wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen9
4,2 von 5 Sternen
Format: Audio CDÄndern
Preis:14,67 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Februar 2012
Tragischerweise kennen Chris Isaak hierzulande viele nur wegen seinem Überhit "wicked game". Das ist sehr bedauerlich, da er 10 ganz hervorragende Alben aufgenommen hat. Das hier ist eines seiner besten und wurde nach eine längeren Pause veröffentlicht. Er ist ein Entertainer, Allroundtalent der alten Schule. Mit eigener TV Show, Schauspieler, Zeichner ( das Artwork stammt von ihm selbst ), Surfer ( Zitat: "when you wake up in California and you take a look outside. You think: oh great, let's go surfin'. When you wake up in Germany, you look outside you think: mmmh, nice weather, let's print a bible ) ... eine deutsche Musikzeitschrift schrieb mal sinngemäß: ein gutgelaunter junger Mann, der aus einem nicht nachvollziehbaren Grund unendlich traurig wird sobald er zur Gitarre greift. Auch hier wird man als Nichtkenner hinter Titeln wie "summer holiday" anderes vermuten. Er ist der legitime Nachfolger von Roy Orbison. In seinen Songs erklingen Country-Anleihen, Surf-Gitarren, Rockabilly-Feeling. Schon im ersten Song zieht er alle Register. Text: I got a broken heart .. I picture him and you ... you lie to me ... / der Gesang: traurig, wütend ins Falsett wechselnd / die Gitarren begleiten alles perfekt. Die Produktion ist üppiger ( mehr Chöre / mehr Instrumente als die typische 4er-Rockabilly-Besetzung ) und teilweise radiotauglicher ausgefallen als bei seinen früheren Werken. Der einzige alte Song "breaking apart" wurde neu mit Trisha Yearwood aufgenommen und wird so auch sicher im Country-Radio gespielt. Und wird dort ein Highlight sein. Und wer bei "we'got tomorrow" mit seiner Ragtime/New Orleans-Jazz Instrumentierung nicht dahinschmilzt, dem ist nicht zu helfen. Nach einer gelungenen Mischung aus insgesamt 13 langsamen und schnelleren Stücken kommt das große Finale "big wide wonderful world". Elvis kam kurz vorbei, schaute durch die Scheibe des Aufnahmestudios und hob anerkennend den Daumen. Kurz darauf schlurfte Randy Newman vorbei und lächelt anerkennend.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 23. Juni 2009
His first new studio album in 7 years ist auf dem CD-Werbebutton vermerkt. Tatsächlich wurde es auch mal wieder Zeit von der ein wenig gestutzten Rockabilly-Tolle etwas Frisches zu hören. Musikalisch fühlt sich der US-Sänger immer noch in den 50zigern und 60zigern am wohlsten - und das ist auch gut so. Auf insgesamt 14 Titel darf sich der geneigte Hörer freuen, denn die Songs sind durchweg als gelungen zu bezeichnen. Lässig wirft Chris Isaak in seiner ganz eigenen Art der Interpretation ein paar Runden Rock and Roll in den Ring. Dabei vergnügt er sich mit Duettpartnerinnen wie Trisha Yearwood und Michelle Branch. Gitarrenklänge im U2-Sound machen die musikalischen Räume weit und Mr. Lucky schmachtet wie in besten Zeiten von Blue Hotel oder Wicked Game. Klanglich ebenfalls absolut topp und von daher gibt es insgesamt betrachtet wirklich nichts zu meckern.
0Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2014
Tolles Album, kann man so durchhören, und wird beim zweiten und dritten Mal immer besser. Aber das Booklet, naja, nicht mein Geschmack
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2013
Sehr netter Kontakt, sehr zuverlässig, sehr schnell, qualität einwandfrei, sehr zu empfehlen, gibt nichts zu meckern, alles prima, alles bingo!
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. Februar 2009
Nein - das ist nicht mehr der bittersüße, dramatische und emotionale Isaak von "Wicked Game". Nach 7 Jahren erscheint nun das lang erwartete Studio-Album - und als Isaak-Fan bin ich sehr enttäuscht. Ich liebe die früheren Songs, die eine herrliche melodramatische und einzigartige Stimmung erzeugen konnten. Auf "Mr. Lucky" finden sich nun ganz überwiegend flache und gefühllose Arrangements, die nichts - aber auch garnichts - mit den früheren Meisterwerken zu tun haben. Oft wird es laut und manchmal schreit Chris Isaak mehr als er singt. Die herrlichen dominanten Gitarren-Streams sind ebenfalls nicht mehr zu finden.
Titel wie "We ve got tomorrow" oder "Take the heart" empfinde ich als fast peinlich. "Mr. Lonlely Man" ist ein anderes Beispiel: Man könnte es gut auf einer Faschings-Stimmungsparty spielen laut, straight, flach ... unfassbar. Etwas besser sind die Duets - z.B. mit der Country Sängerin Trisha Yearwood in "Breaking apart" - aber für Isaak empfinde ich das einfach zu billig und kommerziell produziert. Rudimentäre Ankläge an frühere Größen finden sich bei "We lost our way" - aber nur kurz, dann folgt der alles vernichtende Banal-Refrain. Ach wie schade - ich hatte mich so auf das Album gefreut ...
Dirk
44 Kommentare8 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2009
Nach 7 Jahren Wartezeit endlich neues Material von Chris Isaak und er übertrifft sich jedes Mal wieder. Ich habe die CD bereits über seine Website aus Amerika in der Deluxe Version erhalten und diese enthält noch zwei Bonus Tracks "I got it bad" (mein absoluter Lieblingssong dieser CD)und "Dream deferred". Wer Chris Isaaks Musik liebt, wird diese Scheibe rauf- und runterspielen, so wie ich. Das Warten hat sich absolut gelohnt. Einfach mal reinhören und selbst davon überzeugen. I love Chris!!!
0Kommentar7 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2010
Irgendwie fehlt den Songs die besondere Stimmung. Mir fehlt auch der Mut mal die ausgetrampelten musikalischen Pfade verlassen zu wollen. Schade - ich habe Chris Isaak in den achzigern genau deswegen geliebt, da er damals musikalisch auch gegen den Strom geschwommen ist. Na ja, die neue Platte ist auf jeden Fall mal kein Meilenstein wie Wicked Game und ich denke es wird sich wohl kaum jemand in fünf Jahren sich an dies Veröffentlichung genau erinnern können.PS.:Der dritte Stern ist ein Sentimentalstern an
alte Popjuwelen.
0Kommentar1 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2009
Sehr gutes Album ist ihm da gelungen.....und sogar eine Blues nummer hat Chris Isaak eingespielt_-big_wide_wonderful_world..#
nichts neues ....und doch wieder ein anderes Album...auch das Duett mit
trisha_yearwood) finde ich ganz toll.....einfach gesagt tolles Album...mehr aber auch nicht.....
0Kommentar2 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2009
Dieses Album "Mr. Lucky" ist wirklich eines der Besten von Chris Isaak. Durchgängig typische Isaak Songs, klasse Texte, super Sounds. Man braucht ein Lied nur anzuspielen und schon erkennt man den Künstler Isaak. Dieser Mix aus Rock n' Roll, Blues und Hawaii-Klängen ist einfach fantastisch! Mein absoluter Favorit auf diesem Album ist Lied 2 "We let her down" und Lied 13 "Take my heart". Absolute Anspieltipps! Mein Tipp: Kaufen und genießen! Dieses Werk ist jeden Cent wert! :-)
0Kommentar0 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
14,51 €
17,63 €