Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Einsteiger empfehlenswert
Ein weiteres Band-Jubiläum hat dieses Jahr stattgefunden, denn vor genau 25 Jahren hat Dave Mustaine nach seinem Rauswurf bei Metallica eine Band namens Megadeth gegründet. Grund genug, diesen Jahrestag mit einer Best Of-Compilation zu würdigen, denn verdient hat die Band oder besser gesagt Herr Mustaine diesen Akt der Selbstwürdigung zweifellos...
Veröffentlicht am 10. Januar 2009 von mshannes

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen sehe ich auch so . okay :-) mehr nicht!
Von den einstigen Speedmetal Veteranen um Bandboss Dave Mustaine gibt es mit "Warchest" ein nicht billiges Rundumpaket, wohingegen "Greatest Hits: Back to the Star" (2005) oder "Capitol Punishment" (2000) schnöde Best Of Compilations mit nur einer CD darstellen und etwas mager sind! Wem die Box als Einsteiger zu teuer ist, der kann nun die prall gefüllte Doppel...
Veröffentlicht am 28. Oktober 2008 von Thorsten


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Einsteiger empfehlenswert, 10. Januar 2009
Von 
mshannes (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Anthology: Set the World Afire (Audio CD)
Ein weiteres Band-Jubiläum hat dieses Jahr stattgefunden, denn vor genau 25 Jahren hat Dave Mustaine nach seinem Rauswurf bei Metallica eine Band namens Megadeth gegründet. Grund genug, diesen Jahrestag mit einer Best Of-Compilation zu würdigen, denn verdient hat die Band oder besser gesagt Herr Mustaine diesen Akt der Selbstwürdigung zweifellos.
Die Trackliste der Compilation deckt dabei die Zeitspanne von den allerersten Tagen bis einschließlich der 2000er-Zusammenstellung 'Capitol Punishment' ab und enthält zusätzlich noch zwei seltene Live-Tracks aus dem Jahre 1992 und eine bisher unveröffentlichte Demo-Version von 'High Speed Dirt'. Ob diese Dreingaben jetzt unbedingt nötig waren, sei mal dahingestellt, aber zumindest die Live-Stücke sind recht nett anzuhören. Der Rest der Tracklist lässt aber dann keinerlei Wünsche offen, alle Kracher, die Megadeth in ihrer langen Karriere geschrieben haben, finden sich auf dieser Doppel-CD. Und das sind beileibe nicht wenige, so dass das Werk auf eine satte Spielzeit von über zweieinhalb Stunden kommt. Alles ist da, angefangen von 'Mechanix' (welches einem gewissen Song von Hetfield & Co doch sehr deutlich ähnelt), über die 'große Ära' von Megadave mit Gassenhauern wie 'Peace Sells' und 'Tornado Of Souls' bis hin zu neueren Perlen wie 'A Tout Le Monde' und 'Insomnia'. Ich wüsste nicht, was man am Songangebot auf diesem Doppel anmeckern könnte. Auch an der Qualität der Aufnahmen gibt es nichts auszusetzen, denn die Arbeit, die Dave in den letzten Jahren ins Remastering der älteren Juwelen gesteckt hat, macht sich hörbar bezahlt, wodurch keine großen Qualitätsschwankungen auf dem Rundling feststellen lassen.
Fragt sich noch, wer denn diese Best Of überhaupt braucht. Der Die Hard-Fan wohl eher nicht, der hat die Dinger eh zu Hause stehen und wenn er doch in den Genuss der aufbereiteten Alben kommen will, kauft er sich halt die 'echten' Scheiben. Aber jemand, der mal bei Megadeth reinhören will, um mitreden zu können, könnte gar nicht besser fahren als mit diesem Output, denn hier heißt es ganz deutlich: All Killer, No Filler. Eine würdige Jubiläumsausgabe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen sehe ich auch so . okay :-) mehr nicht!, 28. Oktober 2008
Von 
Thorsten (daheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Anthology: Set the World Afire (Audio CD)
Von den einstigen Speedmetal Veteranen um Bandboss Dave Mustaine gibt es mit "Warchest" ein nicht billiges Rundumpaket, wohingegen "Greatest Hits: Back to the Star" (2005) oder "Capitol Punishment" (2000) schnöde Best Of Compilations mit nur einer CD darstellen und etwas mager sind! Wem die Box als Einsteiger zu teuer ist, der kann nun die prall gefüllte Doppel CD "Anthology - Set The World Afire" abgreifen! Sicherlich sieht das Cover wie bei einem Bootleg aus und das Booklet hat außer Fotos der vielen Lineups nichts zu bieten, dafür ist die Zusammenstellung gelungen. Die beiden schon auf letztem Sampler vertretenen unveröffentlichten Songs "Kill The King" und "Dread & The Fugitive Mind" sind nicht übel und auch hier vertreten. Ebenso wie ein Haufen geiler Samplerbeiträge gewisser Filmsoundtracks, die es auch als Mini CD "Hidden Treasures" gab. Da sind so Kracher wie "Go To Hell" und "Angry Again" dabei. Daneben gibt es natürlich eine Fülle an alten wie neuen Hits, welche auch mal in Liveversionen oder Demoversionen daher kommen, teilweise unveröffentlicht. Dabei ist der Hit "Peace Sells" dummerweise doppelt vertreten, als Studio-und Liveversion. So was muss nicht sein! Die Songs des dürftigen "Risk" Albums hätte man auch nicht haben müssen... Leider sind die letzten drei, vier Alben, welche nicht auf EMI erschienen sind nicht berücksichtigt worden, was natürlich schade ist! Wenn jedoch unbedingt eine Best of Megadave, dann NUR diese hier!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Eine weitere Best of..., 25. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Anthology: Set the World Afire (Audio CD)
Die CD bietet leider genauso wie "Capitol Punishment" keine neuen Tracks. Es sind einige unveröffentlichte Live Stücke darauf enthalten, bietet sonst aber nichts Neues. Wer sich zwischen " Capitol Punishment" und "Set the World Afire" entscheiden muss, sollte sich für diese entscheiden, weil es hier eine Doppel-CD ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Feine Best-of-Platte, 9. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Anthology: Set the World Afire (Audio CD)
Geht doch - währenddem auf die Titelauswahl auf "Back to the Start" wirklich lückenhaft ist, sind hier fast alle wichtigen Hits drauf.
Vor allem freue ich mich über Titel wie "Rattlehead", "Devils Island", "Set the world afire", "Tornado of Souls", "Take no prisoners" sowie "Killing Road" und "New World Order", die auf "Back to the Start" fehlen. Was soll das?
Schön, dass hier 2008 noch einmal etwas getan wurde.
Warum keine 5 Sterne? Weil Lieder von 2001 - 2007 leider fehlen, die noch aufs Album gehört hätten.
Und das Booklet könnte besser sein, aber wichtig ist ja die Musik! :-)
Kleiner Tipp noch an Dave und seine Jungs: Ich würde mich über eine aktualisierte Best-of-Ausgabe freuen, wo auch Titel von "Endgame" und "Th1rt3en" sowie von 2001 - 2007 drauf sind.

Ansonsten: Für Einsteiger ein Muss, für Fans der Vollständigkeit halber sinnvoll...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Okay. Aber essentiell für Fans??? Nur für "Neueinsteiger"..., 19. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Anthology: Set the World Afire (Audio CD)
Es wirkt wie die pure Farce, wenn schon wieder eine Best of.- von MEGADETH ins Vorweihnachtsgeschäft geschleudert wird; vor allem, nachdem in jüngster Vergangenheit mit der großartigen ŽWarchestŽ-Box eigentlich alles gesagt wurde, was man auch nur in kollektiver Richtung denken kann. Daher ist eine Veröffentlichung wie diese umso fraglicher. Soll die Doppel-CD vielleicht für den kleineren Geldbeutel maßgeschneidert worden sein? Keine Ahnung, das wird sich in der Form vermutlich auch nie erschließen. Was man jedoch löblich erwähnen darf, ist der Umstand, dass die Doppel-CD mit 35 Titeln gut vollgepackt wurde und die wichtigsten Stationen mit entsprechenden Songs dokumentiert wurden, ohne viel Überraschungen, aber auch mit wenigen schmerzlich vermissten Songs. Im Vergleich zu dem wohl überflüssigsten Release der Bandgeschichte (Still, Alive...and well?) kann man ŽAnthologyŽ zumindest Neueinsteigern in die Matrix von Mustaine ans Herz legen. Für echte Sammler bietet das Doppelpack lediglich mit der (verzichtbaren) Demo-Version von ŽHigh Speed DirtŽeinen Anreiz, ansonsten gibt es nichts, was der Fan nicht schon hat oder bräuchte. Denn insbesondere beim Coverartwork (gähn) und dem dürren Booklet hätte man zumindest punkten können. So bleibt tatsächlich nur für den absoluten Neueinsteiger, der sich die höchst lohnenswerte -Warchest-Box nicht leisten kann oder will, eine Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen