Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sommerlaune-Mucke vom Feinsten
Der erste Track der CD ist ja weitläufig bekannt und meiner Meinung nach auch der beste auf der CD. Der Rest braucht sich aber beileibe nicht hinter diesem Vorhängeschild zu verstecken. Die anderen Songs sind zwar nicht so eingängig wie erstgenannter, machen aber trotzdem einfach nur Laune. Teils wird die CD mal etwas rockiger (I'm an actor), mal...
Veröffentlicht am 28. März 2005 von Sebastian Klein

versus
3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zuviel Midtempo!
Wie habe ich mich 2000 über die Wiederkehr eines Musikstils gefreut, mit dessen Fanschaft niemand in Hipness-Kreisen glänzen konnte. Den niemand überhaupt als Antwort auf die Standard-Kennenlern-Frage, was man „denn so höre" im Munde führte: Ich rede hier vom genialen, global schief angesehenen Bindestrich-Zwitter POP/ROCK! Ausgerechnet die...
Am 24. März 2004 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sommerlaune-Mucke vom Feinsten, 28. März 2005
Von 
Sebastian Klein "tangolator" (Marburg, Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Alphabetical (Audio CD)
Der erste Track der CD ist ja weitläufig bekannt und meiner Meinung nach auch der beste auf der CD. Der Rest braucht sich aber beileibe nicht hinter diesem Vorhängeschild zu verstecken. Die anderen Songs sind zwar nicht so eingängig wie erstgenannter, machen aber trotzdem einfach nur Laune. Teils wird die CD mal etwas rockiger (I'm an actor), mal elektronischer (Holding on together), mal ruhiger (Love for granted, Alphabetical) und mal etwas akustisch-experimentell (Congratulations).
Insgesamt ist diese CD aber bestens für das Frühjahr / den Sommer geeignet oder darüber hinaus, wenn man sich an etwas trüberen Tagen gediegene Stimmung ins Haus holen will. Meine primäre Assoziation sind immer unbeschwerte jugendliche Tage am Badesee.
Neben Tahiti 80 das beste, was der französische Retro-Pop meiner Meinung nach derzeit zu bieten hat.
Wem diese CD gefällt, der sollte nicht zögern, sich auch mal die "United" zu Gemüte zu führen und ebenso sind Tahiti 80 ein wirklich heißer Tipp - gerade für die etwas wärmere Jahreszeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Kinder von Dr. Dré und Burt Bacharach?, 21. März 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Alphabetical (Audio CD)
Letztes Jahr hielt sich das Gerücht Rap Gigant Dr. Dré und Soft Pop Übervater Burt Bacharach würden zusammen ein Album aufnehmen. Wenn sie dafür den LA Sunshine gegen einen lauwarmen Pariser Frühlingsregen eingetauscht hätten, müsste diese Platte so klingen wie "Alphabetical", das zweite Album des frz. Quartets Phoenix. Dreieinhalb Jahre nachdem ihr sentimentaler Freundschafts Disco Klopfer "If I ever feel better" über Nacht zum Evergreen avancierte, legen die sympathischen Faulpelze endlich nach. Die etwas wahllos wirkende Bandbreite von "United" haben sie jetzt gegen eine durchgehende, freundliche Data Pop Atmosphäre eingetauscht, die da ansetzt, wo seinerzeit der Philip Zdar Remix von "Too Young" aufgehört hatte: Eine glasklare, urbane Oberfläche (ähnlich der slickness von, sagen wir, Steely Dans "Goucho") umschmeichelt Songs, die eine supersanfte Sonntag Morgen Intimität erzeugen, der ich seit "Abandoned Luncheonette", dem grossen blue eyed soul Meisterwerk von Hall & Oates, nicht mehr lauschen durfte. Und mit "Everything is Everything" gelingt ihnen auch noch der würdige Nachfolge Hit, den sich alle erhofft hatten. Mehr geht nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 3,5 Sterne macht 4: Manchmal ist Innovation ein Rückschritt, 16. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Alphabetical (Audio CD)
Und wieder haben wir ein Beispiel, wie hoch doch ein Debut-Album eine Latte legen kann. "United" war frisch, frech, grandios, kurzweilig, hip, und auch hop. Kurzum, es war geil! Zeitlos könnte man auch sagen, oder besser: die Halbwertzeit ist größer als bei anderen Produktionen. Leider auch größer, als beim Nachfolger "Alphabetical". Was war ich gespannt! Ich bin keiner, der eine Kopie eines Debut-Albums erwartet hätte. Dafür weiss ich einfach Querschüsse wie Air's zweiten Streich "10000Hz Legend" zu sehr zu schätzen. Aber dennoch überzeugt mich "Alphabetical" auch nach mehrmaligem Hören noch nicht wirklich. Und ich bin am rätseln, was es denn sei?
Punkt 1: Weniger Abwechslung, mehr Details. Es scheint fast so, als hätten Phoenix in den letzten Jahren einen "musikalischen" Zoom in ein paar Stücke ihres Erstlings vorgenommen. Das ganze Album wirkt nun homogener. Aber leider auch eine Spur langweiliger. Midtempo-Stücker überwiegen. ("Anybody", "Alphabetical", die zugegebener Maßen schöne Ballade "Love For Granted", "Congratulations", "If Its Not With You"). Die Songs dümpeln teilweise (nicht alle) einfach nur vor sich hin und man hofft (beim ersten Hören): "mit dem nächsten Stück wird alles besser". Pustekuchen! Ein bisschen mehr Pepp hätte dem Album sicher nicht geschadet.
Punkt 2: sind es die Melodien? Ich habe das Gefühl, dass sämtliche Stücke auf "United" einen einfacheren Zugang hatten und leichter einem Ohrwurm gleich, sich im Inneren des Kopfes platzierten. Aber ganz ohne ist "Alphabetical" dann doch nicht. (Höre "Everything is Everything", "Run, Run, Run", "Holding on Together", "Anybody"). Und ja, die anderen Stücke sich tapfer den Weg frei. Sie haben es aber noch nicht geschafft.
Punkt 3: resultierend aus Punkt 1 erwartet uns nun weniger Stilmix. Das kann erfreulich sein, für mich aber nicht. Denn wer kann schon für gut heißen, dass Experimente, wie "Summer Days" und "Funky Squaredance" keine Fortsetzung gefunden haben (wohl gemerkt, nicht die Stücke sollten fortgesetzt werden, sondern die Experimente).
"Alphabetical" klingt nun viel ruhiger, betagter, teilweise auch schläfriger. Irgendwie hat der Soul die Oberhand gewonnen und macht dieses Album gewöhnlich. Da helfen auch die etwas peppigeren Stücke nicht, die diesmal in der absoluten Minderheit sind. Schade, Phoenix, der große Wurf ist das nicht. Eben ein echtes zweites Album oder: "Kunst muss nicht jeden überzeugen". Ich leg jetzt wieder "United" ein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Magisch anziehend!, 1. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Alphabetical (Audio CD)
Ich muß vorwegschicken, daß das erste Album von Phoenix nicht kenne. Das zweite Album, Alphabetical jedenfalls hat eine magische Anziehungskraft!
Beim ersten mal habe ich das Album im Laden reinzufällig (wegen des gelungenen Covers) angehört und war von einigen Songs gleich fasziniert. Von anderen nicht sofort. Ach ja Track 1 "Everything is everything" kennt man ja aus dem Radio. Hm. Also erstmal wieder weggelegt. Und dann hat mir "Everything is everything" wieder im Radio erwischt. Und ich mußte einfach nochmal ins Album reinhörn. Dabei hat's mich gepackt! Und jetzt läuft es bei mir zu hause.
Ich kann nur sagen magisch. Je öfter es läuft desdo spannender wird es. Dieser Groove! Der aber nicht für sich selbst steht, sondern sich mit der Melodie,dem Gesang und den Instrumenten zu einem Ganzen verwebt. Außerdem hat jeder Song seine Eigenständigkeit, sie sind spannend und trotzdem nicht nervig oder aufdringlich. Eher beruhigend und trotzdem abwechselungsreich mit Wiedererkennungswert.

Mein Tipp: immer öfter hören und sich betören lassen!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Freu mich aufs Konzert!, 12. April 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Alphabetical (Audio CD)
Herrliche Musik, die ich jedem und jeder ans Herz legen möchte! Ich kann mich meinem Vorgänger nicht anschliessen, ich mag "Alphabetical" mindestens so sehr wie "United", vielleicht sogar etwas lieber. Der Sound ist vielleicht etwas gediegener und weniger trashig, aber der einzigartige, entspannte Phoenix-Stilmix ist ohne weiteres identifizierbar. Und hip waren Phoenix schon immer. "If I ever feel better" läuft auf jeder Party, die was auf sich hält - und das ist gut so!
Also, meine persönlichen Favoriten sind "Everything is everything" und die wunderschöne Ballade "Love for Granted" (das Pendant zu "Honeymoon" auf dem ersten Album). Schade ist nur, daß die Platte so kurz ist (nur 10 Lieder). Trotzdem lohnt es sich reinzuhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen French-Pop vom feinsten!, 20. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Alphabetical (Audio CD)
Die CD gibt es nun ja schon etwas länger auf dem Markt, aber ich höre mir immer noch sehr gerne diese CD an! Wirklich eine sehr tolle CD, die auch nach mehrmaligen hören an nichts verliert im Gegenteil noch dazu gewinnen kann!
Eins muss man auch sagen die Franzosen haben schon den dreh raus, wie man Pop mit Elektronikelementen verbinden kann, dass es was ganz besonders herauskommt!
Das Ablum kommt mit so einer Leichtigkeit daher wie selten eine CD! Die Musik ist wirklich zum Wohlfühlen da!
Mehr kann man eigentlich nicht sagen, wirklich wunderbare Musik die uns da Phoenix abgeliefert haben und ich hoffe wir werden noch lange Freude an der Band haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Motor starten, CD rein, Fenster auf und los!, 8. Dezember 2009
Von 
J. Holzmüller (Witten) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Alphabetical (Audio CD)
Da ich kein großer Musikkenner bin, bewerte ich die CD einfach mal ganz subjektiv! Ich kannte schon vor dem Kauf einige Lieder z.B "everything is everything". Genau wie dieses, haben auch die anderen Stücke das gewisse Etwas. Also keine Fahrstuhlmusik. Trotzdem gehen sie schnell ins Ohr. Da im Booklet alle Texte abgedruckt sind, kann man auch schnell mitsingen.
Die Lieder reißen einfach mit und wecken das totale Reisefieber. Toll für Autofahrten, für den Großstadttrip und für den Mp3 Player im Zug!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter gebremster Schaum, 16. März 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Alphabetical (Audio CD)
Wie habe ich mich 2000 über die Wiederkehr eines Musikstils gefreut, mit dessen Fanschaft niemand in Hipness-Kreisen glänzen konnte. Den niemand überhaupt als Antwort auf die Standard-Kennenlern-Frage, was man „denn so höre" im Munde führte: Ich rede hier vom genialen, global schief angesehenen Bindestrich-Zwitter POP/ROCK! Ausgerechnet die Franzosen (mit ca 40 Jahren schlechter Rockmusik im Rücken) gebaren mit Phoenix die umwerfendste Variante, die plötzlich wieder cool erschienen ließ, was zuvor immer diskreditiert oder unattraktiv erschien: Die rockigen Momente hatten melodiösen Schmelz, das Poppige den Schmiß und so weit waren Saga, The Cars oder Supertramp auch nicht weg. Namen, die weder Fans echter handgemachter Musik noch treudoofe Independent-Trübtassen gern hören. Die instinktsichere Sofia Copolla baute eigens eine Tanzszene in „Lost in Translation" ein, um den Hit „Too Young" auch drei Jahre später noch entsprechend filmisch zu würdigen. Man merkte schnell, die Schamlosigkeit hat bei Phoenix Methode - mehr noch, sie hat Stil. Hört man sich die neuen meist im lockeren Midtempo dahingeworfenen Lieder an, vermisst man nun schon ein wenig die unbändige Verve des Debüts - aber was willste machen, wenn Du älter wirst? Phoenix interessieren sich offensichtlich jetzt verstärkt für Verfeinerung, versuchen sich in Homogenität und Dichte lassen alles erwachsen hüpfen und swingen. Zwar ist handelsübliches Muckertum (noch) weit weg, aber der gebremste Schaum wird nicht jedem schmecken. Fazit: „Alphabetical" ist eindeutig schwächer als „United" und geht wahrscheinlich nicht wirklich in die Geschichte ein. File under „nettes Zweitwerk". Mh, mal sehen, was im Radio für Pop/Rock läuft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großer Pop mit sanftem Groove, 14. April 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alphabetical (Audio CD)
Phoenix sind zurück! Als sie vor vier Jahren mit "United" ihren Debüt-Coup landeten, der selbst im Untergrund vielen unbekannt blieb, da war einiges noch unausgewogen. Dennoch war klar, dass es diese Band drauf hat. Und wie!
Jetzt haben sie mit "Alphabetical" einen Nachfolger vorgelegt, der dem "United" viel verdankt: Phoenix haben die Chance genutzt, mit dem Debüt zu erproben, was sie am besten können - und sich dieses Mal in reinster und perfektester Form nur darauf zu konzentrieren.
Und was Phoenix können, das ist eine Menge, und vor allem dies: Phoenix können große Popsongs schreiben. Und sie haben dabei einen unvergleichlichen Groove, der aber immer Mittel zum Zweck bleibt, und der sich nie als Selbstzweck in den Vordergrund drängt. Da ist das funkige, aber doch sanft-flächige Schlagzeug ("If It's Not With You"); da sind die für Phoenix typischen Stakkato-Gitarren, die auch schon mal einem ganzen Song mit langsamen Triolen beschwingen ("Holdin' Together"); da sind punktgenaue Handclaps ("Run Run Run").
Aber vor allem sind da immer diese grandiosen Refrains, mit denen du abends ins Bett gehst und morgens aufwachst ("Everything Is Everything", "(You Can't Blame It On) Anybody"). Und wenn diese Platte alles wäre, was das laufende Jahr an musikalischen Höhepunkten bereithält, niemand dürfte sich beschweren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gelungenes Album, 12. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alphabetical (Audio CD)
Angenehm wich aber auch rockig - mir gefällt es sehr gut
Stimmungsaufheiternd - angenehm - typisch Phoenix eben - die neueren CD's sind ebenfalls zu empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Alphabetical
Alphabetical von Phoenix
MP3-Album kaufenEUR 5,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen