Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,29 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Januar 2004
Mit ihrem zweiten Album "No more heroes" gelang den Stranglers ein ganz grosser Wurf. Jenseits der Sex Pistols, Ramones, Clash oder Damned hatten sie einen ganz eigenen Sound, der hauptsächlich von der Doors-alike-Orgel geprägt war. Rythmisch durchaus dem Punk verbunden, fanden sie ihre Melodien doch eher in den Sixties Garagen wo sie bei eben The Doors aber auch The Seeds kramten und natürlich auch im Fundus der Velvet Underground wühlten. Heraus kam ein neuer, origineller Sound, der bis heute seinesgleichen sucht. Der Titeltrack nahm nebenher David Bowie aufs Korn, der ja zur selben Zeit "Heroes" schmetterte. Die Antwort der Stranglers war: "No more heroes anymore!" Die Attitüde war Punk aber eben sehr durchdacht und denkende Musiker sind ja bekanntlich nicht die schlechtesten.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Neben The Raven und Ihrem Erfolgs-Album Aural Sculpture fuer mich das beste Stranglers Album.
Nicht nur der Titel-Song No More Heroes zeigt, dass Garage-Punk immer nur der Anfang ist und die kreative Weiterentwicklung (sofern die Bands dazu in der Lage sind) eigentlich immer psychedelische Zuege annimmt. Das war schon in den 60ern so (Sonics, Pretty Things, aber auch Beatles oder the Who), in den spaeten 70ern (Stranglers, Damned), in den 90ern (Nirvana, Soundgarden) oder jetzt (Green Day, Jack White's Bands/Projekte). Die Stranglers waren eigentlich schon in den spaeten 70ern ueber Punk hinaus, aber dieses Album hatte immer noch die Urspruenglichkeit und Kompromisslosigkeit, die guten Punk so zeitlos macht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2015
Ich schreibe recht selten Rezensionen zu CDs, Filmen und Büchern, weil es mir meist sehr schwer fällt, in Worte zu fassen, was ich beim hören/sehen/lesen empfinde. Habe dieses und die beiden anderen der ersten drei der Stranglers vor vielen Jahren immer und immer wieder auf Kassette angehörtr und mir gewünscht, ich hätte das Geld, mir sie zu kaufen. Nun kann ich das und ich bereue keinen cent. Ich finde, die Musik und die Texte der Stranglers sind nach wie vor zeitlos und aktuell, insbesondere der Titeltrack "No More Heroes". Dieses Album ist nicht nur für die altgedienten Fans, sondern auch für die Nachgeborenen kaufenswert...trotz Remastering.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Wer heute ein gut abgestimmtes Album aus den frühen Zeiten der Stranglers sucht, kommt hier voll auf seine Kosten. Genial!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2010
Neben den Sex Pistols sind die Stranglers die Punk Band. Gerade dieses Album strotzt vor Kraft. Tolle CD
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €