Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Bin begeistert,...starke Band mit einem Feeling das kaum Wünsche offen läßt!!!, 19. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: City of Evil (Audio CD)
Diese Band ist einfach phantastisch, sowohl musikalisch als auch textlich. Es gibt hier kaum etwas was nicht gefällt, mir zumindestens ist die Musik von A7X ans Herz gewachsen,....Einfach geil!!! KAUFEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen City of Evil - Schrei nach Klischee, oder doch nicht??, 13. März 2006
Rezension bezieht sich auf: City of Evil (Audio CD)
Diese Platte ist ein ideales Futter für alle die als erstes nach Klischee schreien.
Ein paar stark geschminkte Jungs mit blassen Gesichtern, die auf der Bühne herumwirbeln und düstere Videos drehen.
Nun gut diese Dinge kann man (wie bei so vielen Bands in diesem Genre) nicht leugnen, und obwohl auch ich ein Fan von diesem düster angehauchten Nebensachen bin, kann man bei A7X nicht leugnen, das sie gute Musiker sind, die neue CD City of Evil ihre beste bis jetzt ist und man erkennen kann wieviel Potential noch in ihnen steckt.
Die epischen Stücke stecken voller Energie und die Musik und der unglaubliche Gesang von Herr Shadows und das Gitarrenspiel vom perfekten Paar Synster Gates und Zacky Vengeance haben einen großen Wiedererkennungswert, was mittlerweile zum Überleben in der Masse notwendig ist.
Sie scheren sich einen Dreck um Genregrenzen und machen was sie wollen und was dabei herauskommt sind schon fast System of a Down ähnliche Musiktitel, die schon beim ersten Hören überzeugen.
Ein klitzekleines Minus wären vielleicht die manchmal etwas zu abgedroschenen Songtexte (Beast and the Harlot) und das man sich als Hörer manchmal zwischen Gitarrensoli und Stilwechsel im Lied verlieren könnte, aber das kann ja manchmal auch angenehm sein.
Das sollte nun jeder für sich entscheiden, von mir gibts gute 4 Sterne!
Anspieltipps:
Bat Country
Trashed and Scattered
Sidewalker
Beast and the Harlot
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wegweisender Alternative-Trend, 31. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: City of Evil (Audio CD)
Anfangs gewöhnungsbedürftig ist dieser starke Cross-over zwischen Metal & Punk, der durch viel Power & ein hohes durchchnittliches Tempo alles wegbläst, was ihm im Weg steht. Vor allem der Drummer macht keine Gefangenen, besticht durch Technik, Ausdauer und kreativen fill ins.
Sehr positiv fallen auch Gitarren auf- So gibt es viele Soli, sogar ganze Rhythmus-Parts bestehen häufig aus 2-stimmigen Soli-Gitarren, die u.a. an Megadeth & Iron Maiden erinnern, also sehr klassische Metal-Elemente enthalten, die sich mit modernen Rock-Parts abwechseln. Auch während der wenigen,langsameren Verschnaufpausen überzeugen sowohl Drums, Voice & beide Gitarristen mit guter Rhytmik & guten Soli.
Der Gesang trägt ebenfalls zur momentanen Einzigartigkeit bei:
Expressiv, aber auch gefühlvoll, alles in allem modern und passend.
Die Produktion, vor allem der Mix ist sehr gut.
In den Staaten ein Renner- dieser Stil läßt wohl einen neuen Trend abzeichnen;
Ein Mix aus klassischem Metal, Hardcore, NuMetal und Punk, nur musikalisch endlich wieder hochwertiger als die Trends der letzten 5-8 Jahre...
(Vglb.: Bullet for my Valentine / Funeral for a friend)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk!, 5. Mai 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: City of Evil (Audio CD)
Was kann man zu diesem Meisterwerk noch sagen?

Avenged Sevenfold liefern uns hier ein Album ab mit einer derartigen Fülle an Inhalt (Gitarrensolis, Melodien usw.) mit der andere Bands locker 10 Alben Füllen könnten.

Aber was macht diese CD so besonders?

Dieser Silberling ist für mich eher sowas wie ein gutes Buch mit 11 Kapitel, jedes Kapitel erzählt seine eigene Geschichte.
Wir bekommen diese Kapitel (Tracks) mit einer Leichigkeit präsentiert die ohne gleich auf die technisch perfekten Musiker die hinter der Musik stecken aufmerksam zu machen, uns fast glauben lässt dass ein solches Aufgebot an genialen Songs selbstverständlich wäre.

Auf eine Bewertung der einzelnen Tracks möchte ich mich hier garnicht einlassen, denn hier ist es der Gesamteindruck der zählt.
Bei einem Buch werden ja auch nicht die einzelnen Kapitel bewertet.

Fazit: verdiente 5 Sterne von Mir (würde auch mehr geben wenn ich könnte)

Abschliessend ist nur noch zu sagen: Geile Band, Geiles Album - Weiter So!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen geniale cd, 4. November 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: City of Evil (Audio CD)
es ist gemeinsam mit der selftitled cd der absolute höhepunkt des schaffens von avenged sevenfold. geniale lieder von anfang bis zum ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erstaunlich, 16. April 2008
Rezension bezieht sich auf: City of Evil (Audio CD)
Eine völlig geistesgestörte Band aus Kalifornien, die es schafft, ihre unvereinbaren Vorlieben für klassisch Testosteron-betriebenen Enghosen-Metal, kargen Punk und dudeligen Prog-Rock auf eine glaubwürdige, frische und originelle Weise doch zu vereinbaren. Erstaunliches Album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach nur noch genial!, 30. August 2005
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: City of Evil (Audio CD)
WOW! Die Jungs wissen wie man mit Instrumenten umgeht....
Nach den beiden Vorgängern ist "City of Evil" eindeutig das Beste der drei Alben. Harte Riffs und ne geniale Stimme von Frontmann M.Shadows. Da passt einfach alles zusammen. Jeder Track hat irgendwie seinen eigenen Stil und doch klingt alles nach Avenged Sevefold.
Ich kann dieses Album nur aufs wärmste empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Astreine Gitarrenriffs, 26. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: City of Evil (Audio CD)
Wenn man diese Band zum ersten Mal hört, so wie es bei mir der Fall war, als ich Beast and the Harlot das erste Mal bei Guitar Hero II für die PS2 gespielt habe, denkt man: "Whoa! Was für eine coole Truppe!" Jetzt wo ich das Album habe, kann ich das nur bestätigen. Die Gitarrenriffs lassen einen echt staunen (Beast and the Harlot; Bat Country; Seize the Day) und Respekt für die Gitarristen verteilen. Ich habe jedem meiner Freunde diese Gitarrenriffs vorgespielt und jeder hat gesagt, dass das die besten Riffs seien, die sie je gehört hätten. Vor allem die Stimme von Mr. Shadows geht ins Mark. Da kommt wunderbare Aggressivität hervor. So muss es (für mich) bei Rocksongs sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geile CD, allerdings kaputt, 7. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: City of Evil (Audio CD)
Dass die CD einfach hammer ist, wusste ich auch vorher schon. Was ich allerdings nicht ahnen konnte, ist dass die CD-Hülle kaputt gegangen ist, vermutlich beim Transport.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Album aller Zeiten!, 3. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: City of Evil (Audio CD)
Ich bin begeistert! Was für eine unglaublich reife und gute Entwicklung diese junge Band gemacht hat! Zuerst stand ja Avenged Sevenfold ganz klar für Hardcore, mit vielen melodischen Parts, aber beim zweiten Album "Waking The Fallen" gab es schon deutlich mehr weichere Parts und war auch kein Hardcore mehr, sondern allerfeinster und bester Metalcore. Doch, das war Vergangenheit: Jetzt kommt City Of Evil!
Zuerst konnte man sich "Beast And The Harlot" anhören und schon nach kürzesten Hören liebte man einfach das Lied. Hat sich die Band etwa nach dem vielen Hardcore ganz davon verabschiedet? Schon nach kurzer Zeit hatte man auch die Gelegenheit sich das Lied "Trashed And Scattered" anzuhören, das für die Perfektion dieser Band steht. Es fässelte sofort und hatte auch jede Menge Überraschungen. Es folgten 1 1/2-minütige Videos von "Burn It Down" und damit bewiesen sich Avenged Sevenfold (kurz: A7X)! Die Entwicklung hat geklappt und jetzt konnte es losgehen!
Meine Wertungen der einzelnen Lieder:
01. Beast And The Harlot 10/10: Super genialer Opener (vielleicht auch der Beste aller Zeiten), der super auf das Album anstimmt. Strophen im klassichen 80's Metal und Ohrwurm-Refrain! Ein Hit!
02. Burn It Down 10/10: Gehört zu den Highlights des Albums. Perfektes Wechseln der Stimme des Frontmanns M. Shadows und der Gitarristen und dazu ein Solo bei dem man fast weinen könnte: Genial!
03. Blinded In Chains 10/10: Dauert vielleicht ein bisschen, bis man das Lied mag, aber dann mag man es nicht nur, sondern liebt es auch. Ganz klar ein super Lied!
04. Bat Country 10/10: Ein weiteres Highlight des Hitalbums! Der Refrain hat wieder Ohrwurm-Garantie und der rest ist wie immer einfach nur genial. Ich übertreibe damit wirklich nicht. Übrigens wird hierzu ein Musikvideo gedreht! Ich bin gespannt!
05. Trashed And Scattered 10/10: Das allerbeste Lied aller Zeiten. Ich kenne kein Lied, was sich damit messen könnte. Genialer Text, die besten Gesangspart, fette Gitarren und guter Bass und umwerfende Drumms. Besonders gut gefällt mir das Ende und die Strophen. Hier gibt es nichts zu meckern!
06. Seize The Day 10/10: Mein zweites Lieblingslied des Albums. Es haut einen einfach nur um. Spätestens hier erkennt man die Liebe, mit der dieses superbe Album gemacht wurde. Hit!
07. Sidewinder 10/10: Erinnerte mich ein bisschen an Remenissions von Waking The Fallen. Wegen dem Ende, dass ebenfalls einen spanischangehauchten Sound hat. Sonst ist dieses Lied auch super. Überzeugt in allen Dingen!
08. The Wicked End 9/10: Ein Lied, dass ich jetzt auch nach mehrmaligen Hören zwar super gut finde, aber es fehlt einfach ein bisschen was. Gehört eher zu den schlechteren Liedern, aber hey, das schlechste Lied von City Of Evil ist immer noch besser als fast jedes Lied. Okay, aber nicht soo super.
09. Strengh Of The World 8/10: Ich bin ehrlich wenn ich sage, dass das Lied bei mir nicht zündet. Irgendwuie gefällt mir der Refrain und der Rest des Liedes nicht so, aber man kann es auch problemlos hören und dazu abgehen. Okay, aber wie The Wicked End ein eher schlechteres Lied dieses Hammeralbums. Übrigens ist dieses Lied mit gut 9 Minuten auch das Längste des Albums.
10. Betrayed 10/10: Wieder ein super Lied. Erinnerte mich an Clairvoyant Disease von Waking The Fallen. War das auch Absicht? Egal, wie auch die Mehrheit des Albums ein super Lied, das man auch mehrmaligen Hören gar nicht langweilig findet!
11. M.I.A. 10/10: Für was steht M.I.A.? Gerne würde ich das wissen, aber okay, das ist denek ich mal auch nicht so wichtig. Auf jeden Fall ein super Lied und Abschluss dieses super genialen Albums! Besonders der Mittelteil hat es mir angetan!
Fazit: Avenged Sevenfold haben sich in ihrer Geschichte immer wieder übertroffen: Nach Sounding The Seventh Trumpets mit Waking The Fallen und das von City Of Evil. Spätestens jetzt gehören sie zur Elite aller Metalbands und sowieso aller Bands.
City Of Evil wurde schon nach dem ersten Durchhören mein Lieblingsalbum und ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass jetzt noch was kommen mag, was dies übertreffen kann. Außer halt, wenn Avenged Sevenfold dann wieder in 2 Jahren oder so mit einem neuen Album anfangen.
Und mit 74 Minuten hat man echt genug was zu hören und kann auch nicht meckern, dass das Album zu lang wäre. Auf jeden Fall gehört dieses Album zu jeder guten Album!
Auch wenn es erst Juni ist sage ich jetzt schon mal, dass das das Album des Jahres, wenn nicht Jahrhunderts ist. Das Kauf lohnt sich auf jeden Fall und so habe ich es mir bereits auch schon bestellt. Viel Spaß beim Hören!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

City Of Evil (Non-PA Version) [Clean]
MP3-Album kaufenEUR 6,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen