Kundenrezensionen

57
4,3 von 5 Sternen
All I Ever Wanted
Format: Audio CDÄndern
Preis:5,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 30. März 2009
Ich war beim Kauf des neuen Albums von Kelly Clarkson etwas vorsichtiger, weil mir der Vorgänger My December nicht so wahnsinnig gut gefallen hatte. Aber die Röhre von Kelly ist extrem überzeugend. Auf diesem Album ist alles enthalten: rockigere Songs, Balladen und Pop Songs. Zum Teil hört sich die Musik aber an wie die von Katy Perry. Deshalb gibt es auch nur 4 Sterne.
Anspieltipps:
My life would suck without you (Pop/Rock)
Cry (wunderschöne Ballade, die unter die Haut geht
All I ever wanted (Pop/Rock)
Already gone (wieder sehr gefühlvolle Ballade)
Save you (schöne Ballade)
Im Großen und Ganzen ist All I ever wanted genau das, was ich von Kelly Clarkson erwarte. Fans sollten hier auf jeden Fall zugreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. März 2009
Kelly is back! Und in Topform wie eh und je! :o) Das Album zeichnet sich durch klasse rock/popige Songs aus, die gute Laune verschaffen, wie z. B. "My Life Would Suck Without You", "All I Ever Wanted" und an Power fehlt es ihr und dem Album definitiv nicht, wie die Songs "Don't let me stop you" und "Whyyawannabringmedown" zeigen.
"Cry" und "If no one will listen" sind zwei wunderschöne Balladen, die einem sofort in Ohr fallen ;o).
Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Das Album hat Ohrwurmqualitäten.

"Ready" geht in die ruhigere Richtung und erinnert mich an den Stil von Colbie Caillat - und dennoch macht der Song durch ihre Power richtig gute Laune. Ich denke es ist ein guter Sommersong, denn man möchte bei dem Song immer mitsingen. "I Want You" get in die Richtung der 70iger. Sie zeigt damit wie vielfältig sie gehen kann. Klasse Umsetzung, finde ich.

Absoluter Kauftipp - ohne wenn und aber! :o)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juni 2009
"Breakaway" war ja schon klasse, "my December" ,so muss ich zu meiner Schande kann ich leider nicht mein Eigen nennen, aber diese Scheibe ist mal wieder ein klasse Produkt.
"My Life would suck without you" rockt ziemlich die Hütte und auch "i don't hook up" braucht sich nicht wirklich zu verstecken, genauso wenig wie die Lady auf dem Cover :-)
Weiterhin sind viele gute Tracks auf der Scheibe, "all i ever wanted" und "don't let me stop you" zähle ich auch zu sehr guten Stücken auf dieser scheibe.

Nur zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. März 2009
Nachdem das Album bei mir via DHL ankam, befreite ich es von der Papp- Verpackung und wurde zunächst vom großen FSK Logo geschockt! In gutem Glauben an die Musikalische Leistung konnte sich dann das defizitäre Cover ausgleichen.
Zur Musik:
Auf dem Album ist für jeden was dabei, da es sich nicht nur ums Pop-Genre handelt. Die Musik ist sehr pathetisch! Mit vielen Ohrwürmern, die leicht zu merken sind, untermalt.
Somit besteht Hitgarantie!
Zum Bonus:
Auf der CD befinden sich zwei Bonus-Tracks die man auf der herkömmlichen Auflage vergeblich sucht. Die Bonus DVD wurde im kleinen Rahmen gehalten, doch das ist letzten Endes belanglos. Neben dem Video zu My Life Would Suck Without You sind noch das Making Off von Video und von Album darauf enthalten, sowie einige Fotos und Online- Extras. Die Qualität der Videos ist gut. Das Musikvideo ist vortrefflich! Es macht Spaß es anzuschauen und man bekommt Lust auf "Mehr".
Eindruck insgesamt:
Trotz der übertriebenen FSK- Angabe lohnt sich meines Erachtens die DELUXE EDITION mehr, als die herkömmlichen Fassung, da sie zwei Songs mehr auf dem Kasten hat und eben noch eine Bonus DVD aufweist der Alternative nicht das Wasser reichen kann!

!!!Kauftipp!!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Nach Ihrem großartigem Album "Breakaway" war leider das nachfolge Werk "My December" nicht wirklich sehr erfolgreich und mir persönlich hat es bis auf die wirklich gute Single "Never Again" nicht gefallen. Das gesamte Album war mir einfach zu rockig, zu laut und es hat sich fast jeder Song gleich angehört. Dazu gab es auch nur selten eine schöne Melodie und Ihr Gesang war auch mehr ein Schreien. Die neue Scheibe von Kelly ist auch wieder rockig/poppig und lauter aber es hat einige wunderbare Melodien, die sofort ins Ohr gehen und Ihre Stimme ist klarer und deutlicher als je zuvor. Diese Version vom Album hat Tracks und dauert ca. 51 Minuten. Es gibt noch eine Special Edition mit 16 Tracks und einer DVD. (All I Ever Wanted Deluxe Edition inkl. Bonus-DVD)

Der erste Song ist auch Ihre erste Single. Man kann sagen es ist ein Mix aus Since U Been Gone und Never Again. Dazu hat der Song einen neuen Rekord aufgestellt und somit Britney Spears vom Thron gestoßen! Von Platz 97 (Brit 96) auf Platz 1 durch Downloads. Gutes Ergebnis für einen neuen Song. Der nächste Song ist "I Do Not Hook Up" und ist etwas ruhiger als der erste Song und hat dafür auch wieder einen Refrain, der sofort ins Ohr geht. Mit dem Song "Cry" gibt es die erste Ballade vom Album, die wirklich sehr schön geworden ist. Diese ist nicht so langsam wie Because of You sondern rockiger. "Don't Let Me Stop You" beginnt auch wieder sehr rockig und wird dann etwas ruhiger. Der Song ist nicht schlecht aber mir wird wieder etwas zu viel geschrien. Nun kommt der Track "All I Ever Wanted", der im Gegensatz zu Ihren anderen Songs ziemlich ruhig und poppig ist. Der Song ist nicht schlecht, aber man muss diesen öfters hören, dass man diesen gut findet.

Mit "Already Gone" gibt es die nächste Ballade, die ruhiger als "Cry" ist und mir persönlich sehr gut gefällt. Die Stimme von Kelly Clarkson kommt sehr deutlich zum Vorschein. Dieser Track ist mein absoluter Favorit. "If I Can't Have You" ist wieder ein sehr schneller Pop/Rock-Song, der nicht nur sofort wieder ins Ohr geht sondern auch in die Beine. Nach diesem schnelleren Song gibt es die nächste Ballade. "Save you" wird mit Gitarre und Klavier begleitet und dazu gibt es im Refrain immer wieder E-Gitarren. Mir persönlich gefällt diese Ballade am wenigsten. Der nächste Track "Whyyawannabringmedown" ist ein richtiger Rocksong, der mit harten Gitarren und Schlagzeug daher kommt. Gefällt mir nicht schlecht ist aber auch wieder etwas gewöhnungsbedürftig. Nun wird es wieder etwas harmonischer und auch das rockige wird im Track "Long Shot" etwas zurück geschraubt. Wieder ein sehr guter Song vom Album. "Impossible" geht sehr in die Richtung von "All I Ever Wanted". Der Track "Ready" ist etwas ruhiger und auch etwas langsamer ist aber in meinen Augen keine Ballade. Ein toller Song, der mir sehr gut gefällt. "I Want You" fängt wie ein Song aus dem Radio an und entwickelt sich zu einem guten Song, der in die Richtung der 70iger geht. Gefällt mir sehr gut obwohl der Track nicht so in die Richtung des Albums passt. Zum Abschluss gibt es noch einmal eine Ballade "If No One Will Listen". Diese ist wieder sehr schön ruhig und wird hauptsächlich von Klavier und Geigen begleitet.

Ein super Album von Kelly Clarkson!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. März 2009
Einen Beigeschmack hat das Album schon. Während Kelly Clarkson auf dem Vorgänger noch den Großteil der Songs selbst geschrieben hat, besinnt man sich nach dem Flop auf alt bewährtes und auf viele Produzenten und viele Coverversionen. Davon gibt es mit "I Do Not Hook Up" (Katy Perry), "Whyyawannabringmedown", "All I Ever Wanted" (von der unbekannten Band Aranda) und "If No One Will Listen" (von Keri Noble) gleich mehrere.

Dennoch ist das Album wirklich gut gelungen. Besonders hervorheben möchte ich "Don't Let Me Stop You", "Save You", "Impossible" und "Ready". Definitiv die Highlights auf der CD. Während Songs wie "My Life Would Suck With You" oder "If I Can't Have You" nach Jahrmarkt klingen, haben es die besagten Highlights musikalisch wirklich drauf. "Don't Let Me Stop You" ist eine energisch rockenden Nummer mit brillianten Strophen, die der Refrain dann noch mal krönt. Bei "Save You" beweist Ryan Tedder (One Republic) Fingerspitzengefühl und schreibt praktisch einen One Republic Song für Kelly Clarkson. Diese interpretiert die Nummer mit viel Gefühl, ohne in extremen Pathos abzuschweifen. Schöne Ballade. Das nächste große Highlight ist aber nicht weit entfernt. Die Keyboardeinspieler von "Impossible" stoßen zwar an die Grenzen des guten Geschmacks, jedoch hebt die wuchtige Stimme von Miss Clarkson das Niveau des Stücks an. Der Song hat enormes Singlepotential und gehört zu den besten auf dem Album. Abwechslung beweist auch "Ready" und liefert einen tollen Ohrwurm.

Die Stärke des Albums liegt in der Abwechslung. Viele Musikstile harmonieren sehr gut auf dem Album mit Kellys Stimme. Die Schwäche liegt in der nicht geringen Anzahl an Durchschnittsnummern. Dennoch ist das Album ein sehr gelungenes Popalbum und dieses wird die Texanerin ganz sicher auf die Erfolgsspur zurück bringen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Juni 2009
Das neue Album von Kelly gefällt mir eigentlich sehr gut. Vorallem "My life would suck without you", "I Do Not Hook Up", "If I Can't Have You", "All I Ever Wanted", "If No One Will Listen" (Beste Ballade auf dem Album), "Already Gone" und nicht zu vergessen "Cry" gefallen mir gut. Das einzigste Lied, bei dem ich immer weiterschalte ist "Whyyawannabringmedown". Gefällt mir absolut nicht!
Als ich das Album das erste mal hörte war ich begeistert, jedoch blieb das nicht lange so... nach dem 5. Hören wurde mir bei manchen Tracks, die ich oben nicht erwähnt habe langweilig und ich habe weitergeschalten.
Ich bevorzuge von Kellys Album das 2. Album - Breakaway.
Soviel dazu. Der Kauf lohnt sich.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich besitze alle Alben von Kelly Clarkson und bin auch von diesem Album begeistert!

Ich habe mir dieses Album vorbestellt - da es noch nicht erschienen war und habe mich gefreut als dieses endlich bei mir an kam und natürlich habe ich es sofort ins Radio getan!!!

Auf diesem Album ist alles vertreten - langsame gefühlvolle aber auch schnelle Lieder, der Sound ist einfach genial und man hört sie einfach rauf und runter!!!

Absolut empfehlenswert!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. April 2009
Ich bin ein großer Fan von Kelly Clarkson und besitze alle ihre Alben, deshalb war ich natürlich doppelt gespannt auf "All I Ever Wanted". Beim ersten Mal hören muss ich sagen, dass ich geschockt war: Fast kein einziges Lied ist mir im Ohr geblieben. Natürlich habe ich die CD nicht aufgegeben, sondern sie mir einige Male angehört, und wie es so oft ist: In der Zwischenzeit gibt es fast kein Lied mehr, das mir nicht gefällt. ;-) Aber hier nun im Einzelnen:

My life would suck without you (5/5), I do not hook up (5/5) und Don't let me stop you (5/5) sind typische Kelly Clarkson Burner alla Since U Been Gone. Auch If I can't have you (5/5) und The day we fell apart (5/5) gehören dazu, sind aber alles in allem ein wenig dramatischer.

So auch Tip of my tongue (5/5) und Impossible (5/5), Dramatik pur, wie wir es von Behind these hazel eyes gewohnt sind. Einfach nur super!

All I ever wanted (4/5) und Long shot (4/5), zwei Mid-Tempo Nummern, haben beide den gleichen "Fehler". Die Strophen sind super, haben das gewisse Etwas, und dann kommt der Refrain ... der nur so dahinträllert.

Whyyawannabringmedown (4,5/5) erinnert stark an Hole, sehr rockig und rotznasig, an sich ein cooles Teil, nur leider kommt Kelly manchmal nicht so authentisch als Rockgöre rüber.

Ready (3,5/5) und I want you (3,5/5), ich weiß nicht, so richtig kann ich mich mit ihnen nicht anfreunden. Ready ist zu "fröhlich", hat keinen wirklichen Tiefgang, und I want you hat eine etwas seltsame Melodie.

Und dann kommen wir zum Schluss noch zu den Balladen, die typisch Kelly Clarkson sind. Die beste unter ihnen ist wohl Cry (5/5). Ein super dramatischer Text, eine super Stimme, eine klasse Melodie, besser kann eine Ballade kaum sein! Top! Auch Save you (4/5) ist eine schöne Ballade, doch leider nicht so dramatisch. Ab der 2. Strophe klingt außerdem das Schlagzeug etwas komisch, es passt irgendwie nicht zum Takt. Und dann haben wir noch Already gone (3/5) und If no one will listen (3/5), die leider das typische Merkmal von Balladen aufweisen: langsam, ruhig, trauriger Text, und einfach nur langweilig.

Die Bonus DVD finde ich recht schön, da man hier auch mal hinter die Kulissen blicken kann und von Kelly selbst hört, wie sie denn ihr Album so findet und wie das alles entstanden ist. Wenn man die CD in den Computer einlegt, kann man übrignes noch den Zugang zu Extras freischalten, was einen Fan wohl sehr begeistern wird. Außerdem ist das Booklet sehr schön gemacht und alle Songtexte sind abgedruckt, das muss auch mal gesagt werden. ;-)

Alles in allem finde ich, dass All I ever wanted ein solides Pop Album mit einigen Schwachstellen ist. Es klingt nicht ganz so persönlich wie My December, was daran liegen mag, dass sie nicht alle Songs selbst mitgeschrieben hat. Aber als Fazit kann man sagen, dass sie ihre Sache schon gut gemacht hat, und dass ich allen, die Pop Musik mögen, dieses Album ans Herz legen kann. :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. Juli 2009
Dass Kelly Clarkson kein typischer 'American Idol'-Superstar ist, beweist vor allem die Tatsache, dass sie mit 'All I Ever Wanted' ihr viertes (!) Studioalbum veröffentlicht. Ihr Erfolg hält an und sie ist keine von denen, die es nötig haben, nach einem einzigen Hit mit skandalösen Meldungen von sich reden zu machen. Kelly beeindruckt vor allem durch ihre wunderbare Gänsehaut-Stimme und ihre Texte.

Nachdem mir 'Thankful', 'Breakaway' und 'My December' schon extrem ins Ohr gegangen waren, erwartete ich natürlich mit Spannung das neue Album. Der Titel sagt nicht besonders viel aus, die einzelnen Songs dafür aber umso mehr. So abwechslungsreich sich Kelly mal wieder zeigt, so viel Spaß macht es, ihr zuzuhören. Ob es sich dabei um einen fröhlichen, herausfordernden Song wie 'I Want You' handelt, oder Kelly das Gänsehaut-Potential ihrer wunderbaren Stimme in 'Already Gone' voll entfaltet ' jeder Song ist ein Genuss und setzt sich im Ohr fest. Dabei klingt nichts gleich.

Natürlich gibt es auf dem Album auch wieder das ein oder andere Herzschmerz-Lied, wie zum Beispiel 'Cry'. An sich bin ich kein Fan solcher Musik, doch Kellys Songs sind in dieser Beziehung trotz des altbackenen Themas immer wieder etwas Besonderes. Das liegt nicht nur an den Texten, sondern wahrscheinlich vor allem daran, dass sie es schafft, jedem Song mit ihrer Stimme eine ganz besondere Authentizität zu verleihen. Ihre Lieder klingen immer echt, niemals wirkt eine Stimmung, die sie vermitteln will, aufgesetzt. Deswegen beurteile ich das Album mit der vollen Punktzahl und hoffe, dass Kelly Clarkson weiter so tolle Musik macht, die zwar Mainstream ist, sich aber qualitativ eindeutig ganz weit oben einordnen lässt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Breakaway
Breakaway von Kelly Clarkson (Audio CD - 2005)


Piece By Piece (Deluxe Version)
Piece By Piece (Deluxe Version) von Kelly Clarkson (Audio CD - 2015)