wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More vday designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:8,79 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Juni 2001
Diese CD, die zweite der glorreichen Gary-Moore-Solokarriere in den 80ern hat zwar nur 8 Titel, aber davon einer besser als der andere: Victims of the future, eine krachende Hymne; Teenage Idol, ein rockiger Hitparadenknacker; Shapes, ein gut gelungenes Cover (von ???), Empty Rooms, der Klassiker des Run for Cover-Albums in der Ursprungsform; Murder in the skies, 7 min. Gitarrengewitter; All I want, Rockballade; Hold on to love, Dito, The law of the jungle, Mitsingfavorit. Was soll man sagen ? Wer "Corridors of Power" mochte und diese CD noch nicht hat, der ist selbst schuld. Reiner, kräftiger Hardrock. Super !
11 Kommentar8 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Im Dezember 1983 erschien "Victims Of The Future" vom irischen Gitarrenhexer Gary Moore. Es wurde produziert von Jeff Glixman (u.a. Saxon, Black Sabbath, Magnum). Eingespielt haben "Victims of the Future" Gary Moore (Guitars, Vocals), Ian Paice (Drums), Neil Carter (Keyboards, Vocals), Neil Murray, Mo Foster, Bob Daisley (Bass Guitar), Bobby "Prime Time" Chouinard (Additional Drums) und Noddy Holder (Backing Vocals).

Auf "Victims of the Future" hat Gary Moore entgültig seinen Stil gefunden. Wir hören hier erstklassigen Hard Rock, gute Kompositionen und einen sehr guten Gitarristen. Die 1. Seite der damaligen LP mit `Victims of the future`, `Teenage idol`, `Shapes of things` (Yardbirds) und der Orginalversion von `Empty rooms` ist schlichtweg genial! Hier stimmt einfach alles. Die 2. Seite beginnt mit dem geilen `Murder in the skies`. Hier zeigt Gary mal allen `Gitarrenhelden`, was man mit dem Instrument so alles machen kann. Dann folgen noch drei gute Titel, welche aber nicht zu den Klassikern von Gary zählen. `Hold on to love` ist ein erster Versuch, etwas kommerzielles zu präsentieren. Insgesamt ist das Album aber schon recht hart.

Mit `Murder in the skies`, `Victims of the future` und `Empty rooms` hat Gary direkt 3 absolute Klassiker an Bord. Die Orginalversion von `Empty rooms` finde ich auch besser, als die auf dem Nachfolger "Run For Cover". Für das vorliegende Album halte ich die Höchstnote mit 5 Sternen für gerechtfertigt.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
9,09 €