Kundenrezensionen

5
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
16 Lovers Lane
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:9,49 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. April 2005
Da bin ich wohl die Erste, die diesem Album endlich mal die 5 Sterne gibt, die ihm gebühren. The Go-Betweens machen Musik jenseits des typischen 80`er Mainstream Pops ohne auf harmonische Melodien zu verzichten. Verzichten tun sie allerdings auf abgelutschte Synthie-Elemente, vertrauen eher auf Stimme und akustische Instrumente. 16 Lovers Lane ist in der Reihe der von ihnen veröffentlichten Alben in den 80`ern (neben "Tallulah2 ein Jahr zuvor)wohl das grandioseste: Viele Bezeichnen The Go Betweens als die beste Pop Gruppe Australiens, das fällt schwer, bedenkt man, dass im selben Jahr auch Bands wie Icehouse mit ihrem hervorragenden Album "Man of Colours - sollte übrigens in keiner Plattensammlung fehlen, nicht zuletzt wegen "Electric Blue"- wesentlich größere kommerzielle Erfolge feiern durften. Kurz, wer auf den sogenannten "College Rock" oder "Alternative Pop" von REM oder 10000 Maniacs abfährt, sollte unbedingt mal in diese Album reinhören. Oboen, Akustikgitarren und wunderschöne Stimmen betören in diesem Album voll von herzzerreissenden Balladen und Mid-Tempo-Nummern. Achtung, auch mal auf die intelligenten Texte achten und vorher natürlich KAUFEN!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Mai 2002
Hier ist Musik, die ich mit einem verregnetem Frühlingstag in Verbindung bringe - und das ist nicht negativ gemeint (vielleicht liegt es an ihrem Song "Spring Rain", der nicht auf diesem Album ist).
Wer diese Australier kennt, weiß, was er bei "Sixteen Lovers Lane" zu erwarten hat: freundlichen, unverkrampften Guitarren-Pop, der zwar oft melancholisch, aber nie depressiv klingt. Der Gesang scheint hier und da einen Tick daneben zu liegen, doch seltsamerweise klingt es, als dürfte das gar nicht anders sein. Den Songs von Robert Forster und Grant McLennan kann ohnehin nichts etwas anhaben, weder den flotteren Stücke wie "Love goes on!", noch den etwas traurigeren wie "Quiet heart". Am bekanntesten dürfte die Single "Streets of your town" sein, noch so eine Melodie zu Wohlfühlen.
Es heißt, dies sei das beste Album der Go-Betweens, was sich schwer sagen läßt angesichts eines über viele Jahre so hervorragenden Outputs. Aber es kann schon sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. November 2014
Ich hatte das Glück mit diesem Album das Erste von den Go-Betweens überhaupt zu hören. Müsste ich auswählen unter meinen 400 CDs, wäre dies das Album für die Insel. Es versprüht einen sommerleichten Charme, der seines gleichen sucht. Natürlich ist es sehr eingängig - und als Go-Between Fan sucht man die kleinen schrägen Nummern die typisch Indie sind. Die Harmonie, die dieses Werk ausmacht, ist grandios. Mit diesem Album hätten die GBs in die Pop-Geschichte eingehen müssen. Andererseits ist es gut, dass kein Radiosender die Möglichkeit hatte das Songmaterial zu verbrauchen, wie es bei den Beatles und Queen der Fall ist.
Das phänomenale ist, das es als Folk-Pop Album in kein Klischee hineinpasst. Es ist weder Country, Wave noch zu sehr Pop. Die Analoge Instrumentierung: Akustik-Gitarren, Geige, ein wenig E-Gitarre und die beiden Sänger Grant McLennan, Robert Forster
werden von der zauberhaften Amanda Brown begleitet - das war für mich die Ideal-Besetzung der Betweens. Die Melodien sind schnörkellos und bringen Schönheit auf den einfachsten Nenner. Man kann das Album in kein Zeitschema reinpressen. Es ist wohl das kommerzielste Album der Go Betweens und wirklich jeder Song ist Nahrung für die gestresste Seele. Die GoBetweens sind wohl die verkannteste Gruppe aller Zeiten und haben sich bis heute ihren Geheimtipp-Status bewahrt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Mai 2014
Hai, ich bin Fan dieser Band und hatte bisher mehrere CDs über Amazon gekauft. Waren alle toll. Da viele CDs Kompilations sind, hab ich natürlich jetzt viele Stücke mehrfach, aber - sie bleiben toll.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. März 2013
Das Produkt hat meine Erwartungen nicht erfüllt. Die CD hat starke Gebrauchsspuren, die Kassette ist unsauber und der Preis daran gemessen für meine Begriffe zu hoch. Die Ware habe ich retourniert.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Tallulah
Tallulah von The Go Betweens
EUR 9,99

Live On Snap!
Live On Snap! von The Go Betweens
EUR 9,99