Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen14
4,3 von 5 Sternen
Preis:14,92 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. April 2009
Das, meiner Meinung nach, immer noch schönste und beste Xbox 360-Rennspiel (neben Race Diver Grid und Test Drive Unlimited) ist nun als Xbox Classics-Titel erschienen. Wer dieses Rennspiel noch nicht sein eigen nennt, sollte zugreifen. Tut Ihr's nicht, dann verpasst Ihr wirklich was:

Hauptaugenmerk ist der umfangreiche Karrieremodus: In über 100 Rennwettbewerben fahrt Ihr um Bonuswagen, Ranglisten- und Kudos-Punkte. Letztere sind Stilpunkte. Diese erhaltet Ihr für div. Fahrmanöver. Wenn Ihr zum Bespiel schnell und stylisch durch Kurven driftet, wenn Ihr saubere Rennabschnitte oder Runden fahrt, riskant überholt ohne den/die Gegner zu berühren, fahren im Windschatten, etc., erhaltet Ihr diese Bewertungspunkte. Habt Ihr eine bestimmte Anzahl an Kudos-Punkten gesammelt könnt Ihr Euch hiervon neue Fahrzeug-Sets, Strecken-Sets oder Lackierungen kaufen. Von den gewonnen Ranglistenpunkten schaltet Ihr neue Rennwettbewerbe frei. Die Wettbewerbe reichen von normalen Rennen gegen bis zu 7 Konkurrenten, Eins-gegen-eins-Duellen, Zeitfahren, Slalom bis hin zu Verfolgungsjagden. Auch der Arcade-Modus wurde aufgewertet. Hier fahrt Ihr Renn- und Fahr-Wettbewerben um über 100 Medaillen und eben auch der schon erwähnten Kudos Punkte.

An Fahrzeugen werden wohl keine Wünsche offen gelassen. 120 Fahrzeuge haben den Weg ins Spiel gefunden. 40 davon sind noch aus PGR3 bekannt, gut 80 Fahrzeuge sind komplett neu. Darunter befinden sich auch gut und gerne 20 Motorräder:

Klasse A - u.a. Caparo T1, Ducati 999R Xerox, Ferrari FXX, Gumpert Apollo, Kawasaki Ninja ZX-14, Koenigsegg CCX, Lamborghini Murcielago R-GT, MV Augusta F4 Senna, RUF Supercar Concept, SSC Ultimate Aero TT, Suzuki GSX1300R, Suzuki GSX-R1000, Toyota GT-One

Klasse B - u.a. BMW K1200R, Dodge Viper Competition Coupe, Ducati 998, Ducati Monster S4RS, Ferrari Enzo, Harley Davidson VR-1000, Lamborghini Murcielago LP640, MV Augusta Brutale 910 R, Pagani Zonda F, RUF RT12, Suzuki GSX-R600, Ultima GTR

Klasse C - u.a. Aston Martin DBS, BMW M1 Procar, Caterham R500, Dodge Viper GT-2, Ferrari 599 GTB Fiorano, Ferrari F430, Ford GT, Honda NR750, Lamborghini Concept M, Lamborghini Gallardo, Lotus Exige GT3, McLaren-Mercedes SLR, MTT Turbine Superbike, Rossion Q1, Triumph Speed Triple, TVR Typhon

Klasse D - u.a. Aston Martin Vanquish S, Audi R8, BMW F 800 S, BMW M5, Chevrolet ZR1, Ducati Paul Smart 1000 LE, Light Car Company Rocket, Mercedes CLK DTM AMG, Mitsubishi FQ400, RUF RK Coupe, Shelby Cobra 427 S/C, TVR Sagaris

Klasse E - u.a. Audi RS 4, Bentley Continental GT, Dodge Challenger Concept, Ferrari 250 GTO, Ferrari 365 GTB/4 Daytona, Honda RC161, Maserati 250F, Mazda RX-7, Norton 500 Manx, Saleen S281E, Shelby GT500E, Subaru Impreza 22B STi, 2008 Tesla Roadster, Vanwall GPR V12

Klasse F - u.a. Alfa Romeo SZ, Aston Martin DB4 GT Zagato, Buick Regal GNX, Ford Sierra Cosworth RS500, GMC Syclone, Lancia Delta Integrale, Lotus Esprit Essex Turbo, Plymouth Hemi Cuda

Klasse G - u.a. Austin Mini Cooper S, DeLorean DMC-12, Lotus Europa, Pontiac Firebird, Toyota 2000GT

Wie man sieht, an Fahrzeugen wird es nicht mangeln und wie es sich für ein Next-Gen-Rennspiel gehört, bieten alle Fahrzeuge ein originalgetreu, voll animiertes nachempfundenes Cockpit. Auch das Fahrverhalten kann sich sehen lassen. PGR4 ist zwar keine Renn-Simulation, die Fahrzeuge lassen sich trotzdem sehr authentisch und realistisch über die verschiedenen Kurse steuern. Einzig die Motorrad-Steuerung benötigt etwas an Einarbeitungszeit. Diese ist doch recht gut gelöst und man lernt den sicheren Umgang mit den Zweirädern relativ schnell.

Mit den zahlreichen Fahrzeuge kann man sich auf den, aus dem Vorgänger bekannten Stadtkursen (jede Stadt wurde ebenfalls absolut originalgetreu virtuell nachgebaut - jeder Gegenstand, der größer ist, als 1 Meter, hat den Weg ins fertige Spiel gefunden) New York, Las Vegas, London und Tokio, sowie der Nordschleife des Nürburgrings, austoben. Es gibt aber auch neue Städte zu bewundern. So fahrt Ihr diesmal außerdem in Shanghai, St. Petersburg, der chinesischen Küstenstadt Macau, dem kanadischen Quebec, und der leider etwas tristen Michelin Teststrecke. Alle Städte und Fahrzeuge sind grafisch so liebevoll und detailliert modelliert, dass man schon ins Staunen kommen kann. Grafisch haben die Entwickler von Bizarre Creations noch eine Schippe draufgelegt. Das Spiel sieht wirklich saugeil aus und sucht, im Rennspiel-Genre, seinesgleichen. Hat PGR3 vor 3 Jahren für offene Münder gesorgt, setzt PGR4 noch einen drauf. Der Detailgrad der Fahrzeuge und Städte ist schon beeindruckend.

Anders als beim Vorgänger seid Ihr auf den gut 200 Strecken nicht nur bei schönem, trockenem Wetter unterwegs. Nein, es regnet und schneit neuerdings auch. PGR4 setzt auf realistische Wetterbedingungen, die sich auch auf das Fahrverhalten auswirken (mal ganz zu Schweigen darüber, dass der Regen, wenn er auf die Windschutzscheibe prasselt und von den Scheibenwischern weggewischt wird, mal richtig geil aussieht). Auf Schnee und Regen lassen sich die Vehikel deutlich schwerer um die Kurven lenken, da diese recht schnell zum Ausbrechen und Wegrutschen neigen. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt. Außerdem seid Ihr bei PGR4 auch wieder entweder bei Tag oder Nacht unterwegs. Allerdings gilt das nicht für Las Vegas, Tokio und Shanghai. Hier wird ausschließlich nachts oder in der Dämmerung gefahren, um die Neonreklamen und die Lichterkulissen voll und ganz genießen zu können.

Toll ist auch der Garagen-Modus. Ihr könnt, wie auch schon in PGR3, in Euren Garagen umherspazieren und Eure Wagen in voller Pracht genießen. Außerdem hat jede Eurer Garage einen Spielautomat, auf dem Ihr Geometrie Wars zocken könnt (das gab es allerdings auch schon in PGR3).

In Punkto Sound gibt es auch nichts zu meckern. Die Motoren klingen kräftig und die Musik ist ebenfalls sehr abwechslungsreich. Hier gibt es von Elektro, Hip Hop, Pop bis Rock einiges auf die Lauscher.

Fazit: PGR4 hat sich, im Vergleich zum sehr guten Vorgänger noch mal steigern können. Der Umfang hat sich verdoppelt. Wer alle Wagen frei schalten und alle Rennen mit einer Platin-Medallie gewinnen will, ist gut 50 Stunden beschäftigt. Wer gerne Rennspiele spielt kommt an PGR4 nicht vorbei. PGR4 ist spielerisch erstklassig und ganz nebenbei auch weiterhin die Grafikreferenz, auf der Xbox 360.

Positiv
- 8 detaillierte und originalgetreue Städte + Nürburgring
- Beeindruckende Grafik
- Sehr motivierender Karrieremodus
- Über 120 wunderschöne Wagen
- Stylische Cockpit-Perspektive
- Umfangreicher Soundtrack
- Starker Motorensound
- schöne Wettereffekte

Negativ
- Unfälle sind recht unrealistisch
- Kein wirkliches Schadenmodell

Grafik: 9/10
Sound: 10/10
Gameplay: 10/10
Steuerung: 9/10
Umfang 10/10

Spielspaß: 92%
11 Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2010
Warum? Mir ist kein anderes Rennspiel bekannt, dass derzeit so tolle Wettereffekte bietet denn alle anderen und topaktuellen Spiele sind zur Zeit nur Schönwetterracer. Hier wird eindrucksvoll demonstriert, was auf der Xbox 360 so möglich ist. Und noch immer klappt mir die Kinnlade runter, wenn ich in der Cockpitperspektive während eines Gewittersturms durch die Häuserschluchten von New York und Co. fahre und sich die Regentropfen über die Windschutzscheibe schlängeln. Einfach geil.

Die Konsolen speziell haben ja eine begrenzte Hardware und die Entwickler müssen sich für ein Modell entscheiden, so liegen die Schwerpunkte bei jedem Rennspiel etwas verschieden entweder auf ein diffiziles Schadensmodell, Echtzeitsimulation aller Telemetriedaten oder einfach Grafik- und Arcadefeuerwerk. PGR 4 schafft meines Erachtens den besten Spagat von allen. Es bietet eine tolle Grafik speziell weil hier große Städte mit tollen Details geboten werden. Die Luxuskarossen und Motorräder sind ebenso schön dargestellt. Das Spiel verzichtet hierbei auf ein Schadensmodell, was dem ganzen nicht schadet, denn bei anderen Spielen ertappe ich mich selbst dabei, nach Begutachtung des spektakulären Chrashes, die Rückspultaste zu benutzen, denn in der Regel ist nach ner ordentlichen Delle das Rennen eh gelaufen. Also kann man auf sowas gerne verzichten.

Das angesprochene Wettersystem bietet von Nebel, leicht einsetzendem Regen, Gewittersturm und Schneefall die volle Bandbreite. Dadurch entsteht automatisch ein dynamischer Schwierigkeitsgrad und man kann auch nicht auf Rückspulfunktionen zurückgreifen, also ist auch hier wie bei einer Simulation das Fahrkönnen gefragt. Die Autos verhalten sich auch relativ realistisch und sind unterschiedlich in ihren Fahreigenschaften.

Darüberhinaus bietet PGR 4 sehr abwechslungsreiche Wettbewerbe und Herausforderungen. Stupides abspulen von Runden gibt es hier nicht.

Also nach wie vor ist PGR 4 unereicht und noch aktuell. Bedenkt man, das das Wettersystem ordentlich Ressourcen frisst, so ist die Grafik nicht minder schlecht zu den anderen Rennspielen, die sowas nicht besitzen. Meiner Meinung nach ist das fehlende Schadensmodell Wurscht, wie gesagt ab einem bestimmten Grad fährt man doch eh nicht weiter sondern beginnt neu also von daher.

Ach ja, bevor ich es vergesse. Die Musik bzw. der Sound ist natürlich auch super und rundet das ganze stimmig ab.
Für Xbox Besitzer und Rennspielfreunde ein unbedingtes Must have.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 15. September 2015
Ich hatte PGR1 bereits auf der ersten xBox und war damals begeistert über die detailgetreue Grafik und den Spielspaß den dieses Game brachte.
Mittlerweile ist mein Sohn, der damals noch nicht mal in Planung war, elf Jahre alt und ein absoluter Fan von Renn-Spielen. Also erzählte ich ihn von PGR, einem Spiel das mich damals begeisterte.

Er suchte sich auf Amazon ein passendes Angebot und stieß dabei auf PGR4 für die xBox360. Ich war total gespannt was sich in den Jahren verändert hatte.

Das Spielprinzip ist gleich geblieben. Besonders die Vergabe von Kudos als Style-Punkte gefällt mir nach wie vor sehr. So bekommt man für besonder schöne Fahrmanöver wie saubere Drifts oder fehlerfrei gefahrene Streckenabschnitte Kudos die für das Freischalten von Rennen und Fahrzeugen eingesetzt werden. Die Bedienung ist noch immer genau so intuitiv wie sie es vor Jahren war.
Bei der Grafik hat sich natürlich einiges getan. Die Fahrzeuge und vor allem die Umgebung ist nun noch besser gestaltet. Die Übergänge sind fließend und das Spiel läuft absolut flüssig. Auch die Physik dürfte weiter verbessert worden sein, da die Fahrzeuge nun noch realistischer auf Untergründe und Lenkbewegungen reagieren.

Mein Sohn und ich sind trotz des Alters dieses Spiels absolut begeistert und an Betracht des Preises bleibt nun wirklich kein Grund für uns das Game nicht zu mögen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
Für Feierabendracer genau das was ihr braucht!!!
Gute Graphik, Tag und Nacht Rennen und verschiedenes Wetter.
Autos und Motorräder auf top Rennstrecken z.b. in der Stadt usw.
Der Speed fühlt sich gut an und das Fahrgefühl beim steuern des Games, für das Alter klasse.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2012
Ein Rennspiel das spaß macht.Rennen durch die schönsten Städte der Welt.Viele tolle Autos und Motorräder.Fahrspaß pur auf tollen Strecken. Zweikampf sowie Zeitfahren oder gegen mehrere Gegner
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2011
Wer Forza 3 durch hat, wird mit diesem Spiel eine gute Alternative finden.
Die Steuerung der Autos und Motorräder sind etwas Arcadelastiger, aber das passt zur Gesamtpräsentation.
Die Einstellungsmöglichkeiten bieten was für Anfänger und Profis gleichermaßen.
Man muss bei verschiedenen Veranstaltungen Kudos (virtuelles Geld) verdienen um sich neue Autos kaufen zu können. Aber keine Angst, die Kudos prasseln bei erfolgreiches Fahren nur so herein, sodass die Garage später gut gefüllt ist.
Sehr viel Spaß macht es auch mit dem Motorrad zu fahren. Eigentlich ist es kaum möglich runter zu fliegen, ausser Man prallt frontal in die Bande.
Es sind genug Spielmodi verhanden und es dauert seine Zeit bis alles durchgespielt ist.

Das Spiel ist mittlerweile 4 Jahre alt, aber kann sich grafisch durchaus noch sehen lassen.
Gegenüber Forza 3 bietet es mitten im Spiel Wetterwechsel. Ob Regen oder Schnee, alles ist vorhanden.
Auch Nachtfahrten sind möglich.

Schade das es Bizarre Creations nicht mehr gibt. Die Jungs waren absolute Profis im Rennspiel Genre.

Meine Empfehlung!
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 18. Oktober 2014
In der Tat überzeugte mich Project Gotham Racing IV mehr als sein eigener Vorgänger und die klassischen und ursprünglichen Dreamcast- bzw. Xbox-1-Spiele es taten. Zwar ist die Grafik kaum besser geworden, doch diese altert wie ein guter Wein. Neu ist das Dazustoßen verschiedenster motorisierter Zweiräder, welche sich sehr gut steuern lassen. Leider verkaufte ich PGR 4 bereits, bedauerlich, wirklich außerordentlich schade, doch ein Freund schenkte mir erneut ein Exemplar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Die Grafik finde ich wirklich ziemlich gut. 'Für mich persönlich wird das Spiel allerdings leider schnell zu langweilig. Aber ich denke für Kids ist es sicher gut!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2013
Alles in allem ganz gut nur nicht so gut wie das erste dieser serie.wenn der erfolgsmodus etwas uebersichtlicher wäre,gäbe es 5 sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Nettes Spiel für Leute die gerne mal ein wenig rumheizen oder nen kleinen Rennabend mit Freunden verbringen wollen :) Macht Fun
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,95 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)