Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
36
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
33
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Mai 2009
Kaas ist anders. Das machte ihn für mich interessant. Übersättigt von den ach so harten Ghetto Rappern, die über ausweglose Drogenkarrieren und Schicksalsgebundene Wege in den Abgrund des achso schlimmen deutschen sozialen Abseits klagen... doch ich schweife ab. Kaas ist anders. Kaas macht Spaß. Kaas bietet als Künstler eine umheimliche Vielfalt, da er sich nicht genau definieren lässt. Ein mutiger Künstler der die oben bewährten Wege gerade nicht geht, aber auch nicht angreift, sondern seine eigene Spur hinterlässt. Auch wenn er mit seinem Love Movement Konzept, seiner Stimme oder auch seinem Aussehen auf den ersten Blick eine große Angriffsfläche für Hasser und Kritiker bietet, ist gerade dieses Konzept so wunderbar entwaffnend gegenüber Hassern ("Hater"). Eigentlich sollte man an dieser Stelle auch das Wort Konzept weglassen...

Ironie des Schicksals, und doch so vorhersehbar, im März macht man Kaas zum Sündenbock. Selbst ach so hoch gelobte Medienformate in den öffentlich rechtlichen reißen 'Amokzahltag :D' so unglaublich aus dem Zusammenhang, dass ich dafür selber kaum Worte finde ohne ausfallend zu werden. Eine Wand gegen die Kaas anläuft, völlig unverstanden... man kann wohl kaum nachvollziehen wie man sich in dieser Situation fühlt. Doch Kaas macht, was ihn ausmacht. Er bleibt Love Movement mäßig in der Spur, verfasst den Amok Nachtrag und entgegnet im absoluten Game Over Style für alle Medien seine Antwort. Klar, das Thema Amoklauf ist 2 Monate nach dem Massaker ausgeschlachtet, demnach bleibt der Nachtrag wohl primär als Gemütsbefriediger von Kaas, seinen Anhängern und sonstigen Interessierten. Die Medien haben sich schon längst andere arme Schweine gesucht.

Das vorliegende Album ist ein kleines Meisterwerk. Strotzt vor Ideen, Liebe und Fantasie. Leider bekommt man teilweise den Eindruck, dass zuviel Fantasie, Liebe und Ideen in zuwenig Songs verpackt wurden... eventuell hätten 20 Tracks dem Longplayer besser getan? Nichts desto trotz, eine absolut neue Art von Rap findet der Hörer hier vor, und wie wichtig ist das... und wie nötig hat das die deutsche Szene...
Zu den Songs im einzelnen kann man nicht viel sagen, denn sonst müsste man viel zu weit ausholen... das sollte aber genug an Aussage sein um die Vielfältigkeit der Platte anzudeuten.

Ich hoffe von Herzen, dass Kaas mit dieser Platte in der deutschen Musikszene Fuss fassen kann, damit wir in Zukunft noch mehr von diesem jungen Mann hören und sehen.

Kaas, falls du dies liest, ganz großes Lob und unheimlich viel Respekt für deinen Mut... Liebe erfordert Mut in unserer heutigen Welt, was leider traurige Tatsache ist... du bist eine riesige Inspiration und Vorbild. Love Movement für die Zukunft aller...
22 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2009
D
I
E

L ängst ist es kein Geheimnis mehr. Es hat sich rumgesprochen.
I n diesem Jahr können alle deutschen Rapgrössen einpacken.
E in Mann, ein Album, eine Botschaft: KAAS ist zurück! Diesmal solo.
B itches, Knarren, Ghetto und Drogen sucht man allerdings vergeblich.
E s gibt eine extra fette Portion Liebe und Tiefgang.

2 Wer jetzt denkt "Was soll das denn?" kann ich nur sagen: Reinhören!
0 Es ist das Album des Jahres! Ungelogen. Geniale Reime, fetter Sound.
0 So etwas in dieser Art hat es noch nicht gegeben und für Kaas' Zukunft
9 lässt das einiges erahnen. Der wird noch ganz steil gehen!

!
!
!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2009
Ist: T.A.F.K.A.A.Z. von KAAS

Selten hat mir ein komplettes Album ein Lächeln im Gesicht und wohliges Gefühl im Bauch beschert! KAAS hats geschafft, die Art Dinge zu sehen, zu erleben, zu beschreiben und zu verbildlichen ist einfach eine wundervolle Abwechslung zum tristen Alltags"grau" des deutschen Rap-Alltags. Im Prinzip weiss ich gar nicht, wo ich ansetzen soll, das Album an sich hat es nicht verdient, dass einzelne Songs rausgepickt werden weil es, ähnlich wie TUAs Grau, als Gesamtwerk betrachtet werden muss, aber was solls, irgendwie muss man das Album ja detailliert schmackhaft machen. Im Prinzip gibt es 3 Arten von Songs, "deepe", "Märchen"- und Spaßsongs.

Auf der "deepen" Seite beispielsweise "Über Sie / An Dich mit Vassee" in gewisser Weise das Pendant zu "Ohne Titel" von TUA mit ähnlicher Thematik oder "Haruki" und "Für Uwe", 2 Lieder über den Verlust von lieb gewonnenen Menschen die mir mächtig an die Nieren gehen.

Auf der "Märchensong"-Seite (wobei es offensichtlich schwer ist, die von den Spaßsongs abzugrenzen), für dessen Texte KAAS nen Literatur-Nobelpreis verdient, stehen "Straßenrap ist sexuell erregt dank Kool Savas", ein Lied über KAAS Weltreise um deutschen Rap zu retten, "Märchenwald", für diesen Song fällt es mir schwer eine passende Beschreibung zu finden, einfach nur unglaublich Fantasievoll, "Geister der Liebe", ein Gute-Laune-Track zum Abschluss des Albums und mit Abstrichen "Wunderschöne Welt" der aber eher schon Richtung Spaßsong geht.

Auf der Spaßsongseite "Der Beste Tag meines Lebens bis jetzt", "Das große Fest", "Sam Cooke und so".

2 weitere Songs mit "Nichtsnutz 09" und "Amok Nachtrag" sind auch noch auf dem Album die nicht wirklich in eine solche Kategorie passen, wobei ich finde, dass nur "Amok Nachtrag" noch Erwähnung finden sollte, das Lied als Rechtfertigung gegenüber den Medien, den Angehörigen der Opfer und den Fans, bei dem keine Fragen mehr offen gelassen werden.

Also alle Menschen die die Liebe lieben und KAAS nicht abgeneigt sind kann man dieses Werk nur ans Herz legen, das Warten hat sich mehr als gelohnt, meine Erwartungen wurden sogar Übertroffen!

Und um nochmal auf die Überschrift zurückzukommen, das was Grau für eine depressive Grundstimmung ist, ist T.A.F.K.A.A.Z. für die Liebe!

Danke KAAS!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2010
Jaja, wer hatte sich nicht auf das Album "Amok Zahltag :D" mit der Bombensingle "Amok Zahltag" gefreut? Ich hatte mich aufjeden Fall gefreut, und wollte das Album umbedingt hören. Was dann passiert ist, wissen wir. Nun gut, es war dann ja lange Zeit still, und dann kam dieses Album. Musst ich mir natürlich sofort vorbestellen, denn es ist ja 'kaum verändert' und sogar noch dann selber bemalt (was ja auch super zu diesem Liebe, Freude etc. Image von KAAS passt!). Nunja, raptechnisch gesehen ist das Album eher schlecht, man darf von KAAS ganz sicher keine großen Reimketten oder Doubletimepassagen erwarten. KAAS glänzt durch seine gesungenen Refrains und durch seine "liebevolle" Art! Davon hat das Album auch genug, zum Glück. Leider erfüllt das Album nicht ganz den Hype, aber es ist trotzdem ein gutes Album. Schade ist, dass durch die Abänderung des Albums das Konzept teilweise verloren geht, denn es soll ja vom Amoklauf zum Glück überlaufen, und durch das fehlende "Intro gesungen von Vasee" und "Amok Zahltag" kommt das nicht wirklich Konzeptgetreu rüber. Ist ja auch eher irrelevant, aber naja.

Wer KAAS' Style und den Style der Orsons mag muss das Album besitzen, Gangstaraphöhrer würd ich hingegen abraten dieses Album zu kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2009
Amok Zahltag ist einer grandiostesten Alben überhaupt. Wenn man Kass erstmal verstanden hat, dass "Liebe unter den Menschen" zu einem Album Hauptfaden wird, dann begreift man auch die Themen. Jeder kennt wohl die Pressemeldungen, u.a. auch von Frank Plasberg in "Hart aber Fair", der sich köstlich über das Album ausgelassen hat. Es ist sollte leider zu einer Zeit erscheinen, in der ein Album-Song: Amokzahltag wohl in jegliche Wunden gestossen hat, wobei der "neue" Song nun komplett aufräumt und sich auch an die Opfer richtet - sogar zu Tränen rührt. Immer noch steht KAAS auch zu seiner Meinung: Es war nicht Marylin, es war nicht Counter Strike...wir alle waren es. Grundsätzlich fehlt mir dennoch etwas mehr "Herzschmerz", teilweise hätte man die Themen noch einen Tick mehr ausbauen können. Dafür das hier ein ehemalige Optic Mitglied nun unter Chimperator mit seinem ersten "jungen" Album kommt, hat Kaas die Menschen bereits jetzt im Sack. Ein hoch talentierter Künstler, der sich u.a. durch auch durch die hervorragenden Beatproduktionen gekonnt aus dem Einheitsbreit in Deutschland abhebt und sich festsetzt. Da kriegt man ihn auch definitiv nicht mehr. Mögen da so viele Plasbergs kommen, wie sie mögen, darüber steht dieser Künstler.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2009
Ich habe mir vom Album eigentlich relativ viel erwartet - durch den Brainwash oder Songs vom Optik Takteover wurde mir KAAS sympathisch - jetzt habe ich mir sein Album gegönnt.
Da KAAS durch den Track "Amokzahltag :D" von den Behörden verfolgt wurde (wie er selbst im "Amoknachtrag" sagt), machte er den Track "Amoknachtrag", in dem er musikalisch Stellung dazu nimmt. Einmal sagt er zum Beispiel, dass er das Album geändert hat (und auch den Track), da es den Beteligten des Amoklaufes weh tun würde, wenn sie Amokzahltag hörten.
Aber es gibt auch noch andere, super, Tracks, die weitestgehend auf andere Menschen und die Liebe gerichtet sind. Dort gefallen mir v.a. die Tracks "Für Uwe", in dem er den Tod eines guten Freundes (so scheint es) beschreibt. Der Track "Sam Cooke und so" richtet sich an seine Freundin. "Wunderschöne Welt" beschreibt die Welt, wie schön sie sein kann, wenn man nur genau hinschaut.
Auch Spaßtracks wie "Das Fest" sind dabei, also sehr vielseitig das Album!

Absolut TOP!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2010
Das meiste wurde hier schon über dieses geniale Album gesagt, trotzdem möchte ich einige Dinge nochmal erwähnen.
Dieses Album ist für mich ganz persönlich das Hip-hop Album des Jahres 2009. Die Dankbarkeit und den Frohmut den KAAS durch seine Beats und vorallem Texte rüberbringt ist faszinierend, gerade dadruch, dass die Texte Hirn besitzen wird Hip-Hop hier neu definiert. Vorallem definiert KAAS schön. Als ich zum ersten Mal den Bonustrack gehört habe, ist es mir eiskalt den Rücken runtergelaufen, schon alleine dieser Track macht das Album kaufenswert.
Aber auch seine Texte sprechen mit mehr als an, sie sind nicht verletzend oder aggressiv, sie geben Hoffnung, jeder Song sprüht vor dem Gefühl eine bessere Welt zu schaffen, durch Liebe.
Also alles im allem: Gute, gefühlvolle Beats mit sinnigen und tiefen Texten vereint.
Meine persönliche Nummer eins für das Jahr 2009.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2009
Kaas kannte ich nur durch den Hype um sein falsch verstandenes Video, dass fast zeitgleich zum Amoklauf in Winnenden erschien.
Eins vorab: Wer Kaas Stimme nicht kennt, sollte sich definitiv vorher ein Snippet anhören. Die ist gewöhnungsbedürfig. Sehr gewöhnungsbedürftig.
Aber von diesem Manko (daher auch 1 Stern Abzug) abgesehen ein spitzen Album.
Im Gegensatz zu vielen Produktionen derzeit, ist das Album durchweg auf positive Vybes aus. Das Storytelling ist großartig, sowohl bei den leichten, als auch den schweren Themen (hier ein Anspieltipp "Haruki" und "Für Uwe"). Die Beats gehen in Ordnung, die Synthies sind mir hin und wieder zu schräg, aber das kommt nicht so zum Tragen.

Fazit
Gutes, positives Album. Jetzt noch Kaas eine Stimmband-OP verpassen und alles wäre toll :D
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2009
KAAS ist ein Talentierter Rapper der leider unterschätzt wird. Wirklich schade. Seine Songs handeln um Ernste sachen wie z.b. der Armoklauf, über seine beziehung und natürlich seine Lustige Seite.
Amok Nachtrag ist auf jedenfall seine stärkste Singel.
Man muss auch dazu sagen, wo seine Texte nicht so kennt wie man es von Hip Hop kennt. Ist es KAAS wirklich gelungen, eine andere art von Hip Hop Texten. KAAS hat mein Respekt, für seine Art.

Kan nur sagen, Kaufen und in einer Märschienwelt abtauchen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2009
Wie der Titel dieser Rezension schon sagt, ist die Musik selbst für mich ein purer genuss. Ich war sehr enttäuscht, als man das Originalreleasedatum verschob und erstrecht war ich empört, als man die Taten eines Amokläufers mit dem Video "Amokzahltag" in verbindung brachte und so versucht KAAS's Ruf zu schädigen. Nun ist es aber ja endlich raus und der Ruf von Kaas hat sich - wenn überhaupt - nur sehr sehr sehr leicht ins negative gerichtet.
Die Scheibe ist einfach nur Top und auf jeden fall einen kauf wert!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

49,99 €