Kundenrezensionen


102 Rezensionen
5 Sterne:
 (60)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echt positiv überrascht ...
Ich habe lange gegrübelt, ob ich den Waschsauger bestellen soll oder nicht. Das lag daran, dass viele Vorrezensenten zwar an der Reinigungsleistung nichts auszusetzen hatten, dafür aber an der Dichtigkeit des Wassertanks und einer wohl hakeligen Zusammenbauweise.

Lieferung:
Amazonlike perfekt. Vorgestern bestellt, heute da...
Vor 15 Monaten von Amazon-Kunde veröffentlicht

versus
34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider auch undicht
Hallo ..

Habe soeben meinen Waschsauger SE4002 von Kärcher bekommen.
Also .. schnell ausgepackt , und zusammen geschraubt.
Der Zusammenbau war recht einfach auch ohne Bedienungsanleitung.
Ich möchte betonen das ich Kärcher-Fan bin und noch andere Geräte dieser Marke besitze.
Meine Erwartungen waren also ein einwandfrei...
Veröffentlicht am 15. März 2013 von MGries007


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider auch undicht, 15. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kärcher SE 4002 Waschsauger (Werkzeug)
Hallo ..

Habe soeben meinen Waschsauger SE4002 von Kärcher bekommen.
Also .. schnell ausgepackt , und zusammen geschraubt.
Der Zusammenbau war recht einfach auch ohne Bedienungsanleitung.
Ich möchte betonen das ich Kärcher-Fan bin und noch andere Geräte dieser Marke besitze.
Meine Erwartungen waren also ein einwandfrei arbeitendes Gerät erhalten zu haben.
In Sachen Material , Verarbeitung , Ausstattung gibts für diese Preisklasse nichts zu beanstanden.
Die Funktion ist auch einwandfrei bis zu dem Zeitpunkt wo der Schmutzwasserstand im Auffangbehälter ca 2/3 seines
Fassungsvermögens erreicht, das Schwimmerventil aber noch nicht geschlossen hat.
Dann kommt es leider zu der , von vielen Käufern schon beschriebenen "Sauerei".
Das Gerät bläst nebelartig über die Deckel/Topf Verbindungstelle Wasser ab.
Es sprudelt und spritzt gewaltig.
Das ganze erfolgt auch wenn das Gerät überhaupt nicht bewegt wird, also absolut still steht.
Das schreibe ich dazu , weil ich schon gelesen habe das vermutet wird das der ein oder andere Käufer
das Gerät zu ruppig hin und her bewegt und dadurch das Wasser hochschwappt.
Für alle Zweifler , Ich bin gelernter Handwerker und hab auch schon das ein oder andere Gerät dieser
Funktionklasse bedient.
Und wie gesagt , ich will nicht gegen die Firma anstinken sondern kaufe auch lieber Markenqualität.
Das Problem ist definitiv eine fehlende Dichtung an der Verbindungsstelle.
Das ließe sich seitens Kärcher super einfach lösen , indem man diese nachrüsten würde.
Ich könnte das auch selber machen , aber ich werde nicht an einem Neugerät anfangen rum zu schrauben.
Sehr schade , aber leider ein Produktionsfehler der nicht sein darf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


61 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Was für eine Sauerei! Er ist inkontinent!, 30. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kärcher SE 4002 Waschsauger (Werkzeug)
Vorm Kauf dieses Waschsaugers hatte ich in einer Rezension hier gelesen, dass das Teil "undicht" ist. Ist es, wobei "undicht" wirklich geschmeichelt ist -was für eine Sauerei! Gegen Ende, wenn der Frischwassertank alle wird, kommt zwischen Deckel und Unterteil, über den gesamten Durchmesser, die eben aufgesaugte Dreckbrühe wieder quitschvergnügt rausgelaufen, zwar keine großen Mengen, da man unversehens das Teil ausschaltet, denn man hört es auch sehr deutlich, aber doch so ordentlich viel, dass man die Stelle des Teppichs mit der nächsten Frischwasserladung wieder schön reinigen darf oder auf Hartboden nachwischen muss. Sehr "intelligent" gelöst, herzliche Grüße an die Kärcherbastler. Es wäre gar keine dumme Idee gewesen, in den Deckel, der hat nämlich so eine wunderschöne umlaufende Rinne, genau dahinein eine Gummidichtung einzulassen. Unglaublich. Morgen, wenn das Teil trocken ist, werde ich mir da mit einem Silikon selbst eine Dichtung ein"bauen".
Die anschließende Reinigung wird dann ähnlich unappetitlich, besonders die Unterseite des Deckels traut man sich nicht so recht abzuwaschen, da ja da drin die ganze Elektrik und Elektronik ist - hoffentlich ist das wenigstens dicht...

Ach ja, fast hätte ich es vergessen, das Teil funktioniert ansonsten sehr gut, man muss nur vieeeel Geduld haben, da die Arbeitsbreite wirklich super klein ist. Das Reinigungsergebnis hat mich ansonsten durchaus positiv überrascht. Mein Großer Schweizer Sennenhund hat doch einige Spuren in der oberen Etage auf dem Teppichboden hinterlassen, aber diese "Altlasten" liesen sich, zwar mit Zeitaufwand, aber gut entfernen. Als Reiniger verwende ich übrigens diesen Teppich-Shampoo (1L Flasche) für alle Waschsauger - sehr ergiebig! Mischverhältnis 1:200 - getestet und empfohlen für HYDRO 7000, AQUAFILTER 2000 und EXTRA 2000

Schade hatte mich so gefreut, wie gut das Gerät arbeitet und dann so ein erbärmlicher Designfehler. und das von Kärcher. Hoffentlich liest einer von Kärcher die Rezensionen mal, dass da Abhilfe geschaffen wird. Ich kann jeden verstehen, den Sauger daraufhin wieder zurückschickt. Für den nassen Schnitzer gabs die zwei Sterne Abzug, denn das gehört zur A-Note! Ansonsten wären es 5 Sterne, da der relativ günstige Preis die Mühe ertragen lässt.

Dinge geschehen heut zu Tage noch, man glaubt es nicht.

PS: Wenn ich die Do-It-Yorself-Tim-Taylor-Heimwerkerking-Dichtung drin habe, berichte ich nochmal.

Nachtrag 22.12.11 Absolut dicht!!!!!!!!! Hab die Rinne im Deckel mit einem weichbleibenden Silikon "unterfüttert" und das Teil ist jetzt komplett dicht. Besonders auf meinen 120 qm Hartboden (großer Hund, mit oft dreckigen Pfoten im Haus) incl. Küche ist es der Hammer, wie das Teil reinigt. Alles Wischen zuvor war dagegen das reinste Dreckbreitschmieren. Das Teil nimmt wirklich den kompletten Dreck, selbst altes Eingetrocknetes, auf. Man kann mit ihm regelrecht "das Deck schrubben" - blitzsauber, davon könnte man essen:-) Bei dem Reinigungsergebnis macht das Putzen tatsächlich Spaß, mit diesem Saugmonster. Allerdings bleibt es ein Rätsel, wieso Kärcher das Ding nicht von Haus aus mit einer Dichtung ausliefert - unbegreiflich. Mit der Dichtung blitzsaubere 5 Sterne....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echt positiv überrascht ..., 8. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kärcher SE 4002 Waschsauger (Werkzeug)
Ich habe lange gegrübelt, ob ich den Waschsauger bestellen soll oder nicht. Das lag daran, dass viele Vorrezensenten zwar an der Reinigungsleistung nichts auszusetzen hatten, dafür aber an der Dichtigkeit des Wassertanks und einer wohl hakeligen Zusammenbauweise.

Lieferung:
Amazonlike perfekt. Vorgestern bestellt, heute da.

Zusammenbau:
Empfand ich als absolut problemlos. Die Teile werden zusammen gesteckt und jeweils mit kleinen "Rädchen" arretiert. Achtung, das Arretieren nicht vergessen, sonst läuft Wasser aus. Zubehörteile sind dabei, insbesondere auch der Couchreinigeraufsatz (lieber Amazonler, da braucht ihr nicht hinzuschreiben, dass der Couchreiniger häufig dazu bestellt wird, er ist dabei).

Befüllen:
Der Frischwassertank kann direkt am Wasserhahn befüllt und dann eingesetzt werden. Funktioniert problemlos.

Waschsaugen:
Es trieb mir die Schamröte ins Gesicht. Ich bin davon ausgegangen, in einem sauberen Haushalt zu leben, aber was der Kärcher aus dem ersten Teppich geholt hat, war enorm. Der "Testteppich" ist eine viel belaufene Brücke in unserem Haus, und der Hund liegt dort auch sehr gern. Genutzt habe ich den dem Produkt beigefügten Reiniger. Beim Saugen sollte man das Wasser bei der Vorwärtsbewegung sprühen und beim Ziehen nach hinten nicht sprühen. Man kann im zweiten Gang das Wasser auch ausschalten und nur noch einmal saugen (wird dann trockener). Der Teppich ist sehr sauber geworden (hatte ihn ja gar nicht so schlimm verschnmutzt vermutet). Ein Blick in den Brauchwassertank ergab: Das Wasser war dunkelgrau! Der Teppich sieht klasse aus, die Reinigung scheint auch schonend zu sein.

Wir haben gleich noch den Fliesenboden "gewaschsaugt". Ohne Reinigungszusatz, dennoch war das Ergebnis gut. Saugen (Hundefell & Co) und Wischen in einem Gang, das überzeugt mich.

Dichtigkeit:
Mein Kärcher ist dicht. Kein Wasseraustritt, kein Heraussprühen. Vielleicht liegt ein anderes Ergebnis anderer Nutzer doch daran, dass die Teile beim Zusammenbau nicht richtig arretiert wurden. Sicher sollte man aber auch mit dem Leeren nicht warten, bis der Behälter bis oben vollgesaugt ist.Auch die Reinigung des Behälters habe ich nicht als Problem empfunden. Es liegt in der Natur der Sache, dass das Brackwasser nicht appetitlich ist, aber Ausschütten und mit Küchenkrepp abwischen halte ich für durchaus zumutbar.

Resümee:
Ich würde ihn wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...und ja, wer Teppich oder Auto hat, sollte sich das Gerät gönnen!, 21. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kärcher SE 4002 Waschsauger (Werkzeug)
Um es knapp und aussagekräftig zu gestalten:

Warum Kärcher und nicht einen anderen Hersteller?
> Diese Firma gibt es schon lange am Markt
> Ersatzteile gibt es bei Markenartikeln immer nachzukaufen (oder wer hat schon mal für No-Name Ware von z.B. Aldi Ersatzteile gesehen?)
> Semi-Profi-Geräte mit Kundenservice-Anlaufstellen
> bei anderen Geräten verbleibt das lange Saugrohr am Griff und ist für z.B. KFZ-Innen-/und Zwischenräume schier ungeeignet!
> Polsterdüse direkt an den kurzen Griff ansteckbar.

Warum den SE 4002?
> Kleine Polster-Waschdüse dabei (brauchte ich auch schon für "knappe" Ecken, in die der große Hauptaufsatz nicht hinein-/durchpasste)
> Polsterdüse für's Auto!!! Ich freue mich auf den Sommer, da bekommt mein 19 Jahre alter tip-top E36 eine Teppich-Tiefenreinigung :))))

Technik:
> Geräuschpegel ist LEISER als bei den Nass-/Trockensaugern aus dem Baumarkt. Katze bleibt sogar im Raum...
> Das Vakuum zieht die aufgesprühte Nässe gut ab. Je langsamer drüber-ziehen, desto trockener... dadurch auch im Winter kein Problem mit Schwitzwasser an den Scheiben!
> Kunststoffgriff mit hochwertiger integrierter Drucktasten-Technik, welche sogar eine Dauerverrast-Taste hat. Andere Hersteller haben "Henkelgriffe" für die Wasseransteuerung. Dran-Hängenbleib-Griffe eben.
> Kippelig wird es, wenn das lange Rohr, welches in den Griff gesteckt wird, unter gleichmäßigen Druck für das Absaugen, ein Spiel bekommt. Undicht wird allerdings nichts. Plastik halt.
> Jedes "Zusammensteckteil" hat einen kleinen Arretier-Schieber, deshalb auch individuell kürzbar d.h. Griff + Rohr1 + Rohr2 + Düse = somit beliebig teilbar.
> Langes Kabel - gut, kleine Schnabellasche am Gerätekopf um es daran aufzuhängen -schlecht.
> Beigelegte Beschreibung ist bildhaft aber nicht ausführlich. "Knopfstellung 1 und 2" - ja schön... aber welche Stellung das Gerät an und ausschaltet ist bildlich nicht erläutert.
Genug gequengelt. 0 am oberen rechten Knopf ist Sauger aus I ist Sauger ein, beim mittigen unbeschrifteten Knopf handelt es sich um die Wasserpumpe. Drückt man den unteren Teil, leuchtet eine orange Lampe und die Pumpe arbeitet. Oben drücken ist wieder aus.

Die Sache mit der Undichtigkeit wo Unterteil (Altwasserwanne) und Oberteil (Maschinenkopf) aufeinander gesetzt sind und dem Behelf, dort eine Elastik-Silikon-Matsche entlang zu ziehen kommentiere ich wie folgt:

Das Gerät möchte während des Betriebes und bereits ein paar Litern Altwasser intus, NICHT angerempelt werden.
Hinter her ziehen oder wegschieben ja, aber nicht dagegen stoßen! Hier schwappte es auch mir aus dem Gerät (Tropfenweise).

Kärcher hat hier, wahrscheinlich aus hygienischen Gründen, auf Gummizeugs aller Art verzichtet, um beim Ausschütten über diesen Plastikrand keine Haare, Steinchen, Schmutz etc. festzuhängen. Dies ist bestimmt auch für die genaue Passgenauigkeit der Auflageflächen wichtig. Also einfach nur nicht Rempeln statt Silikon-Tuning.

Der Schwimmer merkt, wenn das Gerät seinen max. Füllstand erreicht hat. Er erhöht die Drehzahl des Sauggeräusches, um auf sich aufmerksam zu machen (steht auch in Beschreibung). Ausschalten, ausleeren, zusammenstecken, weitermachen.

Ein anschließendes Fluten des Schlauches mit dem integrierten Griff und der Entleerung in die Toilette, schwemmt letzte Fusseln aus dem Inneren. Dieser blaue Poren-Filter (im Lieferumfang) um die Saugmechanik im Inneren, läßt sich durch Abstreifen mit der Hand restlos reinigen. Mit dem Duschkopf über der Wanne läßt sich die Unterseite des Motorenkopfes gut reinigen. Es sind eher Schwebeteilchen und leichte Fusseln, welche dort oben anhaften. Schwerer Dreck und das schmutzige Wasser findet sich ausschließlich im Unterteil.

Reinigen ist somit Rückstandslos möglich.

Tip: Die Tellerscheibe am unteren Ende des Filterkäfigs, ist mit einer Bajonett-Drehung abzunehmen (habe es aus der Beschreibung nicht wirklich gleich erkannt). So läßt sich der Filter supi abnehmen.

Das Teppichshampoo "Teppich-Shampoo (1L Flasche) für alle Waschsauger - sehr ergiebig! Mischverhältnis 1:200 - getestet und empfohlen für HYDRO 7000, AQUAFILTER 2000 und EXTRA 2000" von "Albatros International GmbH" habe ich mir, wie von "Sankara "Krishi"" empfohlen, auch gekauft. Sehr gut! Leute, kauft es einfach! Der Verkäufer ist ebenfalls sehr professionell.

20ml auf den 4l-Tank Frischwasser, eine gute Investition. Geruch ist beim Einfüllen ins Wasser "sauber und dezent künstlich fruchtig" ein Zwischending von Fruchtsäure/Chemie aber nicht Seifig oder WC-Reiniger-mäßig. Wenn alles wieder trocken ist, riecht es einfach nach nichts mehr. Wie eben ein sauberes Stück Untergrund Perfekt!

Der Geruch des mitgelieferten 100ml-Testpacks von Kärcher "dünn und eher neutral". Die 100ml sollten KOMPLETT in den 4l-Tank. Unwirtschaftlich und teurer.

Fazit:
- Warum habe ich mir den nicht schon eher gekauft?
- Preis-Leistung paßt auf alle Fälle.
- Zubehör ist hochwertig.
- Verarbeitung hochwertig, nichts scharfkantig o.Ä.
- Das Resultat ist überzeugend. Und ja - das Wasser wird braun sein, egal wie reinlich man ist!
...und ja, es macht sogar Spaß mit dem Ding Parzelle für Parzelle zu säubern
(andere sehen es vielleicht als mühselig an, aber die Breite des Waschaufsatzes entspricht dem eines normalen Staubsaugers. Da geht einfach nichts "schneller", weil einfach das Wasser wieder weg soll - nicht weil die Breite so gering ist) ;)

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
Eure cat
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein guter Sauger, 26. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Kärcher SE 4002 Waschsauger (Werkzeug)
Habe den Sauger gleich nach Erhalt ausprobiert. Der Zusammenbau der beigelegten Teile war nicht schwer. Eine Probepackung Teppichreiniger lag auch bei (100 ml). Ich persönlich finde die Saugleistung ganz gut. Wenn auch der Sauger etwas zu laut ist. Das Auftragen und Absaugen der Flüssigkeit funktioniert ohne Probleme. Vielleicht ist der Vorratstank für das Reinigungswasser etwas klein. Den der Vorrat ist recht schnell aufgebraucht. Der Auffangbehälter fast 4 Liter Schmutzwasser. Der Vorratsbehälter nicht mal die Hälfte. Der Gebrauch des Saugers ist kinderleicht. Und das Ergebnis erstaunt schon. Was sich da an einer dunkelbraunen Brühe im Sauger gesammelt hat, ist verblüffend. Obwohl die Polster eigentlich sehr sauber aussahen. Der Reinigungseffekt ist auf den gereinigten Polstern sichtbar. Wenn ich mir auch etwas mehr erhofft hatte.
Etwas sehr umständlich finde ich den Wechsel von nass zu trocken saugen. Da der Staubbeutel in den Auffangbehälter für das Schmutzwasser gehört, müsste man bei jedem Wechsel von Nass auf trocken saugen oder umgekehrt, den Staubbeutel ein oder ausbauen. Es liegt auch nur ein Staubbeutel bei.
Ich würde den Waschsauger aber empfehlen. Für Teppich und Polsterreinigung im normalen Haushalt, oder Flüssigkeit aufzusaugen reicht das Gerät völlig aus. Und Zubehöhr gibt es noch reichlich, wenn das beigelegte nicht ausreichen sollte. Was aber sicher nicht der Fall ist. Nur Teppichreiniger sollte man gleich mitbestellen (6.295-271 Kärcher Teppichreiniger RM 519).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Saugstark, Reinigungswirkung erheblich, 15. August 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kärcher SE 4002 Waschsauger (Werkzeug)
Wir betreiben nebenberuflich eine alternative Hundepension, wo kein Hund in Käfigen gehalten wird - aber dafür in meinem Wohnzimmer. Man kann sich also vorstellen, wie viele Haare und Dreck im Wohnzimmer verteilt wird.

Die Haare haben wir mit Roombas im Griff. Den sonstigen Dreck - so dachten wir - auch. Der Teppichboden ist sehr hochwertig und lässt sich auch gut reinigen.

Am Wochenende haben wir dann den Kärcher zum ersten Mal eingesetzt, weil ein Gastrüde über Nacht markiert hat und das also eine gute Gelegenheit gewesen ist.

Die Inbetriebnahme hat vielleicht 10min gedauert:
- mitgeliefertes Reinigungsmittel (100ml) in den Wassertank
- Wassertank auffüllen (locker 4l)
- Schlauch anschließen, dabei Sicherungen drehen (die halten alles fest zusammen)
- Pumpe anschalten
- Sauger anschalten
- diverse Aufsätze (u.a. für Polstermöbel und Glattböden) beiseite gelegt

Ich habe dann, wie im Handbuch beschrieben, ziehen über den Teppich gearbeitet. Für das Wohnzimmer (etwa 45qm) musste ich insgesamt 3 mal Wasser nachfüllen und einmal das Altwasser entsorgen. Gut, dass ich zusätzlichen Reiniger bestellt hatte.

Das Entsorgen des Altwassers bedeutet:
- beide (Frisch-/Abwasser) Schläuche abklemmen
- Deckel entsichern und abnehmen
- tropfenden Deckel mit Filter passend ablegen (ein Putzeimer bietet sich an)
- Altwasser wegschütten

Wir haben eine unglaublich braune Brühe aus dem Boden geholt, dabei hielten wir unser Wohnzimmer für durchaus sauber.
Nach Abschluss der Arbeiten muss das Gerät gereinigt werden:
- alle Schläuche abnehmen und Wasser durchlaufen lassen
- Waschbaren Filter aus dem Deckel montieren und säubern
- Altwasser-Eimer säubern
- Frischwassertank durchspühlen

Das ist all in schon einiges an Arbeit, auch das Schleppen des Geräts und des Zubehörs ist recht arbeitsintensiv. Die Geräuschentwicklung ist erheblich. Aber das Reinigungsergebnis (mittlerweile auch andere Räume gereinigt) spricht für sich: Richtig böse Flecken kriegt der Nasssäuger nicht heraus, aber alles sonst wird sehr gut gereinigt. Das Abwasser ist ein sehr guter Indikator dafür, was da alles geschlummert hat.

Nachteil sind die erheblichen Unterhaltskosten. Der Reiniger kostet pro Liter etwa 15 EUR (von Kärcher, mit einem sehr guten hier erhältlichen Alternativreiniger lassen sich diese Kosten dank höherer Ergiebigkeit und niedrigerem Preis gut halbieren). Und 100ml werden pro Frischwasserbetankung mindestens gebraucht. Wir haben am Wochenende alleine gut 500ml Reiniger für eine Teppichfläche von insgesamt etwa 80qm verbraucht. Vielleicht waren wir etwas großzügig mit dem Aufbringen. Der Gesamtzeitaufwand betrug etwa 2 Stunden.

Wir werden ab sofort erst einmal alle 4 Wochen Nassreinigen. Wenn wir merken, dass das Altwasser immer total dreckig ist, werden wir die Frequenz erhöhen. Trotz der recht hohen Kosten - die Wirkung ist beeindruckend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den Privatgebrauch zu empfehlen, 6. November 2010
Von 
Gerald Feiler (Fürth, Bayern Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kärcher SE 4002 Waschsauger (Werkzeug)
Natürlich gibt es was besseres, was die Saugleistung betrifft und das Volumen der Absaugung. Aber für den häuslichen Gebrauch völlig ausreichend. Habe ein Sofa mit rauen Wildleder behandelt. Hinterher wie neu. Super. Bei größeren Teppichen braucht man halt viel Zeit und ausdauer. Aber es rentiert sich. Tip: Den Teppich mit einer Wurzelbürste vorgereinigt, dann mit dem Sauger nachbehandelt, am besten das zweite mal nochmal die Fläche mit heisen Wasser übersprüchen und dann nochmal absaugen. Optimal wäre zum Schluss eine Imprägnierung. Durch die kleine Düse kann man den Sauger auch gut fürs Auto verwenden. Also das Preis-Leistungs Verhältnis ist völlig in Ordnung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kärcher vs. Praktiker 3:0, 7. März 2015
Von 
Peer.Gynt (Gudbrandsdal) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kärcher SE 4002 Waschsauger (Werkzeug)
Hunde werden wie wir Menschen älter. Und leider stellt sich dann auch irgendwann Inkontinenz ein. Und das hinterlässt eben Spuren auf Teppichen, die sich mit haushaltsüblichen Reinigungsmethoden nicht beseitigen lassen.

Ich hatte vor fast 20 Jahren schon mal einen Waschsauger gekauft, eine Eigenmarke vom mittlerweile insolventen "Praktiker"-Baumarkt. Das Funktionsprinzip war das Gleiche aber konstruktiv gibt es einige Unterschiede zum Kärcher SE 4002, den ich mir nun habe liefern lassen.

Just beim Eintreffen des Paketes fiel mir auf, dass mein kleiner Haushalt nun mittlerweile das fünfte Gerät aus der Kärcher-Familie aufnimmt: 2 Hochdruckreiniger (ein 20 Jahre alter aus der K-Serie und ein Neuerer der M-Serie), ein Industriesauger und ein Kehrgerät. Bis auf kleine Macken laufen alle noch nach Jahren ohne Probleme.

Also gute Voraussetzungen für eine lange Freundschaft, auch wenn mich einige Rezensionen nachdenklich stimmten.

Ich habe mich bewusst für den SE 4002 anstatt des SE 4001 entschieden, weil mich schon am Praktiker-Gerät immer der Schlauch für das Reinigungsmittel genervt hat. Bei der ersten Montage mittels der beigefügten Clips sieht das ja noch ganz brauchbar aus, aber beim Einsatz zeigt sich schon nach wenigen Minuten, dass dieser kleine Schlauch das Handling beeinträchtigt und zunehmend mehr den Hauptschlauch verdreht. Und nicht zuletzt ist das Verstauen mit vorheriger Zerlegung eine Beanspruchung für Nerven und Material.

Beim SE 4002 ist der Schlauch ja integriert, d.h. es gibt bei jedem Übergang der Teilstücke eine kleine mit Dichtung und Verriegelung versehene Kupplung. Die Dichtungen sind leider nicht 100%ig dicht, aber ich erwarte auch nicht beim "Waschen" völlig trocken zu bleiben. Es sind auch nur ein paar Tropfen, die die Hände benetzen.

Toll finde ich den seitlich angehängten Tank, der sich einfach entriegeln, abnehmen und neu befüllen lässt. Beim Praktiker-Gerät war der Tank im Auffangbehälter untergebracht, d.h. er wurde von außen mit der aufgesaugten Dreckbrühe eingesaut und musste zum Auffüllen daraus entnommen werden. Da brauchte man schon einen starken Magen. In den angehängten Tank des Kärcher gehen 4 Liter Reinigungslösung (eine Probe RM 519 für eine Tankfüllung wird übrigens mitgeliefert). 4 Liter klingt nach viel, das ist aber in wenigen Minuten versprüht.

Apropos Tankfüllung: Es können ziemlich genau 2 Tankfüllungen verarbeitet werden, bevor der Auffangbehälter voll ist. Wenn man doch versucht eine dritte Tankfüllung durchzujagen, dann erreicht man die Grenze, bei der die automatische Saugabschaltung aktiviert wird. Dabei wird irgendeine Klappe geschlossen und der Sauger heult auf wie bei einem vollen Staubsaugerbeutel. JETZT den Sauger sofort abschalten! Das funktioniert zuverlässig, es sei denn just in diesem Augenblick wird das Gerät durch die Gegend gezerrt und die Brühe schwappt hin und her. Dann werden geringe Mengen durch die Abluftöffnungen verstäubt und verspritzt. Möglicherweise auch bei absolutem Stillstand, da der innere Schaumstofffilter selbst stark durchnässt wird. Das Erreichen dieses Punktes sollte man tunlichst vermeiden, eine zusätzliche Abdichtung des Deckelrandes bringt da gar nichts, weil ja das Wasser mit dem Abluftstrom aus dem Gerät befördert wird. Und den kann man nicht abdichten.
Also einfach grundsätzlich nur ZWEI Tankfüllungen verarbeiten und dann den Schmutzwassertank leeren! Außerdem das Gerät nicht ruckartig durch die Gegend zerren!

Toll ist das große mitgelieferte Zubehörsortiment, mit dem sich mit Hilfe einer kleinen Waschdüse auch Polster und KFZ-Innenräume prima reinigen lassen. Aber leider wird die beworbene "Zubehöraufbewahrung am Gerät" ad absurdum geführt, da die vier Aufnahmen für die Rohrteile und Düsen durch den Reinigungsmitteltank abgedeckt und dadurch zu 50% unbrauchbar werden. Liebe Kärcher-Konstrukteure, der untere Kranz, an dem auch die 6 Rollen angebracht sind, geht doch rundherum, da hätte man doch jede Menge Steckplätze rund herum anbringen können statt 2 von 4 vom vergleichsweise kleinen Tank abdecken zu lassen. Das sieht man ja selbst auf den Produktfotos...

Zur Reinigung selbst: durch Betätigen des Druckschalters am Handgriff wird die Reinigungslösung in einen Bereich der Saugdüse gespritzt, der durch seitliche Flanken begrenzt wird, so dass man z.B. Sockelleisten nicht komplett flutet. Zieht man die Düse nun zu sich wird die Lösung aus dem Teppich gesaugt. Die Einwirkzeit ist also minimal. Bei starken Verschmutzungen sollte man daher (mit ausgeschaltetem Saugmotor und eingeschalteter Pumpe) erst mal etwas Reinigungslösung auftragen. Nach einigen Minuten Einwirkzeit kann dann auch hier gesaugt werden. Das muss man gegebenenfalls mehrfach wiederholen. Die transparente Abdeckung der Düse erlaubt ein genaues Beobachten des Einsaugprozesses, aber leider muss man sich dafür weit nach vorne beugen. Beim Praktiker-Gerät war die Saugdüse komplett transparent, was das Beobachten deutlich erleichterte, aber ich muss zugeben, dass ich das alles gar nicht so genau sehen wollte und auch heute nicht will. So ist es also beim Kärcher vollkommen in Ordnung.

Der Waschsauger lässt sich auch wie ein normaler Industriesauger benutzen, also ohne Waschfunktion. Dafür wird auch ein Staubsaugerbeutel mitgeliefert. Ich empfehle hier gleich die Anschaffung eines kleines Vorrates, die Papierfilterbeutel gibt es in jedem Baumarkt, der Kärcher-Produkte führt, denn die Saugleistung ist schon enorm und auch ein soooo großer Beutel ist irgendwann voll. Dass da einiges reingeht merkt man spätestens beim Entnehmen am Gewicht.

Will man nun nicht gleich das Dreifache an Euros für einen Kärcher der PUZZI-Klasse ausgeben, dann erhält man hier ein universelles Gerät zu einem angemessenen Preis. Ich würde das nicht schreiben, wenn ich nicht schon mit dem Praktiker-Gerät ein paar Jahre Erfahrung gesammelt hätte, das sich aber nach einer Handvoll an Einsätzen in seine Einzelteile auflöste und am Ende nur noch als normaler Sauger funktionierte.

Ich habe mich übrigens für das Teppich-Shampoo der Fa. Albatros entschieden, das ergiebig und wohlriechend nach Zitrone der Reinigungs-Lösung RM 519 von Kärcher in nichts nachsteht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tut prima was er soll!, 16. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Kärcher SE 4002 Waschsauger (Werkzeug)
Mag ja sein, dass Profigeräte noch viel besser reinigen, aber die sind auch zig fach teurer! Für den Privatgebrauch im Haushalt ist dieses Gerät eine prima Sache! Man spart die Logistik für den Gerätentleih, hat das Gerät immer zur Hand. Das Ergebnis finde ich auch besser als bei den Teppichshampooniergeräten z.B. aus der Drogerie; der Teppichboden ist auch schneller ganz trocken (Velours ca. 1 Stunde, Wolle (riecht auch etwas) ca. 2 Stunden).
Flecken: analog Waschen in der Waschmaschine: "normale" Flecken gehen prima raus, Spezialflecken müssen mit speziellem Fleckenentferner behandelt werden - macht man aber ohnehin, Sinn ist ja eher, eine unspezifische Grundverschmutzung incl. Normalflecken aus dem Teppich zu bekommen.
Gebrauch: Beim aller ersten Gebrauch sind die Steckverbindungen etwas schwergängig - jedenfalls für kleine Frauenhände. Danach aber kein Problem.
Für das Sprühextraktions-Saugen braucht man deutlich mehr Zeit als für normales Staubsaugen (1xsprühen (bei starker Verschmutzung), 1xSprühsaugen, 1xSprühsaugen nur mit Wasser (bedingt Wassertankwechsel), evtl. nochmal nachsaugen, damit es trockener wird), aber man macht das i.a. ja nicht so oft.
Lecks, Wasseraustritte oder dgl. habe ich nicht feststellen können - man muß halt das Schmutzwasser rechtzeitig leeren. Auch empfiehlt sich nach dem Sprühen das Gerät noch etwas nachlaufen zu lassen, damit kein Wasser in den Schläuchen mehr ist, das einem bei der Demontage entgegen kommen könnte.
Das Gerät stellt m. E. auch keinen Ersatz für einen normalen Staubsauger da, sondern ist eher ein Zusatzgerät, weil es z.B. relativ laut und groß ist.
Alles in allem: sehr empfehlenswertes Gerät!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fast ein guter Sauger, aber Kärcher-Service = Ungenügend, 30. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kärcher SE 4002 Waschsauger (Werkzeug)
Habe diese Sauger gekauft um unseren hellen Teppichboden wieder zu reinigen. Geräte ausgepackt, Test-Reiniger (von Kärcher) eingefüllt und angefangen zu reinigen, die vorhandene Flecken gingen auch gut raus, ABER sobald man beim saugen den Sauger etwas verkantet und nur mit leichtem Druck zieht, zieht man sich neuen schwarze Strich auf den Teppichboden. Der schwarze Kunststoff löst sich im Teppichboden. Diese sind auch nicht mit dem Reiniger weg zu bekommen.
Ein Anruf beim Kärcher-Service löst nur Schulterzucken, so ein Problem ist nicht bekannt, mehr nicht, ich soll eine Mail an Kärcher senden, das habe ich getan, mit Fotos und Seriennummer. Bis heute keine Antwort erhalten, auch keine Reaktion nach einer erneuten Anfrage. Dabei wäre eine Lösung wahrscheinlich gar nicht schwer. Aber die Reaktion, typisch schlechter Service: Gerät ist ja verkauft, nach mir die Sintflut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kärcher SE 4002 Waschsauger
EUR 204,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen