Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
40
3,7 von 5 Sternen
Preis:10,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Februar 2011
Nachdem ich im Wald die Kette mit einer wirklich dicken Schlammpackung versehen hab, reichte mir das sonst übliche unkomfortable Reinigen mit Schwamm nicht aus - darauf hab ich mir im Laden mal dieses Gerät gekauft. Drei Ersatzbürsten liegen bei. Zu dem Gerät benötigt man noch Kettenreiniger, der wird in die untere Wanne geschüttet.

Die Montage auf die Kette war super einfach, dabei nimmt man den oberen Teil des Gehäuses ab, und drückt mit dem mittleren Rad auf die Kette - so schafft man eine prima Führung der Kette durch die Räder. Schon nach ein paar Umdrehungen sah ich die Kette endlich wieder schön metallisch blitzen. Komplett sauber wurde die Kette nach der ersten Anwendung allerdings nicht; desweitern muss ja etwas schmutzig werden, um etwas anders zu säubern, ergo:
der Dreck verteilt sich schnell im Gehäuse, was die Reinigungswirkung begrenzt. Bei mir war die Verschmutzung aber extrem, und das Gerät selbst lässt sich auch schnell reinigen. Schön fand ich, dass das Gerät die Kette auch an den innen gelegenen Stellen mit den langen Borsten putzt, wo man mit einem Schwamm nicht hinkommt.

Insgesamt vier Sterne - grober Schmutz wie Schlamm oder schmutziges Fett lassen sich damit schnell und einfach entfernen. Jedoch blieb ein leichter Schmutzfilm, der noch mit einem Tuch abgewischt werden muss.
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2015
Dieser Kettenreiniger hat es in sich. Man füge die mitgelieferte Reinigungsflüssigkeit bei und dreht an der Pedale. Die Mühlen innen bewegen sich und reinigen die Kette von Innen. Auch wenn ich vorher die Kette von Außen gereinigt habe, die Flüssigkeit war nach wenigen Drehungen schwarz. Sehr zu empfehlen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2014
Ich dachte mir beim Kauf, sind ja nur 10€, wenn es nichts taugt. Nach mehrmaligem Versuch, damit meine Kette am MTB zu reinigen, bin ich wieder auf die klassische Methode umgestiegen. Bürste, altes Shirt in Streifen geschnitten/Lappen und Kettenreiniger aus der Sprühdose. Ich reinige meine Kette und die Ritzel regelmäßig. Es lag also nicht an alten hartnäckigen Verschmutzungen. Aber alle Versuche, die Kette durch die einzenen Kammern zu bewegen, blieben trotz richtiger Handhabung meistens erfolglos. Immer wieder blieb sie hängen, was auf Dauer nur nervig ist.

Die 2 beigefügten Behältnisse für die Reinigungsflüssigkeit und das Kettenöl sind auch recht witzlos. Man bekommt zwar mehr beigefügt, als man für einen Durchgang braucht. Aber leider in einem nicht wiederverschließbaren Behältnis. Mag sein, daß jemand alles bei einem Reinigungsdurchgang benötigt, wenn er nur alle paar Monate seine Kette reinigt. Wie bereits erwähnt, ist das aber bei mir nicht so. Hatte zum Glück noch 2 ausgespülte Gläser mit Schraubverschluß und Deckel parat.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Im Prinzip eine gute Erfindung, die Kette wird auf den Kasten gelegt und mit dem Deckel und der mittleren Bürste auf die unteren Rollen gedrückt. In der Box ist das Reinigungsflüssigkeit drin. Dreht man die Pedale läuft die Kette durch die Box und wird gereinigt. So weit so gut.

Nachteil: Bei dem Vorgang spritzt der Inhalt aus der Öffnung und schlabbert über den Boden. Pappe unterlegen! Danach hat man einen Rest des Reinigungsmittels mit Restöl gemischt in der Box und ein Teil des Öls klebt von innen an der Box. Zum Entsorgen habe ich dann die Pappe und die Restflüssigkeit und ich muss ggf. die Box reinigen. Das beigelegte Reinigungsmittel reicht für eine Anwendung. Da muss man sich dann irgendwas besorgen oder alternativ Petroleum verwenden.

Funktioniert, braucht man aber nicht, fliegt irgendwann in der Ecke rum!

(Update nach 3.000 KM - Die Erkenntnislage hat sich etwas verändert )

Ich würde jetzt unterscheiden zwischen der täglichen Reinigung, direkt nach dem Gebrauch und einer gründlichen Reinigung nach mehreren Kilometern. Ein Kommentar hat darauf aufmerksam gemacht das der Dreck so nicht richtig aus der Kette kommt und das ist zum Teil richtig.

A) Die täglichen Reinigung mache ich immer so:

1) Grob mit Wasser den Schlamm rausspülen, wenig Druck - Öl und Schmutz bleibt an der Kette.
2) Kette leicht mit Öl einsprühen (ggf. Bremsenreiniger), mit einem Lappen umfassen und ordentlich durchziehen, hin- und her rubbeln.
3) Sprühöl drauf und gut durchdrehen. Das Öl muss in die Zwischenräume der Kette, überschüssiges Öl außen grob abwischen.

Das Ergebnis ist dann schon eine sehr gut gereinigte Kette, durch die Bewegung der Rollen und das Öl wird 95% des Drecks in den Lappen befördert.

B) Nach 200 - 400 km baue ich die Kette aus. Dank der Verwendung eines Kettenschlosses ist das sehr schnell gemacht. Dann rolle ich die Kette auf und die kommt in eine dichte Dose mit Petroleum oder alter Bremsflüssigkeit. Die schüttle ich gut durch, lasse das einweichen und schüttle das ganze intensiv erneut durch. Dabei wird der restliche Dreck aus der Kette gewaschen. Rusnehmen und mit nem Lappen gut abrubbeln und neu Einölen. Der Vorteil ist das das schmutzige Öl komplett in der Dose bleibt und das kann man gut sammeln und irgendwann an der Tankstelle entsorgen.

Ich bleibe dabei, das Reinigungsgerät ist für mich nicht das Richtige!
Was aber nicht heißt das es nicht funktioniert, das klappt schon irgendwie. Ich finde aber das rausspritzen des Reinigungsmittels und das am Ende völlig versiffte Gerät schlecht. Durch langsames drehen und weniger Reinigungsmittel im Gerät ist es etwas besser. Positiv ist u.u. die mechanische Unterstützung beim Reinigungsvorgang. Na gut - 3 Sterne ))

Nochwas:
Ich fahre jetzt zwei Ketten im Wechsel um so den Verschleiß Kette / Zahnräder zu optimieren und die Standzeit etwas zu verlängern. Eine neue Kette auf altem Zahnkränzen passt am Ende der Lebensdauer der Kette meist nicht mehr, weil durch die gelängte Kette die Zahnräder dann meist schon ordentlich abgenutzt sind. Und wenn ich die Kette dann alle 200- 400 km wechsle, passt das mit dem Reinigungs-- und Einweichvorgang für mich sehr gut.
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
Diid drei Reinigungsbürsten sind für Fahrräder mit Kettenschaltung gedacht! Dies sollte bei der Produktbeschreibung gesagt werden.
Tip für Fahrräder mit Nabenschaltung- entferne die mittlere Bürste (leichtes Auseinanderrücken der Hülle und herausnehmen der Bürste) reinigt und ölt auch eine Stramme Kette.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
Die Kette durchläuft in dem Kasten die äußeren Rollen auf der Oberseite und die mittlere Rolle auf der Unterseite. Das bedeutet, dass die Kette einen Bogen durchläuft, was bei Rädern mit Nabenschaltung, Rücktrittbremse sowie Rädern ohne Schaltung dazu führt, dass man die Kette vom Zahnkranz nehmen muss und per Hand durch den Reiniger zieht. Mit Gummihandschuhen ist das aber machbar.

Während der Reinigung zieht die Kette die Reinigungsflüssigkeit mit sich, die Flüssigkeit verteilt sich dann auf dem Fußboden. Ist aber kein Problem, denn die angeschnittene Packung mit Reinigungsflüssigkeit lässt sich ohnehin nicht wieder verschließen und ist schnell verbraucht, also immer rein damit. Spülmittel funktioniert auch nicht besser oder schlechter, daher ist Nachschub kein Problem. Die Reinigungswirkung hält sich in Grenzen, groben Schmutz kriegt man damit ab, aber wenn man anschließend mit Kettenreiniger für Motorradketten rangeht, läuft noch reichlich schwarze Brühe aus der Kette.

Das Öl habe ich nicht getestet, denn es ist ähnlich geschickt verpackt wie der Reiniger. In meinen Augen ist es nicht notwendig, zum Ölen der Kette den Reinigungskasten zu verwenden. Vielleicht werde ich die Packung mal irgendwann testen und anschließend in ein Ölkännchen umfüllen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Rezension bezieht sich auf: Kettenreiniger, mit Reinigungsflüssigkeit und Öl, (Ausrüstung)
Einer meiner Vorrezensenten hat es ganz gut geschrieben. "Sind ja nur zehn Euro". Das sagt eigentlich schon alles über das Gerät. Zudem reden wir hier über Verschmutzung. Das ist ein relativ schwammiger Begriff. Für einen Customizer wird "Verstauben" den Zusammenbruch seiner Edelschrauberwelt bedeuten. Den Hardcore Downhiller wird das eher amüsieren. Ähnliche Geräte gibt es auch für die motorisierte Fraktion. Auch dort kommt man zu ähnlichen Ergebnissen. Mit dem Unterschied, daß die Fuhre nicht so leicht auf den Kopf gestellt werden kann.

Bei leicht "verstaubten" Urbanbikeketten reicht ein öliger Lappen. Das muss kein BelRay 6in1, oder ein Rexschießmichtot sein. Hauptsache es ist flüssig und klebt später nicht. Das wird in den Lappen gesprüht, die Kette damit umfasst und mittels Pedalen durchgezogen. Das reicht in einer Vielzahl der Fälle völlig aus und empfiehlt sich sowieso als regelmäßige Anwendung.

Bei stärkerer Verschmutzung den groben Dreck aus der Kette spülen. Das muß kein Strahler sein, ein Schlauch oder ein Eimer tuts auch. Es macht keinen Sinn eine verschlammte Kette mit dem kleinen Gerät zu reinigen. Das überfordert das Gerät. Und bis das Teil montiert ist bin ich beim zweiten Arbeitsschritt. Und dann wären wir wieder beim öligen Lappen.

Fazit: Lieber zwei Dosen gutes Sprühöl.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2015
+
Kette wird gereinigt
Gute Anleitung
Durchführung relativ einfach

-
Flüssigkeiten nicht verschließbar
Gerät selber lässt sich schwer bis garnicht reinigen
Nur Kette wird sauber aber nicht der Rest
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Das Positive zuerst:
Das kleine Gerät ist ziemlich genial und funktioniert erstaunlich gut.

Zu bemängeln ist:
Diese lächerliche "BIO" Reinigungsflüssigkeit wirkt fast überhaupt nicht. Man sollte sie eher am Nachmittag mit Gebäck servieren...
Stattdessen normales Waschbenzin genommen und ab geht die Post!
Zum mitgelieferten Öl kann ich noch keine Aussage machen, da sich dessen Eigenschaften erst im Laufe der Zeit beweisen müssen.
Gerne würde ich noch einen Punkt abziehen und zwar dafür, dass sich die Behältnisse der beiden Flüssigkeiten nicht wieder verschließen lassen und man diese, obwohl man nur jeweils die Hälfte benötigt, eigentlich entsorgen muss.

Ich gebe dennoch 4 Sterne, da 3 einfach zu wenig wären für dieses nette Gerät.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2013
Die Bedienung ist relativ einfach und funktioniert auch meist recht gut, wenn man aber auch nur etwas zu schnell kurbelt, saut man doch ganz schön rum. Also besser immer großflächig mit Zeitungspapier o. ä. auslegen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)