Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen10
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. September 2008
Das Leben ist ein Wochenende. Am Freitag erwachst du in den Armen deiner Mutter, besuchst den Kindergarten, gehst zur Grundschule und lernst die ersten Freunde kennen. Und vielleicht erblickst du bereits hier den ersten Engel mit langen Haaren. Am Sonntag wird das Licht gedimmt. Immer dunkler wird die Welt und irgendwann schließt sich der lächerlich kurze Abschnitt in der Unendlichkeit der Zeit. Fade in. Fade out. Und dazwischen? Ist Samstag. Der Klimax der Existenz. Ein spektakulärer Tag voller wichtiger Erfahrungen, Augenblicken, die das Leben verändern, schönen Momenten, aber auch Bitterkeit und Tränen. Der Samstag als Höhepunkt, eingerahmt von Einleitung und Abspann. Davon erzählt dieses Album.

Seit acht Jahren machen Anthony Gonzalez & Co. unter der Bezeichnung "M83" Musik. Sie schufen bisher zwei EP's und drei reguläre Studioalben. "Saturday = youth" ist also das vierte im Bunde. Ihre musikalische Ausrichtung lässt sich als eine Verquickung aus ein wenig Rock und deutlich mehr Elektronik beschreiben. Die Stimmung ihrer Werke reicht von nachdenklicher Gediegenheit bis hin zu opulenter Dramatik. "You, appearing" ist der denkbar angenehmste Einstieg in das Album, welches mit "Kim & Jessie" Gassenhauerqualitäten offenbart und an die Unbeschwertheit der ersten Liebe erinnert, bevor die behutsame Melancholie wieder die Führung übernimmt. Quälende Sehnsucht stürzt mit "Graveyard girl" über den Hörer herein. Doch auf der anschließenden Technoparty "Coleurs" kann man sich den Schmerz von der Seele tanzen. "Up!" erinnert an Kate Bush. Das Lied erzählt von der Vielzahl an Möglichkeiten, von der Freiheit die genutzt werden will. Die Richtung scheint klar vorgegeben

Auf Wolke 7 wird in "We own the sky" sogleich das Himmelsreich errichtet, wohlwissend um die Endlichkeit der Dinge. Was folgt als nächstes? Wo geht die Reise auf dem "Highway of endless dreams" hin? Man wird ja wohl noch träumen dürfen. Irgendwann folgt die Erkenntnis. Ein harter Aufschlag auf dem Boden der Tatsachen. Zusammen gekauert sitzt man da und starrt ins Leere, hängt dem Schwermut nach. Tränen kullern über die Wange. Wir sind "Too late". Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Der Samstag ist noch nicht vorbei. Alles kann noch gelingen, Träume können noch in Erfüllung gehen. Zumindest bis Mitternacht. Zur Stunde Null beginnt der neue Tag. Sicher einer voller neuer Chancen und Erfahrungen, aber niemals wird es wieder so schön wie am Samstag sein.
0Kommentar|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2008
Wie die Franzosen von Air und Daft Punk schafft es auch Anthony Gonzales von M83, mit angestaubten, fast billig klingenden Sounds eine Musik zu erschaffen, die sich stylish und frisch anfühlt.

Man könnte glatt nostalgisch werden, wie er die künstlichen 80er-Jahre-Sounds aus der Mottenkiste holt um daraus herrlich traumwandlerischen Fantasy-Pop zu basteln.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2013
M83 bringt uns ein Album zu Gehör, daß sich nicht - wie auch ihre Produktionen zuvor - in ein Raster pressen oder eine Schublade stecken läßt. Toller, vielfältiger Elektro-Pop im Stil der 80er Jahre. Bemerkenswert unlangweilig - as I said!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
Tolle Band und tolles Album.
Ich bin durch Zufall auf M83 gestoßen und war sofort angetan von ihrer Musik. Sogar meine Freundin hat Gefallen daran gefunden, die Musik ist ein ständiger Begleiter zuhause und beim Autofahren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2015
Spannende und atmosphärische Musik für Herz und Hirn.
Einschalten - zuhören - fallen lassen.
Mit diesem Album vergisst man die Zeit und es zieht einen komplett in den Bann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2013
Ich finde dieses Album wunderbar. Es ist ein gesunder Mix aus Entspannung, Elektropop und dem 70er Jahre Stil. Ich kann dieses Album nur wärmsten empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2011
wirklich jedes lied ist super.die videos dazu sind klasse.einfach ne neue richtung.ich finde man kann m83 nicht in eine richtung reinpressen. ich finde einflüsse von jean michel jarre,kraftwerk, devo,ach einfach klasse.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2009
Gekannt habe dich die Band noch nicht, als sie als Vorband beim Depeche Mode Konzert am 10.06.2009 auftraten. Aber die ungewöhnliche Mischung begeisterte mich sofort. Mal soft, mal hart...Genial. Ebenso wie die Geschichte, die das Album erzählt. Sehr gut durchdacht und voller Überraschungen. Ich finds toll.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2012
Musik nach meinem Geschmack.
Mehr kann ich dazu nicht sagen, denn Geschmack ist völlig Individuell.
Ich wünsche mir mehr in dieser Richtung, von der Band zu hören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Das zweite Album, das ich mir von M83 geholt habe, nach "Hurry up, we are dreaming" und ich bin begeistert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden