung ab. Live kann er dagegen nicht immer überzeugen.

Nach der anschließenden Tour wurde die MSG aufgelöst. Michael machte dann weiter mit der McAuley Schenker Group. "Built To Destroy" ist ein gutes Album mit einigen highlights. Daher spreche ich eine Kaufempfehlung aus und vergebe 4 Sterne.
Die Remasterversion hier wartet mit jeder Menge Bonussongs auf, man sollte daher diese erstehen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2015
Komisch...da hat man fast alle MSG Alben ausser dieses eine, weil es ja immer als das 4., nicht ganz so starke Output des mad axemans gehandelt wurde ..kauft es sich nach 30_ Jahren dann sich noch...quasi zur Vervollataensigung...und siehe da...das ist das definitiv beste MSG Album ueberhaupt! Nie war Michaels Gitarrenspiel ausgereifter und nie präziser! Nie ergänzten Keyboards die Flying V besser und nie sang Barden besser! Anspieltip? Red Sky, Rock will never die, Dogs of war, ach was...alle Songs! Kein Ausfall, keine Highlights, sondern gleichbleibend hohes Niveau, das sich wie ein roter Faden durch das Album zieht! Sicher, ein bischen AOR-orientiert, aber wenn schon AOR-Rock, dann so!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2012
Wie schon die Vorgänger-Alben strotzt die CD nur so vor Melodien, Riffs und sehr starken Gitarrensoli. Absolutes Highlight ist für mich "Captain Nemo" bei dem Michael Schenker sein ganzes Können abfeuert und im finalen Melodiepart wirklich großes Kino zum Thema Tonbildung, Vibrato abliefert. Ansonsten ist die CD recht lieblich gehalten und auch die Produktion irgendwie etwas dezent. Das Alles aber vom Songwriting trotzdem noch auf sehr hohem Niveau. Da mir seine anderen CD noch einen Tick besser gefallen, gibt's hier nur 4 Punkte. Dringend empfehlen würde ich zusätzlich das Album "One Night At Budokan". Da stimmt einfach alles.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,12 €
16,99 €
13,99 €
15,01 €