Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Southpaw Grammar & Maladjusted: Zwei ungeliebte Studioalben in dramatisch verbesserten Versionen.
Bei Erscheinen (1995/97) verschreckten diese beiden Alben die Fans vor allem durch atypisch lange Nummern (eine gar mit Schostakowitsch-Sample) und die Absenz eingängiger Melodien. Dass die geplanten Produzenten (Brian Eno/Joe Strummer) kurz vor Beginn absprangen und Morrissey mit Steve Lillywhite vorlieb nehmen musste, der sich für die neuen Songs nicht recht...
Veröffentlicht am 15. Juni 2009 von rikki_nadir

versus
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gar nicht so schlecht
Auch ich bin der Meinung, dass das Album besser als sein Ruf ist. Gewiss, es sind Werke darauf, die lyrisch nicht zu den besten Ideen des Meisters gehören (Boy Racer, Daggenham Dave) oder langweilig und überflüssig sind (Do Your Best and Don't Worry, Best Friend on the Payroll). Die beiden epischen Stücke am Anfang und am Ende des Albums aber haben es...
Veröffentlicht am 19. April 2006 von Amazon Customer


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Southpaw Grammar & Maladjusted: Zwei ungeliebte Studioalben in dramatisch verbesserten Versionen., 15. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Southpaw Grammar (Audio CD)
Bei Erscheinen (1995/97) verschreckten diese beiden Alben die Fans vor allem durch atypisch lange Nummern (eine gar mit Schostakowitsch-Sample) und die Absenz eingängiger Melodien. Dass die geplanten Produzenten (Brian Eno/Joe Strummer) kurz vor Beginn absprangen und Morrissey mit Steve Lillywhite vorlieb nehmen musste, der sich für die neuen Songs nicht recht begeistern konnte, mag mitgespielt haben - jedenfalls floppten beide Alben und Morrissey verschwand bis zu seinem furiosen Comeback mit You Are The Quarry (2004) für lange Jahre in der Versenkung. Ganz abschreiben wollte er aber die Alben offenbar nicht, weswegen sie nun beide neu aufgelegt wurden, und zwar in radikal veränderten Versionen.
Mit geänderter Songreihenfolge incl. 4 B-Seiten fliesst Southpaw Grammar nun deutlich besser und erweist sich als spannender und gut gealterter Versuch Morrisseys das Single-Format zu überwinden. Problematischer ist Maladjusted, das zwar nun 7 Extrasongs inkorporiert (darunter einer von Morrisseys besten überhaupt, "The Edges Are No Longer Parallel"), dafür aber 2 weglässt, nämlich "Papa Jack" und "Roy's Keen". Auch so lässt die neue Version die alte weit hinter sich, doch dieser Revisionismus der eliminierenden Art geht zu weit. Trotzdem aber eine gute Gelegenheit zwei verkannte Alben (wieder) zu entdecken, versüsst durch schönere Verpackung und vor allem höchst lesenswerte Essays des Meisterwortschmieds.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Re-Release, 25. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Southpaw Grammar (Audio CD)
bei dieser platte handelt es sich um die "restaurierte fassung"
seines 95er albums.

zugegeben, ich hatte etwas gezögert, mir diese neuauflage zuzulegen.
warum sollte man eine platte plötzlich in veränderter form neu herausbringen?

nun bin ich aber froh, das teil in meinen händen halten zu können.
als erstes fällt auf, dass die gesamte aufmachung der cd sehr liebevoll ist. angefangen vom neuen artwork, über die in tagebuchform erstellen monologe von mozzer, über die vielen schönen schwarz-weiß-fotos bis hin zur cd selbst, die wieder in vinylform daherkommt (aber diesmal leichter entnehmbar ist).

die tendenz, seine neuen veröffentlichungen etwas ansprechender zu gestalten, kann ich nur begrüßen und tut speziell diesem werk unheimlich gut. ich halte gerne mal das cover oder sonstiges der cd beim hören in den händen und beschäftige mich eingehender damit. das war bei der alt-version nicht so einfach. das etwas abschreckende foto sowie die schreiend orange farbe der damaligen version, haben meiner meinung nach, von dem an sich sehr gutem werk nur negativ abgelenkt.

warum man nun die reihenfolge verändert hat, ist mir auch nicht ganz klar, aber das geht schon in ordnung. man hat so irgendwie das gefühlt, doch einen komplett neue platte von morrissey zu hören.
die schnellen eingängigen nummern sind nun überwiegend an den anfang gepackt.

von den angekündigten 4 unveröffentlichten songs, ist einer "nobody love us" bereits auf "my earl burglary years" enthalten (aber alleine dieser titel rechtfertig schon den kauf :) )
"fantastic bird" klingt beim ersten hören etwas gewöhnungsbedürftig und will nicht so recht in die stimmung der sonstigen songs des albums passen.

im großen und ganzen kann ich es nur begrüßen, das diese alte rock-perle (denn das album ist überwiegend sehr rockig, teilweise mehr als "your arsenal") wieder einer breiteren masse zugeführt wird.

zugreifen, es lohnt sich auf jeden fall
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles ReRelease eines unterschätzten Albums, 27. April 2009
Hier stimmt einfach alles:
Die neue durcheinandergewürfelte Tracklist ist zwar anfangs gewöhnungsbedürftig, wirft dann aber doch ein ganz anderes und vor allem interessantes Licht auf Southpaw Grammar.

Die 3 bisher unveröffentlichten Tracks sind spitze:
-- "Honey, You Where To Find Me": der Hardcore-Morrissey-Fan kennt davon bereits die Demo-Version und wird auch von dieser endgültigen Version nicht enttäuscht sein. Ein toller, sehr eingängiger Popsong
-- "Fantastic Bird": stammt ursprünglich aus den Sessions zu Morrissey's 1992er Album 'Your Arsenal' und passt daher soundtechnisch nicht so ganz ins Southpaw Konzept. Trotzdem ein feiner, lässiger Rocker mit ausgesprochen Lyrics.
-- "You Should Have Been Nice To Me": die absolute Wahnsinnsüberraschung. Schon lange nicht mehr einen so wundervollen, melancholischen Moz-Track gehört, sowohl lyrisch als auchmusikalisch ein kleines Meisterwerk!

Die 'Dagenham Dave'-B-Seite "Nobody Loves Us" bildet einen interessanten und vor allem genialen neuen Abschluss.

Das gesamte neue Artwork ist hinreißend schön geworden:
Wunderschöne Bilder von Morrissey, geschossen von Busenfreundin Linder Sterling, 1995.
Brillante neue Liner Notes von Morrissey himself der einen netten Einblick in die damaligen Aufnahme-Sessions gibt und mit Nachdruck präsentiert, warum ihm dieses Album immer noch so wichtig ist.
Die Ecolbook-Aufmachung ist traumhaft und macht im Plattenregal ordentlich was her.

Ein fantastischer Re-Release. Ein Muss für jeden Morrissey-Fan!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein sehr unterschaetztes Album, 10. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Southpaw Grammar (Audio CD)
Morrissey hat offensichtlich versucht, etwas Anderes zu schaffen, statt immer wieder dasselbe zu machen. Hat es sich gelohnt? Ich denke ja. Das Album ist ein Experiment und manchmal scheitert es. Aber es ist viel besser als die meisten Rezensionen sagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mozzer, 16. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Southpaw Grammar (Audio CD)
Der Versand klappte super, Alles bestens. Der Longplayer von Morrissey ist mit bisher nicht veröffentlichten Stücken erweitert worden und was soll ich sagen: zumindest ein Juwel "Nobody loves us" ist darunter. Der Kauf hat sich alleine deswegen schon gelohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen extrem stimmungsvoll und maßlos unterschätzt, 22. Mai 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: South Paw Grammar (Audio CD)
South Paw Grammar - 1995

Obwohl "South Paw Grammar", Morrissey's fünftes Solo Album, angeblich ein Versuch sein sollte, zum kokettierenden Glam/Rocksound vom 1993er Album Your Arsenal" zurück zu finden, klingt es doch um einiges reifer und schwermütiger und erinnert von der Stimmung her eher an seinen Vorgänger Vauxhall and I", das 1994 Meisterwerk, das als das beste Album des Sängers angesehen wird.

Dennoch zeichnet sich South Paw vor allem durch einen roheren, rockigeren und ungeschliffeneren Sound aus als man es von einem Morrissey Album erwarten würde: dröhnende Gitarren, hartes Schlagzeug, allerdings mit zarten, oft sehr nachdenklichen Zwischentönen. Obwohl die Melodien der Songs durchaus eingängig sind, verhindern lange Instrumentalbrücken innerhalb der Songs teilweise einen allzu durchsichtigen Mainstreamsound.

Anders als die meisten anderen Alben des Sängers, die sehr auf einzelne Songs bedacht sind und bei denen einige herausstechend Stücke neben ein, zwei eher blasseren Nummern stehen, vermittelt South Paw Grammar einen sehr stimmungs- und kraftvollen Gesamteindruck. So kann es auch passieren, dass man beim ersten Hören den Übergang zwischen zwei Nummern vollkommen verpasst, weil sich die Stücke in ihrer Stimmung sehr ähneln.

Im Großen und Ganzen ein maßlos unterschätzes Album, das unter den Progressive-Rock Alben der 90er Jahre einen Platz als Fixstern mehr als verdient hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen T hate P / P hate life, 24. Mai 2010
Die 90-er Jahre - alben von Morrissey entwickeln sich retrospektive wohl doch noch zu longsum runnern... Es fällt schwierig , die musikalische Mittelmässigkeit zu würdigen, aber anders betrachtet als bei Erscheinen dieses Albums vor 15 Jahren muß man Morrissey ja auch immer als Co-produzenten seiner Alben sehen; wenn da irgendwer nicht auf Linie kam, flog der einfach raus-ob Vertrag oder nicht. So schmeckt der Rockabilly - mix auch heute noch immer etwas nach der Erbsensuppe, die man Ende der 70-er Jahre bei den Maltesern aus Gulaschkanonen von 1941 in der BRD serviert bekam. Neben den Zwischentönen ohne Substanz gibt `s bei Morrissey aber immer was zu entdecken; Southpaw Grammar war den Boxern gewidmet; wäre er denn nur in der Ritze in Hamburg aufgetreten und nicht im Schlachthaus...
Zum Guten: Hier ist großes Kino drauf; " The teachers are afraid of the Pupils " ist glatt 15 minutes of fame ( so lang ist der track ). Da steckt auch instrumental so viel drin, daß Trevor Horn oder Eric Clapton daraus ne eigene Version bauen könnten.
Zu Letzt : Southpaw. Das erinnert mich im Hinterstübchen an The Who , wie TOMMY bzw. Roger Daltray ( war der das ? ) durch ein Maisfeld rennt. Zum Zeitpunkt wo Morrissey zurück läuft, noch mal neu anfängt ( aber es war zu spät--er ist der STAR! ) mit den Worten " and you ran with your pearls in the sun ". Das ist echt ne Ansage.
Schade , daß " Best friend of the payroll " nicht single wurde; stattdessen BOY BRACER, schlecht ausgedacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gar nicht so schlecht, 19. April 2006
Rezension bezieht sich auf: South Paw Grammar (Audio CD)
Auch ich bin der Meinung, dass das Album besser als sein Ruf ist. Gewiss, es sind Werke darauf, die lyrisch nicht zu den besten Ideen des Meisters gehören (Boy Racer, Daggenham Dave) oder langweilig und überflüssig sind (Do Your Best and Don't Worry, Best Friend on the Payroll). Die beiden epischen Stücke am Anfang und am Ende des Albums aber haben es in sich und schlagen das viel gelobte "Life is a pigsty" vom überwerteten 2006er Album "ROTT" spielend. Und wäre schließlich das wunderbare "Lost" nicht als B-Seite zu einer Singleauskopplung von Southpaw Grammar geendet, sondern Teil des Albums, dann ich hätte ich mich sogar zu 4 Sternen hinreißen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Southpaw Grammar
Southpaw Grammar von Morrissey (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen