Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der 4. Streich!!!
Ohne große Promotion oder andere werbewirksame Taten ist es nun endlich in Deutschland veröffentlich, das vierte Werk der einzigartigen und fasznierenden Kelis. Keine andere versteht so gutwie sie, sich aus dem Einheitsbrei der amikanischen R'n'B, Black szene abzuheben wie sie. Ihre Stimme ist prägnant, aber nicht aufdringlich. Diese Stimme ist pure...
Veröffentlicht am 14. September 2006 von Philly

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Großartige Songs in einem etwas ziellosen Album
Der Überhammer "Milkshake" klingelt noch in den Ohren, da legt Kelis schon wieder nach. Im Gegensatz zu vielen anderen glattgeföhnten R&B-Diven versteht sie es seit ihrem Debüt, schräger, bissiger und verspielter daherzukommen.

Das neue Album setzt diesen Weg konsequent fort. Der generelle Trend hin zu einer eher minimalisitsch drahtigen...
Veröffentlicht am 12. September 2006 von Andreas Wittenburg


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der 4. Streich!!!, 14. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Kelis Was Here (Audio CD)
Ohne große Promotion oder andere werbewirksame Taten ist es nun endlich in Deutschland veröffentlich, das vierte Werk der einzigartigen und fasznierenden Kelis. Keine andere versteht so gutwie sie, sich aus dem Einheitsbrei der amikanischen R'n'B, Black szene abzuheben wie sie. Ihre Stimme ist prägnant, aber nicht aufdringlich. Diese Stimme ist pure Erotik, mit einer Gelassenheit, weiß sie ganz genau, wie sie auf dem Zuhörer wirkt. Für ihre erst 26 Jahre bewundernswert.

Und nun zum Album: Es ist auffällig, das Kelis im Gegensatz zu vielen ihrer Kolleginnen auf jeden Album ihr Niveau konstant halten kann bzw. übertrifft und jedoch nie langweilig und einfallslos wirkt ( bei Beyonce ist das leider nicht so).

War "Tasty" noch von vielen Slowbeats geprägt, ist "Kelis Was Here" eine bunte Mischung aus ruhigeren und basslastugen tracks! Wie schon ein Vorredner Bemerkt hat, ist bei Track "Like You" Ein Sample der Zauberflöte verwendet, was ich bei Kelis nicht vermutet hätte, der Track jedoch in kürzester Zeit zu meinem Favoriten des Albums geworden ist. Ihre gehaucht rauhe stimme harmoniert in Perfektion mit der Opernstimme des Samples. Auch die Anderen Tracks lassen sich durchaus hören und bieten genug Abwechslung.

Die Stärksten Tracks des Albums sind meiner Meinung nach: "Intro","Till The Wheels Fall Off","Goodbyes","Like You"," Lil Star","I Don't Think so","Appreciate Me" und " Have A Nice Day"! Ein Album was sich von einem Highlight zum anderen hangelt ist bei der heutigen Überschwemmung des Marktes leider kaum noch zu finden. So kann Kelis einmal mehr beweisen, dass sie trotz ihrer erst 26 Jahre schon zu einder der ganz großen gehört und niemand so schnell an ihr vorbei kommt....!!!

Hört es euch an, ihr werdet begeistert sein!

Und ein Tipp sollte sie bei euch in der Nähe Live zu sehen sein, lasst es euch nicht entgehen, es ist der pure Wahnsinn!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen You will respect her!, 5. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Kelis Was Here (Audio CD)
Ich habe mich eben einmal komplett durch Kelis' neues Album gehört und ich weiß jetzt schon, dass ich mit jedem weiteren Hören noch viel Freude daran haben werde. Denn Kelis hat ihr musikalisches Repertoire definitiv erweitert, ohne sich um 180 Grad zu drehen (, wie Nelly Furtado es beispielsweise gerade getan hat und damit bei mir nicht punkten kann). Treibende Beats, wie bei "Fire" (feat. Spragga) und "Aww S***!" (feat. Smoke), laden zum Hüftenwackeln ein, "Living Proof" und "Lil Star'" (feat. Cee-Lo) kommen da schon ruhiger und gute Laune verströmend daher und "Appreciate Me" ist dann ein Gospel-Moment auf der Scheibe, aber mit eindeutiger Message. Denn aus ihren Texten spricht nach wie vor pures Selbstbewusstsein, wie etwa in "Handful" oder "Bossy" (feat. Too $hort), wenn sie sagt: "I'm the bitch you all love to hate." Musikalisch ganz anders wird es bei "I Don’t Think So", frönt Kelis doch hier ihrer Begeisterung für rockige Töne. Insgesamt also ein variantenreiches Album, das die Amerikanerin mit der unverkennbaren Stimme da vorlegt. Besonders abgefahren finde ich übrigens die gesampelte "Königin der Nacht"-Arie aus Mozarts Zauberflöte in "Like you"!

Fazit: Es gibt viel zu entdecken – mit jedem Abspielen. Langeweile hat da keine Chance! Oder um es mit den Worten der Künstlerin selbst zu sagen: "You don't have to love me, you don't even have to like me, but you will respect me."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Großartige Songs in einem etwas ziellosen Album, 12. September 2006
Von 
Andreas Wittenburg (Hamburg, Hamburg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Kelis Was Here (Audio CD)
Der Überhammer "Milkshake" klingelt noch in den Ohren, da legt Kelis schon wieder nach. Im Gegensatz zu vielen anderen glattgeföhnten R&B-Diven versteht sie es seit ihrem Debüt, schräger, bissiger und verspielter daherzukommen.

Das neue Album setzt diesen Weg konsequent fort. Der generelle Trend hin zu einer eher minimalisitsch drahtigen Achtziger-Produktion ist auch hier deutlich zu hören. Zwar fehlt die herausragende Single, aber das Album beißt sich trotzdem ins Ohr.

Mit einem geschmeidigen Intro lockt sie den Zuhörer erst einmal auf die falsche Fährte. "Blind Fold" zeigt dann, wohin die Reise geht. Mit bratzigen Synthies, monoton pochenden Beats und minimalisitschen Melodielinien landet sie irgendwo zwischen Missy Elliott und Gwen Stefani, genauso wie die zickige Single "Bossy". Aber sie kann noch mehr. "Fire" gießt zarten Gesang über fetten Dancehall, "I Don't Think So" wildert mit Gitarrenriff in Pinks Revier.

Auch wenn es etwas softer wird, behält sie Kontur. "Trilogy" schimmert mit Analogsynthies, "Appreciate Me" erinnert mit seinem verschleppten Beat an Prince und das elegant swingende "Circus" fließt wunderbar dahin.

Manchmal wünscht man sich, die Anzahl der Songs wäre zugunsten der Gesamtqualität geringer - dann wäre ideenloses Material wie "I'm A Handful" oder "Ahhh Shit" vom Tellerrand gefallen.

Kelis mangelt es weder an guten und schrägen Ideen, noch an einer zeitgemäßen Produktion. Tatsächlich fehlt es dem Album an eigenem unverkennbaren Stil.

Das ist in Schade, denn sie verfügt über eine charaktervolle Stimme jenseits von gängigem Soul-Gesäusel. Was bleibt ist ein abwechslungsreiches Album, dem etwas die ordnende Hand fehlt - und ein wenig Siebziger-Jahre-Schweiß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Na Wo War Sie Denn? Kelis Was Here!, 28. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Kelis Was Here (Audio CD)
Wer das letzte Kelis Album "Tasty" super fand, wird von "Kelis Was Here" vielleicht ein wenig enttäuscht sein! Kelis hat bei diesen Album nämlich nicht mehr mit Pharrell Williams von den Neptunes zusammen gearbeitet - das hört man dem Album grösstenteils auch an! Ich war beim ersten Anhören von "Kelis was here" nicht so begeistert, doch nach mehrmaligen Anhören, der Tracks gefällt einen das Album immer besser!

Gute Melodien, starke Beats - viele tanzbare Tracks und natürlich die unverwechselbare Stimme von Kelis. Am besten gefallen mir die schnelleren Tracks, wie z. B. "Bossy", "Weekend" und "I Don't Think So". Aber auch die 2. Singleauskopplung "Lil' Star" mit Cee-Lo (von Gnarls Barkley) ist super.

Die langsameren Tracks sind nicht so mein Geschmack, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden!

Leider kann ich keine 5 Sterne geben, weil meiner Meinung nach, dass besondere Etwas bzw. der letzte Schliff an "Kelis was here" fehlt - deshalb 4 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kelis kehrt zurück mit "Kelis was here", 29. August 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Kelis Was Here (Audio CD)
Ihr Comeback wird man spüren können, das war bekannt. "Kelis was here" ist weltweit ihr viertes Album und anscheinend geht sie mit diesem Longplayer neue Wege. Zuvor war die erste Single immer mit fetten Beats ausgestattet, eine Art Markenzeichen, doch nun schlägt sie leisere Töne an. "Bossy", die erste Single konnte in den USA immerhin guten Erfolg erzielen, fraglich ist nur, ob ihr damit ein Hit in Deutschland gelingt, da der Song eher nebensächlich erscheint und weniger Hitpotenzial hat als die Vorgänger. "Bossy" verfügt nur über leise Klänge im Hintergrund als Beat und das macht den Song etwas langweilig. Natürlich sind auf "Kelis was here" auch wieder fettere Sounds, aber gut die Hälfte klingt eher nach R&B und Soul. Sie hat nun wohl ihre romantische Ecke gefunden, seis drum, das Album ist ein Kauf wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisches Album, 6. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Kelis Was Here (Audio CD)
Dank [...] konnte ich schon vor Release alle Tracks des neuen Albums in voller Länge hören und bin eigentlich durchweg begeistert. Sicherlich gibt es ab und an mal schwächere Songs (vor allem die von will.i.am), jedoch hauen Tracks wie "Goodbyes", "Like you", "Bossy" oder auch "Living Proof" diese kleinen Schwächen locker wieder raus. Ebenfalls beachtlich: Die Anzahl der Tracks. Hier gibt es nicht nur schlappe 10 Songs, sondern fast 20! Tolles viertes Album, tolle Künstlerin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen tolle cd=), 7. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Kelis Was Here (Audio CD)
Ohne große Promotion oder andere werbewirksame Taten ist es nun endlich in Deutschland veröffentlich, das vierte Werk der einzigartigen und fasznierenden Kelis. Keine andere versteht so gutwie sie, sich aus dem Einheitsbrei der amikanischen R'n'B, Black szene abzuheben wie sie. Ihre Stimme ist prägnant, aber nicht aufdringlich. Diese Stimme ist pure Erotik, mit einer Gelassenheit, weiß sie ganz genau, wie sie auf dem Zuhörer wirkt. Für ihre erst 26 Jahre bewundernswert.
Und nun zum Album: Es ist auffällig, das Kelis im Gegensatz zu vielen ihrer Kolleginnen auf jeden Album ihr Niveau konstant halten kann bzw. übertrifft und jedoch nie langweilig und einfallslos wirkt ( bei Beyonce ist das leider nicht so).
War "Tasty" noch von vielen Slowbeats geprägt, ist "Kelis Was Here" eine bunte Mischung aus ruhigeren und basslastugen tracks! Wie schon ein Vorredner Bemerkt hat, ist bei Track "Like You" Ein Sample der Zauberflöte verwendet, was ich bei Kelis nicht vermutet hätte, der Track jedoch in kürzester Zeit zu meinem Favoriten des Albums geworden ist. Ihre gehaucht rauhe stimme harmoniert in Perfektion mit der Opernstimme des Samples. Auch die Anderen Tracks lassen sich durchaus hören und bieten genug Abwechslung.
Die Stärksten Tracks des Albums sind meiner Meinung nach: "Intro","Till The Wheels Fall Off","Goodbyes","Like You"," Lil Star","I Don't Think so","Appreciate Me" und " Have A Nice Day"! Ein Album was sich von einem Highlight zum anderen hangelt ist bei der heutigen Überschwemmung des Marktes leider kaum noch zu finden. So kann Kelis einmal mehr beweisen, dass sie trotz ihrer erst 26 Jahre schon zu einder der ganz großen gehört und niemand so schnell an ihr vorbei kommt....!!!

Hört es euch an, ihr werdet begeistert sein!
Und ein Tipp sollte sie bei euch in der Nähe Live zu sehen sein, lasst es euch nicht entgehen, es ist der pure Wahnsinn!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen !KeLis waS heRe!, 30. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Kelis Was Here (Audio CD)
Als ich im März hörte das Kelis ein neues Album auf den Markt bringt und mir 'Bossy' nicht allzu gut gefallen hat und der Vorgänger 'Tasty' schon gut war hatte ich sehr hohe Erwartungen auf 'Kelis was here' gesetzt.

Aber das Album ist für mich sogar noch besser als 'Tasty' und das nicht wegen der hohen Trackanzahl!

Die 1. 'Bossy' wie schon gesagt hat mich nicht so stark beeindruckt, aber die 2. Single 'Blindfold me' dagegen ist wirklich gut, da habe ich mir das Album halt gekauft. Aber das Album hat weit bessere Tracks als diese beiden zu bieten!

Das Album besitzt 19 Tracks und es ist wirklich ein riesiger "Musiksauhaufen" ;-), aber ich meine das positiv, denn es ist einfach cool so viel Abwechslung zu haben! Ob Tracks zum Abtanzen 'Fire' (extrem cooler Beat!), A[...] shit usw. oder Songs die für mich einfach, wie soll ich sagen, etwas magisches haben wie 'Trilogy', 'Living proof' (beide abwechslungsreicher, "erfrischender" Beat) oder auch Apreciate me. Etwas langsamere Songs wie 'Circus', 'Lil' star' (mit Cee-lo! Geht mehr in Richtung Pop, aber trotzdem auch gut!) oder auch 'Goodbyes'. Oder auch ganz was anderes wie 'I don't think so' (sehr rockig!), 'Like you' (Mit sowas habe ich nicht gerechnet! Zauberflöte + Kelis= Like you = cool!)...

Also es ist wirklich sehr viel Abwechslung dabei! Nicht alle der oben genannten Song sind genial aber sie sind echt gut ( natürlich auch die nicht genannten What's that right there... sind gut ), nur die Tracks 'Handful' und 'Have a nice day'(Dauert mir viel zu lange! Ist sehr lanweilig!) gefallen mir nicht so gut!

Hier sind meine Favoriten:

~~~ Fire feat. Spragga ( Der Beat macht den Song einzigartig!)

~~~ Weekend (Toller Refrain!)

~~~ Trilogy (Toller unbeschreiblicher Beat, mit sehr tollem Refrain!)

~~~ Till the wheels fall off (Der Refrain ist zwar nicht gerade abwechlungsreich aber dafür prägt er sich sehr gut ein!)

~~~ Like you (Die zauberflöte in diesem Track macht diesen Track einfach echt gut, obwohl er sehr kurz ist!)

~~~ Living proof (Auch dieser magische Beat, hier gefällt mir Kelis' Stimme sehr gut!)

~~~ Goodbyes (Mein absoluter Favorit! Schon nach den ersten Pianoklängen wusste ich das dieser Track einfach super sein musste! Nach einem fast einminütigem Intro beginnt der Song so richtig mit lateinamerikanischem Beat! Einfach spitze!)

Also es ist sehr schwer diese 19 Tracks in eine Rubrik zu stecken, auch wenn es viele negativ sehen, ich finde es gut da die Abwechslung einfach Lust auf mehr macht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen toller Hip Hop / Soul-Mix, 24. Oktober 2006
Von 
D. Porschen "dopo3" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Kelis Was Here (Audio CD)
Kennt jemand ein im Ansatz schwaches Album von Kelis?

Ich auch nicht und so lässt sie das Musikherz auch mit ihrem neuen Album nicht im Stich.

Ob kräftige herausschlagende Beats wie in "Blindfold Me" oder "What's this right here" oder große SoulHymnen wie "Appreciate Me" oder die Zauberflötennummer " Like you" ...

Kelis besticht durch großen Einfallsreichtum und Abwechslung, sodass kein Song dem anderen auch nur im Ansatz gleicht. Das soll man bei 19 Tracks mal nachmachen.

Große Highlights sind aber auf jeden Fall " Living Proof" und "Goodbyes". Diese zwei Songs sind der Albumkauf schon wert.

Kein Album, was sich schnell "abgehört hat", sondern auch nach Wochen noch mit Überraschungen aufwartet und dabei auch noch zeitlose Soulkompositionen beeinhaltet!

Für Fans des ausgefalleneren RnB's eine Pflichtscheibe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Aww! Yeah..., 16. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kelis Was Here (Audio CD)
"Kelis was here" war der Grund, warum Kelis von LaFace/Jive und Virgin rausflog, weil die Verkaufszahlen sehr nidrig waren, aber ich kann das nicht verstehen, weil Kelis was here ein sehr gelungenes Album ist! Es hat von Alternative Hip Hop (mit welchem sie sich auf "Kaleidoscope" presäntierte), R&B, Hip Hop, Pop sowie Competary R&B Balladen... Alles was man braucht!

Trotz allem ist Kelis was here ein Album, welches für Hip Hop-Liebhaber ein "Muss" ist!

Die Highlights sind "Blindfold Me", "Aww Sh*t", "Bossy", "Weekend", "Triology", "Lil Star", "Living Proof", "Fire" und "Circus"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen