Kundenrezensionen

2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Schöngeister unter sich: Harold Budd, die Ambient/New Age-Ikone, trifft auf die Märchenwald-Auswanderer von den Cocteau Twins. Als Gastmusiker ist das Dif Juz-Mitglied Richard Thomas dabei, der mal Saxofon spielt oder auch mal die Drums bearbeitet.
Das passt! Schicken die Cocteau Twins schon mit Vorliebe ihre Instrumente in die unendlichen Weiten der Hallgeräte, so steht ihnen Harold Budd da in nichts nach. Harold mit seinem ewig verstimmten Konzertflügel (Bösendorfer; man gönnt sich ja sonst nichts!)klimpert naiv verspielte Melodien und Tonleitern, E. Frazer singt wieder so friedlich, leidenschaftlich, kindlich, unbeschwert und geheimnisvoll romantisch bis der Sternenstaub fast sichtbar aus den Boxen durch's Zimmer schwebt, dazu die Flächen die ihre Mitstreiter weben, egal ob jetzt vom Saxofon oder aus Gitarren und das rockende Schlagzeug harmonieren zusammen als wäre Harold Budd schon immer ein Mitglied bei den Twins gewesen.
Nirgendwo auf der Platte steht aber der Name Cocteau Twins drauf, nur die Namen der einzelnen Musiker. Man wollte die Twins anscheinend nicht hervorheben.
Und so präsentieren sich die vier Freunde als Gute-Laune-Experten, mit einem Schuß weiser Melancholie. CD in den Player und mit einem entspannten Grinsen im Gesicht kann man in den Dünen liegen und den Wellen zuhören oder sich an Pappelpollen schwebend in einer lauen Brise bei Abendlicht satt sehen oder im Bett liegen bleiben ohne groß aufzufallen. Das Leben ist schön!!!
Das Alter merkt man der Produktion überhaupt nicht an (Mittachziger), also hat man hier etwas zeitloses geschaffen, verliert also folglich auch in den nächsten Jahrzehnten seine Magie nicht. Wo findet man sowas heute noch?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Februar 2003
Harold Budd sollte jedem, der ruhige Musik mag, ein Begriff sein. Legendär auch seine Zusammenarbeit mit Brian Eno. Hier nun seine Zusammenarbeit mit den Cocteau Twins, die man wirklich nur als sehr gelungen bezeichnen kann.Die wunderbaren Stimmen gepaar mit der Musik von Budd ist ein einfach phänomenal!! Mein Tip:Sea-Swallow me!! Holt die Freundin ins Bett, legt diese ein und wartet ab, was passiert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
It'll End In Tears (Remastered)
It'll End In Tears (Remastered) von This Mortal Coil
EUR 9,49


Victorialand
Victorialand von Cocteau Twins
EUR 9,99